ARD

Beiträge zum Thema ARD

KulturSZ-Plus
Am Sonntagabend ist Claudia Michelsen (M., mit Madeleine Tanfal und Christian Kuchenbuch) als Ermittlerlin zu sehen. Am Samstag gastiert sie mit einem Marlene-Dietrich-Programm in Siegen.
2 Bilder

Claudia Michelsen im SZ-Interview vor Lesung im Lÿz
„Für die Einsamkeit entschieden“

la Siegen/Mainz/Berlin. Sie gehört zu den bekanntesten Gesichtern in der deutschen Film-, Fernseh- und Theaterszene: Claudia Michelsen, Grimme-Preisträgerin und ausgezeichnet mit der „Goldenen Kamera“. An diesem Sonntag löst sie als Kripo-Kommissarin Doreen Brasch in der „Polizeiruf-110“-Folge „Tod einer Toten“ (ARD) ihren zweiten Fall ohne Matthias Matschke als empathische Ermittlerin. Am Montag, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF das TV-Drama „Totgeschwiegen“, in dessen Mittelpunkt drei Jugendliche...

  • Siegen
  • 19.09.20
  • 253× gelesen
Kultur
Borchert (Christian Kohlund) und Dominique (Ina Paule Klink) setzen sich für Borcherts Patentocher Jenny ein, die unverschuldet in Schwierigkeiten geraten ist.  „Der Zürich-Krimi – Borchert und der Tote im See“, der im Milieu der albanischen Mafia angesiedelt war, lief am Donnerstagabend im Ersten.

TV-Kritik: „Der Zürich-Krimi: Borchert und der Tote im See“ (Das Erste)
Feine Zwischentöne mit Christian Kohlund

aww Frankfurt. „Der Zürich-Krimi“ mit dem Titel „Borchert und der Tote im See“ (Donnerstagabend, Das Erste) war ein ruhiger Vertreter – verglichen etwa mit dem packenden Geiseldrama „Borchert und die tödliche Falle“ aus derselben Reihe vor zwei Wochen. Der neueste Fall mit Christian Kohlund in der Titelrolle war im Milieu der albanischen Mafia angesiedelt, baute wenig auf Spannung oder darauf, die Handlung voranzutreiben, sondern vielmehr auf das erzählerische Moment, das feine Zwischentöne...

  • Siegen
  • 07.05.20
  • 244× gelesen
Kultur
Olga Lenski (Maria Simon, M.), Adam Raczek (Lucas Gregorowicz, r.) und ihr Kollege Wiktor Krol (Klaudiusz Kaufmann, l.) haben eine schwere Aufgabe – Szene aus der „Polizeiruf“-Folge „Heilig sollt ihr sein“ an diesemSontag im Ersten.

TV-Kritik: „Polizeiruf 110“ - „Heilig sollt ihr sein!“ (Das Erste)
(Zu) viele Ungereimtheiten

dee Frankfurt (Oder). Im deutsch-polnischen Kommissariat in Frankfurt an der Oder taten sich diesmal tiefe Gräben auf. Der „Polizeiruf 110“ mit dem Titel „Heilig sollt ihr sein!“ (Sonntag abend im Ersten) drehte sich um einen jungen religiösen Wunderheiler, der nach einer „unbefleckten Empfängnis“ per Kaiserschnitt einen „Jesus“ auf die Welt brachte, bevor die Mutter dann im OP verstarb. Dazu bekam der polnische Kommissar Besuch von seiner schwerkranken Mutter, die sich kurz vor dem Tod in...

  • Siegen
  • 03.05.20
  • 302× gelesen
Kultur
Carlo (Armin Rohde) füttert seine Schildkröte Adenauer. Und macht sich große Sorgen um sie ..

TV-Kritik: „Werkstatthelden mit Herz“ (Das Erste)
Tolle Schauspieler und ein Happy-End

gmz Duisburg. Gerade wenn die Story nicht so viel hergibt und sehr vorhersehbar ist, wie die der Komödie „Werkstatthelden mit Herz“ (Freitagabend im Ersten), dann zeigt sich die Qualität der Schauspieler. Das Aufgebot ist hervorragend in dieser klassischen Underdog-Komödie, in der die vom Leben Gebeutelten sich mit viel Herz und genauso viel Einsatz ihren Platz in ihrer kleinen, nicht heilen, aber ihrer eigenen Welt erkämpfen. Dass sie sich dafür einsetzen müssen, ist die Erkenntnis, die sich...

  • Siegen
  • 01.05.20
  • 286× gelesen
Kultur
Der Münchner Entbindungspfleger Toni (Leo Reisinger), frisch geschieden, bekommt es nicht nur mit beruflichen Herausforderungen zu tun. Sein Gefühlsleben wird vor allem von seiner Kollegin Luise (Wolke Hegenbarth) ordentlich durcheinandergebracht.

TV-Kritik: "Toni, männlich, Hebamme: Sündenbock"
Reisinger/Hegenbarth reißen's raus

la Frankfurt. Männer in Frauenbastionen, das Thema ist nicht neu, aber immer noch gut für eine Komödien-Reihe. Toni Hasler (Leo Reisinger) ist Geburtshelfer in „Toni, männlich, Hebamme“ (Freitagabend im Ersten), und man weiß nicht so ganz genau, worüber man mehr schmunzeln soll, über werdende Väter, die beim Schwangerschaftskursus mit der Trage vor dem Bauch die Hüften kreisen lassen, oder über Tonis besten Kumpel und WG-Genossen, den etwas tumben Franzl, der die „perfekte“ Frau sucht. Nicht zu...

  • Siegen
  • 17.04.20
  • 837× gelesen
Kultur
Das Erste zeigt 30 neue Folgen von „Die Tierärzte – Retter mit Herz“. Im Bild: Ein Kreislaufkollaps zwingt Wallach Airoso zu Boden. Stephanie Petersen lässt in der Praxis alles stehen und liegen, um dem Notfall-Patienten wieder auf die Beine zu helfen.

TV-Kritik: „Die Tierärzte – Retter mit Herz“ im Ersten
30 neue Folgen: Hund, Katze, Pferd beim Doktor

aww Hamburg. Kritische Situation bei „Die Tierärzte – Retter mit Herz“ im Ersten: Airoso ist ein Notfall! Der Wallach liegt vor der Tierarztpraxis in Seitenlage. Ärztin und Helferinnen müssen mit dem Schlimmsten rechnen. Und bei der Besitzerin wird deutlich: Tierleid ist auch Menschenleid! Beim Auftakt zu 30 neuen Folgen der ARD-Doku-Serie (Montag, 16.10 Uhr) konnte zum Glück und dank dem Können der Veterinärinnen allen vier Vierbeinern geholfen werden. Die Themen waren abwechslungsreich...

  • Siegen
  • 02.03.20
  • 674× gelesen
KulturSZ-Plus
Lächeln fürs Foto: Tierarzthelferin Jule Christiansen (Marleen Lohse), Tierarzt und Teilzeit-Polizist Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) und Polizistin Lona Vogt (Henny Reents, v. l.) wirkten in der melancholischen Episode „Nord bei Nordwest – Ein Killer und ein Halber“ selten so entspannt. Eigentlich nie, um genau zu sein.

TV-Kritik: „Nord bei Nordwest: Ein Killer und ein Halber“ im Ersten
Krimireihe mit Hinnerk Schönemann starker Quotenbringer

aww Hamburg. Es ist kein Wunder, dass „Nord bei Nordwest“ zum verlässlichen Quotenbringer avanciert ist. Mit ihrer Mischung aus Tiefgang, Spannung, einem Quäntchen Humor, Tieren, starken Darstellern und stimmungsvoller Ostsee-Kulisse bietet die NDR-Reihe alles, was der Zeitgeist vom melancholisch-nachdenklichen TV-Krimi aus deutschen Landen verlangt. „Der Usedom-Krimi“ mit Katrin Sass oder „Nord Nord Mord“ sind nach vergleichbaren Mustern gestrickt und ähnlich erfolgreich beim Publikum. „Nord...

  • Siegen
  • 30.01.20
  • 1.782× gelesen
KulturSZ-Plus
Die „WaPo Berlin“ hat am Dienstag im Ersten ihre Arbeit aufgenommen. Das Team (v. l.): Kriminaloberkommissaranwärterin Marlene Weber (Melina Borcherding), Kriminaloberkommissar Fahri Celik (Hassan Akkouch), Erste Kriminalhauptkommissarin und WaPo-Dienststellenleiterin Jasmin Sayed (Sesede Terziyan), Kriminalhauptkommissarin Paula Sprenger (Sarina Radomski) und Kriminalhauptkommissar Wolf Malletzke (Christoph Grunert).

TV-Kritik: „WaPo Berlin“ – Serienauftakt im Ersten
Saft- und kraftlos am ARD-Vorabend

aww Berlin/Potsdam. Einen saft- und kraftlosen Einstand hat die Vorabendserie „WaPo Berlin“ am Dienstag (18.50 Uhr) im Ersten hingelegt. Mit einer zähen Story, die vor allem im Mittelteil unter einem Einbruch im Erzähltempo litt. Wie flugs Kapitän Wolf (Christoph Grunert) – der neben der leicht nerdigen Marlene (Melina Borcherding) und der Berliner Schnauze Paula (Sarina Radomski) zu den Figuren mit schärferem Profil zählt – zu seinem Verdacht gegenüber dem Kollegen vom Diebstahl kam, wirkte...

  • Siegen
  • 28.01.20
  • 579× gelesen
KulturSZ-Plus
Tom (Uwe Ochsenknecht, l.) und Heinrich (Heiner Lauterbach) bei der Seebestattung im ARD-Film „Ihr letzter Wille kann mich mal!“.

TV-Kritik: „Ihr letzter Wille kann mich mal!“ im Ersten
Lauterbach und Ochsenknecht als alte „Männer“

la Frankfurt. Geteiltes Leid ist halbes Leid, heißt ein Sprichwort. Heiner Lauterbach als Staatsanwalt und Uwe Ochsenknecht als Globetrotter teilten sich in „Ihr letzter Wille kann mich mal!“ (Freitag, 20.15 Uhr, im Ersten) eine Ehefrau, ohne es zu wissen. Erst bei der Testaments-Eröffnung erfahren die beiden, dass sie Nebenbuhler sind. Zwei Männer in einer Schicksalsgemeinschaft, die darüber rätseln, ob sie den letzten Willen erfüllen sollen – eine Seebestattung in der Nordsee –, oder ob die...

  • Siegen
  • 24.01.20
  • 1.201× gelesen
KulturSZ-Plus
Was ist los? Dr. Chris Wegner (Simon Schwarz, r.) sucht das Gespräch mit Sören (Yuri Völsch).

„Wir haben alle das Land-Gen“
Simon Schwarz wieder in der "Eifelpraxis"

la Mainz. In der aktuellen Verfilmung des Rita-Falk-Bestsellers „Leberkäsjunkie“ ist er der Grantler Rudi Birkenberger, in der TV-Reihe „Die Eifelpraxis“ der sympathische Arzt Dr. Chris Wegner, der nach einem Unfall seit acht Jahren im Rollstuhl sitzt. Ein Schauspieler, zwei Erfolgsrollen des gebürtigen Wieners und Wahl-Berliners Simon Schwarz. So unterschiedlich die Rollen sind, haben beide doch etwas gemeinsam: Sie spielen auf dem Land mit seinen Typen und Figuren, die fast jeder kennt oder...

  • Siegen
  • 22.08.19
  • 684× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.