Armut

Beiträge zum Thema Armut

Lokales
Nicht alle Eltern können sich Gemüse leisten. Viele Kinder müssen den Reis pur essen. Dieses Erlebnis war der Anlass für die Littfelder, Hilfsangebote in die Wege zu leiten.
5 Bilder

Ehepaar Reinders unterstützt seit zehn Jahren
Das Elend in Myanmar lindern

nja Littfeld. Als Doris und Wolfram Reinders während ihres ersten Urlaubs in Myanmar, vormals Burma, eine Gruppe kleiner Kinder sahen, die sich allein von Reis ernährten, weil ihre Eltern sich kein Gemüse leisten konnten, waren sie tief berührt. „Das war ein Schlüsselerlebnis. Wir wussten ziemlich schnell: Hier möchten wir helfen“, sagt die heute 69-Jährige. Zehn Jahre ist diese Begegnung nun her. Aus einer anfänglich sporadischen Unterstützung wurde eine verlässliche Hilfe für Kinder, Kranke...

  • Kreuztal
  • 12.07.20
  • 209× gelesen
LokalesSZ-Plus
Susanna Bodenstein bei ihrer Arbeit im Sozialkaufhaus in Achenbach. Vor drei Wochen ist der Betrieb dort wieder aufgenommen worden, die Nachfrage für Bekleidung und Lebensmittel ist klar gestiegen.

Nachfrage deutlich gestiegen
Sozialkaufhaus schlägt neue Wege ein

juka Achenbach. Emsig laufen die Mitarbeiter durch den Dschungel von Kleiderständern. Hier wird eine Jacke auf den Bügel gehängt, dort wird ein T-Shirt bei der passenden Größe einsortiert. An diesem Morgen sind es Susanna Bodenstein und Günther Betsch, die im Sozialkaufhaus in Achenbach ihre Schicht verrichten. Neben den beiden ist auch eine Kundin im Laden, begutachtet die Pullover am Eingang ganz genau. Seit gut drei Wochen läuft der Betrieb an der Achenbacher Straße wieder annähernd normal,...

  • Siegen
  • 18.06.20
  • 157× gelesen
Lokales
Die Grafik zeigt, welche Bevölkerungsgruppen im Kreis am meisten von den Auswirkungen des Niedriglohnsektors betroffen sind. Grafik: DGB

DGB im Kreis Altenkirchen fordert Gegenmaßnahmen
Arm trotz Vollzeitbeschäftigung

sz Kreis Altenkirchen. Fast 4700 Menschen im Kreis Altenkirchen können trotz Vollzeitbeschäftigung nicht von ihrer Arbeit leben. Darauf weist der DGB-Kreisverband unter Berufung auf eine Studie des Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung (DIW) hin und fordert, dagegen anzugehen. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt sei statistisch betrachtet nach wie vor gut, vermeldet der DGB in seiner Pressemitteilung, doch die Statistik habe einen gravierenden Schönheitsfehler: Deutschland habe einen der...

  • Betzdorf
  • 11.07.19
  • 172× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.