Auf ein Bier mit

Beiträge zum Thema Auf ein Bier mit

LokalesSZ
Studiobesitzerin Mira Marino tätowiert seit 2016 und hat 2021 Fräulein Bell eröffnet.

AUF EINEN HUGO MIT
Tattookünstlerin Mira Marino

jw Siegen. Wenn Mira Marino zur Nadel greift, wird es kunstvoll. Mandalas, Florales, Maori-Style gehören zu ihren Steckenpferden. Beim Zeichnen kann sie ihre Kreativität ausleben, das Surren der Tätowiermaschine ist für sie das schönste Geräusch. Im Interview verrät sie, ob Schweinehaut wirklich der heilige Gral angehender Tätowierer ist und was Kunden nach dem Stechen vermeiden sollten. Wie wird man Tätowiererin? Und warum hast du dein eigenes Studio eröffnet?  Ich habe eine Ausbildung im...

  • Siegen
  • 18.05.22
LokalesSZ
Sylwia Buczek kann auf zahlreiche internationale Klettererfolge zurückblicken. Zehnmal gewann sie den Polish-Cup im Bouldern.

Auf einen grünen Tee mit Sylwia Buczek
Klettern prägt ihr ganzes Leben

cy Weidenau. Klettern ist für sie Freiheit. Mit 15 Jahren hat die aus Polen stammende Profikletterin ihre Leidenschaft fürs Klettern entdeckt. Insgesamt zehnmal konnte sie den Polish-Cup im Bouldern für sich entscheiden. Mittlerweile ist die Wahlsiegenerin fest in der lokalen Klettercommunity verankert. Die "Schlüsselstelle" ist ihr zweites Zuhause.  Sylwia, du kletterst jetzt schon dein halbes Leben. Wie ist die Liebe für den Sport entstanden?  Ich war ganz spontan mit meiner...

  • Siegen
  • 04.05.22
LokalesSZ
Für Stadtförster Jan Marc Heitze ist der Wald nicht nur Arbeitsplatz, sondern auch Ruheort.

Auf ein alkoholfreies Bier mit
Siegens Stadtförster Jan Marc Heitze

jw Siegen. Den grünsten Arbeitsplatz Siegens hat Stadtförster Jan Marc Heitze. Er kennt den 900 Hektar großen Forst im Stadtgebiet wie kaum ein Zweiter. Den Wald vor lauter Bäumen sehen? Für ihn kein Problem, sondern täglicher Arbeitsauftrag.  Wie wird man Stadtförster? Ich bin Forstingenieur, habe an der Fachhochschule in Göttingen Forstwirtschaft studiert. Bis 2012 war ich Förster bei Wald und Holz NRW. Dann bin ich zur Stadt Siegen gewechselt und seitdem für den Kommunalforst zuständig. Die...

  • Siegen
  • 27.04.22
LokalesSZ
Inga Hoffmann hat die Fragen für die Siegerland-Edition des Quizformats entwickelt.

Auf ein Bier mit
Siegerland-Quiz-Entwicklerin Inga Hoffmann

jw Siegen. Eine Westerwälderin, die in Frankfurt lebt und ein Quiz über das Siegerland entwickelt? Kann ja nur gut werden. Rund neun Monate beschäftigte sich Inga Hoffmann intensiv mit der Krönchenstadt und ihrem Umland. Dabei stieß sie auf Bekanntes und Besonderes. Wie ist die Idee hinter dem Quiz entstanden?  Der Grupello Verlag aus Düsseldorf bringt unter dem Motto "Heimat neu entdecken" bereits seit 2005 das "Quiz im Quadrat" heraus. Ich habe das Format einige Jahre als Lektorin betreut....

  • Siegen
  • 20.04.22
LokalesSZ
Die SZ traf Lucie Licht, Singer-/Songwriterin aus Freudenberg, zum Interview.
2 Bilder

AUF EIN BIER MIT
Sängerin und Songwriterin Lucie Licht

jw Siegen. "Ich breche aus, nichts hält mich auf. Ciao, Ciao!" singt Lucie Klichta alias Lucie Licht in einem ihrer Songs. "Ciao, Ciao!" hieß es auch 2012, als die Singer-/Songwriterin aus Freudenberg die Dorfidylle hinter sich ließ, um ihr Glück in Köln zu suchen. 2018 erschien ihr Debütalbum "Doppelt&Dreifach", seit Anfang April ist die EP „Facetten“ auf dem Markt. Ihr Markenzeichen sind der braune Lockenkopf und knalliger Pop mit auf den Punkt gebrachten Texten.   Was hat Peter Maffays...

  • Siegen
  • 14.04.22
LokalesSZ
Tim Lechthaler (30) ist Geschäftsführer des Bruchwerk-Theaters

Auf ein Bier mit
"Bruchwerk"-Geschäftsführer Tim Lechthaler

ap Siegen. Tim Lechthaler (30) ist Geschäftsführer des Bruchwerk-Theaters, früher Regieassistent, (Amateur-)Schauspieler und Workshopleiter des tollMut-Theaters. Bei einem eiskalten Erzquell sprach der gebürtige Siegener über Schauspielerei, Stereotypenrollen und seine ganz persönlichen Lieblingsstücke.  Tim, wie bist du zum Theater gekommen? ►Damals in der Oberstufe war ich im Literaturkurs, habe dann während meines Studiums auf Amateurebene angefangen und meine ersten Bühnenerfahrungen...

  • Siegen
  • 30.03.22
LokalesSZ
Hans-Werner Otto.
2 Bilder

AUF EIN NATURTRÜBES WEIZEN MIT
Windsurfing-Geschäftsführer Hans-Werner Otto

jw Siegen. Wenn er die Kraft der Wellen spüren und das salzige Meerwasser schmecken kann, ist Hans-Werner Otto in seinem Element. Seit mehr als 40 Jahren steht er regelmäßig auf dem Surfbrett und denkt noch lange nicht daran, das Segel an den Nagel zu hängen. Die Begeisterung für den Sport lebt er aber nicht nur in seiner Freizeit aus. Als Geschäftsführer von Windsurfing Siegerland in Weidenau berät er jeden Tag Brettsportbegeisterte, die je nach Jahreszeit raus aufs Wasser oder hoch hinaus auf...

  • Siegen
  • 16.03.22
LokalesSZ
Jule Hoffmann trifft man seit 20 Jahren immer wieder bei den Sportfreunden aus Siegen.

Auf ein Bier mit Jule Hoffmann
Sportfreunde-Siegen-Konstante liebt nicht nur den Fußball

tip Siegen. Wie das eben bei einem Fußballverein so ist: Spieler kommen und gehen, Trainer meistens nach einigen Jahren auch – zumindest im professionellen Bereich. Bei den Sportfreunden Siegen gibt es eine Konstante, die man im Umfeld des Leimbachstadions seit mehr als 20 Jahren immer wieder trifft. Juliane Hoffmann – von allen nur "Jule" genannt – hat dabei den Sprung vom Fan zum Mitarbeiter geschafft. Sie leitet die Geschäftsstelle der "Freunde". Neben ihrer Leidenschaft für den Fußball gibt...

  • Siegen
  • 09.03.22
LokalesSZ
Die SZ traf Michael Plügge auf einen Gin Tonic in der Siegener Musikbar "Schellack".

Auf einen Gin Tonic mit
DJ, Lehrer & Lokalpolitiker Michael Plügge

ap Siegen. Vor 30 Jahren hat Michael Plügge (50) angefangen, Musik zu machen. Was als spontane Urlaubsvertretung begann, wurde schnell zum Kult. Die freitäglichen Popscene-Partys im „Meyer“ wurden groß (ab)gefeiert. Doch 2009 war die fette Fete vorbei. Mit der SZ sprach der Musikliebhaber, der außerdem auch Lehrer und SPD-Kreistagsmitglied ist, über die Gründe und seine Zukunftsvisionen. Wieso hast du Ende 2009 deine DJ-Karriere (mehr oder weniger) beendet? Durch das Internet haben sich damals...

  • Siegen
  • 16.02.22
LokalesSZ
Lukas Federhen hat beruflich schon einiges angefangen.

Auf eine Fassbrause mit
Allrounder Lukas Federhen

schn Siegen. Lukas Federhen ist 27 und hat trotzdem schon einiges beruflich angefangen. Neben seinem Job beim Radio ist er als DJ unterwegs, betreibt ein Corona-Testzentrum und produziert Luxuszahncreme. Im Gespräch outet er sich als bekennender Fassbrause-Trinker.  Du bist Ur-Siegener.... ►Siegener? Jein, Siegerländer kannst du sagen.  Ich bin geboren in Burbach, habe in Wahlbach gewohnt und inzwischen in Obersdorf.  Ok, also schon herum gekommen. Was macht Siegen für dich aus? ►Ich würde das...

  • Siegen
  • 09.02.22
LokalesSZ
Wer einen spannenden und erfüllenden Berufsweg einschlagen will, der hat als Handwerker ganz klar beste Chancen.
2 Bilder

Stadtleben
Auf einen Kaffee mit Stefan Simon

schn Siegen. Stefan Simon ist Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd. Als "Zugereister" aus dem Sauerland hat er einen etwas anderen Blick auf Siegen und die Gegebenheiten vor Ort. Und natürlich hat er einen Blick auf das Handwerk, das in der heimischen Region traditionell eine starke Stellung hat und einen wichtigen Teil der Wirtschaftskraft ausmacht. Er ist überzeugt, wer einen spannenden und erfüllenden Berufsweg einschlagen will, der hat als Handwerker ganz klar beste...

  • Siegen
  • 02.02.22
LokalesSZ
Jessica Fuchs

Auf einen Cocktail mit
Bar-Managerin Jessica Fuchs

schn Siegen. Jessica Fuchs verantwortet mit 26 das „Monkey Business“ in Bürbach. Für den Job ist sie extra aus Berlin nach Siegen gezogen. Von der Hauptstadt aus gesehen ist Siegen echte Provinz, weit im Westen. Für Jessica, sie ist sofort beim „Du“, ist es ein Sprung zurück in die alte Heimat. Die gebürtige Siegenerin ist abenteuerlustig, sie hat sich einiges vorgenommen. Die Siegener Zeitung traf sich mit ihr auf einen schnellen Cocktail. Im Ritz Carlton gearbeitetMit 26 Jahren schon...

  • Siegen
  • 19.01.22
LokalesSZ
Auf einen Kaffee mit Hörakustikmeister Christian Brandes.

Auf einen Kaffee mit
Hörakustikmeister Christian Brandes

sabe Siegen. Wie ist es, wenn die Welt immer mehr verstummt? Darüber hat Hörakustikmeister Christian Brandes in „Wir alle“ geschrieben. Einem Buch, in dem Betroffene, Angehörige und auch Ärzte über die Krankheit Neurofibromatose Typ 2 (NF2) schreiben, eine erbliche Tumorerkrankung, die zur Taubheit führt und deren Hauptmerkmal das Vorkommen von gutartigen Hirntumoren ist, die sich beidseitig im Bereich der Hör- und Gleichgewichtsnerven entwickeln. Die SZ trifft den 56-Jährigen in seinem...

  • Siegen
  • 09.12.21
Lokales
Achim Scheen vom "Stadtkind".

Auf ein Bier mit
Achim Scheen vom "Stadtkind" Siegen

sabe Siegen. Das lange Frühstück, der schnelle Kaffee, die kommunikative Weinschorle. Irgendjemand sitzt immer im „Stadtkind“. Der Andrang auf sein kleines Areal in der Alten Poststraße sei nach dem Lockdown sogar mehr geworden, sagt der Mann, der den Menschen früher statt Selbstgebackenem und Deftigem die Post gebracht hat. Wird das so bleiben? Jetzt, Anfang Oktober, wo sich der Sommer aus dem Siegerland endgültig verabschiedet hat, fürchten sich viele Gastronomen vor den kalten Temperaturen,...

  • Siegen
  • 06.10.21
LokalesSZ
Thiemo Brinkmann

Auf ein Bier mit
Thiemo Brinkmann

sabe Siegen. Für ihn ist es das schönste Quartier Siegens: die Oberstadt. Thiemo Brinkmann ist der Vorsitzende der ISG, der Immobilien- und Standortgemeinschaft Oberstadt. Ein Verein, der seinen Zweck in der Aufwertung der Oberstadt als städtisches Zentrum sieht. Gemeinsam mit Immobilieneigentümern und gewerblichen Nutzern der Stadt, kurz gesagt mit allen, die an einer lebendigen Oberstadt interessiert sind, will der Verein eine Lobby stellen, die Leerständen und Leblosigkeit den Kampf ansagt....

  • Siegen
  • 15.09.21
Lokales
Sebastian Keller ist ein echter Siegerländer Jung, auch wenn er sich nicht fürs Bierbrauen, sondern für den Weg als Winzer entschieden hat.

AUF EINEN WEIN mit...
Sebastian Keller

kalle Siegen/Mallorca. Am liebsten bewegt er sich zwischen alten, wurzelechten Reben bei mallorquinischen Temperaturen. Trotzdem ist Sebastian Keller ein echter Siegerländer Jung, auch wenn er sich nicht fürs Bierbrauen, sondern für den Weg als Winzer entschieden hat. Und den ist der heute 39-Jährige weit gegangen. Sogar bis ins Ausland. Mit 21 Jahren legte er seinen ersten Weinberg in Mallorca an. Und zwar mit Erfolg. Viele Fachmedien lobten seine Arbeit in den Weinbergen, seine Nase für den...

  • Siegen
  • 26.08.21
LokalesSZ
Lou Lettow
2 Bilder

Auf ein Bier mit
Lou Lettow

sabe Siegen. Sie singt seit sie ein Kind ist, im Sommer sogar auf Hochzeiten. Eigentlich gehört ihr Herz aber dem Rap, dem R’n’B, dem Hip-Hop. Louisa Lettow aka Lou Lettow aus Geisweid ist Newcomerin in der Szene, bringt bald ihre zweite Solo E.P. „Mache Feuer“ an den Start. Sechs Frische Songs, die viel über die Liebe und Herzschmerz erzählen. Der SZ erzählt sie, wieviel Persönlichkeit in ihren Liedern steckt, was Siegen damit zu tun hat und warum sie aus Köln wieder zurück in ihre Heimatstadt...

  • Siegen
  • 17.08.21
Lokales
Reinhard Quast rät auch heute noch zur eigenen Immobilie. Das "Betongold" habe nichts von seinerAnziehungskraft verloren.

AUF EIN BIER mit...
Unternehmer Reinhard Quast

kalle Siegen. Reinhard Quast (63) war viele Jahrzehnte Sprecher des Vorstandes der Otto Quast Bau AG in Siegen. Das Bauunternehmen wurde 1945 von Otto Quast in einer kleinen Küche in seiner Wohnung gegründet. Die ersten Mitarbeiter waren seine drei Söhne, die aus dem 2. Weltkrieg zurück in die Heimat kamen. Heute hat das Unternehmen 650 Mitarbeiter und wird von seinem Sohn Sebastian geführt. Reinhard Quast ist seit 2018 ehrenamtlicher Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes mit...

  • Siegen
  • 10.08.21
Lokales
Dennis Henkel, freut sich immer, die frische Luft des Siegerlands zu atmen.

AUF EIN BIER mit...
Dennis Henkel von "MOANET"

sabe Siegen. Wenn in München einer „Moanet“ trägt, dann läuft mit ihm ein Stückchen Siegerland-Identität durch die Straßen. Denn der Schriftzug stammt aus dem „Sejerlänner Platt“, heißt soviel wie „bestimmt nicht.“ Dennis Henkel machte daraus an einem Kneipenabend eine Ableitung. Er wollte eine Modemarke erschaffen, die „bestimmt nicht“ für den Standard stehen sollte. Heute ist daraus eine urbane Streetwear-Marke gewachsen, die den Spagat zwischen Trend und Tradition schafft, die mit Mundart...

  • Siegen
  • 03.08.21
Lokales
Am Häusling hielt und hält sich Landrat Andreas Müller gerne auf. Für ihn ist es einer seiner Lieblingsorte.

AUF EIN BIER mit...
Landrat Andreas Müller

sabe Siegen. Oben am Häusling gibt es zwischen den rauschigen Laubbäumen eine Bank mit Blick über die Stadt. Hier hat Landrat Andreas Müller früher, als er hier noch vis à vis in seiner Wohnung in der Melanchthonstraße wohnte, oft gesessen. Auch heute noch verbindet er viel mit dem „schönsten Aussichtspunkt über Siegen.“ Herr Müller, wir sitzen hier gerade an ihrem Lieblingsplatz. Was verbinden Sie mit diesem Ort? Ich habe hier am Häusling ja fünf Jahre gelebt. Direkt nach meiner kleinen...

  • Siegen
  • 27.07.21
Lokales
Jan Klappert freut sich schon auf die diesjährige Ausgabe von MittwochsIn. Auch wenn die in anderer Form stattfinden wird als in den vergangenen Jahren.

AUF EIN BIER mit...
Eventmanager Jan Klappert

sabe Siegen. Der Siegener Weihnachtsmarkt, „MittwochSIn“ am unteren Schloss, das „Bim Käs“ in Geisweid. Jan Klappert liebt es, in Siegen „was los zu machen“, er ist nicht nur Gastronom, sondern mit seinen „Krönchen Events“ auch Veranstaltungsorganisator aus Leidenschaft. Mit der Pandemie blieb ihm weder das Eine noch das Andere. Jetzt kommen mit den niedrigen Inzidenzen das erste Mal seit über einem Jahr wieder Menschen zum Feiern auf den Schlossplatz. Klappert und sein Team haben alles...

  • Siegen
  • 20.07.21
Lokales
Antje Schmidt-Classen unterstützt seit rund 40 Jahren Familien im rumänischen Siebenbürgen, gründete den Verein „Paten des Taubstummenheims Hermannstadt“.

AUF EIN BIER mit...
Antje Schmidt-Classen

kalle Siegen. Schon seit Anfang der 80er-Jahre greift sie Familien im rumänischen Siebenbürgen unter die Arme: Antje Schmidt-Classen, ehemalige Siegener Grundschullehrerin, kann sich gut an die Jahre erinnern, als viele Rumänen ihrem Land den Rücken kehrten, weil sie keine Zukunft für ihre Kinder sahen, an die schlechte Versorgungslage unter dem damaligen Diktator Nicolae Ceausescu. Und daran, dass die Lebensbedingungen auch nach dem Niedergang Ceausescus im Balkanstaat kaum besser wurden....

  • Siegen
  • 13.07.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.