Ausbau

Beiträge zum Thema Ausbau

LokalesSZ
Im Sommer startet der Landesbetrieb Straßen NRW mit einer zweijährigen Baumaßnahme: Das Stück der Bundesstraße 62 vom Puderbacher Kreisel bis nach Niederlaasphe wird erneuert.

Puderbacher Kreisel bis Niederlaasphe
Vollausbau der B62

howe Bad Laasphe. Mit dem Ratsbeschluss, einen Vollausbau der Bundesstraße 62 in der Ortsdurchfahrt von Bad Laasphe abzulehnen, hat die Kommunalpolitik die weiteren Planungen für eine Erneuerung der innerörtlichen Trasse auf Eis gelegt. Vom Puderbacher Kreisel bis Niederlaasphe Die SZ erfuhr nun vom Landesbetrieb Straßen NRW die Sicht auf’s Ganze. „Der Umbau der Ortsdurchfahrt ist nur gemeinsam mit der Stadt und ihren Bürgern realisierbar“, erläutert Projektleiter Johannes Müller. 2019 und 2020...

  • Bad Laasphe
  • 10.01.22
LokalesSZ
Die schmale Banfer Anwohnerstraße „Oberer Feldhain“ kann nur mit einem Fahrzeug angefahren werden. Drehen ist hier nicht möglich, Fahrzeuge müssen rückwärts ausfahren.

Oberer Feldhain in Banfe
Ortsvorsteher ärgert sich über Ergebnis des Gutachtens

howe Banfe. Mit Verlaub: Der Obere Feldhain in Banfe ist eine Anliegerstraße, an der man heutzutage gar nicht wohnen wollte. Die Grundstücke stehen am steilen Hang, die Wiesen der Leute sind nur beschwerlich mit dem Rasenmäher oder der Sense zu bearbeiten. Ganz zu schweigen vom Erreichen der Häuser: Etliche Stufen müssen erst hinauf gekraxelt werden, um an die Haustüren zu gelangen. Die Zufahrten mit dem Pkw sind derart eng, dass die Leute geradeaus den Oberen Feldhain anfahren und rückwärts...

  • Bad Laasphe
  • 22.10.21
Lokales
Das größte Pfund der Radfahrer-Region Wittgenstein ist zweifelsohne die Landschaft. Davon schwärmte jedenfalls am Dienstagabend der Planer aus der Ruhrgebietsstadt Dortmund.

Erste Ergebnisse des Radwegekonzepts
„Ihre Landschaft ist traumhaft“

howe Bad Laasphe. Die Zahl erschlägt einen, würde man das Ziel wirklich umsetzen: Für Bad Berleburg und Bad Laasphe macht die Planersocietät Dortmund nach Analyse der Radwege jeweils 44 Kilometer Radwege-Strecke aus, die neu gebaut werden müsste. Für Erndtebrück sind es nochmal 31 Kilometer Neubau-Radwege. „In der Summe sind wir damit im dreistelligen Millionenbereich, wenn man eine neue Infrastruktur bauen würde“, wusste Johannes Pickert vom Planungsbüro dem Zweckverband Region Wittgenstein in...

  • Bad Laasphe
  • 02.06.21
LokalesSZ
Am Haupt- und Heimatstandort der Firma Derschlag in der Herrenwiese wird eine im Süden bestehende Halle erweitert.
2 Bilder

Vier Millionen Euro investiert
Derschlag erweitert seinen Hauptstandort

ako Bad Berleburg. Das Familienunternehmen Derschlag investiert in seinen Heimat- und Hauptstandort Bad Berleburg. Vier Millionen Euro steckt die Firma in den Ausbau ihrer Produktionsstätte und wappnet sich damit für die technischen und logistischen Aufgaben der Zukunft. In den kommenden Monaten wird der Stammsitz in der Herrenwiese, wo 40 Beschäftigte tätig sind, zur Großbaustelle. Sowohl ein Anbau an der Bestandshalle im südlichen Teil als auch eine größere Erweiterung an der nördlichen...

  • Bad Berleburg
  • 13.03.21
LokalesSZ
Die Kurhessenbahn investiert mehrere Millionen Euro in das Schienennetz. Davon profitiert auch Siegen-Wittgenstein: In Saßmannshausen soll ein Kreuzungsbahnhof gebaut werden, aber sicher nicht beim Bahnhof. Der ist in Privatbesitz.

Hohe Investitionen auch auf der Verbindung Marburg-Siegen
Millionen fließen in die Bahnstrecke

sz Saßmannshausen. Mehrere Millionen Euro sollen in den kommenden Jahren in das Schienennetz der Kurhessenbahn investiert werden, davon profitiert auch der Kreis Siegen-Wittgenstein. Dieser Tage stellten Vertreter von Kurhessenbahn, den Kreisen Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg, des hessischen Verkehrsministeriums und der Verkehrsverbünde in Wetter-Todenhausen die Pläne vor. Dabei wird auch der Schienenverkehr in Siegen-Wittgenstein tangiert. Konkret sollen mehrere Projekte die Bahn...

  • Bad Laasphe
  • 11.10.20
LokalesSZ
Auf dem Schulhof der Grundschule in Niederlaasphe soll künftig ein Container stehen. Dieser soll als Erweiterung für den OGS-Betrieb am Teilstandort der Grundschule Bad Laasphe dienen.

Was ist draus geworden?
OGS-Erweiterung lässt auf sich warten

tika Niederlaasphe. Im Haushalt 2018 war sie vorgesehen, im Haushalt 2019 ebenfalls – und auch in diesem Jahr ist die Erweiterung des OGS-Standortes Niederlaasphe geplant gewesen. Der Teilstandort der Grundschule Bad Laasphe benötigt dringend eine Erweiterung, der Bedarf an dem Angebot war in den vergangenen Jahren immer weiter gewachsen. Insgesamt 100 000 Euro hatte die Stadt Bad Laasphe dafür im Plan für die sogenannte investive Maßnahme vorgesehen, der Rat hatte die Maßnahme abgesegnet –...

  • Bad Laasphe
  • 31.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.