Ausgewanderte Wittgensteiner

Beiträge zum Thema Ausgewanderte Wittgensteiner

LokalesSZ
Für die aus Rückershausen stammende Anke Rothenpieler, die seit vielen Jahren in der Schweiz lebt, hat eine vorweihnachtliche Wanderung, auf der auch dieses Bild entstanden ist, schon Tradition. Mit im Rucksack hat sie dann immer einen Panettone.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Nach dem Nusslikör folgt im Tessin die Mitternachtsmesse

bw Miglieglia/Rückershausen. Viele Wittgensteiner Auswanderer müssen in diesem Jahr wohl oder übel auf die Heimreise verzichten – Corona hat weltweit für Schrecken gesorgt, Flugreisen sind schwierig. Anke Rothenpieler hatte es aus zwei Gründen einfacher, in ihren Heimatort Rückershausen zu ihrer Familie zu fahren. Zum einen ist es aus der Schweiz, wo sie seit vielen Jahren lebt, nicht ganz so weit nach Wittgenstein, wie es aus Übersee der Fall wäre. Zum anderen jedoch ist die 48-Jährige in der...

  • Bad Laasphe
  • 27.12.20
  • 683× gelesen
LokalesSZ
Die Rüppershäuserin Claudia Dörr hat es mit ihrem Mann und den beiden Töchtern nach Zürich verschlagen. Aus der Schweiz wollen sie auch nicht mehr fort.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
In der Schweiz ist Skifahren erlaubt

bw Zürich/Rüppershausen. Trotz Corona haben sich die Schweizer ihre Freiheit und Selbstbestimmung bewahrt. „Das ist das, was die Schweiz für uns auch ausmacht“, verrät Claudia Dörr. Die Rüppershäuserin lebt seit vier Jahren mit ihrer Familie in Zürich. Ihr Mann bekam 2016 das Angebot, als Steuerberater in die Schweiz zu gehen. Die Gymnasiallehrerin und die beiden Töchter kamen selbstredend mit und für die Familie steht heute längst fest: „Wir möchten gerne dauerhaft bleiben, in den vergangenen...

  • Bad Laasphe
  • 22.12.20
  • 353× gelesen
LokalesSZ
Trotz Weihnachtsmütze kommt bei Jenny Wolzenburg in diesem Jahr keine Weihnachtsstimmung auf. Das liegt aber nicht an Corona, sondern eher am Hochsommer in Australien. Die Rückershäuserin ist seit anderthalb Jahren auf Abenteuerreise.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
In Brisbane kommt bei Jenny Wolzenburg keine Weihnachtsstimmung auf

bw Brisbane/Rückershausen. Als noch niemand das Wörtchen Corona kannte, packte Jenny Wolzenburg aus Rückershausen die Abenteuerlust. Als sie vor anderthalb Jahren ihre Ausbildung abgeschlossen hatte, zog es sie in die weite Welt hinaus. „Ich hatte immer schon diesen Drang und die Neugier, die Welt mit meinen eigenen Augen zu entdecken“, erzählt die heute 22-Jährige. Nach den ersten Stationen Singapur und Bali blieb sie über ein Jahr lang in Neuseeland. Dort hat sie alle möglichen Jobs...

  • Bad Laasphe
  • 21.12.20
  • 2.153× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.