Ausgrabung

Beiträge zum Thema Ausgrabung

Themenwelten
Das antike Theater von Dodona.
30 Bilder

Im Norden Griechenlands: Ioannina (Update: Fotoserie Athen)
Zwischen Tradition und Moderne

nja Ioannina.  Tradition und Moderne, eine multikulturelle Historie und der Aufbruch ins Morgen: All das vereint das pulsierende Universitätsstädtchen Ioannina, die Hauptstadt der griechischen Provinz Epirus. Zu den rund 110 000 Einwohnern gesellen sich mittlerweile ca. 20 000 Studenten in dieser auf 480 Metern Höhe gelegenen Stadt am Ufer des vor rund 23 0000 Jahren entstandenen Sees Pamvotida. Ioannina mit seiner Altstadt, seinen vielen steinernen (und silbergeschmiedeten) Zeitzeugen, ist...

  • Siegen
  • 08.09.20
  • 401× gelesen
LokalesSZ-Plus
A 1 könnte auf die alte Zuwegung hindeuten, A 2 auf  die Außenmauer der  Vorburg, A 3 auf die Außenmauer  der Vorburg samt Turm, A 4 auf eine Steinmauer im Erdwall. An den rot markierten Stellen werden die Marburger Archäologen   im Sommer den Baubestand reinigen (4 bis 6) und kleine Testgrabungen (1 bis 3) durchführen.
3 Bilder

Ginsburg: Bald wird gebuddelt
Hinweise auf Gruben und Turm

sz/nja Grund.  „Anthropogene Störungen“ – das klingt irgendwie unangenehm. Im Falle der archäologischen Untersuchungen im Umfeld der Ruine Ginsburg oberhalb von Grund aber deuten sie darauf hin, dass sich tatsächlich im Erdreich Anzeichen darauf finden lassen, dass die mittelalterliche Wehranlage einst größeren Umfangs war als es die sichtbaren steinernen Zeugen vor Augen führen. Im Bereich der Ginsburg und der Wüstung Wegebach/Antoniuskapelle haben sich konkrete Hinweise auf archäologische...

  • Siegen
  • 08.07.20
  • 809× gelesen
LokalesSZ-Plus
Eine Gruppe der SGV-Abteilung Siegtal-Mudersbach war gestern zur Ausgrabungsstätte im Dreiborntal gewandert. Hier erhielten sie vom Vorsitzenden Dr. Walter Hahn etliche
Hintergrundinformationen.

Öffnung doch erst 2021
Zusätzliche Bauarbeiten am "Gerhardsseifen"

thor Niederschelden/Mudersbach. Was sind bei einer Geschichte von rund 2500 Jahren schon ein paar Monate? Die europaweit bedeutende Ausgrabungsstätte „Gerhardsseifen“ im Dreiborntal an der Landesgrenze in Niederschelden wird nun doch erst im nächsten Jahr eröffnet. Eigentlich war die dies für den Herbst geplant, daraus wird wohl das Frühjahr 2021. Die Verschiebung des Termins liegt natürlich auch an der Pandemie, die die Arbeit der Restauratoren und Archäologen erheblich beeinträchtigt hat –...

  • Siegen
  • 24.06.20
  • 129× gelesen
Lokales
Vor sieben Jahren entstand dieses Foto bei den Ausgrabungen im Giebelwald. Nun wird hier ein international bedeutendes Kulturdenkmal zugänglich gemacht.

Finanzierung im Lot
„Platzweg“ am Gerhardsseifen

ihm Siegen/Niederschelden. Bei Bauprojekten der öffentlichen Hand schlagen die Auftraggeber derzeit regelmäßig vor Entsetzen die Hände überm Kopf zusammen: Preissteigerungen überall, Angebote scheinbar ohne Limit nach oben. Umso erfreulicher war das, was Christian Weber, der stellv. Vorsitzende des Vereins „Ein Siegerländer Tal“, am Montagabend im Kulturausschuss berichtete. Beim Bau des Schutzbaus an der Ausgrabungsstätte Gerhardsseifen in Niederschelden lägen die Ausschreibungsergebnisse...

  • Siegen
  • 17.06.19
  • 373× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.