Ausschuss

Beiträge zum Thema Ausschuss

LokalesSZ
Die Kreuzkapelle soll durch die geplante Bebauung an der Finkenstraße nicht beeinträchtigt werden.

Seit Jahrhunderten ein Wahrzeichen
Neue Bebauung soll Kreuzkapelle nicht beeinträchtigen

mku Olpe. Die Kreuzkapelle Am Bratzkopf gehört seit Jahrhunderten zu den Wahrzeichen Olpes, steht seit 1988 unter Denkmalschutz. Nun ist das Gebäude indirekt Teil der Planungen für die Neugestaltung des Areals rund um den alten Bahnhof geworden. Weil die Bebauung näher an das Gotteshaus heranrückt. Beeinträchtigungen des Denkmals sollen minimiert werden Einstimmig mit wenigen Enthaltungen hat der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung dem Planentwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 54...

  • Kreis Olpe
  • 22.06.22
LokalesSZ
Bis hier alles einmal entschieden und umgesetzt ist, wird noch mancher Monat vergehen.

Bauausschuss Olpe
Enthaltung beim Bürgerhaus-Entscheid

mku Olpe. Bei drei Enthaltungen hat der Olper Bauausschuss am Mittwoch den ersten Vorentwurf für das Bürgerhaus und dessen weitere Ausarbeitung genehmigt. Vorgestellt wurde eine Präsentation, die im Rahmen des 7. Arbeitskreises am 9. Mai besprochen und weitere Änderungen erfahren hatte. Während es allerdings in der Verwaltungsvorlage dazu heißt, „Dort erfuhr die geänderte Planung breite Zustimmung. Im Zuge der Diskussion wurden zu wesentlichen Fragen für die weitere Planungsarbeit...

  • Kreis Olpe
  • 18.06.22
LokalesSZ
Von der Autobahnunterführung aus gesehen, soll der Feuerwehrhaus-Neubau links von der Siegener Straße entstehen - in etwa in Höhe der Fahrzeuge.
2 Bilder

"Wir warten sehnlichst"
Gemeinde startet Planverfahren für Feuerwehr-Neubau

hobö Wenden/Hünsborn. Die Feuerwehr in Hünsborn soll ein neues Zuhause erhalten. Einen weiteren Schritt hin zu diesem Ziel setzte am Mittwoch der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Wenden. Denn er fasste einstimmig den sogenannten Aufstellungsbeschluss, um das Verfahren zu starten, mit dem die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines neuen Standortes für die Feuerwehr-Einheit Hünsborn geschaffen werden.  Nun sollen Fakten geschaffen werden Das Planungsziel leitet sich...

  • Wenden
  • 25.03.22
LokalesSZ
Der Parkplatz am ehemaligen Hützemerter Bahnhof soll nicht nur klimaresilient, sondern auch attraktiver werden.

Umbau von zwei Parkplätzen
Lob für erfolgreiche Zuschuss-Suche

win Drolshagen/Hützemert. Der von der Stadtverwaltung erstellte Ausbauplan der beiden Parkplätze "Vorm Bahnhof" in Hützemert und "Breite Wiese" in Drolshagen stieß in der Kommunalpolitik regelrecht auf Euphorie, zumal Bürgermeister Uli Berghof (CDU) dem Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt am Dienstag noch mit auf den Weg gab: "Wir waren erst von einer Förderquote von 80 Prozent ausgegangen, bekommen aber jetzt 100." Andreas Wigger (CDU) fand: "Beide tragen sicherlich zur Attraktivität...

  • Drolshagen
  • 18.03.22
LokalesSZ
Das Stadtbad in Drolshagen: Schon länger wird über die nötige Sanierung bzw. den Neubau diskutiert.

Verwaltung soll Konzept entwickeln
Wie geht es mit dem Stadtbad weiter?

win Drolshagen. Der wichtigste Punkt in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt war am Dienstag der letzte auf der Tagesordnung, und er war kurzfristig in die Agenda aufgenommen worden: die Zukunft des Stadtbades. Denn aufgrund der von einem beauftragten Fachbüro vorgelegten Zahlen (die SZ berichtete) waren die Mitglieder der beiden Fachausschüsse in einer gemeinsamen Sitzung übereingekommen, dass es ein “Weiter so” nicht geben kann - weder eine Sanierung des Bestands-Bades...

  • Drolshagen
  • 16.03.22
LokalesSZ
Die marode Container-Wohnanlage "In der Wünne" soll möglichst rasch ersetzt werden. Dies könnte das erste Projekt einer zu gründenden Genossenschaft werden.

"Wohnraum.Drolshagen"
Zweite Genossenschaft in Planung

win Drolshagen. Noch ist die gerade gegründete Genossenschaft "Land.Leben.Drolshagen." von Stadt, Projektgesellschaft "Pyramis" und Sparkasse nicht aktiv, da plant die Rosestadt eine zweite. Während die gerade aus der Taufe gehobene Genossenschaft dafür sorgen soll, dass die einheimische Bevölkerung bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung gestellt bekommt, soll "Wohnraum.Drolshagen." sicherstellen, dass Menschen, die auf Zeit in Drolshagen leben, menschenwürdige Unterkünfte bekommen. Es geht um...

  • Drolshagen
  • 11.03.22
LokalesSZ
Was in Siegen noch anlaufen soll, sorgt im Kreis Olpe bei Eltern für Ärger.

''Lollitests'' in Kindergärten
Labor lehnt Rückstellproben ab

win Olpe/Siegen. Während in Siegen über die Einführung von "Lollitests" in Kindergärten vor deren Start heftig debattiert wird, testen die Kindertagesstätten im Kreis Olpe bereits seit Januar zweimal wöchentlich die Kinder und die Belegschaft mit besagten PCR-Pooltests, und zwar genau analog zu dem in Siegen vorgesehenen Verfahren, also ohne die in den Schulen anfangs praktizierten Rückstellproben. Mutter wendet sich an den Kreis Und das sorgt bei vielen Eltern für Ärger. Eine Mutter hatte...

  • Kreis Olpe
  • 22.02.22
LokalesSZ
Das Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Drolshagen wurde aktualisiert und wird erneut für einen Monat ausgelegt.

Stadtentwicklung Drolshagen
Einzelhandelskonzept wird neu ausgelegt

mari Drolshagen. In der Sitzung des Ausschusses Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Drolshagen wurde am Dienstagabend infolge einer Aktualisierung die erneute öffentliche Auslegung des Einzelhandels- und Zentrenkonzepts bestimmt. Fachausschuss stimmt Aktualisierung zu Zum Hintergrund: In der Sitzung vom 3. Dezember 2020 hat der Rat der Rosestadt beschlossen, die Öffentlichkeit, Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange an der Aktualisierung des Konzeptes zu beteiligen. Seitens der...

  • Drolshagen
  • 26.01.22
LokalesSZ
Wegen der Pandemie sind die Nutzerzahlen der Busse stark eingebrochen. Ob sie überhaupt wieder auf das Niveau von vor Corona steigen? Fraglich, meint Jörg Niemann vom Beratungsunternehmen Rödl.

ÖPNV wird in Zukunft jährlich Millionen von Euro benötigen
„Schwarze Null“ ist Geschichte

win Olpe. Was anderswo schon seit Jahrzehnten üblich ist, wird nun auch im Kreis Olpe Realität: Der öffentliche Personennahverkehr wird auch ganz offiziell zum Zuschussgeschäft. Am Donnerstag fand eine Sondersitzung des Ausschusses für Umwelt und Kreisentwicklung statt, in dessen Rahmen es ausschließlich um die Zukunft des ÖPNV im Kreis ging. Die Ausgangslage ist kompliziert, und Jörg Niemann vom Beratungsunternehmen Rödl und Partner holte weit aus, um die Ausschussmitglieder auf den aktuellen...

  • Stadt Olpe
  • 24.09.21
LokalesSZ
In Olpe lagern die Fachausschüsse der Stadtverordnetenversammlung einen großen Anteil ihrer Arbeit in Arbeitskreise aus – diese tagen hinter verschlossener Tür, und auch die Inhalte bleiben der Öffentlichkeit verborgen.

Antrag der Grünen abgelehnt
Arbeitskreise bleiben ein Geheimnis

win Olpe. Es ist so etwas wie eine Olper Spezialität: Seit einigen Jahren „lagern“ die Fachausschüsse der Stadtverordnetenversammlung einen erheblichen Anteil ihrer Arbeit in Arbeitskreise aus. So wurden die wesentlichen Beratungen, die zur Entscheidung für einen Rathausneubau führten, in einem solchen Arbeitskreis vollzogen, ebenso die für das geplante Stadtmuseum. Mit einer entscheidenden Folge für die Öffentlichkeit, denn anders als die Ausschüsse tagen besagte Arbeitskreise hinter...

  • Stadt Olpe
  • 09.09.21
Lokales
Dieter Karrasch geht in den Ruhestand und verlässt damit auch den Wendener Ausschuss für Bildung und Soziales.

Dieter Karrasch aus Ausschuss verabschiedet
"Ich vermisse Sie jetzt schon"

yve Wenden. „Eine Veranstaltung beginnt man, wenn sie pädagogisch wertvoll organisiert ist, immer mit einem positiven Zeichen – mit einem Eisbrecher. Damit alle Lernenden und alle Teilnehmenden dann auch engagiert in den Stoff einsteigen könnten. „Mein Eisbrecher heißt heute Dieter Karrasch“, blickt Vorsitzende Catrin Stockhecke-Meister im Wendener Ausschuss für Bildung und Soziales in Richtung des stellv. Schulleiters der Gesamtschule, der zum Ende des nur noch kurzen Schuljahres in den...

  • Wenden
  • 25.06.21
Lokales
Der Verzicht auf neue Gebäude sei in erster Linie ein wirtschaftlich geschuldeter Kompromiss.

„Reale und machbare Gestaltung“
An- und Umbauten an allen Grundschulstandorten

yve Wenden. Die Grundschulen in der Gemeinde Wenden sind unter die Lupe genommen worden. An allen Standorten sind teils umfangreiche An- und Umbaumaßnahmen erforderlich. Die konzeptionellen Vorüberlegungen liegen auf dem Tisch, die sogenannte „Phase 0“ ist eingetreten, eine Weichenstellung für den Planungs- und Bauprozess. Mit der Erarbeitung ist das Büro „gpe“ aus Meschede beauftragt worden, unterstützt dabei von einem Arbeitskreis aus Mitgliedern des Gemeinderates, den Schulleitungen und...

  • Wenden
  • 23.06.21
Lokales
Der Vorschlag der Wendener Grünen nach einem eingezäunten Platz für den Auslauf von Hunden stößt weder bei der Verwaltung noch den übrigen Fraktionen auf viel Zustimmung.

Standort-Vorschlag gestrichen
Keine Gegenliebe für Hundeauslaufplatz

win Wenden/Möllmicke. Nur wenig Begeisterung riefen die Wendener Grünen im Haupt- und Finanzausschuss mit einem Antrag hervor, einen Platz für den Auslauf von Hunden einzurichten. Fraktionschef Elmar Holterhof erklärte, seine Fraktion sei „von Hundebesitzern mehrfach angesprochen worden“, dass ein solcher Platz Sinn habe. Er könne nachvollziehen, wenn der ursprüngliche Grünen-Vorschlag, einen solchen Platz im Wendebachtal anzulegen, „als zu sensibel gesehen wird“. Daher könnten die Grünen den...

  • Wenden
  • 23.06.21
LokalesSZ
Bei der Präsentation dieses Modells wies Planer Ralf Schmitz ausdrücklich darauf hin, dass es nur die Kubatur des Neubaus deutlichmache. Die Fassadengestaltung werde eigens diskutiert. Die hier dargestellte Variante 3 ist der UCW deutlich zu groß; die Variante 4 würde aus den vier linken Fassadenabschnitten ohne den hellgrau dargestellten rechten Teil bestehen.

Maximale Parkhaus-Lösung findet Zustimmung
Mehrheit für den "großen Klotz"

win Olpe. Der Bau einer Parkpalette am Olper Freizeitbad war am Donnerstag der am intensivsten diskutierte Tagesordnungspunkt im Olper Bauausschuss. Planer Ralf Schmitz („genau wie der Comedian“) vom Büro AMP aus Bonn trug zunächst detailliert vor, was in der ausführlichen Vorlage zu lesen war. Vier Varianten seien überprüft worden, von denen die ersten beiden nicht umzusetzen seien, weil der Ruhrverband die mit diesen Lösungen verbundenen Eingriffe in das Regenüberlaufbecken ablehne, auf dem...

  • Stadt Olpe
  • 18.06.21
LokalesSZ
Die Windkraftgebiete im Regionalplan-Entwurf sind nach Ansicht von Gegnern viel zu zahlreich und nach Ansicht von Landrat Melcher schier überflüssig und zudem angreifbar.

Entwurf sorgt für Diskussionen
Sondersitzung des Ausschusses für Umwelt

win Olpe. Der Bezirksregierung in Arnsberg ist mit dem Entwurf des neuen Regionalplans etwas gelungen, das nicht oft geschieht: Das Papier stößt praktisch überall auf Kritik. Auch die Kreisverwaltung Olpe hat eine kritische Stellungnahme vorbereitet, die der Kreistag in seiner nächsten Sitzung zum Beschluss erheben soll. Doch die Grünen hatten in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Kreisentwicklung deutlich mehr Gesprächsbedarf erkannt als in einer Sitzung zu klären wäre; Landrat Theo...

  • Kreis Olpe
  • 16.06.21
Lokales
Ob die Wachsmalstifte Kindern unter oder über drei Jahren gehören, spielt keine Rolle – bei der Platzvergabe im Kindergarten ist das anders.

Per Umweg von U3 zu Ü3
Wichtiger Beschluss zu Kindergartenplätzen

win Olpe. In den Kindergärten des Landes Nordrhein-Westfalen herrscht eine Zwei-Klassen-Gesellschaft – nicht was die Arbeit mit den Kindern angeht, aber hinsichtlich des Abrechnungsverfahrens. Denn extrem wichtig ist die Frage, ob ein Kind jünger oder älter als drei Jahre ist. Auch die Frage des Betreuungsschlüssels, also wie viele Erziehungskräfte bezahlt werden können, ist von zwei kleinen Punkten abhängig, nämlich, ob es ein Ü(ber)-3- oder ein U(nter)-3-Kind ist. Den Kreis Olpe hat dieser...

  • Kreis Olpe
  • 20.05.21
Lokales
Die Stichstraße in das neue Baugebiet wird kurzfristig umbenannt und heißt fortan Am alten Kapellchen.
2 Bilder

Am alten Kapellchen statt Norbert-Scheele-Straße
Weg schon wieder umbenannt

hobö Wenden/Gerlingen. Die Stichstraße, die vom St.-Antonius-Weg in das kleine Baugebiet „Auf dem Stein“ in Gerlingen abzweigt, erhält die Bezeichnung Am alten Kapellchen. Diesen Beschluss fasste der Bau- und Planungsausschuss (BPA) der Gemeinde Wenden in seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Nun wird sich der ein oder andere verwundert die Augen reiben, weil diese Straße doch erst im Januar – ebenfalls infolge eines einstimmigen Beschlusses im gleichen Ausschuss – einen anderen Namen erhalten...

  • Wenden
  • 11.05.21
LokalesSZ
Ein Blick über Trift und Rüblinghausen zeigt: Jede Menge Dächer in Olpe könnten noch Solarzellen oder Sonnenkollektoren aufnehmen. Die Grünen wollten dies mit einem Antrag vorantreiben, den die CDU durch einen eigenen mit ihrer Mehrheit einbremste.

Olper CDU kontert Grünen-Antrag
Solar-Antrag wird zum Streitthema

win Olpe. Mit einem ausführlichen Antrag wollten die Grünen am Mittwoch im Ausschuss Umwelt, Planen, Bauen den Ausbau der Solarenergiegewinnung im Stadtgebiet vorantreiben. Kathrin Schröder führte aus, das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) habe das Solarpotenzial im Land untersucht, Olpe wie ganz Südwestfalen hinke weit hinter seinen Möglichkeiten her. Daher solle die Stadt Schritte unternehmen und allen Grundstücksbesitzenden mit dem nächsten Grundbesitzabgabenbescheid...

  • Stadt Olpe
  • 22.04.21
LokalesSZ
Die Fassade des Bauteils Schützenstraße soll nach der Sanierung komplett anders aussehen – kleinere Fenster und höhere Brüstungen werden dafür sorgen.

PCB-Belastungen im Städtischen Gymnasium Olpe
Fast 1,5 Millionen Euro Mehrkosten

win Olpe. Das Städtische Gymnasium wird zur Großbaustelle: Der aus den 1970er-Jahren stammende Bauteil Schützenstraße soll komplett saniert werden. Obwohl längst beschlossen, hatten sich am Dienstag die Mitglieder des Ausschusses Bildung, Soziales und Sport erneut mit dem Thema zu befassen. Der Grund: Die im Jahr 2019 angeführten Kosten werden deutlich übertroffen. Dabei ist das Gebäude keineswegs erstmals Thema. Es wurde bereits zweimal saniert: Zunächst war im Jahr 2000 eine PCB-Sanierung für...

  • Stadt Olpe
  • 20.04.21
LokalesSZ
Die drei verglasten Treppenhäuser sind prägend für die Grundschule in Wenden. Aber auch hier sieht die „Bautechnische Beurteilung“ keinen dringenden Sanierungsbedarf.
3 Bilder

Bautechnische Beurteilung vorgestellt
Kein Sicherheitsrisiko in Schule

Insbesondere am Sockel der Gebäude hat der Zahn der Zeit genagt.hobö Wenden. Viele erwarteten schlechte Nachrichten, als die „Bautechnische Beurteilung der Grundschule Wenden“ dieser Tage auf den Tischen der Kommunalpolitiker gelangte. Doch in der Sitzung des Ausschusses für Bildung und Soziales am Dienstagabend zeigte sich, dass das über 50 Jahre alte Gebäude auf dem Westerberg in Wenden sich in einem durchaus respektablen Zustand befindet. Wie die SZ bereits vorab aus dem Gutachten...

  • Wenden
  • 17.03.21
LokalesSZ
Keine Kürzung: Die Vorsitzenden der Wendener Fachausschüsse erhalten nun doch weiter eine monatliche Pauschale.

Monatliche Pauschale bleibt
Zu wenige Stimmen für eine Kürzung

hobö Wenden. Demokratische Abstimmungen sind zuweilen kompliziert. Das zeigte sich auch in der jüngsten Sitzung des Wendener Gemeinderats. Dort gab es in einer Abstimmung 17 Jastimmen und bei zwölf Enthaltungen keine einzige Neinstimme. Und dennoch: Damit war ein Vorschlag der Gemeindeverwaltung abgelehnt. Denn für eine Zustimmung hätte es einer Zwei-Drittel-Mehrheit an Jastimmen bedurft. Es ging um die Aufwandsentschädigung für die Vorsitzenden der Gemeinderats-Fachausschüsse. Seit März 2017...

  • Wenden
  • 15.12.20
LokalesSZ
Nicht alle sehen Aufwand der Ausschussvorsitzenden mit diesem Vorgehen genügend gewürdigt.

Geringere Aufwandsentschädigung für Kommunalpolitiker
Weniger Geld für Vorsitzende

hobö Wenden. Worte wie „blanker Hohn“, „maßlos übertrieben“, „unverschämt“, „Polemik“ und „Beleidigung“ fielen vor rund dreieinhalb Jahren im Wendener Gemeinderat. Grund dafür war ein neues Landesgesetz, das unter anderem eine Verdoppelung der Aufwandsentschädigung für die Vorsitzenden der kommunalen Fachausschüsse vorsah. Eine Staffelung beispielsweise nach einzelnen Sitzungen sah das in die Kritik geratene Gesetz „zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung“ nicht vor. Nach heftiger...

  • Wenden
  • 08.12.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.