Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

KulturSZ
„Ver-rückt“: So heißt der Titel der Ausstellung, der unter der Federführung des BBK Bonn-Rhein/Sieg  an fünf verschiedenen Orten gezeigt wird. Ab diesem Donnerstag im Siegener Haus Seel. Fünf ASKler nehmen teil, Irmgard Hofmann aus Bonn (2. v. r.) ist eine der drei Organisatorinnen der Schau.

ASK zeigt in Zusammenarbeit mit drei BBK-Gruppen „ver-rückt 3“ im Haus Seel
Die Suche nach der Mitte

gmz - Vier Kunstgruppen stellen an fünf Orten aus. Gezeigt wird eine Auswahl von72 Projektteilnehmern. "ver-rückt" heißt die Schau im Haus Seel, die den Platz der Frühjahrsausstellung der ASK einnimmt. gmz Siegen.  Das macht mich verrückt. Unaufhörlich summt, surrt und brummt diese dicke Fliege, sucht ein offenes Fenster. Sie will raus. Oh, nein, der Brummer hat jetzt auch noch Gesellschaft. Ich werd‘ verrückt hier! – Werde ich natürlich nicht, aber das Geräusch (ohne visuelle Unterstützung)...

  • Siegen
  • 21.07.21
KulturSZ
Erwin Wortelkamp stellt im Wissener Kulturwerk „Eisenwerke“ aus. Hier sind Arbeiten aus der Serie „Ehrung für Giacometti“ zu sehen.
7 Bilder

Erwin Wortelkamp zeigt frühe Eisenarbeiten und Arbeiten auf Papier
Eisenwerke im Walzwerk

gmz - Themen wie unser Umgang mit der Umwelt und der Landschaft ziehen sich durch Erwin Wortelkamps Œuvre. gmz Wissen.  „Vielleicht ein Blatt“: Der suchend klingende Titel der skulpturalen Plastik auf dem Boden des Wissener Walzwerks scheint auf den ersten Blick so gar nicht zu der nicht massiven, aber doch sehr präsenten Arbeit zu passen. Zwar ist die Haut des halbrunden Gebildes, das an eine geöffnete Schale erinnert, an etlichen Stellen zerstört und aufgerissen: Es sieht aus wie von innen...

  • Wissen
  • 16.07.21
Kultur
Es gibt ein deutliches Besucherinteresse an den Fotos des Siegerländers Otto Arnold am Lehrstuhl der Kunstgeschichte der Uni Siegen.

Ausstellung mit Fotos von Otto Arnold (1881–1944)
Natur und Arbeitswelt der Heimat

pebe Siegen. Er war Lehrer, Rektor der Siegener Nordschule und engagierter Amateurfotograf. Der Siegerländer Otto Arnold (1881–1944) lichtete nicht einfach ab, was ihm vor die Linse kam. Er hatte einen ästhetischen und pädagogischen Anspruch, denn seine Fotos, Glasplattendias, nutzte er im Unterricht, um seinen Schülerinnen und Schülern einen Einblick in Natur und Arbeitswelt ihrer Heimat zu geben. Seine Fotosammlung stellt eine faszinierende Dokumentation dar, die einen Einblick in ein nicht...

  • Siegen
  • 09.07.21
KulturSZ
Arno Dirlewanger gibt zum Kunstsommer 2021 Einblicke in sein Schaffen auf Papier, zeigt in der Produzentengalerie KuKu unter anderem aktuelle Zeichnungen mit Ölpastellen zu seiner winterlichen Postschiffreise zum Nordkap.
2 Bilder

Arno Dirlewanger in der Produzentengalerie KuKu
Reise ohne Farbe - mit „Kohle, Kreide & Graphit“

ne Kaan-Marienborn. Gleich am Eingang begrüßt alle Kunstinteressierten eine menschhohe Tafel mit abstrahiert stilisierter Figur: Sie tanzt – und an die gefällige Figuration erinnert man sich auch als Motiv von Grafikedition und Mund-Art-Benefizaktion der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK), deren Mitglied Arno Dirlewanger ist. In der Siegener Produzentengalerie KuKu am Schlossblick 69 eröffnet der seit fünf Jahren in Siegen ansässige diplomierte Grafikdesigner,...

  • Siegen
  • 08.07.21
Kultur
Den "Klimawandel" thematisiert diese Arbeit.
3 Bilder

Kunst aus Freudenberg am Tegernsee
Herb Schwarz stellt in Gut Kaltenbrunn aus

sz/gmz Freudenberg/Gmund. Der Freudenberger Maler und Bildhauer Herb Schwarz präsentiert drei seiner Skulpturen – zwei komplett aus Edelstahl und eine Kombination aus Edelstahl und Holz – in einer Ausstellung des Kunstvereins „Hibatzld“ Rottach-Egern. Die Präsentation wird komplett im Außenbereich des Guts Kaltenbrunn bei Gmund am Tegernsee, unmittelbar am See aufgebaut. Die Ausstellung, an der insgesamt 17 Künstlerinnen und Künstler beteiligt sind, wird am Freitag, 18. Juni, um 18 Uhr eröffnet...

  • 11.06.21
KulturSZ
Auf in den Kunstsommer: Jennifer Cierlitza (Geschäftsführerin des Kunstvereins Siegen, l.), Arne Fries (Stadtrat, r.), Jens von Heyden (Leiter des Kreis-Kulturbüros) und Susanne Thomas (Servicebüro der Kulturregion Südwestfalen) wissen, was läuft.

Der Kunstsommer 2021 im Kreisgebiet will dem Corona-Virus trotzen
Nach draußen und auf allen Kanälen

ba Siegen. Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm voraussichtlich jede Menge Kunst. Denn trotz aller Rückschläge, die die Kultur aufgrund der Corona-Pandemie hinnehmen musste, blickt der Kunstverein Siegen unter der Leitung seiner Geschäftsführerin und Kuratorin Jennifer Cierlitza optimistisch in den Kunstsommer 2021. Schließlich wird seit 23 Jahren von Mai bis September die bunte Kulturpalette in der Region einer breiten Öffentlichkeit gezeigt. Und das soll, auch wenn es Corona-bedingt...

  • Siegen
  • 07.06.21
LokalesSZ
Heinrich Höse aus Weidenhausen ist aktuell dabei, sein Hofmuseum auf dem Försters Hof einzurichten. Im Spätsommer, so der Plan, könnte Eröffnung sein – wenn die Pandemie hoffentlich vorbei ist.

Hunderte Exponate aus über 330-jähriger Geschichte
Ein Museum im Försters Hof

howe Weidenhausen. Könnte der Försters Hof in Weidenhausen Geschichten erzählen, er würde bestimmt ganze Bücher füllen. So viele Generationen mit kinderreichen Familien haben hier gelebt, meistens von der Landwirtschaft oder vom Handwerk. Der Name des Hofes zeugt von vier Generationen, deren Hausherren Förster waren. Was könnte man nicht alles erzählen. Heinrich Höse gehört zur 5. Höse- und 14. „Försters“-Generation, die das altehrwürdige, sicher um die 330 Jahre alte Haus bewohnen. Mehr noch:...

  • Bad Berleburg
  • 07.06.21
KulturSZ
Die Ausstellung „Von Erde schöner“ bringt u. a. Arbeiten von Thomas Struth (hinten „Paradise, 1989–2001“) mit den „Tischen und Bäumen“ von Katalin Deér (2012) zusammen. Ab sofort und bis Februar 2022.
3 Bilder

Das Museum für Gegenwartskunst präsentiert seine Sammlungen neu
"Von Erde schöner": Wiedersehen in Beziehungen

zel Siegen. Wir fangen an, uns wiederzusehen – und wieder zu sehen, was uns Corona lange Zeit vorenthalten hat. Die Sehnsucht nach Kunst ist vorhanden, die nach Strand ist genauso groß. Vor der Abreise lohnt noch ein Besuch im Museum für Gegenwartskunst (MGK) Siegen, denn hier ist jetzt ein Wiedersehen mit der Sammlung Lambrecht-Schadeberg (Rubenspreisträger) möglich. Und darin natürlich: der „Strand“ von Sigmar Polke im Stil eines Zeitungsdrucks. Willkommen zurück! Ines Rüttinger traf die...

  • Siegen
  • 28.05.21
KulturSZ
Diese „Landschaft in der Dämmerung“ atmet den Geist, die Stimmung, die Landschaftsvorstellung des 19. Jahrhunderts (von Jocobus-Theodorus Abels).
4 Bilder

„Die Seele zwischen schwarz und weiß" im Siegerlandmuseum
Kleine zeichnerische Liebhaberstücke aus der Sammlung Pompe

gmz Siegen. Er hatte ein gutes Auge für Qualität, der niederländisch-belgische Sammler Dr. Kees Pompe. Der Pathologe war leidenschaftlicher Kunstliebhaber, und so trug er Zeichnungen, Grafik und Kunsthandwerk zusammen. Seine Sammlung, die auch schon in Verviers gezeigt wurde, ist derzeit (bis Anfang August) im Sonderausstellungsbereich des Siegerlandmuseums zu sehen, das jetzt endlich, mit telefonischer Anmeldung, auch in echt besucht werden kann. Und es lohnt sich, die kleine, feine Schau mit...

  • Siegen
  • 20.05.21
KulturSZ
Jennifer Cierlitza (Kunstverein Siegen), Alexandra Leykauf und Eva Berendes (v. l.) Ende März in der Ausstellung „Window Shopping“.

Eva Berendes und Alexandra Leykauf zeigen Konsum in neuem Licht
„Window Shopping“: Ausstellung des Kunstvereins geöffnet

pebe Siegen. Die Inzidenzen fallen, die Vorfreude auf kulturelles Erleben steigt – auf echtes Erleben in echten Ausstellungsräumen zum Beispiel. So auch im Siegener Haus Seel, in dem der Kunstverein Siegen seit Ende März bereits die große Ausstellung „Window Shopping“ der in Berlin lebenden Künstlerinnen Eva Berendes und Alexandra Leykauf präsentiert, die bislang aber nur über die Schaufenster der städtischen Galerie zu erleben war (die SZ berichtete seinerzeit kurz). Das „Window Shopping“, der...

  • Siegen
  • 19.05.21
Lokales
Im Foyer der Stadtbibliothek Kreuztal stellen Dozenten ihre eigenen Werke aus.

Kunstschau im Foyer der Stadtbibliothek Kreuztal
Dozenten stellen eigene Werke aus

sz Kreuztal. Die neue Kunstschau im Foyer der Stadtbibliothek Kreuztal zeigt laut Pressemitteilung Arbeiten von Dozentinnen und Dozenten der hiesigen Jugendkunstschule. Ab sofort – die Stadtbibliothek ist unter Berücksichtigung der Corona-Hygieneregeln wieder zu besuchen – ein ausgewähltes Dutzend Arbeiten von sieben Kursleitenden noch bis Donnerstag, 17. Juni, zu sehen. Die Ausstellung zeigt die Bandbreite künstlerischer Aussagen, Techniken und Materialien, die von den Kursleitenden beherrscht...

  • Kreuztal
  • 19.05.21
Kultur
Kulturbüro- und Festivalleiter Jens von Heyden (l.) und Landrat Andreas Müller auf dem Festivalgelände. Wo sonst zu Pfingsten das internationale Musik- und Theaterfestival KulturPur stattfindet, ist jetzt eine Outdoor-Ausstellung zu sehen, die stimmungsvolle Außenaufnahmen aus den vergangenen Jahren zeigt.

Statt KulturPur: Festival-Bilderschau auf der Ginsberger Heide
Vorfreude auf das Jahr 2022 ist berechtigt

sz Grund. Auf der Ginsberger Heide bei Grund – dort, wo sich normalerweise über Pfingsten rund 60 000 Menschen gut gelaunt begegnen und 300 Künstler sich in 80 großen und kleinen Veranstaltungen über Applaus und Ovationen freuen – ist in diesem Jahr wieder alles anders: Aufgrund der Corona-Pandemie musste das internationale Musik- und Theaterfestival KulturPur auch 2021 seinen traditionellen Termin um ein weiteres Jahr verschieben (neu: 31. Mai bis 6. Juni 2022). Wo dann zum 30. Geburtstag die...

  • Hilchenbach
  • 18.05.21
Kultur
Arbeiten von Mariana Castillo Deball - hier "Do Ut Des", 2009-2019 - erwarten ihre Betrachter im MGKSiegen.

Museen und Galerie Haus Seel in Siegen öffnen am Dienstag
Wieder Kunst sehen

sz Siegen. Die Museen in Siegen – und die städtische Galerie Haus Seel – sind ab diesem Dienstag wieder geöffnet. Was wird gezeigt, und wie kommt man zur Kunst? Hier sind die nötigen Infos. Siegerlandmuseum: Neben den Dauerausstellungen ist auch die Sonderausstellung „Die Seele zwischen schwarz und weiß“ mit über 80 Zeichnungen aus belgischem Privatbesitz (voraussichtlich bis 1. August) zu sehen, in der es nicht um große Namen und Formate geht, sondern um die Kunst der Linie in der Zeichnung,...

  • Siegen
  • 17.05.21
Kultur
Die Kirche St. Antonius Einsiedler in Silberg soll künftig auch als kultureller Ort dienen.

St. Antonius Einsiedler in Silberg
Kirche als Kulturstätte

sz Silberg. Der Künstlerbund Südsauerland plant eine Kunstausstellung als Auftaktveranstaltung für die Kulturkirche St. Antonius Einsiedler in Silberg. Das Gotteshaus soll in Zukunft nicht nur als liturgischer Ort, sondern auch als kultureller Ort dienen. Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat sind laut Pressenotiz von dieser Idee überzeugt. Während Architektur, Musik, Gesang sowie natürlich auch Liturgie und Predigt schon immer kulturelle Wesensmerkmale kirchlichen Lebens waren und sind, so sind...

  • 12.05.21
Lokales
Die "Leitbild"-Ausstellung im Foyer des Hauses Euelsbruch.

Ausstellung im Foyer
"Diakonie"-Leitbild setzt Impulse

sz Freudenberg. Leitbilder sind häufig komplex und nicht selten schwer in Worte zu fassen. Das weiß auch Heiko Bertelmann, Einrichtungsleiter des Hauses Euelsbruch in Freudenberg. „Deshalb wurde vor einigen Jahren das Impuls-Leitbild der Eingliederungshilfe entwickelt“, so der Diplom-Sozialarbeiter. Und es entstand etwas „Greifbares“. Die Anfangsbuchstaben der Diakonie formten die Impulse – D-ankbar, I-deenreich, A-ufbauend, K-ompetent, O-ffen, N-achhaltig, I-nnovativ und E-infühlsam. Dann...

  • Freudenberg
  • 25.04.21
Kultur
Margret Hanke zeigt unter dem Titel „Kontraste“ ihre Arbeiten auf der Ausstellungsplattform POOOLmag.

Margret Hanke zeigt „Kontraste“ auf Plattform POOOLmag der Gruppe 3/55
Bildfläche als „Projektionstableau“

sz Siegen. POOOLmag, die virtuelle Ausstellungsplattform der Gruppe 3/55, geht mit „Kontraste“ in die nächste Runde. Margret Hanke zeigt vom 11. April bis zum 9. Mai ihre Malerei. Während der Zeit ihrer Berufstätigkeit war Margret Hanke auf vielfache Weise damit beschäftigt, die Wahrnehmungsfähigkeit ihrer Schüler/-innen zu schulen und Interesse und Freude an eigenen Gestaltungsmöglichkeiten zu vermitteln, informiert 3/55 über die Künstlerin. Zuerst ein Foto machenDanach habe sie ihre...

  • Siegen
  • 10.04.21
Kultur
Eva Berendes  (M.) und Alexandra Leykauf (r.) haben ihre Ausstellung "Window Shopping" im Siegener Haus Seel aufgebaut. Jennifer Cierlitza vom Kunstverein Siegen hofft, dass bald auch Besucher die Schau sehen können. Derzeit ist die städtische Galerie Corona-bedingt geschlossen.

Kunstverein Siegen möchte Schau "Window Shopping" zeigen
Grenzen, Aneignungen und unbegangene Räume

pebe Siegen. In einen Dialog treten die Künstlerinnen Eva Berendes  und Alexandra Leykauf. Sie thematisieren in ihrer gemeinsamen Ausstellung „Window Shopping“ in der städtischen Galerie Haus Seel in Siegen den auf Distanz gehaltenen Blick durch Schaufenster und das Changieren zwischen Objekt-Fantasien und Aneignungsreizen. Beide bewegen sich ohnehin in Grenz- und Zwischenräumen: zwischen Bild- und Objekthaftem, Malerei und Architektur, Außen und Innen, Rezeption und (nicht möglicher) Aktion....

  • Siegen
  • 04.04.21
Lokales
Die Schwarz-Weiß-Aufnahmen der Kornernte aus vergangenen Tagen werden nicht im Haus Henrichs ausgestellt, sondern erstmals digital präsentiert.
2 Bilder

Heimatverein Salchendorf reagiert auf Pandemie
Gemeinschaftsgefühl bleibt auf der Strecke

tile Neunkirchen-Salchendorf. Es sind buchstäblich Momentaufnahmen aus einer anderen Zeit. Die lebendigen Schwarz-Weiß-Aufnahmen versetzen den Betrachter in jene Tage zurück, in denen Landwirtschaft tatsächlich noch Hand- und Körperarbeit war. In der atmosphärischen Umgebung von Haus Henrichs würden die Bilder sicher noch besser zur Geltung kommen. Corona lässt es aber nicht zu, dass die jüngste Ausstellung des Heimatvereins Salchendorf wie in den Jahren zuvor als Präsenz-Angebot stattfinden...

  • Neunkirchen
  • 14.03.21
Kultur
Christian Rosenthal beschäftigt sich in der Fotoserie auf „PooolMag“ mit Protesten kleiner Gruppen in Siegen gegen die Corona-Politik.

Christian Rosenthal zeigt Fotoarbeiten auf Plattform „PooolMag“
Politisierung im Lockdown

sz Siegen. „Mental Lockdown“ lautet der Titel der virtuellen Foto-Ausstellung, die die von der Siegener Künstler/-innengruppe 3/55 initiierte Ausstellungsplattform „PooolMag“ von diesem Sonntag an bis zum 11. April präsentiert. Künstler ist der Siegener Kunst-, Medien- und Sozialwissenschaftsstudent Christian Rosenthal. Zum Gespräch mit ihm lädt „PooolMag“ am 28. März um 18 Uhr im Netz ein. Mit Abstandsregeln gingen Motive ausIn der Pressemitteilung der Gruppe wird Rosenthal mit künstlerischen...

  • Siegen
  • 14.03.21
KulturSZ
"Irgendwann brauche ich neue Impulse, um nicht der Gefahr zu erliegen, mich selber nur noch zu wiederholen", sagt die Künstlerin Annette Besgen über die Corona-Einschränkungen.
2 Bilder

Annette Besgen über ihre Arbeit als Künstlerin in der Corona-Krise
„Bin sehr diszipliniert im Atelier“

pebe Siegen/Kreuztal. Auf Kunst und Kultur verzichten zu müssen, ist in Lockdown-Zeiten das eine. Das andere aber ist immer wieder die Frage, wie die Künstler selbst mit der Situation umgehen. Was treibt sie an und um? Wie gehen sie mit der Dauer-Ausnahmesituation um? Stellvertretend für viele Kuntschaffende fragte die SZ zwei Betroffene aus dem Bereich der bildenden Kunst: Annette Besgen (Siegen/Kreuztal) und Bruno Obermann (Deuz). Ihnen stellte die SZ per Mail dieselben Fragen, ihre...

  • Siegen
  • 17.02.21
KulturSZ
Galeristin Helga Kellner und Fotokünstler Thomas Kellner in der Siegener Art-Galerie vor der neuen Werkserie, die die einst von Bernd und Hilla Becher aufgenommenen Siegerländer Fachwerkhäuser heutzutage zeigt.

Thomas Kellner auf den Spuren der Bechers
Fachwerkhäuser im Siegener Industriegebiet heute

lip Siegen. In der Art-Galerie in Siegen wurde am Sonntag die Ausstellung „Thomas Kellner – Fachwerkhäuser des Siegener Industriegebietes heute“ eröffnet. Per Zoom hatten sich ca. 40 Teilnehmer virtuell eingefunden, um die Eröffnungsrede der Kunsthistorikerin Dr. Andrea Gnam zu erleben und einen Blick auf die 19 Fotografien zu werfen. Heutigen Zustand der Häuser dokumentiertDiese sind heutige Abbildungen von Fachwerkhäusern aus der Region um Siegen, die das Künstler-Ehepaar Bernd und Hilla...

  • Siegen
  • 16.02.21
KulturSZ
„Rosa“, „Blau“ und „Gelb“ heißen drei der großformatigen Arbeiten, die Nijole Schaffmeister zusammen mit Drucken virtuell präsentiert. Das ebenso dominierende wie fast irisierende Schwarz ist dabei Ausgangspunkt für eine sensible Zeitdiagnose.

Nijole Schaffmeister stellt ab Sonntag "Schwarzmalerei“ im virtuellen Raum aus
Die Welt und das Schwarz bei "POOOLmag"

pebe Weidenau. Schwarz. Irritierend – wie die Welt, die sich manchmal kaum begreifen, kommunikativ verarbeiten lässt. Wie die Schatten dieser Welt im eigenen Geist. Diese Schwärze, der Nijole Schaffmeister auf der Leinwand Raum gibt, irritiert, weil sie – glänzt! Das Licht des Winters vor den Fenstern, die Himmelsbläue und das Weiß der Wolken über dem Brauhaus spiegeln sich in diesem Schwarz. Bewegungen der Betrachter im Raum werden eingefangen und freigelassen. Wer die Blickrichtung ändert,...

  • Siegen
  • 12.02.21

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 30. Juli 2021 um 16:00
  • kulturWERKwissen gGmbH
  • Wissen

wortelkamp eisenwerke organisch – figural – konstruktiv

wortelkamp eisenwerkeorganisch – figural – konstruktiv Eisenarbeiten 1974 – 1980 Papierarbeiten 1974 – 2021 18. Juli – 15. August 2021 Das Kulturwerk zeigt die Eisenwerke des Künstlers Erwin Wortelkamp, die vor fast 50 Jahren erstmals in den Kunsthallen Mannheim und Nürnberg zu sehen waren. Nach der Rückkehr 1974 in den Westerwald erwarb er sein Material – Bleche – aus dem damaligen, hiesigen Walzwerk. In seinen Arbeiten lässt sich das prozesshafte Entstehen nachvollziehen und verweist auch im...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.