Alles zum Thema Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur
Die Künstlerinnen Lena Hugger (l.) und Sabrina Barbara Diehl vor einem Bild von Lena Hugger in ihrer gemeinsamen Ausstellung „Herzblut“. Die beiden eint ihre Leidenschaft für die bildende Kunst.

Lena Hugger und Sabrina Barbara Diehl im Monopol:i
Zwei Künstlerinnen mit "Herzblut"

ccw Siegen. Die Ausstellung „Herzblut“ im mehr als rustikalen Monopol:i im Herzen von Siegen zeigt auf gleich zwei Etagen die Kunstwerke der Künstlerinnen Lena Hugger und Sabrina Barbara Diehl. „Herzblut“ ist bei Lena Hugger Programm: vielleicht mal im Thema, gewiss in der Präsenz von Rot und auf jeden Fall im Herzen der Künstlerin.  „Kunst ist meine große Leidenschaft und mein großes Interesse“, sagt die Kunststudentin, deren Bilder fast ausschließlich Menschen zeigen, etwas abstrahiert,...

  • Siegen
  • 25.06.19
  • 47× gelesen
Lokales

Themenwoche des neuen Familienbüros
Generationen zusammenbringen

sz Burbach. Kürzlich fand die Themenwoche „Gemeinsam sind wir stark“ in Burbach statt. Birgit Meier Braun und Andrea Usung vom Familienbüro der Gemeinde Burbach hatten sie im Rahmen des Festjahres der Gemeinde initiiert. Neben der Motivation, das Familienbüro und dessen Besetzung bekannt zu machen, war das Ziel, gesellige Veranstaltungen sowie Vorträge und Workshops zu relevanten Themen für Jung und Alt anzubieten und die Generationen zusammenzubringen. Neben einem „Smoothie“-Workshop gab es...

  • Burbach
  • 18.06.19
  • 29× gelesen
Kultur
Yannick Pütz, Anna-Lina Zimmermann, Carina Schmidt, Sabrina Diehl, Lara Velasquez Zuñiga, Uschi Huber, Mandy Lucht und Mustafa Kizilcay (v. l.) stehen vor dem räumlich größten Kunstwerk der Ausstellung, das von Marlena Guhlke stammt und die Vorder- und Rückseite des Haus Seels in einer neu arrangierten, dreidimensionalen Form zeigt. Ebenso wie die Künstlerinnen Jana Dönneweg, Nadine Kinzel und Luzie Pfeiffer konnte sie an diesem Abend nicht anwesend sein.

Studierende stellen im Haus Seel aus
„display and unfold“

pav Siegen. Was passiert, wenn ich eine Fotografie anders zeige? Genau dieser Frage gingen zwölf Kunststudierende der Universität Siegen zusammen mit ihrer Dozentin und Projektbetreuerin Prof. Uschi Huber nach. Kürzlich wurden die experimentierfreudigen Antworten, die im Brauhaus und auch unmittelbar am Präsentationsort Haus Seel entstanden sind, im Rahmen der Vernissage zur Ausstellung „display and unfold“ vorgestellt. Die Städtische Galerie dient dabei als eigenes potentielles Display...

  • Siegen
  • 17.06.19
  • 85× gelesen
Kultur
Jürgen Otto aus Unglinghausen zeigt seine künstlerischen Arbeiten im Café Sohler im Kreisklinikum Siegen in Weidenau.

Jürgen Otto stellt im Café Sohler aus
Malerische Wellen und abstrakte Seen

sz Weidenau. Jürgen Otto aus Unglinghausen stellt derzeit im Café Sohler im Kreisklinikum Siegen in Weidenau seine malerischen Wellen und abstrakten Seen aus. Otto, ehemaliger Leiter einer Bildungseinrichtung und inzwischen Pensionär, beschäftigt sich ebenso mit abstrakten wie mit konkreten Themen und arbeitet besonders gerne mit Acrylfarben. Seine Lieblingsmotive kreisen um das Thema Wasser, See und Meer, was sich auch in der Ausstellung widerspiegelt. Künstlerisch weiterentwickelt hat er sich...

  • Siegen
  • 31.05.19
  • 38× gelesen
Lokales
Für die Takelage beschaffte sich Hans Petruck zusätzliche Fäden. Neben dem Rumpf war es die komplizierteste Arbeit an dem Modell.
4 Bilder

Neues Hobby mit 90 Jahren: Modellbau
1100 Stunden für einen Dreimaster

tile Siegen. Über Udo Jürgens „Mit 66 Jahren“ dürfte Hans Petruck nur müde lächeln. In seinen Sechzigern stand der heute 95-Jährige noch mitten im Berufsleben. Erst mit 90 (!) verabschiedete sich der in Köln-Deutz geborene Baubeschlagkaufmann in den wohlverdienten Ruhestand. Seine neugewonnene Freizeit füllt er seither mit einem (neuen) Hobby aus. In einem Alter, in dem bei anderen die Handgriffe im Alltag immer schwieriger werden, hat sich die rheinische Frohnatur, die seit Jahrzehnten am Fuße...

  • Siegen
  • 24.05.19
  • 22× gelesen
Lokales

Rund ums Burbacher Bürgerhaus
Familienbüro-Aktionswoche „Gemeinsam sind wir stark“

sz Burbach. Das Familienbüro der Gemeine Burbach lädt anlässlich des Jubiläumsjahres zu verschiedenen Veranstaltungen, Erlebnissen und Begegnungen ein. Die erste Juni-Woche steht unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“. Es gibt informative Vorträgen und Workshops, gesellige Angebote, Mitmachaktionen und Kinoabende. Besonders freuen sich Andrea Usung und Birgit Meier-Braun auf den Familiennachmittag am Mittwoch, 5. Juni. Rund ums Bürgerhaus haben Jung und Alt Gelegenheit, eine entspannte und...

  • Burbach
  • 23.05.19
  • 7× gelesen
Lokales
Dr. Marlies Obier (l.), Kuratorin der Ausstellung, interpretiert für Kathrin Mehlich vom Kulturbüro und Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers ihre Fotografie vom Boden der ev. Kirche auf dem Römer.
16 Bilder

Burbach im Mittelalter
Jubiläums-Ausstellung eröffnet

tile Burbach. Als „Glücksfall“ bezeichnete Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers im Rahmen der Eröffnung von „800 Jahre Burbach 1219-2019“ vor geladenen Gästen im Bürgerhaus am Donnerstagabend die Wahl der Kuratorin der mittelalterlichen Jubiläums-Ausstellung. Dr. Marlies Obier habe eine „anspruchsvolle Ausstellung“ zusammengestellt; die von ihr ausgewählten und fotografierten Exponate seien „Ankerpunkte, an denen sich die Geschichte unserer Vorfahren erzählen lässt“. Der begleitende Katalog...

  • Burbach
  • 17.05.19
  • 18× gelesen
Lokales
Dr. Marlies Obier (2. v. r.), Kuratorin der Jubiläums-Ausstellung und Autorin des Begleitkatalogs, freut sich mit Harald Hoffmann (Druckerei Vorländer), Layouter Berno Schulze, Kathrin Mehlich (Kulturbüro Burbach) und Michael Hinkel (v. l., Druckerei Vorländer) über die druckfrischen Exemplare.

800-Jahr-Feier: Jubiläumsausstellung im Bürgerhaus
Burbach im Mittelalter

tile Burbach. In Burbach wird Geschichte mit Füßen getreten – nicht sprichwörtlich, sondern buchstäblich. Zwar kennen viele Kirchgänger den Fußboden in der ev. Kirche auf dem Römer, aber nur den wenigsten dürfte bekannt sein, dass er als Sinnbild der mittelalterlichen Ordnung interpretiert werden kann. „Das Mittelalter kennt kein Einzelnes, nur das Ganze“, erläutert Dr. Marlies Obier. In dem fischgrätenartigen Muster füge sich jedes Teilchen dem Gesamtbild unter. Hierin sei der Ordo-Gedanke...

  • Burbach
  • 14.05.19
  • 19× gelesen