Automobilbranche

Beiträge zum Thema Automobilbranche

LokalesSZ
Corona hat die Autozulieferer zur Unzeit getroffen – schließlich steht die Branche ohnehin vor großen Herausforderungen.

Corona als Brandbeschleuniger
Dunkles Jahr für Automobilzulieferer

damo Siegen/Olpe/Betzdorf. „Corona hat wie ein Brandbeschleuniger gewirkt“: Mit diesem Satz bringt Klaus Gräbener das Dilemma der Autozulieferer auf eine einfache Formel. Denn die Pandemie hat die Branche zu einem Zeitpunkt erwischt, als ohnehin die Herausforderungen gewaltig waren, ruft der Hauptgeschäftsführer der IHK Siegen in Erinnerung. Wer sich um die Zukunft des Verbrennungsmotors sorgen und zugleich die Digitalisierung in den Fokus nehmen muss, hat genug zu tun – auch ohne Lockdown....

  • Siegen
  • 17.11.20
LokalesSZ
Kosenamen leiten sich häufig aus dem Aussehen oder Zustand des Autos ab.

Kreative Siegerländer
Heute ist "Gib deinem Auto einen Namen"-Tag

sz/sabe Siegen. Wer eine emotionale Bindung zu seinem Auto hat, der gibt seinem Liebling auf vier Rädern einen Namen. Heute, am 2. Oktober, wird sogar weltweit der „Gib deinem Auto einen Namen“-Tag gefeiert. Bei den Deutschen als große Autoliebhaber besitzt laut einer repräsentativen Umfrage jedes dritte Fahrzeug einen Spitznamen. Beliebt dabei: „Dicker“, „Baby“ oder „Schorsch“. Männer lieben AutosAllerdings: Nicht nur das Klischee, sondern auch die Umfrage lässt es ableiten – die Liebe zum...

  • Siegen
  • 02.10.20
LokalesSZ
Das Werkstatt-Geschäft hatte sich für die heimischen Kfz-Betriebe kurz nach dem Lockdown bereits weitgehend normalisiert.

Kfz-Branche nimmt nach Corona-Vollbremsung wieder Fahrt auf
Kein Totalschaden

tile Siegen/Olpe. Der Corona-Crash ließ Schlimmes ahnen. Im Zuge des Lockdowns kam der Kfz-Handel zum Erliegen, viele Autofahrer verschoben nicht ganz dringend erforderliche Reparaturen oder den obligatorischen Reifenwechsel um Ostern auf später. Während sich die Auslastung in den Werkstätten Ende April/Anfang Mai weitgehend normalisierte, stotterten Verkauf- und Leasing-Geschäft zum Neustart jedoch gewaltig. Mittlerweile kommt die Branche, auch in der Region, wieder in Fahrt, der...

  • Siegen
  • 28.09.20
LokalesSZ
Immer mehr Elektroautos hängen in Deutschland und Siegen-Wittgenstein an den Ladestationen. Auf unserem Bild demonstriert Westnetz-Pressesprecher Christoph Brombach den Vorgang. Ein Grund dafür, dass die Händler einen echten Boom erleben, ist neben den hohen Subventionen auch die Beseitigung vieler Ängste und Unwissenheiten.

Erhöhte Nachfrage bei heimischen Händlern
Elektroautos erleben einen echten Boom

juka Siegen/Olpe. Auf den Straßen in Siegen-Wittgenstein fahren immer mehr Elektroautos. Zu Beginn des Monats waren635 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge zugelassen. Das teilte der Kreis auf Anfrage mit. Ein Jahr zuvor waren es noch nur 346. Besonders in den vergangenen Monaten ist dabei eine klare Steigerung zu erkennen. Waren es im Juni 497 zugelassene E-Autos (2019: 297), stieg die Zahl in den beiden folgenden Monaten um jeweils 50 Fahrzeuge an. Den größten Zugewinn gab es jedoch zwischen...

  • Siegen
  • 25.09.20
LokalesSZ
Wo ist die „Ausfahrt“ aus der Krise, wann nehmen die heimischen Automobilzulieferer wieder an Fahrt auf? Eine umfangreiche Studie liefert nun Antworten – ein zweiter Lockdown könnte den Mittelständlern das Genick brechen.

Betriebe in Südwestfalen
Corona bremst Automobilzulieferer aus

sz/cs Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Frühestens Mitte oder Ende des Jahres 2021 werden die Automobilzulieferer in Südwestfalen wieder ähnliche Umsätze wie vor der Corona-Krise generieren. Dafür muss ab jetzt alles glatt laufen, ein zweiter Lockdown würde den Betrieben das Genick brechen. Nicht fehlen darf der Ruf nach Hilfe durch den Staat: Der steht in der Pflicht, die Branche durch Kaufanreize kräftig anzukurbeln. Zu diesen zentralen Erkenntnissen gelangt die VIA Consult – eine regionale...

  • Siegen
  • 20.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.