AWO

Beiträge zum Thema AWO

LokalesSZ
Der Kreis Olpe will die Geldkassette öffnen: Mit einem freiwilligen Zuschuss sollen die Zahlungsverpflichtungen der Kindertageseinrichtungen übernommen werden, die aus einer Reduzierung der betrieblichen Altersversorgung bei der Caritas-Pensionskasse anfallen. Das soll verhindern, dass die Altersversorgung zahlreicher Erzieherinnen die Elternvereine in ein finanzielles Fiasko führt.

Liquidation der Pensionskasse der Caritas kostet den Kreis fast 6 Millionen Euro
Nachzahlen bis 2087

win Olpe/Köln. Tief in die Tasche greifen wird der Kreis, um dafür zu sorgen, dass die Altersversorgung zahlreicher Erzieherinnen die Elternvereine nicht in ein finanzielles Fiasko führt. Als freiwilligen Zuschuss, so empfiehlt die Kreisverwaltung dem Kreistag und seinen Ausschüssen, soll der Kreis die jährlichen Zahlungsverpflichtungen der Kindertageseinrichtungen übernehmen, die aus einer Reduzierung der betrieblichen Altersversorgung bei der Pensionskasse der Caritas anfallen. Dies wäre die...

  • Stadt Olpe
  • 15.05.21
  • 210× gelesen
LokalesSZ
Das einstige Bad Laaspher Fritz-Heinrich-Seniorenzentrum der AWo Westliches Westfalen steht inzwischen seit einigen Jahren weitgehend leer. Jetzt soll wohl ein Investor für das Objekt gefunden worden sein.

AWo spielt nicht mit offenen Karten
Bad Laasphe: Investor für Fritz-Heinrich-Seniorenzentrum gefunden

howe Bad Laasphe. Fritz Heinrich (1921 - 1959) wäre unglücklich, hätte er zu Lebzeiten gesehen, was die Arbeiterwohlfahrt Westliches Westfalen in Dortmund mit dem Seniorenzentrum anstellt, das seinen Namen trägt. Der Feudinger war eingefleischter Sozialdemokrat und Gewerkschafter, saß zuerst im Laaspher Rat, im Kreistag und zog 1953 sogar in den Bundestag. Damals hatte man sich was dabei gedacht, das Seniorenzentrum nach ihm zu benennen. So trat die AWo – wohlgemerkt Westliches Westfalen in...

  • Bad Laasphe
  • 19.04.21
  • 348× gelesen
Lokales
Jasin Nafati (r.) und seine Kollegen fordern einen starken Tarifvertrag für die Beschäftigten der AWo.
2 Bilder

Banner an der Geschäftsstelle Siegen
AWo-Beschäftigte fordern starken Tarifvertrag

kay/sz Siegen. Die Beschäftigten der AWo werden nicht müde, ihre Forderungen für die am Mittwoch stattfindenden Tarifverhandlungen öffentlich zu machen. An der Siegener AWo-Geschäftsstelle kamen am Dienstagmorgen Beschäftigte zusammen, um ihre Forderungen für einen starken Tarifvertrag erneut zum Ausdruck zu bringen. Um dies zu unterstreichen wurde die Geschäftsstelle mit Bannern, Zitaten und Fotos von Beschäftigten geschmückt. AWo-Beschäftigte fordern mehr Geld „Die Pandemie macht deutlich,...

  • Siegen
  • 16.03.21
  • 181× gelesen
LokalesSZ
Die Corona-Krise trifft die Beschäftigten in den heimischen AWo-Werkstätten doppelt – das Foto entstand in Schameder. Die Auftragslage ist schlechter geworden und das gilt auch für die Entlohnung der Menschen.

Kein Kurzarbeitergeld
Drastisch weniger Geld für AWo-Mitarbeiter

juka Siegen/Bad Berleburg. Die Corona-Pandemie hat auch für die Beschäftigten mit Behinderung in Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt (AWo) in Siegen-Wittgenstein und Olpe drastische Folgen. Denn der Kreisverband kann den rund 900 Betroffenen ab sofort nur noch den gesetzlich vorgeschriebenen Grundlohn von 99 Euro im Monat zahlen. Durch die Betretungsverbote während des Lockdowns der vergangenen Wochen und Monate, den Ausfällen nach positiven Corona-Fällen in den Werkstattbetrieben in Siegen und...

  • Siegen
  • 07.01.21
  • 946× gelesen
Lokales
Trafen sich jetzt zur Grundstücksbegehung. Im Bild (v. l.) Ortsvorsteher Arno Krämer, Olaf Smolny Stadt Freudenberg, Bauherr Stephan Henrich, Bürgermeisterin Nicole Reschke, Jens Hunecke und Heike Hengstenberg von der AWo.

Umzug aus Dirlenbach
Neue Kita in Lindenberg

sz Lindenberg/Dirlenbach. Die AWo-Kita Grubengarten/„Abenteuerland“, die sich seit Januar 2019 in einer Interimslösung im Freudenberger Ortsteil Dirlenbach befindet, soll an einen neuen Standort umziehen. Nach zwei Jahren Suche ist das passende Grundstück gefunden. Die neue Kita soll in Lindenberg an der Straße Am Lederbach entstehen, über drei Gruppen verfügen und Platz für insgesamt 60 Kinder bieten. Grundstück eignet sich idealSobald der Neubau fertiggestellt ist, wird Heike Hengstenberg,...

  • Freudenberg
  • 20.08.20
  • 713× gelesen
Kultur

Gospel Community probte auf Parkplatz der AWo
Singen mit Abstand

jon Achenbach. Die Siegener Gospel Community erhielt am Samstagnachmittag ein Geschenk: Endlich mal wieder Gelegenheit zu einer nicht-virtuellen Probe! Die Wetterbedingungen waren zwar etwas unsicher, aber Petrus hatte ein Einsehen. So war dank einer Genehmigung seitens der Arbeiterwohlfahrt (AWo) auf dem Gelände der AWo-Werkstätten im Gewerbegebiet auf dem Heidenberg eine Open-Air-Probe möglich. Infolge der Corona-Einschränkungen ist bis auf Weiteres nicht mit Probenarbeit in geschlossenen...

  • Siegen
  • 17.08.20
  • 319× gelesen
LokalesSZ
Schlüsselübergabe: Walter Kiß, Dr. Andreas Neumann, Edelgard Blümel und Alexandra Tabak (v. l.) sprachen von einer Win-win-Situation.
9 Bilder

Nach Kita-Fusion
Littfelder Wachstumsphase beendet

nja Littfeld.  Die Übergänge sind fließend. Wer das Gebäude des ehemals städtischen Kindergartens an der Littfelder Adolf-Wurmbach-Straße nicht kennt, der wird kaum merken, wo der rund 50-jährige Altbau endet und der Neubau beginnt: Gut anderthalb Jahre hatten hier die Handwerker das Sagen, investierte die Stadt Kreuztal als Eigentümerin rund 1,15 Millionen Euro in Modernisierung und Erweiterung – in eine moderne Drei-Gruppen-Kita, die den Raumempfehlungen des Landesjugendamts entspricht....

  • Kreuztal
  • 15.07.20
  • 190× gelesen
LokalesSZ
Zum 1. August soll die neue Kita  in Trägerschaft der AWo vorübergehend auf dem Sportplatz Buschhütten ihre Pforten öffnen.

Übergangs-Kita am Sportplatz (Update Freitag: Dorfplatz-Pläne)
"Triathlon nicht gefährdet"

nja Buschhütten.  Die Zukunft des Buschhüttener Sportplatzes ist ein heikles Thema in dem bevölkerungsreichen Kreuztaler Stadtteil. Das zeigte zuletzt im Herbst vergangenen Jahres eine Bürgerversammlung, in der die Verwaltung Pläne für einen Dorfplatz diskutieren wollte. Schnell merkte man: Überlegungen der Stadt, dort auch neuen Wohnraum zu schaffen, sorgten für Unruhe, Unsicherheit, Unmut – und Klärungsbedarf. Wie das Areal der Arena, die derzeit löwenbezahnt vor sich hin dümpelt, langfristig...

  • Siegen
  • 24.04.20
  • 917× gelesen
Kultur
Die Ehren- und Hauptamtlichen samt AWo-Geschäftsführer Dr. Andreas Neumann (l.) und Vorstandsvorsitzendem Karl-Ludwig Völkel (5. v. r.) freuten sich zu Recht über den Erfolg des Projekts „Kultur: live“.

AWo-Projekt „Kultur: live“ feiert Geburtstag
Lioba Albus wünscht "Zähne zum Festbeißen"

pebe Siegen/Olpe. Kultur – nicht etwa nettes Schmankerl für den Feierabend, kein billiges Brain-Fastfood und erst recht kein teurer Luxus. Kultur ist vielfältige, oft begeisternde, nachdenklich machende, kritische Lebensäußerung des Menschen für den Menschen. Und deshalb sollte Kultur auch für alle zugänglich sein – ein Faktor der Teilhabe jeder und jedes Einzelnen an der Gesellschaft, ganz gleich, ob reich oder arm, mit oder ohne Unterstützungsbedarf. Diese Grundhaltung liegt dem Projekt...

  • Siegen
  • 02.03.20
  • 317× gelesen
Lokales
Mitarbeiter Andreas Feuerhahn montiert die Getriebe für Industriedrucker. Jörg-Michael Bald, Anke Fuchs-Dreisbach, Steffen Haschke und Henning Gronau (v. l.) schauten ihm dabei in der AWo-Werkstatt in Schameder über die Schulter. Foto: Arbeiterwohlfahrt

Landtagsabgeordnete besucht Werkstatt
Die Förderung hat hier eine hohe Qualität

sz Schameder. Um sich über die Struktur und die Arbeit der AWo-Werkstatt Wittgenstein zu informieren, besuchte die heimische Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach (CDU) jetzt in Begleitung von Steffen Haschke (1. stellvertretender Bürgermeister von Erndtebrück und Ortsvorsteher von Birkefehl) die Einrichtung in Schameder. Begrüßt wurden sie vom Vorstandsvorsitzenden des AWo-Kreisverbands Siegen-Wittgenstein/Olpe, Karl Ludwig Völkel, dem stellvertretenden AWo-Kreisvorsitzenden Henning Gronau...

  • Erndtebrück
  • 26.02.20
  • 197× gelesen
LokalesSZ
Die Großtagespflege „Abenteuerland“ lud am Montagnachmittag zum Tag der offenen Tür an die Siegener Straße nach Erndtebrück ein und präsentierte schon eine kleine, einjährige Erfolgsgeschichte.

Tag der offenen Tür im "Abenteuerland"
Großtagespflege mit positiver Bilanz

howe Erndtebrück. Komm mit ins Abenteuerland – hat die Gruppe „Pur“ einst gesungen. Das Motto rief die Arbeiterwohlfahrt (AWo) am Montag in Erndtebrück aus. Und da mochte man sich als Besucher beim Tag der offenen Tür vorstellen, wie die Lütten der gleichnamigen Großtagespflege „Abenteuerland“ im Planschbecken auf dem Balkon an der Siegener Straße ihren riesigen Spaß haben – freilich im Sommer, wenn es das Wetter zulässt. „Dann müssen sie eben im Sommer nochmal vorbeikommen“, sprach Tagesmutter...

  • Erndtebrück
  • 05.11.19
  • 146× gelesen
LokalesSZ
Im AWo-Seniorenzentrum in Erndtebrück sorgte der Vortrag von Bernd Weiskirch (r.) zur Sicherheit im Internet für Gesprächsstoff. Foto: Sarah Benscheidt

Vortrag im AWo-Seniorenzentrum
Bewusstsein schaffen für die Gefahren im Internet

sabe Erndtebrück. In Echtzeit bekommen wir mit, was in den fernsten Regionen geschieht, fast alle Arbeitsabläufe wurden erleichtert und das Wissen der Menschheit ist auf Knopfdruck abrufbar. Ja, das Digitalzeitalter hat uns zweifellos viel Gutes beschert, aber (und das ist kein Geheimnis) es birgt eben auch Gefahren. Seit das Internet 1990 für die breite Masse zugänglich gemacht wurde, erstreckten sich neue Möglichkeiten in alle Richtungen – in positive wie negative. Beim Vortag von Bernd...

  • Erndtebrück
  • 08.10.19
  • 305× gelesen
LokalesSZ
2009 erfolgte die Grundsanierung des Kulturbahnhofs, ein Jahr später eröffnete das erste Restaurant. Rund zwei Jahre stand dieser Teil der Immobilie nun leer.
3 Bilder

Inklusives Restaurant
Neue Gastronomie im Kulturbahnhof geplant

nja Kreuztal. Nach dem süßen Leben (Dolce Vita) kam der „Kuhstall“ – und danach das Aus für die Gastronomie in einer der Vorzeige-Immobilien der Stadt – dem Kreuztaler Kulturbahnhof. Seit rund zwei Jahren wird dort kein Drink mehr kredenzt, keine Mahlzeit serviert. Das soll sich Anfang kommenden Jahres wieder ändern. Stadt Kreuztal als Eigentümerin des Gebäudes und AWo-Kreisverband Siegen-Wittgenstein/Olpe stellten am Donnerstagmorgen die Pläne für ein inklusives Gastronomiekonzept vor, das in...

  • Kreuztal
  • 05.09.19
  • 738× gelesen
Lokales
Die Siegener Künstlerin Dr. Marlies Obier erläuterte die Ausstellung im Foyer des Siegener Apollo-Theaters.  Foto: Thomas Grab

100 Jahre Arbeiterwohlfahrt
Stets auf der Höhe der Zeit

tom ■ Es war ein großes Ereignis, als der AWo-Kreisverband Siegen-Wittgenstein/Olpe am Samstagabend Mitglieder, Mitarbeiter, Unterstützer und geladene Ehrengäste ins Siegener Apollo-Theater lud. Unter dem Motto „100 Jahre AWo – 100 Jahre Menschlichkeit“ zelebrierten sie gemeinsam den Jubiläumsauftakt. Als Schirmherr fungierte der ehemalige Vizekanzler Franz Müntefering. Bevor das Theater jedoch seine Pforten für die Öffentlichkeit öffnete, boten AWo-Kreisverbandsvorsitzender Karl Ludwig Völkel...

  • Siegen
  • 16.06.19
  • 489× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.