AWO

Beiträge zum Thema AWO

Lokales
Mitarbeiter Andreas Feuerhahn montiert die Getriebe für Industriedrucker. Jörg-Michael Bald, Anke Fuchs-Dreisbach, Steffen Haschke und Henning Gronau (v. l.) schauten ihm dabei in der AWo-Werkstatt in Schameder über die Schulter. Foto: Arbeiterwohlfahrt

Landtagsabgeordnete besucht Werkstatt
Die Förderung hat hier eine hohe Qualität

sz Schameder. Um sich über die Struktur und die Arbeit der AWo-Werkstatt Wittgenstein zu informieren, besuchte die heimische Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach (CDU) jetzt in Begleitung von Steffen Haschke (1. stellvertretender Bürgermeister von Erndtebrück und Ortsvorsteher von Birkefehl) die Einrichtung in Schameder. Begrüßt wurden sie vom Vorstandsvorsitzenden des AWo-Kreisverbands Siegen-Wittgenstein/Olpe, Karl Ludwig Völkel, dem stellvertretenden AWo-Kreisvorsitzenden Henning Gronau...

  • Erndtebrück
  • 26.02.20
LokalesSZ
Die Großtagespflege „Abenteuerland“ lud am Montagnachmittag zum Tag der offenen Tür an die Siegener Straße nach Erndtebrück ein und präsentierte schon eine kleine, einjährige Erfolgsgeschichte.

Tag der offenen Tür im "Abenteuerland"
Großtagespflege mit positiver Bilanz

howe Erndtebrück. Komm mit ins Abenteuerland – hat die Gruppe „Pur“ einst gesungen. Das Motto rief die Arbeiterwohlfahrt (AWo) am Montag in Erndtebrück aus. Und da mochte man sich als Besucher beim Tag der offenen Tür vorstellen, wie die Lütten der gleichnamigen Großtagespflege „Abenteuerland“ im Planschbecken auf dem Balkon an der Siegener Straße ihren riesigen Spaß haben – freilich im Sommer, wenn es das Wetter zulässt. „Dann müssen sie eben im Sommer nochmal vorbeikommen“, sprach Tagesmutter...

  • Erndtebrück
  • 05.11.19
LokalesSZ
Im AWo-Seniorenzentrum in Erndtebrück sorgte der Vortrag von Bernd Weiskirch (r.) zur Sicherheit im Internet für Gesprächsstoff. Foto: Sarah Benscheidt

Vortrag im AWo-Seniorenzentrum
Bewusstsein schaffen für die Gefahren im Internet

sabe Erndtebrück. In Echtzeit bekommen wir mit, was in den fernsten Regionen geschieht, fast alle Arbeitsabläufe wurden erleichtert und das Wissen der Menschheit ist auf Knopfdruck abrufbar. Ja, das Digitalzeitalter hat uns zweifellos viel Gutes beschert, aber (und das ist kein Geheimnis) es birgt eben auch Gefahren. Seit das Internet 1990 für die breite Masse zugänglich gemacht wurde, erstreckten sich neue Möglichkeiten in alle Richtungen – in positive wie negative. Beim Vortag von Bernd...

  • Erndtebrück
  • 08.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.