Bätzing-Lichtenthäler

Beiträge zum Thema Bätzing-Lichtenthäler

Lokales
Eigentlich geht es beim neuen Krankenhaus-Standort nur um ein paar lächerliche Kilometer, doch für manche Politiker geht es dabei um Welten. Foto: dach

Kritik an wieder aufgeflammter Standort-Diskussion
Ministerin sieht neues Krankenhaus gefährdet

sz Kreis Altenkirchen. Mit mehr als nur mahnenden Worten hat die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler auf die jüngsten Forderungen von Landrat Dr. Peter Enders und Bürgermeister Fred Jüngerich (VG Altenkirchen-Flammersfeld) reagiert, das neue Krankenhaus nun doch am Standort Giesenhausen zu bauen. Die SPD-Politikerin geht soweit, dass sie durch die jetzt wieder aufgeflammte Diskussion das große Ziel – die Zusammenführung der beiden Kliniken – gefährdet...

  • Kirchen
  • 10.01.20
  • 274× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ob das neue Krankenhaus tatsächlich bei Hachenburg entsteht, ist längst noch nicht entschieden. Auch der Standort Ingelbach hat weiterhin gut Karten – zumindest bei Politikern aus dem AK-Land. Foto: thor

Ministerin sieht neues Krankenhaus nicht unbedingt bei Hachenburg
„Es gibt mehrere Standorte“

thor Kreis Altenkirchen. Es sind für eine Berufspolitikerin, wie Sabine Bätzing-Lichtenthäler es nun mal seit vielen Jahren ist, überraschend deutliche Worte, auch wenn sie nicht gesagt, sondern nur zwischen den Zeilen herauszuhören sind. „Aus meiner Sicht gibt es mehrere Standorte“, sagte die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin und Landtagsabgeordnete am Freitag in Altenkirchen. Dort hatte sie gerade mit Vertretern der DRK-Trägergesellschaft, Kommunalpolitikern und...

  • Kirchen
  • 27.09.19
  • 576× gelesen
Lokales SZ-Plus
Keine Angst, vor Ärzten muss man sich in Kirchen nicht in acht nehmen, eher vor manchem Finanzierungssystem von Bund und Land. Von der neuesten Weichenstellung profitiert der Standort jedenfalls nicht. Foto: thor

"Unverzichtbar-Kriterien": Altenkirchen/Hachenburg profitiert - Kirchen nicht
„Solidarpakt“ für kleine Kliniken

thor Kirchen. Solle keiner behaupten, Sabine Bätzing-Lichtenthäler würde den eigenen Wahlkreis bevorzugen und mit Wohltaten überschütten. Denn die jüngste Initiative der Landtagsabgeordneten und Gesundheitsministerin ist nicht unbedingt dafür geeignet, neue Freunde und Wähler in Kirchen zu gewinnen. Die SPD-Politikerin hat am Freitag in Koblenz im Beisein des Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Dr. Gerald Gaß, einen „Solidarpakt“ für rheinland-pfälzische Kliniken vorgestellt....

  • Kirchen
  • 06.09.19
  • 486× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.