Bürgerverein

Beiträge zum Thema Bürgerverein

Lokales
Zumindest auf das Feuerwerk mussten die Mudersbacher nicht verzichten.

Ein bisschen Kirmes trotz Pandemie
Schillerndes Höhenfeuerwerk in Mudersbach

rai Mudersbach. „Kirmes dähem“ und ein gelungenes Höhenfeuerwerk: In schillernden Farben entfalteten die Raketen über dem Siegtal in Mudersbach ihre Pracht. Als kleiner Ersatz für die 192. Kirmes, die wegen der Pan demie abgesagt werden musste, konnten die Menschen die bezaubernden Motive am Nachthimmel bestaunen. Einige Mudersbacher waren an den Otto-Hellinghausen-Platz gekommen, wo gewöhnlich am Sonntagabend die Kirmesbesucher ihre Blicke nach oben richten. Diesmal war das Feuerwerk bereits...

  • Kirchen
  • 04.10.20
  • 443× gelesen
LokalesSZ-Plus
Sie machen das Beste aus den Bedingungen im Corona-Jahr: Die Mudersbacher laden zur „Kirmes dähem“ ein. Foto: thor

Mit Landbier und Currywurst
Mudersbacher feiern „Kirmes dähem“

thor Mudersbach Wäre es ein normales Jahr, dann müsste jetzt so langsam der Kirmesplatz vom Material für den Bau der Amprion-Trasse befreit werden, schließlich würde die Fläche in wenigen Tagen wieder ihrem Namen alle Ehre machen. Es ist aber kein normales Jahr: Wie alle anderen Großveranstaltungen fällt auch die Mudersbacher Kirmes aufgrund der Corona-Pandemie aus. Bitter, aber konsequent und richtig. Doch so ganz will man dann doch nicht aufs Feiern verzichten: „Kirmes dähem“ ist die...

  • Kirchen
  • 12.09.20
  • 582× gelesen
LokalesSZ-Plus
Auch auf die Runden im Autoscooter muss dieses Jahr verzichtet werden: Der Bürgerverein sah keine andere Alternative, als die <jleftright>192. Mudersbacher Kirmes abzusagen. Archivfoto: rai

Der "Schlagerexpress" hebt nicht ab
Kein Rummel in Mudersbach

sz Mudersbach. Es hatte sich mehr als nur angedeutet, und letztlich dürfte diese Entscheidung auch alternativlos sein: „Schweren Herzens“ hat sich der Bürgerverein Mudersbach in Abstimmung mit der Ortsgemeinde dazu entschlossen die 192. Mudersbacher Kirmes wegen der Corona-Pandemie abzusagen. Lange habe man noch gewartet und Hoffnung geschöpft, diese traditionsreiche Großveranstaltug nicht absagen zu müssen – gerade weil die Kirmes in den vergangenen Jahren immer mehr Zuspruch erfahren habe,...

  • Kirchen
  • 08.06.20
  • 297× gelesen
LokalesSZ-Plus
Ende 2019 kaufte der Bürgerverein Flammersbach die alte Schule der Gemeinde Wilnsdorf ab. Seitdem wird das Gebäude umgebaut und aufwendig renoviert.  Fotos: Sarah Panthel
2 Bilder

Bürgerverein saniert alte Schule
In den Händen des Ortes

sp Flammersbach. Viel vorgenommen haben sich die Männer und Frauen des Bürgervereins Flammersbach: Ende des vergangenen Jahres kaufte der Verein der Gemeinde Wilnsdorf die alte Schule im Zentrum des Ortes ab – und jetzt wird aufwendig renoviert. Das Haus hat eine Geschichte, die bis in das Jahr 1902 zurückgeht. 1903, ein Jahr nach der Einweihung des Gebäudes, konnte der erste Schuljahrgang die Räume in Beschlag nehmen. Viele Schüler besuchten die Volksschule, bis 1969 der Betrieb mit der...

  • Wilnsdorf
  • 11.05.20
  • 68× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die neue Bergbaugruppe wurde am Freitag offiziell gegründet. Bürgervereinsvorsitzender Ulrich Merzhäuser (vordere Reihe, Mitte) freut sich auf die neuen Aufgaben und weiß mit Klaus Keil (vorne, l.) einen echten Experten in der Runde.

Bergbaugruppe gegründet
Erfolgsgeschichte des Stollens "Wilhelmslust" soll fortgeschrieben werden

nb Mudersbach. Die Stollensaison kann kommen – die Bergbaugruppe des Bürger- und Verkehrsvereins Mudersbach steht sozusagen „Grubenlampe bei Fuß“ und freut sich auf viele Besucher im Schieferbergwerk „Wilhelmslust“. Die neue Abteilung des Bürgervereins wurde am Freitagabend im Gemeindebüro offiziell aus der Taufe gehoben. In der, rein männlich besetzten, Runde dabei: Vereinsmitglieder, Ortsbürgermeister Maik Köhler und Waldinteressenten, die schließlich Grundstückseigentümer des...

  • Kirchen
  • 18.01.20
  • 521× gelesen
Lokales
Hermann-Josef Droege von der Bürgerstiftung überreichte Ingrid Jung (Mitte) und Mechthild Zimmermann vom Bürgerverein „Zur alten Linde“ den symbolischen Scheck.

Bürgerstiftung Wilnsdorf verlieh Ehrenamtspreis
Bürgerverein „Zur alten Linde“ geehrt

sz Niederdielfen. Das diesjährige „Stifteressen“ der Bürgerstiftung Wilnsdorf bot den angemessenen Rahmen um am Ort des Geschehens dem Niederdielfener Bürgerverein „Zur alten Linde“ den Ehrenamtspreis der Bürgerstiftung zu verleihen. Überrascht und geehrt zeigten sich Ingrid Jung und Mechthild Zimmermann als Vertreterinnen des Vorstands angesichts der Preisverleihung. „Mit der einstimmigen Entscheidung des Kuratoriums soll nach mehrjähriger Pause wieder einmal ein herausragendes Beispiel...

  • Wilnsdorf
  • 09.12.19
  • 212× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.