Bad Berleburg

Beiträge zum Thema Bad Berleburg

Lokales
Der Kulturweg Eisen von Müsen bis Schmallenberg bekommt in Wittgenstein eine ganz eigene Note. Zwischen Aue (Foto) und Birkefehl gibt es unheimlich viel zu entdecken, das wird mit dem Leader-Projekt herausgearbeitet.

Kulturweg Eisen zwischen Aue und Birkefehl
Der heimischen Historie auf der Spur

vö Aue/Birkefehl. Was in diesen Zeiten der Pandemie oft nicht sichtbar wird, weil das öffentliche Leben heruntergefahren wird, passiert hinter den Kulissen: Laufende Projekte werden forciert, wichtige Vorarbeiten werden erledigt und das ein oder andere Projekt lässt erahnen, dass berechtigte Vorfreude angebracht ist: Der künftige Kulturweg Eisen auf Wittgensteiner Terrain – zwischen Aue und Birkefehl – ist dabei, aus den Startblöcken zu kommen. Jüngst hatte die SZ über die künftigen Vorhaben...

  • Bad Berleburg
  • 31.01.21
Lokales
Im Streit um die Route 57 wird rhetorisch ausgerüstet. Jetzt meldet sich der Verein mit scharfer Kritik zu Wort.

"Aushöhlung unserer Demokratie"
Verein Route 57 äußert scharfe Kritik

sz Siegen/Bad Berleburg. „Der Ärger und der Unmut in der Kommunalpolitik über die langen Zeitabläufe in der Planung der Route 57 sind für uns absolut nachvollziehbar. Ständiges Vertrösten lässt das Vertrauen in das Weiterkommen bei der besseren Verkehrsverbindung zwischen Wittgenstein und dem Siegerland schwinden“, erklärt der Vorsitzende von Route 57., Christian F. Kocherscheidt, mit Blick auf die jüngste Diskussion im Bauausschuss der Gemeinde Erndtebrück. "Zählen 40 000 Wittgensteiner...

  • Siegen
  • 22.01.21
LokalesSZ
Wird ein Teil des Elberndorftals eines Tages geflutet werden? Zumindest wird jetzt eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die Aufschluss darüber geben soll, ob hier oder im Truftetal bei Bad Berleburg tatsächlich eine Talsperre errichtet werden könnte.
2 Bilder

Studie nimmt Talsperren-Standorte unter die Lupe
Wird das Elberndorftal geflutet?

cs Siegen/Bad Berleburg. Benötigt der Kreis Siegen-Wittgenstein eine dritte Talsperre? Ja, sagen die einen und geben den Klimawandel sowie immer heftiger ausfallende Sommermonate zu bedenken. Kritiker des Vorhabens verweisen dagegen darauf, dass die Breitenbach- und Obernautalsperre auch in den Dürrejahren 2018 und 2019 die Menschen in Siegerland und Wittgenstein zuverlässig mit Trinkwasser versorgt hatten. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie werden nun die beiden möglichen Standorte im Trufte-...

  • Siegen
  • 10.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.