Bahnhof

Beiträge zum Thema Bahnhof

Lokales
Der alte Bahnhof Vormwald versprüht immer noch architektonischen Charme. Auf dem Vorplatz dürfen sich demnächst Wohnmobilisten häuslich einrichten – eine echte Bereicherung für die touristische Infrastruktur Hilchenbachs.

Stellplätze am Bahnhof Vormwald
Grünes Licht für Wohnmobilisten

ihm Grund. „Das war ganz schlimm mit dem Müll. Die Leute haben da alles Mögliche abgeladen, einmal sogar einen kompletten Hausstand.“ Dieter Dornseifer, Betreiber der Eventscheune am Zollposten neben dem Bahnhof Vormwald, hat gemeinsam mit seinem Partner Ralf Utsch die Konsequenzen gezogen: Die Zufahrt zu seinem Grundstück, an dem auch das alte Bahnhofsgebäude und der Zugang zum Bahnsteig liegt, wurde mit einer Schranke abgeriegelt. Für die Nutzer des Haltepunkts „Bahnhof Vormwald“, der...

  • Hilchenbach
  • 07.06.21
LokalesSZ
Die Zukunft des Hilchenbacher Bahnhofs liegt nun in den Händen der Stadt.

Arbeit an Entwicklungskonzept
Stadt Hilchenbach kauft Bahnhofsgebäude

js Hilchenbach. Das Tor zur Stadt Hilchenbach soll endlich attraktiver werden. So in etwa lässt sich die Motivation auf den Punkt bringen, mit der sich Verwaltung und Politik für den Kauf des Bahnhofsgebäudes ausgesprochen haben. Inzwischen sind die Verträge gemacht, das Gebäude geht zum 1. Februar 2021 in das Eigentum der Kommune über. Die möchte dann in Ruhe ausloten, wie es hier weitergeht.  Im September schon hatte die Politik grünes Licht gegeben, in Verhandlungen einzusteigen, nachdem die...

  • Hilchenbach
  • 22.12.20
Lokales
Der ergänzte Kartenausschnitt der Königl. Preuss. Landesaufnahme von 1899 zeigt 		„viele Bahngleise“ in Dahlbruch - blau markiert das neue Streckengleis am Berghang		, rot markiert das Verbindungsgleis vom neuen zum alten Bahnhof und das alte Gleis 		an der Provinzialstraße, sowie die Stahlberger Grubenbahn.
7 Bilder

Welche Streckenführung ist die beste für den Ort, die Firmen und die Menschen?
Viel Eisenbahn in Dahlbruch!

Die Verlegung der Bahnstrecke von der Straße wurde heftig diskutiert. sz Dahlbruch.  Den Verkehr im Ferndorftal möglichst reibungslos zu organisieren, war auch vor gut 100 Jahren eine Herausforderung. Um die richtige Lösung wurde gerungen, wie folgender Bericht von Horst Grafe über das Nebeneinander von Straße und Bahndamm zeigt. Als ab dem 7. Juli 1915 die Eisenbahn im oberen Ferndorftal endlich auf ihrer eigenen Trasse verkehrte, hatte sich die Verkehrssituation in Dahlbruch völlig verändert....

  • Hilchenbach
  • 12.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.