Bahnhof

Beiträge zum Thema Bahnhof

LokalesSZ
Um vom Bahnsteig in den Zug zu gelangen, besteht derzeit an der Biggetalbahn nur in Olpe (Foto) und Attendorn Barrierefreiheit. Die Bahnsteige sind 55 Zentimeter hoch, die Züge der Hessischen Landesbahn 60 Zentimeter.

Fassungsloses Kopfschütteln
Harter Kampf um Bahnsteighöhen zur Barrierefreiheit

win Olpe/Finnentrop. Ein Kampf um Zentimeter: Es geht um die Bahnsteighöhen an der Biggetalbahn zwischen Olpe und Finnentrop. Die Mitglieder der Zweckverbandsversammlung des Zweckverbands Personennahverkehr Südwestfalen (ZWS) rieben sich im übertragenen Sinne erstaunt die Augen, als ihnen bei ihrer Versammlung jetzt im Olper Kreishaus der Stand der Dinge in Sachen „Migrationsvereinbarung“ präsentiert wurde. Hinter dem undurchsichtigen Begriff verbarg sich der Plan, dafür zu sorgen, dass die...

  • Stadt Olpe
  • 09.12.21
LokalesSZ
Der Anbau, in dem bis vor kurzem ein Schnellimbiss untergebracht war, wird derzeit abgebrochen. Mit der Fertigstellung des Bürgerhauses rechnet die Stadt im Jahr 2022.
3 Bilder

Nach jahrelanger Diskussion
Bahnhof Attendorn wird zum Bürgerhaus

win Attendorn. So sehr die beiden Städte Olpe und Attendorn stets auf ihre Unterschiede pochen – manches ist in beiden Kommunen gleich. So beispielsweise die Tatsache, dass die jeweils einstmals wichtigen Empfangsgebäude der Bahnhöfe ihre eigentliche Funktion schon seit vielen Jahren verloren haben. Während in Olpe nicht mal mehr das Gleis bis ans Gebäude reicht, führt die Bahnlinie der Hansestadt nach wie vor am Empfangsgebäude vorbei – Reisende warten aber schon lange nicht mehr in der...

  • Attendorn
  • 18.01.21
LokalesSZ
Ein Blick auf die Pläne des siegreichen Architekturbüros zeigt einen Querschnitt durch den umgebauten Bahnhof mit musealer Nutzung (linkes Bauteil und Mitteltrakt) und der Gastronomie (rechts).

Förderverein hat eigentliches Ziel erreicht
Stadtmuseum im alten Bahnhof

win Olpe. Vor 23 Jahren trat der Förderverein Stadtmuseum an mit einem einzigen Ziel: Die Kreisstadt sollte ein Museum erhalten. Der jüngst verstorbene Unternehmer Herbert Kemper war es, der als Nestor dieser Idee einen Verein initiierte, der rasch wuchs und große Bedeutung erlangte, an seiner Seite: Altbürgermeisterin Wilma Ohly, die zur Gründungsvorsitzenden des Vereins wurde und es bis heute ist. Noch steht eine Sondersitzung der Stadtverordnetenversammlung an, die am 28. Oktober das...

  • Stadt Olpe
  • 11.10.20
Lokales
Das 1938 vom Olper Kirchenmaler Johannes Rademacher erstellte Bild ist wohl nicht mehr restaurierbar.

Brand im Bahnhof Olpe
Bild wohl nicht mehr zu retten

win Olpe. Die Brandlegung im ehemaligen Empfangsgebäude des Olper Bahnhofs hat ein Kunstwerk zerstört. Wie Bernd Sundermann vom Amt für Gebäudemanagement der Stadt Olpe den Mitgliedern des Bauausschusses jetzt mitteilte, hat die Hitze der Flammen das Wandbild im ehemaligen Wartesaal unrettbar in Mitleidenschaft gezogen. Das 1938 vom Olper Kirchenmaler Johannes Rademacher erstellte Bild, eine Stadtansicht aus dem Mittelalter, sei nach Ansicht von Rolf Frank Römhild, der den Betrieb Rademacher...

  • Stadt Olpe
  • 24.08.20
Lokales

Wieder Feuer im Bahnhof
Jugendliche mit Masken und Baseballschlägern

sz Olpe. Passanten entdeckten heute um 1.19 Uhr mehrere Jugendliche auf dem Gelände eines ehemaligen Industriebetriebs an der Olper Finkenstraße, die sich maskiert und mit Baseballschlägern ausgerüstet auf dem Gelände befanden. Beim Eintreffen der Polizei wurden Personen im ehemaligen Bürogebäude und auf dem Dach wahrgenommen. Die Kräfte umstellten zunächst das Gelände und begannen mit umfangreichen Durchsuchungsmaßnahmen. Während dieser Maßnahmen sahen die eingesetzten Beamten gegen 2. 55 Uhr...

  • Stadt Olpe
  • 12.07.20
Kultur
Barbara Peveling ist Regionsschreiberin für Südwestfalen. Unter dem Leitthema „Grenzwerte – Sammeln.Schreiben.Sprechen“ ist sie am 15. Juli auf einer performativen Begehung in Bahnhofsvierteln an der Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Hagen und Lennestadt unterwegs.

„Stadt.Land.Text“: Barbara Peveling an Bahnstrecke unterwegs
Abschluss mit der Regionsschreiberin

sz Drolshagen/Altena. Seit März sind in den zehn Kulturregionen von NRW Autorinnen und Autoren als Regionsschreiber unterwegs, um die einzelnen Regionen zu erforschen, zu ergründen und ihre Resümees auf dem Blog www.stadt-land-text.de zu veröffentlichen. Leider wurde die Arbeit der Autoren laut Pressemitteilung des Servicebüros der Kulturregion Südwestfalen durch die Corona-Pandemie erschwert.Barbara Peveling, Regionsschreiberin für die Kulturregion Südwestfalen (wir berichteten), hat den...

  • Stadt Olpe
  • 08.07.20
Lokales
3 Bilder

Denkmalamt wird eingeschaltet
Heimatverein will Bahnhofserhalt forcieren

Olpe. Wenn die Mitglieder des Ausschusses Umwelt, Planen, Bauen am Donnerstag, 13. Februar, im Rathaus zusammenkommen, wird das vorberaten, was am Mittwoch nächster Woche in der Stadtverordnetenversammlung zur endgültigen Abstimmung kommen soll: die „Durchführung eines Architektenwettbewerbs (Rathaus mit Museum) in Olpe“. Genauer: Es geht um die Formulierung des Auslobungstextes und hier insbesondere um einen Satz. Während wohl für alle Beteiligten unstrittig ist, dass !der Umgang mit dem...

  • Stadt Olpe
  • 12.02.20
LokalesSZ
Das einstige Empfangsgebäude des Olper Bahnhofs, hier ein Bild aus der Sammlung des Stadtarchivs vom noch nicht kompletten Ursprungsbau ohne den inzwischen abgerissenen Güterschuppen. Auf der Gleisseite soll der Neubau des Rathauses entstehen. Ob der Bahnhof stehenbleibt, teilweise oder ganz abgerissen wird, soll nach derzeitigem Stand der Dinge dem Architekten überlassen werden, der als Sieger aus dem Architektenwettbewerb hervorgeht.
2 Bilder

Bahnhof erhalten oder abreißen?
„Spagat zwischen Geschichte und Zukunft“

Olpe. Eine Bürgerinformation fand am Dienstagabend im Ratssaal statt: In deren Rahmen ging es um den Architektenwettbewerb für den Neubau des Rathauses. Dabei wurde auf der einen Seite betont, dass klar sei, welche Bedeutung für die Geschichte der Stadt das Empfangsgebäude des ehemaligen Olper Bahnhofs habe, auf der anderen Seite plädierten sowohl Bürgermeister Peter Weber als auch Technische Beigeordnete Judith Feldner eindeutig dafür, die Option für den Abriss dieses Bauwerks im...

  • Stadt Olpe
  • 22.01.20
Lokales
Das ehemalige Empfangsgebäude, laut Kunsthistorikerin Andrea Arens das einzige klassizistische Bahnhofsgebäude im Kreis Olpe: zwar funktional, aber hochwertig sowohl vom Material als auch von der Bauausführung her. Fotos: win
8 Bilder

Bahnhof zur Besichtigung geöffnet:
Solider Bau voller Erinnerungen

win Olpe. Matratzen und Elektrokochplatten stapeln sich dort, wo bis vor einigen Jahren Fahrkarten, Bücher oder Zigaretten gekauft wurden, Reisende ihr Gepäck aufgaben oder auf ankommende Gäste gewartet wurde. Die Stadt nutzt die Eingangshalle des ehemaligen Empfangsgebäudes des Olper Bahnhofs derzeit als Lager. Am Samstag kehrte kurzzeitig wieder Leben in das von der Bahn schon seit vielen Jahren nicht mehr genutzte Untergeschoss des inzwischen stadteigenen Gebäudes, weil auf Bürgeranregung...

  • Stadt Olpe
  • 17.09.19
Lokales

Stadt öffnet Türen des Bahnhofs

Innerhalb der Beteiligung der Olper Bürgerinnen und Bürger am Städtebaulichen Entwicklungskonzept Innenstadt war der Wunsch geäußert worden, das ehemalige Empfangsgebäude des Bahnhofs besichtigen zu können. Die Stadtverwaltung gibt am Samstag, 14. September, zwischen 10 und 14 Uhr jede halbe Stunde dazu die Gelegenheit. Im Halbstundentakt besteht die Möglichkeit, in Kleingruppen die zugänglichen Bereiche des Gebäudes zu besichtigen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen,...

  • Stadt Olpe
  • 30.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.