Band

Beiträge zum Thema Band

LokalesSZ
Die in Niederschelden lebende Pianistin und Musikpädagogin Esther Hucks will ihren Teil dazu beitragen, dass die Kreismusikschule nach der Pandemie wieder mit möglichst vielen Schülern durchstarten kann.

Kreismusikschule ist in Präsenzunterricht zurückgekehrt
Musische Seele atmet wieder auf

thor Kirchen. „Musik spielt die Farben der Seele …“ So steht es als eine Art Lebensmotto auf der privaten Homepage von Esther Hucks. Folgt man diesem Ansatz, war in den vergangenen Monaten alles schwarz und grau. Für eine leidenschaftliche Pianistin und Instrumental- und Musikpädagogin, wie sie es ist, war es eine traurige Zeit: keine Konzerte, kein gemeinsames Musizieren, kein Präsenz-Unterricht mit Schülern. Doch nun zeigen sich erste Pastelltöne: Seit wenigen Wochen darf die Kreismusikschule...

  • Kirchen
  • 15.05.21
  • 62× gelesen
Kultur
Manuel Urwald (l.) und Andreas Nentwig von der Band Gleis7 haben beim Deutschen Rock-&-Pop-Preis gewonnen.

Band Gleis7 beim Deutschen Rock-&-Pop-Preis erfolgreich
Alternative Freusburger

sz Freusburg. Die Band Gleis7, ansässig in Freusburg, hat den Deutschen Rock-&-Pop-Preis 2020 gewonnen. Bei der Auszeichnung durch Deutschlands ältesten und größten Bundeswettbewerb für Rock- und Popmusikgruppen, der in den vergangenen Jahren in der Siegerlandhalle stattfand und in diesem Jahr digital über die Bühne ging (wir berichteten), steht Gleis7 in der Kategorie „Bester Alternative-Song“ sogar zweimal auf dem Siegertreppchen, wie es in einer Mitteilung der Band heißt. Mischung aus Fun-,...

  • Kirchen
  • 22.12.20
  • 177× gelesen
KulturSZ
Die Band dr3bl-M (v. l.: Martin Steinmann, Alexander Wagener, Martin Reifenrath und Michael Jung) hat eine Single-CD mit drei Songs herausgebracht. Darauf: „Föschbe, der schüernste Ort der Welt“, ein musikalisches Dankeschön an Niederfischbach.
3 Bilder

Band dr3bl-M bringt „Föschbe, der schüernste Ort der Welt“ auf CD heraus
Musikalisches Dankeschön an Niederfischbach

aww Niederfischbach. „Vier Bekloppte auf der Bühne“ – das sagt Michael Jung im Telefonat mit der Kulturredaktion über die AK-/SI-Combo dr3bl-M. Er darf das, und er muss es wissen, schließlich ist er einer von den vieren. Ob das mit den „Bekloppten“ in der Zeitung stehen dürfe, will die SZ wissen. „Ja klar!“, sagt der humorvolle Niederfischbacher, der sich über jene selbstironische Einschätzung hinaus allerdings schwertut, die Band irgendwie einzuordnen. „Ich hab noch nichts Vergleichbares...

  • Kirchen
  • 25.02.20
  • 501× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.