Banfe

Beiträge zum Thema Banfe

Lokales
Sinn macht es, sagt der Kreis, wenn die Schulstraße saniert wird, dann auch die Stützmauer (kl. Bild) neu zu bauen. Die Stadt Bad Laasphe dagegen findet, dass hier mit der Mauer eine Terrassierung für das Haus erfolgt sei.

Kreis sieht Stadt Bad Laasphe in der Pflicht
Und wer zahlt jetzt die Zeche?

howe Banfe. Seit drei Jahren ist sie Dauerbaustelle, die Schulstraße in Banfe. Wer das schmale Stück bei „Oarns“ hochfährt, entdeckt die rot-weißen Warnbaken, die in die schmale Wohnstraße hineinragen. Warum sich hier nichts tut? Die Stützwand ist marode. „Damit die Belastung auf die Wand verringert wird, wurde ein Teil der Straße mit den rot-weißen Warnbarken abgesperrt“, erläutert Ann Kathrin Müsse von der Stadt Bad Laasphe auf. Wer ist zuständig?Der Grund, weshalb an dieser Stelle noch...

  • Bad Laasphe
  • 06.06.21
  • 694× gelesen
Lokales
Mit einer Verlängerung des Moratoriums würden die Straßen nicht besser – sagt die Stadt Bad Laasphe.

Straßenbau in Laasphe seid drei Jahren auf Eis
Kein weiteres Moratorium

howe Bad Laasphe. Die Diskussion erhitzt die Gemüter: Das Kommunale Abgabengesetz belastet die Bürger, vornehmlich Senioren fühlen sich durch die hohen Kosten für neu ausgebaute Wohnstraßen belastet. Siehe Sasselberg. Seit drei Jahren hat die Stadt Bad Laasphe nun den Straßenbau auf Eis gelegt, angeordnet durch die Mehrheit im Rat. Und so hofft man an der Lahn zwar auf eine Regelung auf Landesebene, endlich eine bessere Lösung in Sachen „KAG“ herbeizuführen. Die scheint es allerdings noch nicht...

  • Bad Laasphe
  • 27.05.21
  • 73× gelesen
LokalesSZ
Sei drei Jahren liegen die Baumaßnahmen an den Anliegerstraßen auf Eis – wegen der Unsicherheiten in Sachen „KAG“. Soll das Moratorium nun verlängert werden? Die SZ fragte bei den Fraktionen nach.

CDU und Grüne gegen einen Straßenbau-Aufschub
Zwei wollen das Ende des Moratoriums

howe Bad Laasphe. Würde es im Raum Bad Laasphe gekürt, das Unwort des Jahres, würde es sicher „Moratorium“ lauten. „Seit drei Jahren läuft das schon“, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Günter Wagner. Drei Jahre, in denen keine der maroden Straßen in irgendeiner Form ertüchtigt wurde. Alles wartet darauf, dass das Kommunale Abgabengesetz (KAG) doch noch zugunsten der Anlieger möglichst abgeschafft wird. In dieser Zeit des Abwartens liegen die Maßnahmen brach. Es tut sich in Sachen Straßenausbau...

  • Bad Laasphe
  • 26.05.21
  • 172× gelesen
LokalesSZ
Die Gebäude am ehemaligen WKW-Standort in Banfe sind hervorragend in Schuss, zum anderen hat die Genehmigung für die Eloxalanlage weiterhin Bestand. Der Automobilzulieferer aus Wuppertal ist zuversichtlich, einen Abnehmer für die Immobilie zu finden.

Noch lange nicht gerettet
WKW hat trotz Werksschließung zu kämpfen

vö Banfe/Wuppertal. Die Schließung des Produktionsstandortes Banfe durch den Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein (WKW) Ende März kam für Kenner der Szene nicht mehr überraschend. Zu groß wurde der Druck auf eine ganze Branche in jüngster Vergangenheit. WKW begründete die Entscheidung gegen Banfe mit der Tatsache, dass sich die Gruppe gesund schrumpfen müsse, um überhaupt auf dem Markt bestehen zu können. Die Konkurrenz aus Fernost werfe ihre Produkte zu Billigtarifen auf den Markt,...

  • Bad Laasphe
  • 17.05.21
  • 178× gelesen
LokalesSZ
84 Bürger kamen am Freitagabend zum Blutspendetermin in der Banfer Festhalle. Ein zehnköpfiges Helfer-Team sorgte für reibungslose Abläufe. Durch eine offensive Öffentlichkeitsarbeit ist es dem Roten Kreuz gelungen, das Aufkommen an Spenden zu stabilisieren.

Begrenzte Lagerkapazitäten
Wie Blutspenden während Corona funktioniert

lh Banfe. „Fühlt ihr euch fit und gesund zum Spenden? Dann bitte einmal die Hände hier desinfizieren und nach hinten durchgehen“, leitet Patrick Freiwald, Blutspendebeauftragter des Ortsvereins Bad Laasphe im Deutschen Roten Kreuz (DRK), die insgesamt 84 Spender am Freitagabend routiniert durch die Banfer Festhalle. „Die meisten Spender haben ihre Stammorte, an denen sie regelmäßig Blut spenden gehen“, verrät Patrick Freiwald. Insgesamt bietet der Ortsverein des DRK in der Lahnstadt über das...

  • Bad Laasphe
  • 16.05.21
  • 83× gelesen
LokalesSZ
An der Talstraße in Banfe steht seit rund 30 Jahren ein Gebäude leer, von dem durchaus Gefahren ausgehen. Der Kreis sieht das nicht so, die Stadt will immerhin den Sachverhalt „prüfen“.
2 Bilder

Seit 30 Jahren steht die Immobilie an der Talstraße leer
Wo die Ratten ihr Zuhause haben

howe Banfe. Die Geschichte mit dem sogenannten Plonka-Haus an der Talstraße in Banfe hat einen langen Bart. Vor ewigen Zeiten war hier mal ein Getränkemarkt untergebracht, in den 90er-Jahren wohnten Asylsuchende in dem Gebäude. Kurz danach verrottete es über viele Jahre nur noch vor sich hin. Immer wieder wandten sich Ortsvorsteherin oder Bürger an die Behörden, weil man das verfallene Gebäude endlich loswerden wollte. Und was ist draus geworden? Jetzt unternimmt Ortsvorsteher Michael Ermert...

  • Bad Laasphe
  • 14.05.21
  • 310× gelesen
Lokales
Für die nicht mehr benötigte Produktionsstätte des Automobilzulieferers WKW in Banfe wird ein Abnehmer gesucht.

Noch wird in den Hallen gearbeitet
WKW-Gelände steht zum Verkauf

vö Banfe. Das waren zwei heftige Einschläge innerhalb von kurzer Zeit. Im Vorjahr kündigte der Wuppertaler Automobilzulieferer WKW an, seinen Produktionsstandort in Banfe aufgeben zu müssen. Das Unternehmen müsse darauf reagieren, dass sich die Antriebsart für Kraftfahrzeuge mehr und mehr ändere – und sich gesund schrumpfen, hieß es zur Erklärung. In diesem Jahr wurde bekannt, dass Aldi sein Zentrallager in Bad Laasphe aufgeben wird – 170 Mitarbeiter sind von der unternehmerischen Entscheidung...

  • Bad Laasphe
  • 10.05.21
  • 264× gelesen
Lokales
Die Polizei hat am frühen Mittwochmorgen einen Syrer an der Banfetalstraße festgenommen, der zu einer Schleuserbande gehören soll.

Großeinsatz von Polizei und SEK
Polizei nimmt Schleuser in Banfe fest

vö Banfe. Ein Mitglied einer bundesweit tätigen Schleuser-Bande wurde am frühen Mittwochmorgen in Banfe festgenommen. Schwer bewaffnete Polizeibeamte holten den Syrer aus einer Wohnung an der Banfetalstraße und brachten ihn in Untersuchungshaft. „Wir können die Festnahme im Raum Bad Laasphe bestätigen“, sagte Alexander Klunker, Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung München, auf SZ-Anfrage. Anwohner bemerkten das massive Polizeiaufgebot bereits gegen 5 Uhr, auch ein...

  • Bad Laasphe
  • 05.05.21
  • 4.082× gelesen
LokalesSZ
Die Brücke „am Sand“ in Banfe musste abgerissen werden, weil der Beton völlig marode war. Der Neubau kostet rund 330 000 Euro. Die Arbeiten laufen aktuell und sollen am Freitag, 27. August, abgeschlossen sein.

Kosten von 330 000 Euro
Marode Brücke in Banfe muss neu gebaut werden

howe Bad Laasphe. „Die war doch noch gut. Musste das sein?“ Letztlich müsste die Frage eines Banfer Bürgers mit versicherungsrechtlichen Argumenten beantwortet werden. Denn ob so ein Zustand einer Brücke noch in Ordnung ist oder nicht, kann nicht mit dem bloßen Auge bewertet werden. „Tatsächlich sah die Brücke äußerlich noch gut aus“, betont Bad Laasphes Pressesprecherin Ann-Kathrin Müsse. Doch bei einer Bauwerksprüfung, bei der die Kategorien Standsicherheit, Verkehrssicherheit und...

  • Bad Laasphe
  • 05.05.21
  • 65× gelesen
LokalesSZ
Die Zwei-Mann-Kolonne des städtischen Wasserwerks Bad Laasphe, im Bild Christoph Homrighausen (l.) und Jörg Schmidt, arbeitet seit einem Jahr. Schon jetzt hat sich das Modell als voller Erfolg herausgestellt.
2 Bilder

Wasserwerk Bad Laasphe
Christoph Homrighausen und Jörg Schmidt als Zwei-Mann-Kolonne

howe Banfe. Die Sache rechnet sich und entpuppt sich bereits nach einem Jahr als Erfolgsmodell: Die Rede ist von der eigens für das Bad Laaspher Wasserwerk eingerichteten Reparaturkolonne. Das sind Jörg Schmidt aus Niederlaasphe und Christoph Homrighausen aus Oberndorf, die seit April 2020 beim Wasserwerk der Stadt eingestellt und für die unterschiedlichen Bau- und Reparaturmaßnahmen im Stadtgebiet zuständig sind. „Fachlich und menschlich einwandfreie Jungs“, wie Wasserwerk-Geschäftsführer...

  • Bad Laasphe
  • 14.04.21
  • 656× gelesen
Lokales
Wenn Harald Roth und Gisy Meier in ihrem Dachgeschoss-Studio Platz nehmen, sind sie in ihrem Element. Auf vier Monitore haben sie sich alles verteilt: hier die Hitliste, dort die eingehenden Hörerwünsche oder Mails.
2 Bilder

„Live“ vom Dachgeschoss
Hitradio Wittgenstein: Harald Roth und Gisy Meier sind seit 2017 „on Air“

howe Banfe. Sonntag, 19. März 2017, punkt 12 Uhr: Das war der große Moment, als Gisela „Gisy“ Meier und Harald Roth aus Banfe den Schalter umlegten für das erste eigene Internet-Radio in Wittgenstein. So schlug die Geburtsstunde von Hitradio Wittgenstein am Alertsberg. Und die gebürtige Schweizerin Gisy Meier versprach den künftigen Hörern, „mit viel schöner Musik, ob Schlager, Disco-Fox, Country oder Volksmusik, allen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ein bisschen Sonne und Freude in die...

  • Bad Laasphe
  • 25.02.21
  • 678× gelesen
Lokales
Am Banfer WKW-Standort gehen Ende März die Lichter aus – zumindest größtenteils. Denn eine 18-köpfige Gruppe produziert dort voraussichtlich bis Mitte 2022 Teile für den 7er BMW.

18 Mitarbeiter bleiben aber länger
WKW gibt Standort Banfe Ende März auf

vö Banfe. Es bleibt dabei: Diese Nachricht passt irgendwie in einen düsteren Jahresbeginn 2021 – auch wenn sie nicht unbedingt überraschend kommt. Der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) gibt sein Werk in Banfe – wie angekündigt – Ende März auf. Das Unternehmen hatte die Kapazitäten im Banfetal ohnehin schon merklich zurückgefahren. WKW schließt das Banfer Werk zum 31. März 2021 „Es bleibt dabei, dass ein Großteil der Produktion in Banfe bis Ende März eingestellt...

  • Bad Laasphe
  • 01.02.21
  • 2.158× gelesen
LokalesSZ
Neben der Rektorin der Banfetalschule in Banfe geht im Sommer auch der Schulleiter von Feudingen in den
Ruhestand. Die Stelle in Feudingen ist auch noch nicht wieder neu besetzt. Das stellt die Stadt vor Probleme.

Große Sorgen in Bad Laaspher Bildungslandschaft
Grundschulen gehen die Direktoren aus

howe Bad Laasphe. Die Situation ist aber auch verflixt. Den Bad Laaspher Grundschulen gehen die Schulleiter aus. Seit einem Jahr befindet sich der ehemalige Feudinger Grundschulchef Hans-Dieter Pfeil im Ruhestand, ein Nachfolger ist immer noch nicht in Sicht. Für ihn hat Thorsten Denker die Amtsgeschäfte kommissarisch übernommen. Der wiederum hat aber zudem die Leitungsfunktion an der Grundschule in Erndtebrück inne und fährt sozusagen zweigleisig. Die städtische Grundschule Bad Laasphe...

  • Bad Laasphe
  • 20.01.21
  • 238× gelesen
LokalesSZ
Die Thekenmannschaft „Zur Post“ übernahm in diesem Jahr das Abbrennen ausgedienter Weihnachtsbäume, die die Banfer unterhalb des Sportplatzes abladen durften. Foto: schn

Rauf auf den Haufen in Banfe
Thekenmannschaft nimmt sich der Bäume an

schn Banfe. Eigentlich ist es in Banfe – wie auch anderorts – ja Tradition, dass die Jugendfeuerwehr am Jahresanfang die ausgedienten Weihnachtsbäume einsammelt und entsorgt. Schon lange war klar, dass diese Sammelaktion in diesem Jahr nicht würde stattfinden können. Zu groß waren und sind die Hindernisse des Infektionsschutzes. Die Feuerwehren sind als Hilfsorganisation bei solchen Themen besonders sensibel und haben den eigenen Betrieb ja auch auf die Einsätze reduziert. Ganz ohne...

  • Bad Laasphe
  • 17.01.21
  • 224× gelesen
Lokales
Die junge Frau wurde nach dem Unfall in ein Krankenhaus gebracht.

Wildwechsel: 17-Jährige kann nicht mehr bremsen
Kradfahrerin schwer verletzt

sz Banfe. Eine 17-jährige Kradfahrerin verletzte sich am Donnerstagmorgen bei einem Unfall auf der L 718 schwer. Die junge Frau war gegen 7.15 Uhr in Richtung Banfe unterwegs. Vor ihr fuhr eine 53-Jährige, die nach ersten Erkenntnissen aufgrund von Wildwechsel bremsen musste. Die 17-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und kollidierte mit dem Heck des Nissan. Die Kradfahrerin wurde schwer verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt bei rund 4000 Euro....

  • Bad Laasphe
  • 13.11.20
  • 305× gelesen
LokalesSZ
Das Banfer Werk der Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) stellt zum 31. März 2021 die Fertigung ein. Die Unternehmensleitung und der Betriebsrat haben eine Vereinbarung über Abfindungsregelungen für die verbliebenen Beschäftigten getroffen.

WKW in Banfe
Der Fahrplan für die Schließung steht fest

bw Banfe. Das Schließungsdatum des Banfer Werks der Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) steht schon seit längerer Zeit im Raum: Zum 31. März 2021 wird die Produktion am Standort in Wittgenstein des Wuppertaler Automobilzulieferers eingestellt. Nun haben sich aber die Geschäftsführung und der Betriebsrat auf den Fahrplan der Schließung geeinigt. Wie das Unternehmen mitteilte, ist die Vereinbarung inzwischen unterzeichnet und damit verbindlich. Um an diesen Punkt zu gelangen, war es jedoch...

  • Bad Laasphe
  • 25.09.20
  • 2.341× gelesen
Lokales
Das Banfetal verliert seinen größten Arbeitgeber: Der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) gibt seinen Wittgensteiner Standort auf.

Schließung des Werks in Banfe
Klageverzichtsprämie für WKW-Mitarbeiter

sz Banfe. Diese Nachricht schlug im Januar ein wie eine Bombe: Der größte Arbeitgeber im Banfetal kündigte an, seine Werkstore schließen zu müssen. Der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) gibt sein Werk in Banfe zum 31. März 2021 auf. WKW schließt das Banfer Werk zum 31. März 2021 Jetzt informiert das Unternehmen über den aktuellen Stand der Dinge: Ein Großteil der dort ansässigen Fertigung sollte demnach voraussichtlich bis zum 31. März 2021 schrittweise an andere...

  • Bad Laasphe
  • 24.09.20
  • 3.293× gelesen
LokalesSZ
Herausforderer Dirk Terlinden (l.) und Amtsinhaber Dr. Torsten Spillmann waren bestens aufgelegt. Rund 90 Minuten lieferten sie sich einen offenen Schlagabtausch.
Video 3 Bilder

Zwei Bürgermeisterkandidaten stellen sich bei „SZ vor Ort“ (Video)
Vielfältige Themen und offener Schlagabtausch

tika Banfe. Zumeist verlief der Abend sachlich, permanent intensiv – einmal gewann die Podiumsdiskussion im Rahmen von „SZ vor Ort“ emotionale Züge. In der Sache diskutierten die Teilnehmer am Montagabend in der Festhalle in Banfe konstruktiv und trugen knapp drei Wochen vor der Kommunalwahl am Sonntag, 13. September, ihre Positionen vor. Zwei der drei Anwärter auf das Bürgermeisteramt von Bad Laasphe stellten sich den Fragen der SZ-Redakteure Holger Weber und Björn Weyand und damit der...

  • Bad Laasphe
  • 26.08.20
  • 449× gelesen
Lokales
In ehrenamtlicher Eigenleistung hatten der VfB Banfe und die Energiegenossenschaft die Photovoltaik-Anlage auf dem Sportheim installiert.

Photovoltaikanlage in Betrieb
Energiegenossenschaft Wittgenstein steigert Ertrag

sz Banfe. Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Energiegenossenschaft Wittgenstein ihre Generalversammlung in den Herbst 2020 verschoben. Bei 80 Mitgliedern aus mehreren Bundesländern wäre es zu riskant die Generalversammlung durchzuführen, heißt es in einer Pressemitteilung. Als Ausgleich dafür bieten die Energiegenossen eine Online-Sprechstunde zu den aktuellen Themen um Elektromobilität sowie Ladesäulen, Photovoltaik und der Energiegenossenschaft als solche an. So sind bereits einige Anfragen...

  • Bad Laasphe
  • 23.07.20
  • 184× gelesen
SportSZ
Der Vorsitzende André Becker (2. v. l.) nahm den historischen Ball von Marcus Poburski, Andreas Roth und Hartmut Bergen (v. l.) entgegen. Das lederne Spielgerät wandert ins Banfer Heimatmuseum.
2 Bilder

Kreative Aktion am Gründungstag
VfB Banfe feiert 100. Geburtstag

tika Banfe. Kurz hielt André Becker inne. Der Vorsitzende des VfB Banfe suchte nach den richtigen Worten. „Anfangs war ich wirklich traurig, inzwischen habe ich mich aber an die Situation gewöhnt – und bin erleichtert. Jetzt sind wir 100 Jahre alt“, konstatierte Becker. Das Strahlen kehrte zurück in sein Gesicht. Tatsächlich hatte der Vereinsboss allen Grund zur Freude, wenngleich der eigentlich für den Gründungstag am Donnerstag geplante große Festkommers anlässlich des Jubiläums ausfiel. „Wir...

  • Bad Laasphe
  • 04.06.20
  • 959× gelesen
LokalesSZ
Ralf Sell ist unter anderem für die Reinigung der Züge der Kurhessenbahn zuständig. Bei seiner Arbeit entdeckte er das Bündel Briefe, das eigentlich per Post hätte verschickt werden müssen. Foto: privat

Briefe in Mülleimer gefunden
„Postraub“ scheint kurz vor der Aufklärung zu stehen

howe Banfe. Die Geschichte vom „Banfer Postraub“ in der SZ schlug hohe Wellen in Siegen-Wittgenstein. Fritz-Günter Schmidt hatte zwischen dem 28. März und 24. April sechs Briefe per Post abgeschickt, die kamen aber nie bei den Empfängern an. Die Siegener Zeitung machte das Fass mit den Unregelmäßigkeiten bei der Briefverteilung auf und bekam unzählige Zuschriften und Reaktionen. Viele Bürger schilderten ihre Erfahrungen mit der Post, monierten immer wieder, dass vornehmlich Geldbriefe unterwegs...

  • Bad Laasphe
  • 04.06.20
  • 2.149× gelesen
Lokales
In der Nacht zu Dienstag wurden der Löschzug Banfe und der Löschzug Bad Laasphe zur Firma WKW in Banfe gerufen. Der Inhalt eines Containers mit Polierschlamm hatte sich durch eine chemische Reaktion selbst entzündet. Der Behälter wurde mit einem Hubwagen ins Freie gezogen und dort im sicheren Bereich mit Schaum abgelöscht. Foto: Feuerwehr
3 Bilder

Nächtlicher Einsatz in Banfe
Feuerwehr löscht Brand von Metallstaub bei WKW

tika Banfe. Statt Wasser kam Zement zum Einsatz: Zu einem nächtlichen Einsatz musste die Freiwillige Feuerwehr Bad Laasphe am frühen Dienstag ausrücken. Gegen 2.30 Uhr hatte die Brandmeldeanlage in der Firma Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) in Banfe ausgelöst. In der Halle hatte sich aufgrund einer chemischen Reaktion in einem Container befindlicher Metallstaub entzündet. Da Metallbrände bei einer Temperatur von rund 1000 Grad Celsius ablaufen, birgt ein Löschen mit Wasser ein zu hohes Risiko –...

  • Bad Laasphe
  • 19.05.20
  • 697× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.