Banken

Beiträge zum Thema Banken

Lokales
Klare Forderung der UWG Bad Berleburg: Die vorhandenen Sparkassen-SB-Stellen in Berghausen, Girkhausen, Bad Berleburg, Bad Laasphe und in Erndtebrück sollen nicht geschlossen werden.

SB-Stellen in Wittgenstein
UWG wettert gegen Sparkassen-Filialschließungen

sz Bad Berleburg. Die UWG-Fraktion im Bad Berleburger Stadtrat kritisiert in einer Pressemitteilung die angekündigte Schließung von SB-Stellen und die Kürzung von Öffnungszeiten in den Außenstellen der Sparkasse Wittgenstein ab Mitte April (die Siegener Zeitung berichtete). Die Wählergemeinschaft begründet das mit dem öffentlichen Auftrag des größten Wittgensteiner Kreditinstitutes. Sparkasse Wittgenstein macht SB-Stellen dicht „Sparkassen sind gemeinnützige Kreditinstitute, deren Eigentümer...

  • Bad Berleburg
  • 13.04.21
  • 438× gelesen
Lokales
12,7 Millionen Euro an Steuern haben die Westerwald Bank und ihre Mitarbeiter 2020 abgeführt.
2 Bilder

Bilanzsumme wächst um satte 11,2 Prozent
Westerwald Bank legt Rekordergebnis vor

dach Kreis Altenkirchen. Vor einem Jahr hatte Wilhelm Höser die Hoffnung ausgesprochen, dass sich die Märkte schnell wieder erholen würden, sobald der Zenit der Pandemie überschritten sei. Zwölf Monate später ist klar: So weit ist es noch nicht. Trotzdem konnten der Vorstandssprecher der Westerwald Bank und seine Kollegen am Freitag gute Zahlen vorweisen. In einer Pressekonferenz stellte das Quartett die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahrs vor. Und die haben es in sich: Die Bilanzsumme...

  • Altenkirchen
  • 07.03.21
  • 45× gelesen
LokalesSZ
Gähnende Leere an einem Freitag inmitten der Kreisstadt Olpe. Die erfreut womöglich die Virologen, die Einzelhändler bedroht es in ihrer finanziellen Existenz, zudem klagen immer mehr mangels einer Perspektive über die enorme psychische Belastung.
2 Bilder

Institutionen in Olpe solidarisch mit Handel und Gastronomie
„Wir lassen euch nicht allein!“

hobö Olpe. „Das sind Belastungen, die einzelne Unternehmer kaum ertragen können.“ Eindringlich schildert Peter Enders, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins „Olpe Aktiv“, am Freitagvormittag, wie es um die Gewerbetreibenden in der Kreisstadt bestellt ist. Zu den finanziellen Belastungen infolge des Corona-bedingten Lockdowns stellen sich laut Enders vermehrt „sehr starke nervliche Probleme“ ein. In den vielen, vielen Gesprächen mit Händlern und Gastronomen sei deutlich geworden, „wie schwierig...

  • Stadt Olpe
  • 27.02.21
  • 93× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.