Barrierefreiheit

Beiträge zum Thema Barrierefreiheit

LokalesSZ
Daniel Heinelt von der BAG in Aktion: Am Brunnen in der Laaspher Altstadt gab es frisch gezapftes Bier.
4 Bilder

BAG wirbt beim Brunnenfest für neues Projekt
Frisch Gezapftes direkt aus dem Brunnen

howe Bad Laasphe. Die Bürgeraktionsgemeinschaft „Schöne Alstadt“ (BAG) ist immer für eine Überraschung gut. Zwei Jahre lang blieben die Feste und Veranstaltungen aus, hatte auch die rührige BAG keinerlei Einnahmen. Und dennoch plant das Team um Eckhard und Kornelia Lenk gemeinsam mit den Mitgliedern und Bürgern ein großes Projekt. Der barrierefreie Weg hinauf zum Denkmal am Steinchen, den die BAG in 2018 in Eigenleistung und mit Unterstützung von Multibau gelegt hat, soll nun weitergeführt...

  • Bad Laasphe
  • 06.06.22
LokalesSZ
Die Haltestelle am Fuß des Hilchenbacher Schulbergs soll in eine Buswende mit Eltern-Taxi-Haltestelle umgewandelt werden.

Andere geplante Baumaßnahme muss warten
Buswende mit Eltern-Taxi-Haltestelle kommt

Ob am Fuße des Hilchenbacher Schulbergs eine Buswende samt Eltern-Taxi-Haltestelle entstehen soll, ist umstritten. Auch wegen des gravierenden Eingriffs in die Natur. Eine Entscheidung wurde nun trotzdem gefällt. js/lh Hilchenbach. Zu Füßen des Hilchenbacher Schulbergs soll ab August eine Buswende samt Eltern-Taxi-Haltestelle gebaut werden. Dafür stellt die Stadt Hilchenbach eine vorgesehene Baumaßnahme zunächst einmal aufs Abstellgleis: Die Sanierung der Talsperrenstraße in Dahlbruch soll in...

  • Hilchenbach
  • 27.05.22
LokalesSZ
In 2024 soll der Bahnhof in Leimstruth auf der anderen Gleisseite neu und barrierefrei gebaut werden. Das Baurecht will die Bahn dafür in 2023 bekommen.

Baumaßnahmen der Kurhessenbahn
Ein Jahr Sperrung in 2027

howe Erndtebrück. Die Optimierung ihrer Infrastruktur hat sich die Kurhessenbahn im Jahre 2017 auf die Fahne geschrieben, als sie erneut die europaweite Ausschreibung für die Strecke zwischen Marburg über Bad Laasphe nach Erndtebrück gewann. Bereits in 2018 erfolgte eine echte Auffrischung der Fahrzeugflotte. Allein zwischen Marburg und Erndtebrück wurden 12 Niederflur-Triebwagen eingesetzt – eine vertragliche Verpflichtung aus der Ausschreibung, die die Kurhessenbahn erfüllte. In 2018...

  • Erndtebrück
  • 12.05.22
LokalesSZ

Stadtteil Hammerhütte auf dem Prüfstand: Besonders die hohen Bordsteine und engen Gehwege sorgen für Barrieren für eingeschränkte Menschen. Foto: Lena Heinrich

Barrierefreiheit in Siegen
Stolperfallen aufgedeckt: Hier drückt der Schuh

lh Siegen. Barrieren sind für viele Menschen sehr unterschiedlich: Für den ambitionierten Rollator-Fahrer sind die zehn Zentimeter hohen Stufen in den Laden noch überwindbar, für den nächsten Rollstuhlfahrer kann der fehlende Aufzug in der Arztpraxis schon eine Sackgasse bedeuten. Wie vielfältig die Hindernisse und wie wichtig Barrierefreiheit für körperlich benachteiligte Menschen sein können, hat am Donnerstagnachmittag der Verein Inklusive Begegnungen und der Arbeitskreis...

  • Siegen
  • 09.05.22
LokalesSZ
Die Biberbrücke im Querungsbereich der Odeborn zwischen der Straße „An der Odebornskirche“ und „Herrenwiese“ soll künftig barrierfrei werden. Die Arbeiten für den Teilneubau sind am Montag gestartet.

In der Herrenwiese
Warum sich Radfahrer und Fußgänger auf die neue Biberbrücke freuen dürfen

sz/ll Bad Berleburg. Barrierefrei und für Radfahrer besser passierbar - das soll die sogenannte „Biberbrücke“ in der Herrenwiese in Bad Berleburg dank eines Teilneubaus werden. Die Arbeiten dafür sind am Montag gestartet. Die Fußgängerbrücke im Querungsbereich der Odeborn zwischen der Straße „An der Odebornskirche“ und „Herrenwiese“ wird in diesem Rahmen bis auf die Fundamentkörper vollständig abgebrochen. "In dieser Woche findet der Abbruch der Holzbestandteile statt. Im Laufe des Aprils soll...

  • Bad Berleburg
  • 12.04.22
LokalesSZ
Der Bürgerbus Erndtebrück ist vielseitig unterwegs – und seit geraumer Zeit auch barrierefrei.

Bürgerbusverein Erndtebrück
Er rollt nicht mehr regelmäßig

sz/vö Erndtebrück. "Er läuft und läuft." Was für den legendären VW Käfer auch heute noch Gültigkeit besitzt, trifft auf den Bürgerhaus leider so nicht mehr zu. Nicht nur in Erndtebrück – aber eben auch in der Edergemeinde. Das engagierte Ehrenamts-Team in Sachen Fahrgast-Transport muss Abstriche machen und das Programm deutlich reduzieren. Erst Corona, dann der Verlust vieler Fahrgäste und zuletzt auch noch die dramatisch gestiegenen Diesel-Preise. Diese schwierige Mischung bleibt nicht ohne...

  • Erndtebrück
  • 08.04.22
LokalesSZ
Der Busbahnhof an der Rudersdorfer Straße soll ans Höhwäldchen verlegt werden. Was mit dem Areal geschieht, ist noch unklar.

Barrierefrei in Wilnsdorf
Haltestellenpaket beschlossen

nik Wilnsdorf. Die Bushaltestellen Schulzentrum Niederdielfen und Rudersdorf, Flammersbach Post, Niederdielfen Brücke, Dorfgemeinschaftshaus Wilden und Wilgersdorf Buswende werden barrierefrei, zudem wird der Busbahnhof von der Rudersdorfer Straße in Wilnsdorf hinauf zum Höhwäldchen verlegt (SZ berichtete). Diesem insgesamt mit rund 1,62 Millionen Euro veranschlagten Paket, für das die Gemeinde einen im Haushalt festgeschriebenen Eigenanteil in Höhe von zehn Prozent aufbringen muss, votierte...

  • Wilnsdorf
  • 25.03.22
Lokales
Der Busbahnhof an der Rudersdorfer Straße soll ans Höhwäldchen verlegt werden. Was mit dem Areal geschieht, ist noch unklar.

Größere Sicherheit für Schüler
Wilnsdorf will mehr barrierefreie Haltestellen

nik/sz Wilnsdorf. Mehr Sicherheit auf dem Weg in den Unterricht und nach Hause vor allem für Grundschüler: Diese Absicht verfolgt die Gemeinde Wilnsdorf mit der geplanten Verlegung des Busbahnhofs von der Rudersdorfer Straße zum Sportplatz Höhwäldchen. Die Schüler sollen künftig via Fußgängerbrücke über die L722 bzw. die L723 die Gebäude erreichen können. Das Projekt ist Teil eines Gesamtpaketes, das vorsieht, mehrere Haltestellen in der Gemeinde barrierefrei umzurüsten. Über die zu 90 Prozent...

  • Wilnsdorf
  • 22.03.22
LokalesSZ
Um vom Bahnsteig in den Zug zu gelangen, besteht derzeit an der Biggetalbahn nur in Olpe (Foto) und Attendorn Barrierefreiheit. Die Bahnsteige sind 55 Zentimeter hoch, die Züge der Hessischen Landesbahn 60 Zentimeter.

Fassungsloses Kopfschütteln
Harter Kampf um Bahnsteighöhen zur Barrierefreiheit

win Olpe/Finnentrop. Ein Kampf um Zentimeter: Es geht um die Bahnsteighöhen an der Biggetalbahn zwischen Olpe und Finnentrop. Die Mitglieder der Zweckverbandsversammlung des Zweckverbands Personennahverkehr Südwestfalen (ZWS) rieben sich im übertragenen Sinne erstaunt die Augen, als ihnen bei ihrer Versammlung jetzt im Olper Kreishaus der Stand der Dinge in Sachen „Migrationsvereinbarung“ präsentiert wurde. Hinter dem undurchsichtigen Begriff verbarg sich der Plan, dafür zu sorgen, dass die...

  • Stadt Olpe
  • 09.12.21
LokalesSZ
Jannis und Paula gehören zur „i-Pad-Klasse“ 7 c: Lehrer Alexander Kampschulte hatte für die 6. Unterrichtsstunde – Naturwissenschaften – ein digitales Quiz organisiert.
7 Bilder

Für 3,1 Millionen Euro modernisiert
Barrierefrei Richtung Zukunft

nja Siegen. Jannis und Paula sind konzentriert bei der Sache – obwohl es schon die 6. Schulstunde an diesem Mittwoch ist. Füller und Schreibheft liegen im Ranzen, die beiden besuchen die „i-Pad-Klasse“ 7 c, lösen mit ihren Kameradinnen und Kameraden gerade ein naturwissenschaftliches Quiz rund um den Naturraum Teich/Wiese/Wald. An der digitalen „Tafel“ läuft die Zeit ab, innerhalb der die Lösung im Pad eingetragen werden muss. Ein Bild mit Symbolkraft: Wenn die Zeit in Schulen stehen bleibt,...

  • Siegen
  • 11.11.21
LokalesSZ
Zusammen mit dem Projekt Inklusion im Kreis Olpe (IKO) der Lebenshilfe Wohnen NRW möchten der Kreis Olpe sowie die Städte und Gemeinden eine erweiterte Version der „Wheelmap“ aufbauen – die „Wheelmap.pro“.

„Wheelmap.pro Kreis Olpe“
Für mehr Barrierefreiheit im Alltag

sz Olpe. Wer einen Rollstuhl oder Rollator nutzt oder anderweitig in der Mobilität eingeschränkt ist, trifft auf viele Barrieren. Seit mehr als zehn Jahren gibt es deshalb die weltweite Onlinekarte „Wheelmap“. Sie zeigt über ein Ampelsystem an, wie rollstuhlgerecht öffentliche Orte sind. Zusammen mit dem Projekt Inklusion im Kreis Olpe (IKO) der Lebenshilfe Wohnen NRW möchten der Kreis Olpe sowie die Städte und Gemeinden eine erweiterte Version der „Wheelmap“ aufbauen – die „Wheelmap.pro“....

  • Kreis Olpe
  • 25.10.21
LokalesSZ
Ein ambitioniertes Projekt nimmt Gestalt an: die barrierefreie Ginsburg. Derzeit wird der Ausstellungspavillon errichtet, der Bergfried bekommt u. a. einen Aufzug.
4 Bilder

Ambitioniertes Projekt
Bis zum Jahresende soll die Ginsburg mit Aufzug und Museum glänzen

js Grund. Lange musste der Eigentümerverein Kraft sammeln und Anlauf nehmen, jetzt aber geht die Aufwertung der Ginsburg mit großen Schritten voran. Bis zum Ende dieses Jahres soll der historisch bedeutsame Höhepunkt des Rothaargebirges zu einer barrierefreien Burg ausgebaut sein – mit Museum, grünem Klassenzimmer, wiederbelebter Gastronomie und einem per Aufzug erreichbaren Panoramablick weit über das Siegerland hinaus. Ministerin überreichte "Heimat-Zeugnis" Nach der bereits verkündeten...

  • Hilchenbach
  • 08.09.21
Lokales
Die Arbeiten am Bahnhof Brachbach schreiten voran.
2 Bilder

Ab November sollen wieder Züge halten
Nichts mehr übrig vom alten Bahnhof Brachbach

thor Brachbach. Tabula rasa haben die Bagger mit den alten Aufbauten auf dem Mittelbahnsteig des Brachbacher Bahnhofs gemacht. Die seit dem Frühjahr laufenden Arbeiten zum barrierefreien Umbau schreiten nunmehr zügig voran, nachdem zunächst wenig Fortschritte zu erkennen waren. Dazu waren die Firmen sogar in der vergangenen Woche auch nachts im Einsatz. Der Bahnsteig wird künftig eine Höhe von 76 Zentimeter über der Schienenoberkante aufweisen, sodass ein bequemes Ein- und Aussteigen möglich...

  • Kirchen
  • 31.08.21
LokalesSZ
Im April hatte die SZ „Gretchenfrage Aufzug“ getitelt. Diesmal fiel im Rat sogar der Begriff „Gewissensfrage“.

Erneute Abstimmung über Einbau im Rathaus
Aufzug wieder abgelehnt

dach Daaden. Das Thema war eigentlich abgehakt: Der Verbandsgemeinderat hatte sich Anfang April gegen den Einbau eines Aufzugs in den Altbau des Daadener Rathauses entschieden. Vorausgegangen war eine lebendige Diskussion, die einmal mehr Befindlichkeiten zwischen Daadener und Herdorfer Seite erkennen ließ. So wurde unter anderem ins Feld geführt, die Verwaltung könne doch auch leerstehende Räume im Herdorfer Rathaus nutzen, statt in Daaden einen teuren Lift montieren zu lassen....

  • Daaden
  • 25.06.21
LokalesSZ
Zwischen Oberer Bienhecke und Oberer Wallachei soll ein Seniorenpark mit rund 25 barrierefreien Wohnungen entstehen.
2 Bilder

25 barrierefreie Wohnungen in Bad Laasphe geplant
Der perfekte Alterssitz

howe Bad Laasphe. Christian Bernshausen aus Feudingen steht vor einem großen Bauvorhaben. Der Geschäftsführer der Bernshausen Projekt- und Vermögensverwaltungs und der Bernshausen Bau GmbH & Co. KG plant den Bau eines Seniorenparks mit drei Häusern – und zwar im Wohngebiet „Vor den Hasseln“, zwischen Oberer Bienhecke und Oberer Wallachei in Bad Laasphe. Dort hat der Investor Grundstücke erworben, auf denen er drei Häuser mit 11 bzw. 6 bis 8 Wohnungen errichten will. Insgesamt sollen 25...

  • Bad Laasphe
  • 14.06.21
Lokales
Neben vielen kleinen Details ist die neu installierte Rampe an der zweiten Pforte der Berleburger Stadtkirche die deutlichste Veränderung, die dank der Aktion „Mensch“ und zur Freude von Presbyterin Katrin Spies-Gußmann angestoßen werden konnte.

Drei Problemzonen erkannt
Ev. Kirchengemeinde überwindet Barrieren

sz Bad Berleburg. Stufen überwinden einerseits Höhenunterschiede, schaffen andererseits damit aber gleichzeitig neue Barrieren. In den vergangenen Jahren ist das Bewusstsein dafür gewachsen, auch um solche Hindernisse – Treppen sind da nur ein Beispiel – zu überwinden. Die Aktion „Mensch“ ist als vom ZDF gegründete Sozialorganisation und Nachfolgerin der Aktion „Sorgenkind“ seit Jahrzehnten eine feste Größe, um Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen beim Barriere-Überwinden finanziell zu...

  • Bad Berleburg
  • 14.06.21
LokalesSZ
Die Fassade des Neubaus fehlt noch. Sie wird aus großflächigen Platten in verschiedenen Grautönen bestehen.

Projekt an der B62 in Erndtebrück
Im Herbst können die Mieter einziehen

vc Erndtebrück. Wo heute ein modernes Wohnhaus entsteht, betrieb Henrike Weiand noch bis Anfang 2019 in Erndtebrück ihr Schreibwarengeschäft. Das Ladenlokal und das komplette dazugehörige Gebäude sind nun Geschichte. Mit Carsten und Peter Weiand investiert nun die nächste Generation der Familie in barrierefreies Wohnen an der B62. Henrike Weiand zeigte sich froh mit dem Erreichten: „Das Alte ist weg und es wurde Zeit für einen Neuanfang.“ Vom Fundament bis zum Dach musste der ganze Neubau neu...

  • Erndtebrück
  • 30.05.21
Sport
Alexandra Netzer, Petra Gahr, Manuela Frettlöh (AOK) und Vanessa Oster (von links) rührten die Werbetrommel für den 4. Siegener Women’s Run.

4. Siegener Women's Run am 5. September
Motto: "Frauen laufen gemeinsam"

krup Siegen. Zahllose Sportlerinnen und Sportler wurden im ersten Corona-Jahr 2020 arg gebeutelt, auch die 3. Auflage des Siegener „Women’s Run“ blieb von maßgeblichen Einschränkungen nicht verschont – ein „echter“ Lauf an der sieg-arena war vor Jahresfrist nicht durchführbar. Doch das zuständige Kompetenzteam verbuchte die virtuelle Veranstaltung gleichwohl mit einem positiven Fazit: „Der 3. Siegener Women’s Run 2020 war ein schöner Erfolg. Für unseren Mut, den Women’s Run trotz Corona...

  • Siegen
  • 20.05.21
LokalesSZ
Volker Bernshausen baut gemeinsam mit Ehefrau Hilde zwei Wohneinheiten mit je 7 barrierefreien Wohnungen inklusive Aufzug am Sankt-Michael-Weg in Feudingen.

Projekt von Volker und Hilde Bernshausen
Barrierefreie Wohnungen mit Panorama-Aussicht auf Feudingen

howe Feudingen. Dass Volker Bernshausen als langjähriger Feudinger Bauunternehmer zwei barrierefreie Wohneinheiten auf seinem Grundstück am Sankt-Michael-Weg bauen wollte, hatte der 60-Jährige schon lange vor. Als er im Mai 2017 bei der Stadt Bad Laasphe den Antrag auf Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes und auf die Anpassung des Flächennutzungsplanes stellte, da schwebte ihm vor, der demografischen Entwicklung Rechnung tragen zu wollen: Die Menschen in Feudingen werden immer...

  • Bad Laasphe
  • 28.04.21
Lokales
Im Alter möchte die Mehrzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer städtischen Umfrage am liebsten ihrer Wohnung, zumindest dem Stadtteil treu bleiben.

Klassische Altenheime kaum gefragt
Siegener Senioren möchten ihrem Wohnort treu bleiben

sz Siegen. Wie sieht altersgerechter Wohnraum in der Stadt Siegen aus? Der Großteil der Bürger möchte auch im Alter selbstbestimmt in der vertrauten Wohnung und im eigenen Stadtteil weiterleben. Um Barrieren zu reduzieren, sind hierzu oft bauliche Maßnahmen in Häusern und Wohnungen notwendig. Zu diesem Ergebnis kommt eine Bürgerbefragung, welche die Stadt Siegen durchgeführt hat. Neben 1000 zufällig ausgewählten Haushalten, die angeschrieben wurden, bestand für alle übrigen Siegener der...

  • Siegen
  • 19.04.21
LokalesSZ
Schweres Gerät kommt zum Einsatz: Aktuell wird eine Hülle erstellt, in der später der Aufzug fahren wird.

Gänzlich ohne Hindernis
Realschule Erndtebrück wird barrierefrei

vc Erndtebrück. Die Realschule Erndtebrück soll barrierefrei werden. Maßnahmen dazu laufen bereits seit dem Sommer 2020 an der Realschule an der Ederfeldstraße (die SZ berichtete). Ein Aufzug und zwei Rampen gehören in Erndtebrück zum Lösungskonzept, um letztlich die Barrierefreiheit zu gewährleisten. Das Gesamtprojekt teilt sich in mehrere Bauabschnitte auf. Durch den abschnittweisen Ausbau entstanden Höhenunterschiede im Gebäude. Zahlreiche kleine und große Treppen sind ein stetes Hindernis...

  • Erndtebrück
  • 09.04.21
Lokales
Die Stadt Bad Laasphe will mit Hilfe von Betroffenen die Barrierefreiheit verbessern.

Hindernisse überwinden
Stadt Bad Laasphe will Barrierefreiheit ausbauen

howe Bad Laasphe. Seit geraumer Zeit haben das Wittgensteiner Psychosoziale Forum (Wips-Forum) und die Stadt Bad Laasphe sowie die Teilhabe-Beratung Siegen-Wittgenstein einen Fragebogen zur Barrierefreiheit und Mitbestimmung auf der städtischen Internetseite veröffentlicht. Ziel war, zu hinterfragen, wie Menschen mit Behinderung ihre Stadt erleben, was verbessert werden muss und wo Unterstützung in bestimmten Lebenslagen Behinderter benötigt wird. Die Ergebnisse aus der Online-Befragung sollen...

  • Bad Laasphe
  • 31.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.