Bauausschuss

Beiträge zum Thema Bauausschuss

Lokales SZ-Plus
Nach dem Abriss dieses Gebäuderiegels soll hier das "Haus der Alltagskultur" entstehen  - mit Sporthalle und Jugendtreff. Letzter wird aber niedriger ausfallen, als es sich seine Nutzer wünschen.
4 Bilder

Kultureller Marktplatz Dahlbruch
Von wegen „No Limits“: Deckenhöhe hat Grenzen

js Dahlbruch. Die Nutzer des Jugendtreffs „No Limits“ werden sich damit abfinden müssen, dass der Neubau des Kulturellen Markplatzes Dahlbruch (KMD) ihnen nicht die gewünschte Deckenhöhe bescheren kann. Das Aufstellen einer wirklich herausragenden Bühne wird damit nicht möglich sein. An dieser Erkenntnis ließ sich am Mittwoch im Bauausschuss nichts rütteln. Die Kröte muss geschluckt werden. Die Hilchenbacher Stadtverwaltung hatte in der Vor-Ort-Sondersitzung des Gremiums Anfang November eine...

  • Hilchenbach
  • 20.11.19
  • 214× gelesen
Lokales SZ-Plus

Maschinenfabrik Herkules
70 bis 100 neue Jobs

mir Kaan-Marienborn. Die Maschinenfabrik Herkules baut ihren Stammsitz in Kaan-Marienborn aus (die SZ berichtete), und die Siegener Politik ist heilfroh über 70 bis 100 neue Arbeitsplätze. Das war gestern im Bauausschuss allen Redebeiträgen deutlich anzumerken. Trotzdem legte die Jamaika-Koalition einen Vier-Punkte-Antrag zu Fragen des Klimaschutzes vor. Damit aber ja niemand etwas falsch verstehen sollte, wies Ausschussvorsitzender Rüdiger Heupel (CDU) ausdrücklich darauf hin, es handele...

  • Siegen
  • 05.11.19
  • 227× gelesen
Lokales SZ-Plus
Diese Ansicht soll sich im kommenden Jahr massiv verändern: Bevor der Abriss des Gebäuderiegels mit Sporthalle und Jugendtreff (links) den Startschuss für das Projekt Kultureller Marktplatz Dahlbruch abfeuert, treffen sich noch einmal Politik, Verwaltung und Nutzer vor Ort – in öffentlicher Sitzung.
2 Bilder

Kultureller Marktplatz Dahlbruch
Baugenehmigung liegt vor

js Dahlbruch. Der Countdown läuft. Die lang ersehnte Baugenehmigung für das Projekt Kultureller Marktplatz Dahlbruch ging am Mittwoch im Hilchenbacher Rathaus ein. Mit diesem Okay des Kreises Siegen-Wittgenstein ist eine weitere wichtige Hürde auf dem jahrelangen Hindernislauf mit zahlreichen Tiefschlägen genommen; und der Weg geebnet für einen nunmehr absehbaren Baustart. Im Januar, so sieht es der Bauzeitenplan von Architekt Richard Angelis vor, sollen die ersten Arbeiten sichtbar werden. Die...

  • Hilchenbach
  • 30.10.19
  • 335× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Erndtebrücker Bauausschuss besichtigte am Montagabend den Bauhof und schaute sich dort den Fuhrpark und die Gerätschaften an. Alles ist bestens in Schuss, einzig der kleine Traktor müsste bald ersetzt werden. Foto: Björn Weyand

Bauausschuss in Erndtebrück
Fahrzeuge des Bauhofs sind ständig in Betrieb

bw Erndtebrück. Einen guten Einblick in die Ausstattung des Bauhofs erhielten die Mitglieder des Erndtebrücker Bauausschusses bei einer Besichtigung am Montagabend. Und sie bekamen einen recht kurzen Wunschzettel mit auf den Weg: Der schon etwas in die Jahre gekommene kleine Traktor solle, so gab es Bauamtsleiter Björn Fuhrmann zu Protokoll, bald ersetzt werden. Die Verwaltung würde dafür gerne ein Multifunktionsfahrzeug anschaffen. Ansonsten sind aber die Gerätschaften des Bauhofs bestens...

  • Erndtebrück
  • 01.10.19
  • 152× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Erndtebrücker Bauausschuss hatte am Montagnachmittag einen Ortstermin in der Ederfeldstraße. Zwischen der Realschule und dem Kindergarten ist eine Verkehrsinsel den Anwohnern ein Dorn im Auge. Foto: Björn Weyand

Ederfeldstraße in Erndtebrück
Verkehrsinsel brachte mehr Schaden als Nutzen

bw Erndtebrück. Eigentlich sollen die bepflanzten Verkehrsinseln in der Ederfeldstraße dafür sorgen, dass die Autos langsamer fahren. Davon könne jedoch keine Rede sein, berichteten am Montagabend die Anlieger Rainer Kiehl und Benjamin Weber bei einer Ortsbesichtigung des Bauausschusses der Gemeinde Erndtebrück. Das Ziel einer Verkehrsberuhigung werde verfehlt, stellten die beiden direkten Anwohner fest. Sie forderten klipp und klar: Die Verkehrsinsel müsse weg und vielleicht besser durch eine...

  • Erndtebrück
  • 30.09.19
  • 325× gelesen
Lokales

Kultureller Marktplatz Dahlbruch
Bauausschuss macht Sondersitzung

js Dahlbruch. Der Hilchenbacher Bauausschuss wird sich im Herbst in einer Sondersitzung vor Ort mit dem Kulturellen Marktplatz Dahlbruch (KMD) befassen. Das Gremium sprach sich am Mittwoch für einen entsprechenden Dringlichkeitsantrag der Grünen aus. Teilnehmen sollen neben Verwaltung und Politik auch Nutzergruppen wie das Jugendforum und der Bürgerverein. Die Grünen möchten damit mehr Transparenz im Planungsprozess erreichen. Von ihrer zunächst gestellten Forderung, bis zum Termin der...

  • Hilchenbach
  • 26.09.19
  • 97× gelesen
Lokales SZ-Plus
Weil die Kosten für ein neues Hallenbad mit 32,3 Mill. Euro aus dem Ruder zu laufen drohen, zeichnet sich in der Siegener Politik eine breite Mehrheit ab für eine Sanierung mit einem Anbau und damit einer vergrößerten Wasserfläche. Gewollt ist ein Sport- und Familienbad, kein Spaßbad.

Mehrheit für Bad-Sanierung in Weidenau
Ziel: Hallenbad mit Neubaucharakter

mir Weidenau. In Sachen Hallenbad Weidenau drängt plötzlich die Zeit, über den Sommer hat die Stadtverwaltung Siegen den über Jahre angedachten Neubau an selbiger Stelle verworfen und eine Sanierung im Bestand plus Anbau als Lösung aller Probleme auf den Tisch gebracht. Am Donnerstag tagte dazu erstmals die Politik. CDU, Grüne, FDP und Linke stützten das Vorhaben, SPD und UWG waren dagegen, sowohl im Bau- als auch im Sport- und Bäderausschuss gab es gleiche Ergebnisse. Die vorbereitenden...

  • Siegen
  • 05.09.19
  • 303× gelesen
Lokales SZ-Plus
Auf dem Sasselberg läuft der Straßenausbau, die Anlieger sollen deutlich fünfstellige Beträge zahlen. Ob sich durch das bald geänderte KAG daran etwas ändert? Archivfoto: Björn Weyand

Stellungnahme im Bauausschuss
Das „neue“ KAG ist für Bad Laasphe eine Farce

howe Bad Laasphe. Als alle Presseleute und Zuhörer eigentlich schon gehen wollten, kam die Bad Laaspher Stadtverwaltung am Mittwochabend noch mit einer Mitteilung rüber, die dem Bauausschuss nicht vorenthalten werden sollte. Paragrafen wurden reihenweise zitiert und das aktuelle Thema der KAG-Beiträge (Straßenausbaubeiträge nach dem Kommunalen Abgabengesetz) auf die Stadt Bad Laasphe bezogen. Kurzum: Die Verwaltung wollte mal sehen, ob und was sich zukünftig mit dem Gesetzesentwurf der...

  • Bad Laasphe
  • 05.09.19
  • 406× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die städtische Fläche, auf der die Feudinger Modellkirche gegenüber vom Landhotel Doerr steht, soll zu einer Buswende umfunktioniert werden. Ein Dutzend Feudinger Bürger beschwerte sich am Mittwochabend im Bauausschuss. Foto: Holger Weber

Mehrheit im Bad Laaspher Bauausschuss
Die Buswende in Feudingen soll gebaut werden

howe Bad Laasphe. Die Buswende auf dem städtischen Wiesengelände in Feudingen, vis à vis zum Landhotel Doerr, soll gebaut werden. Der Bad Laaspher Bauausschuss gab der Verwaltung am Mittwochabend mit eindeutiger Mehrheit grünes Licht für die weiteren Planungen. CDU und SPD stimmten komplett dafür, zwei Ausschussmitglieder von Grüne und FDP sprachen sich dagegen aus, zwei Kommunalpolitiker enthielten sich. Dem Beschluss ging eine intensive Diskussion voraus, an der 15 Minuten lang auch das...

  • Bad Laasphe
  • 05.09.19
  • 372× gelesen
Lokales
Plastiktüten haben in der Biotonne eigentlich nichts verloren, auch wenn sie vom Handel als biologisch abbaubar beworben werden. Sie sind ein Störstoff. Foto: Björn Weyand

Thema im Laaspher Bauausschuss
In Bioabfällen lauern viel zu viele Störstoffe

bw Bad Laasphe. Kreisdezernent Arno Wied tingelt derzeit durch die Rathäuser in Siegen-Wittgenstein – in Erndtebrück war er am Montag und am Mittwoch nun in Bad Laasphe. Sein Thema ist dabei der mit 12 Prozent viel zu hohe Anteil von Störstoffen im Biomüll der Haushalte im Kreisgebiet. „Wir mussten in den letzten fünf Jahren eine deutliche Verschlechterung feststellen“, erklärte der Umweltdezernent im Bad Laaspher Bau-, Denkmal- und Umweltausschuss. Rund ein Zehntel der angelieferten Abfälle...

  • Bad Laasphe
  • 04.07.19
  • 303× gelesen

Meistgelesene Beiträge

Lokales
Rückershausen wäre mit insgesamt 3,45 Hektar Fläche, die in Zukunft nicht mehr als Wohnbau-Reserve zur Verfügung stehen würden, besonders betroffen. Inklusive der Baulücken blieben hier noch 2,0 Hektar an Bauflächen übrig. Grafik: Stadt Bad Laasphe

Rücknahme von Wohnbau-Flächen
Ausschuss stellt Streichliste auf den Prüfstand

bw Bad Laasphe. Auch im zweiten Anlauf hat der Bad Laaspher Bauausschuss am Mittwoch kein Votum für die Rücknahme von gut 23 Hektar Wohnbau-Reserveflächen im ganzen Stadtgebiet abgegeben. „Wir wären ja schlechte Volksvertreter, wenn wir dafür stimmen würden“, so fasste es Klaus Preis (FDP) treffend zusammen. Denn die Kommunalpolitiker hatten schon in der letzten Sitzung des Bauausschusses herbe Kritik an dem Vorhaben und an der Vorgehensweise geäußert, die Ablehnung in der Ortsvorstehersitzung...

  • Bad Laasphe
  • 04.07.19
  • 256× gelesen
Lokales
Der Bad Berleburger Goetheplatz wird ein neues Gesicht bekommen, das steht seit der Ratssitzung am Montagabend fest. Das Areal soll künftig mehr denn je zum Treffpunkt der Generationen werden.  Archivfoto: Martin Völkel

„Macht was aus eurer Altstadt“

vö ■ Nach der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt in der Vorwoche kam dieses Ergebnis am Montagabend in der Sitzung des Bad Berleburger Stadtrates nicht mehr überraschend: Der Goetheplatz in der Oberstadt wird seine Form behalten, aber ein neues Gesicht bekommen. 20 Stadtverordnete sprachen sich für die angepeilte Vitalisierung in einer Größenordnung von rund 1,4 Mill. Euro aus, die Fraktionen von Linken und Grünen sowie Karl-Heinrich Sonneborn (SPD) stimmten dagegen....

  • Bad Berleburg
  • 28.05.19
  • 15× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.