Bauausschuss

Beiträge zum Thema Bauausschuss

Lokales
Die kommunale Kita „Sonnenschein“ soll einen Anbau erhalten.

Landesmittel für Ausbau fehlen
Stützmauer und Kita-Anbau im Bauausschuss

rai Niederfischbach. „Ja, wer das gelesen hat, der wird geschmunzelt und vielleicht auch mit den Augenbrauen gezuckt haben“: Das sagte Ortsbürgermeister Dominik Schuh, als es im Bauausschuss der Ortsgemeinde um das „Herstellen des gemeindlichen Einvernehmens“ für mehrere Stützmauern ging. Nur: „Der Sachverhalt wurde bereits hergestellt“, so der Ortschef. Und: Es sei ungünstig, nachträglich die Zustimmung des Gemeinderats zu suchen, unterstrich Schuh bei der Sitzung am Montag in der Turnhalle...

  • Kirchen
  • 16.09.21
LokalesSZ
Auch in diesem Jahr hat Starkregen schon für Probleme in der Kreisstadt gesorgt, so wie hier im Juli, als ein durchweichter Damm eines Regenrückhaltebeckens auf der Zentraldeponie zu brechen und Oberveischede zu überfluten drohte.

"Top-Thema der nächsten Jahre“
Regen aus der Stadt heraushalten

win Olpe.  Es war wie ein Vorzeichen: Gerade hatten am Donnerstag die Mitglieder des Bauausschusses die Ausführungen eines Fachmanns zum Thema Starkregen-Risiko-Management zur Kenntnis genommen, da ging ein Wolkenbruch über der Kreisstadt nieder, der in Minutenschnelle ein Ausschussmitglied aus der Sitzung holte: Dachdeckermeister Frank Clemens wurde von einem aufgeregten Kunden um Hilfe gebeten, weil das Dach dem Extrem-Niederschlag nicht widerstanden hatte. Tiefbauamtsleiter Thomas Stupperich...

  • 12.09.21
LokalesSZ
Eine der Ansichten, die im Verlauf der jahrelangen Debatte einen Eindruck geben sollte, wie das Gelände des alten Bahnhofs und des Rathauses einmal aussehen könnte. Derzeit dominieren noch die Altbauten und ein staubiger Buswendeplatz die Fläche. Bis alles fertig ist, veranschlagt das beauftragte Büro eine Summe von 84 Millionen Euro.

Olper Marathonprojekt Isek
84 Millionen in Häppchen aufgeteilt

win Olpe. Wenn die Olper Stadtverwaltung über das Integrierte städtebauliche Rahmenkonzept (Isek) spricht, heißt es stets, dies sei kein Sprint, sondern ein Marathonlauf. So auch am Donnerstag, als der Bauausschuss, vorbereitend für die Stadtverordnetenversammlung, nach vielen Jahren der Vorarbeit das abschließende Votum erteilen sollte. Das Votum, das den Weg ebnen soll, um Zuschüsse zu beantragen und die Umsetzung der Pläne anzugehen, die dem Gelände des alten Bahnhofs und des derzeitigen...

  • Stadt Olpe
  • 11.09.21
Lokales
In Womelsdorf (im Bild) und in Birkelbach gibt es einige sehr marode Straßen, die über das Verfahren der Flurbereinigung erneuert werden sollen.

Gemeindeverwaltung Erndtebrück schlägt zusätzliche Ausgaben in Höhe von knapp 385 000 Euro vor
Mehr Geld für die Dorfentwicklung

bw Womelsdorf/Birkelbach. Viele gute Erneuerungsmaßnahmen bringt das Flurbereinigungsverfahren mit sich, das seit geraumer Zeit für die beiden Erndtebrücker Ortschaften Womelsdorf und Birkelbach läuft. Das Ganze bietet nicht nur die große Chance, dass Wirtschaftswege neu asphaltiert werden, sondern auch die Perspektive für die Erneuerung mehrerer besonders maroder Anliegerstraßen – in Zeiten von immens hohen KAG-Beiträgen ist das auch für die Dorfbewohner sehr attraktiv: Sie könnten eine frisch...

  • Erndtebrück
  • 07.09.21
LokalesSZ
Die „Route 57“ in ihrer Gesamtheit soll Wittgenstein besser an die HTS bis hinauf zu den Autobahnen anbinden. Dass das Vorhaben aber nur langsam voranschreitet, ärgert die Politik in Erndtebrück maßlos. Unverständnis herrscht darüber, dass auch eine Nordvariante, die eigentlich schon ausgeschlossen war, nochmal geprüft werden soll.

Wenig Fortschritt bei "Route 57"
Massive Kritik an Straßen NRW

bw Erndtebrück. Die Mitglieder des Bauausschusses in Erndtebrück hatten am Montag ja eigentlich schon beim Regionalplan mächtig Dampf abgelassen (die SZ berichtete ausführlich) – allerdings war später auch beim Thema „Route 57“ noch viel Druck auf dem Kessel. Angesichts der minimalistisch wirkenden Fortschritte bei der Ortsumgehung Erndtebrück redeten sich die Kommunalpolitiker regelrecht in Rage. Bürgermeister Henning Gronau erläuterte zunächst, dass der Suchraum für die anstehende...

  • Erndtebrück
  • 22.06.21
LokalesSZ
Das Interesse an der Planungsradtour in Bad Laasphe war groß. Eingeladen hatte am Freitag die Planersocietät Dortmund, die mit den Untersuchungen zum Radwegenetz beauftragt worden ist. Los ging es am Wilhelmsplatz.

Gutachterbüro lädt Bad Laaspher ein
Interesse an Planungsradtour groß

vc Bad Laasphe.  Bad Laasphe ist bei Fahrradfahrern beliebt, es gibt aber noch kein Radwege-Konzept. Hier sollen ein lokales Radverkehrskonzept und die kreisweite Verbesserung der Radinfrastruktur Abhilfe schaffen. Ein Team des Gutachterbüros Planersocietät aus Dortmund machte sich am Freitag gemeinsam mit den Bad Laasphern auf den Weg durch die Stadt. Im Radverkehrskonzept für die Region Wittgenstein darf Bad Laasphe natürlich nicht fehlen. In der Lahnstadt fand die erste von drei...

  • Bad Laasphe
  • 20.06.21
LokalesSZ
Bei der Präsentation dieses Modells wies Planer Ralf Schmitz ausdrücklich darauf hin, dass es nur die Kubatur des Neubaus deutlichmache. Die Fassadengestaltung werde eigens diskutiert. Die hier dargestellte Variante 3 ist der UCW deutlich zu groß; die Variante 4 würde aus den vier linken Fassadenabschnitten ohne den hellgrau dargestellten rechten Teil bestehen.

Maximale Parkhaus-Lösung findet Zustimmung
Mehrheit für den "großen Klotz"

win Olpe. Der Bau einer Parkpalette am Olper Freizeitbad war am Donnerstag der am intensivsten diskutierte Tagesordnungspunkt im Olper Bauausschuss. Planer Ralf Schmitz („genau wie der Comedian“) vom Büro AMP aus Bonn trug zunächst detailliert vor, was in der ausführlichen Vorlage zu lesen war. Vier Varianten seien überprüft worden, von denen die ersten beiden nicht umzusetzen seien, weil der Ruhrverband die mit diesen Lösungen verbundenen Eingriffe in das Regenüberlaufbecken ablehne, auf dem...

  • Stadt Olpe
  • 18.06.21
LokalesSZ
Der Bauausschuss Scheuerfeld nahm bei seiner jüngsten Sitzung auch das in die Jahre gekommene Bauhoffahrzeug in Augenschein. Die Empfehlung des Gremiums: ein neues, modernes Fahrzeug anschaffen.

Bauausschuss empfiehlt Neuanschaffung
Neues Fahrzeug für Scheuerfelder Bauhof?

nb Scheuerfeld. Eine Schleife ist nicht drum, aber die Ortsgemeinde Scheuerfeld bekommt ein Geschenk: Wie Harald Dohm am Donnerstagabend im Bauausschuss berichtete, schenkt ein Herr aus Hessen der Gemeinde das Hang-Grundstück neben dem Bauhof der Gemeinde. Lediglich die Umschreibung geht auf die Kommune. Im Weiteren ging es mit der Muhlaubrücke um ein weniger erfreuliches Thema, entsprechend „verschnupft“ zeigte sich Ortschef Dohm. Wie von der SZ berichtet, gibt es an der neuen Brücke über die...

  • Betzdorf
  • 11.06.21
LokalesSZ
Auf dem Gelände des alten Munitionsdepots auf dem Wellersberg sollen Wohnbauflächen entstehen - und keine Grünflächen.

Bauausschuss hält an Plänen fest
Wohnungen statt Grünflächen auf dem Wellersberg

js Siegen. Die Mehrheit der Siegener Politik bleibt dabei: Das Munitionsdepot auf dem Wellersberg soll in Wohnbaufläche umgewandelt und nicht, wie von der Volt-Partei beantragt, stattdessen als Grünfläche ausgewiesen werden. Auch im Bauausschuss scheiterte die junge Fraktion mit ihrem Vorstoß, das städtische Wohnbaulandkonzept entsprechend umzuschreiben. Mit der Kritik an der Bebauungsplanung sind die Antragsteller nicht allein. Das Aktionsbündnis Naturraum Wellersberg, das sich gegen die...

  • Siegen
  • 09.06.21
Lokales
Ein grüner Smiley und eine grüne Zahl blinken im Wechsel und sagen aus, dass die Geschwindigkeit bei der Messung, hier an der Erlenstraße, im grünen Bereich ist.

Messtafeln ermitteln Verstöße in Serie
Raserei an der Tagesordnung

rai Katzwinkel. Mit 140 Kilometer pro Stunde auf der Knappenstraße und 139 auf der Erlenstraße hat die neu angeschaffte Messtafel der Ortsgemeinde die schnellsten Autos bzw. die Spitzenreiter protokolliert – bei dort zulässigen „50“. „Trotz unserer knappen Mittel war es eine gute Entscheidung, die mobile Anlage anzuschaffen“, sagte Ortsbürgermeister Hubert Becher jetzt im Bauausschuss. Ernüchternd war die erste Zwischenbilanz der Ortsbeigeordneten Peter Weber und Sascha Hombach. Von „krassen...

  • Wissen
  • 08.06.21
Lokales
Hubert Becher und der Bauausschuss trafen sich zur Ortsbegehung am Flugplatz und sprachen mit Armin Brast.

Beschwerden über Helikopterflüge
Großprojekt soll für weniger Lärm sorgen

rai Katzwinkel. 160.000 Kubikmetern Erde türmen sich flächig am Flugplatz Katzwinkel auf. Weitere 50.000 kommen in den nächsten Jahren dazu. Am Ende des Großprojektes soll sich für die Bevölkerung in Katzwinkel beim Start von Segelflugzeugen die Geräuschkulisse reduzieren, auch mit Windenschlepp. Unter den dann neuen Gegebenheiten soll dieser reaktiviert werden. Und mit einer längeren Startbahn sollen Segelflugzeuge beim Flugzeugschlepp schneller an Geschwindigkeit gewinnen und im Vergleich zu...

  • Wissen
  • 04.06.21
Lokales
Bevor am Dienstag der Umweltausscuss in der Siegerlandhalle zusammentrat, bezogen interessierte Bürger vor dem Eingang Stellung und nahmen die Politik in die Pflicht, sich gegen eine weitere Versiegelung des Wellersbergs auszusprechen.

Grünland auf Wellersberg erhalten
Bürger gegen weitere Bebauung

js Siegen. Die Stadt Siegen soll sich von der Idee verabschieden, die Bebauung auf dem Wellersberg auszudehnen - und stattdessen das im Wohnbaulandkonzept als Wohngebiet gekennzeichnete Areal zur Grünfläche zu ernennen. Mit diesem Antrag geht derzeit die Volt-Fraktion durch die kommunalpolitischen Gremien. Nach einem Auftakt im zuständigen Bezirksausschuss wurde die Diskussion in den Umweltausschuss gereicht - in dem der Antrag am Dienstag mit breiter Mehrheit abgelehnt wurde. Vor der...

  • Siegen
  • 01.06.21
LokalesSZ
Die Jugendstilvilla an der Weidenauer Straße ist eingerüstet worden. Das dient aber nicht etwa der Restaurierung der Front, sondern dient dem Rückbau, ehe der vollständige Abriss erfolgt.

Historische Bausubstanz bewahren
Politik fordert Denkmalschutzkonzept

js/goeb Siegen. Die Stadt Siegen ist vom Zweiten Weltkrieg gezeichnet. Rund 80 Prozent des Zentrums wurden zerstört, ausgesprochen viel historische Bausubstanz wurde unwiederbringlich zerstört. Um möglichst behutsam mit den baulichen Zeugnissen der Vergangenheit umzugehen, die es bis heute in der Krönchenstadt gibt, fordern die Fraktionen der Grünen, der UWG, der Linkspartei, der FDP und der Volt-Partei jetzt ein Gesamtkonzept zum städtebaulichen Denkmalschutz. In einer gemeinsamen Sitzung von...

  • Siegen
  • 01.06.21
Lokales
Straßenausbaubeiträge sorgen bei Anliegern bekanntlich für wenig Begeisterung. So auch in Niederfischbach, wo es im Ausschuss um das Abrechnungsgebiet am Rothenberg ging.

Ärger über Festlegung des Abrechnungsgebietes
Unmut bei Rothenberg-Anliegern

nb Niederfischbach. Die Zuhörerplätze bei der Sitzung des Niederfischbacher Bau- und Liegenschaftsausschusses waren am Montagabend außergewöhnlich stark belegt – der Grund: Es ging im Gremium auch um die Anliegerbeiträge beim Ausbau der Rothenbergstraße. Und: Aus den Reihen war jede Menge Unmut zu hören, der dem „beitragsrechtlichen Gebiet“ geschuldet war. Denn: In diesem Fall muss nicht jeder, der als Adresse „Rothenbergstraße“ angibt, in die Tasche greifen. Marie-Therese Orthen von der...

  • Kirchen
  • 19.05.21
LokalesSZ
Der Bauausschuss der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain hat  weitere Aufträge für diverse Bauarbeiten vergeben.

Bauausschuss Betzdorf vergibt Aufträge
Rampe wird günstiger, der Rohbau teurer

dach Betzdorf. Das Projekt an der Schützenstraße, ein neues Domizil für die Martin-Luther-Grundschule zu schaffen, schreitet voran. Der Bauausschuss der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain hat am Donnerstag weitere Aufträge für diverse Bauarbeiten vergeben. Sechs Angebote sind für den Bau einer Rampe hin zur Jahnstraße eingegangen. Hier wird nicht nur ein Zuweg für die Essenlieferung geschaffen, wie Beigeordneter Joachim Brenner darlegte, sondern auch ein nötiger Fluchtweg. Denn schließlich...

  • Betzdorf
  • 26.03.21
Lokales
Vor Sitzungsbeginn haben die Rats- und Ausschussmitglieder die Möglichkeit, einen medizinischen Corona-Schnelltest zu absolvieren – und davon haben die Mitglieder des Bauausschusses regen Gebrauch gemacht.

Corona-Test vor Ausschusssitzung
Maximale Sicherheit

damo Brachbach. „Videositzungen: Das geht, aber das geht nicht gut“, sagt der Brachbacher Ortsbürgermeister Steffen Kappes – und daher ist er froh, dass die Gremien wieder in Präsenzsitzungen zusammenkommen können. Denn zum einen verfügt die Gemeinde über eine großzügig dimensionierte Turnhalle mit Lüftungsanlage, zum anderen greift aber jetzt auch eine Teststrategie: Vor Sitzungsbeginn haben die Rats- und Ausschussmitglieder die Möglichkeit, einen medizinischen Corona-Schnelltest zu...

  • Kirchen
  • 26.03.21
LokalesSZ
Die Ortsdurchfahrt Schwarzenau steht schon länger für einen Ausbau im Programm. Nun scheint die Umsetzung aber näher zu rücken.

Planung für Ausbau von Schwarzenauer Ortsdurchfahrt steht
Vollsperrung unumgänglich

bw Bad Berleburg. Noch steht Schwarzenau auf Rang 5 bei den Straßenausbaumaßnahmen, doch die Ortsdurchfahrt der Landesstraße 553 hat recht gute Chancen auf die seit langer Zeit notwendige grundhafte Sanierung in den kommenden Jahren. Das Ziel sei, so Projektleiter Johannes Müller vom Landesbetrieb Straßenbau im Berleburger Ausschuss für Planen, Bauen, Wohnen und Umwelt am Dienstagabend, die Baustelle im Herbst 2022 einzurichten und dann 2023 zu starten. Gut 2000 Fahrzeuge täglichGut 2000...

  • Bad Berleburg
  • 16.03.21
LokalesSZ
Wann soll die Begradigung der berüchtigten Uellendahl-Kurve endlich beginnen? Wenn alles gut läuft, vielleicht ab 2026. Straßen NRW will aber vorher schon mit einem ersten Bauabschnitt beginnen.

Zwei Bauabschnitte: Straßen NRW stellt Pläne für B 480 vor
Optimismus hüben – Skepsis drüben

bw Bad Berleburg. Optimismus versprühten Johannes Müller und Ralf Langenhagen im Bad Berleburger Ausschuss für Planen, Bauen, Wohnen und Umwelt am Dienstagabend – sonderlich ansteckend wirkte dies bei den Ausschussmitgliedern indes nicht, obwohl die beiden Planer von Straßen NRW gleich mehrmals versicherten: „Wir waren noch nie so weit.“ Dass die Skepsis der Kommunalpolitiker in Bad Berleburg so groß war, liegt sicherlich an der langen Historie, die sich hinter dem Ausbau der Bundesstraße 480...

  • Bad Berleburg
  • 16.03.21
LokalesSZ
Hanglage mit Überblick: Auf dem Gelände und oberhalb der ehemaligen Gärtnerei am Eiserfelder Hengsberg möchte eine Projektentwicklergesellschaft bis zu sechs Mehrfamilienhäuser bauen.

Bauvorhaben am Eiserfelder Hengsberg
Der Hang zum Konflikt

js Eiserfeld. Das Gelände der ehemaligen Gärtnereifläche am Eiserfelder Hengsberg hat einen Immobilieninvestor auf den Plan gerufen. Eine Projektentwicklungsgesellschaft aus der Siegener Innenstadt möchte auf einem 0,7 Hektar großen Areal eine Reihe von Mehrfamilienhäusern errichten, ein Drittel bis die Hälfte der Wohnungen sollen davon Sozialwohnungen sein. Der Vorhabenträger sieht ein Ensemble von bis zu sechs mehrgeschossigen Mehrfamilienhäusern vor. Alle Wohnungen sollen barrierefrei und...

  • Siegen
  • 14.03.21
Lokales
Viel Grün, viel offene Fläche und ein Betonrahmen: So soll der Herrengarten künftig aussehen.

Knatsch um Herrengarten
Beton liegt Grünen schwer im Magen

js Siegen. Kurz vor dem Ziel gibt es noch einmal Knatsch. Der Siegener Bauausschuss nickte die Entwurfsplanung zur Neugestaltung des Herrengartens am Mittwoch zwar einstimmig ab – „grünes Licht gab die Politik jedoch nicht aus vollem Herzen, zumindest nicht die Fraktion der Grünen. Die hatte sich in der vergangenen Woche zu Wort gemeldet und einem wesentlichen Gestaltungselement des künftigen Innenstadtparks an der Sieg eine Absage erteilt: der Betonumrandung. Bei dieser handele es sei „mal...

  • Siegen
  • 04.02.21
LokalesSZ
Die Holzfenster an der Westfassade der ehemaligen
„Bertha“ werden ausgetauscht. Kostenpunkt: 92.000 Euro.

Wirbel im Bauausschuss Betzdorf-Gebhardshain
Irritationen um Auftrag für Fensteraustausch

dach Betzdorf. Vergabe: Ein Wort, das in erster Linie Kommunalpolitiker kennen und gebrauchen. Wird eine Baumaßnahme beschlossen, erfolgt nach entsprechender Planung die Ausschreibung des Auftrags, auf die hin Firmen ihre Angebote abgeben können. Hier geht es streng marktwirtschaftlich zu: Dasjenige Unternehmen, das das wirtschaftlichste Angebot einreicht, erhält den Zuschlag. Der Auftrag wird: vergeben. Hier hat eine Kommune keinen Spielraum, sofern das Unternehmen, das sich um einen Auftrag...

  • Betzdorf
  • 27.01.21
LokalesSZ
Auch als Fußgängerzone muss der Jakob-Scheiner-Platz Schwertransporte ertragen können. Daher wird nun der bereits vorhandene Asphaltstreifen zu einer Fahrspur bis in den Siechhausweg verlängert – provisorisch, bis mindestens Mitte 2026.

Bis mindestens zum Jahr 2026
Jakob-Scheiner-Platz bekommt provisorische Fahrspur

js Siegen. Schön ist anders, aber anders ist es derzeit offenbar nicht möglich oder gar zu gefährlich: Der Siegener Jakob-Scheiner-Platz wird eine provisorische Trennlinie bekommen, die zur Verkehrssicherheit beiträgt – optisch jedoch einen klaren Einschnitt bedeutet. Der Bauausschuss stellte sich am Dienstagabend mehrheitlich hinter den Vorschlag der Verwaltung, die probehalber aufgetragene Asphaltfläche vor dem Brunnen zu verlängern. Asphalt ersetzt Steinplatten Seit drei Jahren schon...

  • Siegen
  • 01.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.