Bauausschuss

Beiträge zum Thema Bauausschuss

LokalesSZ
Auf dem Gelände des alten Munitionsdepots auf dem Wellersberg sollen Wohnbauflächen entstehen - und keine Grünflächen.

Bauausschuss hält an Plänen fest
Wohnungen statt Grünflächen auf dem Wellersberg

js Siegen. Die Mehrheit der Siegener Politik bleibt dabei: Das Munitionsdepot auf dem Wellersberg soll in Wohnbaufläche umgewandelt und nicht, wie von der Volt-Partei beantragt, stattdessen als Grünfläche ausgewiesen werden. Auch im Bauausschuss scheiterte die junge Fraktion mit ihrem Vorstoß, das städtische Wohnbaulandkonzept entsprechend umzuschreiben. Mit der Kritik an der Bebauungsplanung sind die Antragsteller nicht allein. Das Aktionsbündnis Naturraum Wellersberg, das sich gegen die...

  • Siegen
  • 09.06.21
Lokales
Bevor am Dienstag der Umweltausscuss in der Siegerlandhalle zusammentrat, bezogen interessierte Bürger vor dem Eingang Stellung und nahmen die Politik in die Pflicht, sich gegen eine weitere Versiegelung des Wellersbergs auszusprechen.

Grünland auf Wellersberg erhalten
Bürger gegen weitere Bebauung

js Siegen. Die Stadt Siegen soll sich von der Idee verabschieden, die Bebauung auf dem Wellersberg auszudehnen - und stattdessen das im Wohnbaulandkonzept als Wohngebiet gekennzeichnete Areal zur Grünfläche zu ernennen. Mit diesem Antrag geht derzeit die Volt-Fraktion durch die kommunalpolitischen Gremien. Nach einem Auftakt im zuständigen Bezirksausschuss wurde die Diskussion in den Umweltausschuss gereicht - in dem der Antrag am Dienstag mit breiter Mehrheit abgelehnt wurde. Vor der...

  • Siegen
  • 01.06.21
LokalesSZ
Die Jugendstilvilla an der Weidenauer Straße ist eingerüstet worden. Das dient aber nicht etwa der Restaurierung der Front, sondern dient dem Rückbau, ehe der vollständige Abriss erfolgt.

Historische Bausubstanz bewahren
Politik fordert Denkmalschutzkonzept

js/goeb Siegen. Die Stadt Siegen ist vom Zweiten Weltkrieg gezeichnet. Rund 80 Prozent des Zentrums wurden zerstört, ausgesprochen viel historische Bausubstanz wurde unwiederbringlich zerstört. Um möglichst behutsam mit den baulichen Zeugnissen der Vergangenheit umzugehen, die es bis heute in der Krönchenstadt gibt, fordern die Fraktionen der Grünen, der UWG, der Linkspartei, der FDP und der Volt-Partei jetzt ein Gesamtkonzept zum städtebaulichen Denkmalschutz. In einer gemeinsamen Sitzung von...

  • Siegen
  • 01.06.21
LokalesSZ
Hanglage mit Überblick: Auf dem Gelände und oberhalb der ehemaligen Gärtnerei am Eiserfelder Hengsberg möchte eine Projektentwicklergesellschaft bis zu sechs Mehrfamilienhäuser bauen.

Bauvorhaben am Eiserfelder Hengsberg
Der Hang zum Konflikt

js Eiserfeld. Das Gelände der ehemaligen Gärtnereifläche am Eiserfelder Hengsberg hat einen Immobilieninvestor auf den Plan gerufen. Eine Projektentwicklungsgesellschaft aus der Siegener Innenstadt möchte auf einem 0,7 Hektar großen Areal eine Reihe von Mehrfamilienhäusern errichten, ein Drittel bis die Hälfte der Wohnungen sollen davon Sozialwohnungen sein. Der Vorhabenträger sieht ein Ensemble von bis zu sechs mehrgeschossigen Mehrfamilienhäusern vor. Alle Wohnungen sollen barrierefrei und...

  • Siegen
  • 14.03.21
Lokales
Viel Grün, viel offene Fläche und ein Betonrahmen: So soll der Herrengarten künftig aussehen.

Knatsch um Herrengarten
Beton liegt Grünen schwer im Magen

js Siegen. Kurz vor dem Ziel gibt es noch einmal Knatsch. Der Siegener Bauausschuss nickte die Entwurfsplanung zur Neugestaltung des Herrengartens am Mittwoch zwar einstimmig ab – „grünes Licht gab die Politik jedoch nicht aus vollem Herzen, zumindest nicht die Fraktion der Grünen. Die hatte sich in der vergangenen Woche zu Wort gemeldet und einem wesentlichen Gestaltungselement des künftigen Innenstadtparks an der Sieg eine Absage erteilt: der Betonumrandung. Bei dieser handele es sei „mal...

  • Siegen
  • 04.02.21
LokalesSZ
Auch als Fußgängerzone muss der Jakob-Scheiner-Platz Schwertransporte ertragen können. Daher wird nun der bereits vorhandene Asphaltstreifen zu einer Fahrspur bis in den Siechhausweg verlängert – provisorisch, bis mindestens Mitte 2026.

Bis mindestens zum Jahr 2026
Jakob-Scheiner-Platz bekommt provisorische Fahrspur

js Siegen. Schön ist anders, aber anders ist es derzeit offenbar nicht möglich oder gar zu gefährlich: Der Siegener Jakob-Scheiner-Platz wird eine provisorische Trennlinie bekommen, die zur Verkehrssicherheit beiträgt – optisch jedoch einen klaren Einschnitt bedeutet. Der Bauausschuss stellte sich am Dienstagabend mehrheitlich hinter den Vorschlag der Verwaltung, die probehalber aufgetragene Asphaltfläche vor dem Brunnen zu verlängern. Asphalt ersetzt Steinplatten Seit drei Jahren schon...

  • Siegen
  • 01.12.20
LokalesSZ
„Unfachmännisch“ hatte ein Mann die neue Hilchenbacher Inklusionsschaukel mit Keilen stillgelegt. Sollte dadurch ein Schaden entstanden sein, wird er zur Kasse gebeten.

Gesperrte Inklusionsschaukel Hilchenbach
Keile könnten teuer werden

js Hilchenbach. „Schade, dass wir da so einen negativen Touch reinbekommen haben“, bedauerte Baudezernent Michael Kleber im Hilchenbacher Bauausschuss. Dabei handele es sich um ein „wirkliches Vorzeigeprojekt“, das ansonsten sehr viel positives Feedback bringe. Die Rede war von der Inklusionsschaukel am neuen Ritterspielplatz Herrenwiese, die kurz nach der Eröffnung wieder abgesperrt wurde. Wie berichtet, hatte ein Vater selbst Hand angelegt, nachdem sich Kinder an der tiefhängenden...

  • Hilchenbach
  • 14.08.20
LokalesSZ
Nach dem Abriss dieses Gebäuderiegels soll hier das "Haus der Alltagskultur" entstehen  - mit Sporthalle und Jugendtreff. Letzter wird aber niedriger ausfallen, als es sich seine Nutzer wünschen.
4 Bilder

Kultureller Marktplatz Dahlbruch
Von wegen „No Limits“: Deckenhöhe hat Grenzen

js Dahlbruch. Die Nutzer des Jugendtreffs „No Limits“ werden sich damit abfinden müssen, dass der Neubau des Kulturellen Markplatzes Dahlbruch (KMD) ihnen nicht die gewünschte Deckenhöhe bescheren kann. Das Aufstellen einer wirklich herausragenden Bühne wird damit nicht möglich sein. An dieser Erkenntnis ließ sich am Mittwoch im Bauausschuss nichts rütteln. Die Kröte muss geschluckt werden. Die Hilchenbacher Stadtverwaltung hatte in der Vor-Ort-Sondersitzung des Gremiums Anfang November eine...

  • Hilchenbach
  • 20.11.19
LokalesSZ

Maschinenfabrik Herkules
70 bis 100 neue Jobs

mir Kaan-Marienborn. Die Maschinenfabrik Herkules baut ihren Stammsitz in Kaan-Marienborn aus (die SZ berichtete), und die Siegener Politik ist heilfroh über 70 bis 100 neue Arbeitsplätze. Das war gestern im Bauausschuss allen Redebeiträgen deutlich anzumerken. Trotzdem legte die Jamaika-Koalition einen Vier-Punkte-Antrag zu Fragen des Klimaschutzes vor. Damit aber ja niemand etwas falsch verstehen sollte, wies Ausschussvorsitzender Rüdiger Heupel (CDU) ausdrücklich darauf hin, es handele sich...

  • Siegen
  • 05.11.19
LokalesSZ
Diese Ansicht soll sich im kommenden Jahr massiv verändern: Bevor der Abriss des Gebäuderiegels mit Sporthalle und Jugendtreff (links) den Startschuss für das Projekt Kultureller Marktplatz Dahlbruch abfeuert, treffen sich noch einmal Politik, Verwaltung und Nutzer vor Ort – in öffentlicher Sitzung.
2 Bilder

Kultureller Marktplatz Dahlbruch
Baugenehmigung liegt vor

js Dahlbruch. Der Countdown läuft. Die lang ersehnte Baugenehmigung für das Projekt Kultureller Marktplatz Dahlbruch ging am Mittwoch im Hilchenbacher Rathaus ein. Mit diesem Okay des Kreises Siegen-Wittgenstein ist eine weitere wichtige Hürde auf dem jahrelangen Hindernislauf mit zahlreichen Tiefschlägen genommen; und der Weg geebnet für einen nunmehr absehbaren Baustart. Im Januar, so sieht es der Bauzeitenplan von Architekt Richard Angelis vor, sollen die ersten Arbeiten sichtbar werden. Die...

  • Hilchenbach
  • 30.10.19
Lokales

Kultureller Marktplatz Dahlbruch
Bauausschuss macht Sondersitzung

js Dahlbruch. Der Hilchenbacher Bauausschuss wird sich im Herbst in einer Sondersitzung vor Ort mit dem Kulturellen Marktplatz Dahlbruch (KMD) befassen. Das Gremium sprach sich am Mittwoch für einen entsprechenden Dringlichkeitsantrag der Grünen aus. Teilnehmen sollen neben Verwaltung und Politik auch Nutzergruppen wie das Jugendforum und der Bürgerverein. Die Grünen möchten damit mehr Transparenz im Planungsprozess erreichen. Von ihrer zunächst gestellten Forderung, bis zum Termin der...

  • Hilchenbach
  • 26.09.19
LokalesSZ
Weil die Kosten für ein neues Hallenbad mit 32,3 Mill. Euro aus dem Ruder zu laufen drohen, zeichnet sich in der Siegener Politik eine breite Mehrheit ab für eine Sanierung mit einem Anbau und damit einer vergrößerten Wasserfläche. Gewollt ist ein Sport- und Familienbad, kein Spaßbad.

Mehrheit für Bad-Sanierung in Weidenau
Ziel: Hallenbad mit Neubaucharakter

mir Weidenau. In Sachen Hallenbad Weidenau drängt plötzlich die Zeit, über den Sommer hat die Stadtverwaltung Siegen den über Jahre angedachten Neubau an selbiger Stelle verworfen und eine Sanierung im Bestand plus Anbau als Lösung aller Probleme auf den Tisch gebracht. Am Donnerstag tagte dazu erstmals die Politik. CDU, Grüne, FDP und Linke stützten das Vorhaben, SPD und UWG waren dagegen, sowohl im Bau- als auch im Sport- und Bäderausschuss gab es gleiche Ergebnisse. Die vorbereitenden...

  • Siegen
  • 05.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.