Bauausschuss

Beiträge zum Thema Bauausschuss

Lokales SZ-Plus
Diese Pflanzinsel in der Ederfeldstraße verführt Autofahrer eher zum Rasen als dazu, das Tempo zu reduzieren. Auch deshalb soll sie zurückgebaut werden. Foto: Björn Weyand

Bauausschuss in Erndtebrück
Tempo auf der Rennstrecke Ederfeldstraße drosseln

bw Erndtebrück. Mit welchen Sorgen die Anlieger der Ederfeldstraße im Abschnitt zwischen der Realschule Erndtebrück und der Einmündung Grimbachstraße zu kämpfen haben, brachte Anwohner Maik Reichmann am Mittwoch im Bauausschuss mit drastischen Worten auf den Punkt: „Die Straße wird von Autofahrern teilweise als Rennstrecke genutzt.“ Daran ändert die Pflanzinsel nichts, die eigentlich den motorisierten Verkehr bremsen sollte. Die Anwohner berichteten jetzt noch einmal davon, dass die Insel zwei...

  • Erndtebrück
  • 21.02.20
  • 216× gelesen
Lokales SZ-Plus
Im Auslauf des St.-Michael-Wegs in Feudingen will Bauunternehmer Volker Bernshausen eine barrierefreie Wohnanlage errichten. Der Bau-, Denkmal- und Umweltausschuss der Stadt Bad Laasphe befasst sich nochmals mit dem Thema. Foto: Björn Weyand

Grundstück am St.-Michael-Weg
Es kommt Bewegung in das Bauprojekt Wohnanlage

howe Feudingen. Es ist schon eine Weile her, dass Volker Bernshausen im Gespräch mit der Siegener Zeitung sein Vorhaben erläuterte: Auf einem Grundstück am St.-Michael-Weg in Feudingen wollte der heimische Bauunternehmer in eine barrierefreie, altersgerechte Wohnanlage investieren. Dabei sollte besonders der demografischen Entwicklung und dem Älter-Werden der Bevölkerung Rechnung getragen werden. Volker Bernshausen sah da einen durchaus hohen Bedarf. Der Charme an dem Projekt: Es könnte in...

  • Bad Laasphe
  • 20.02.20
  • 342× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Erndtebrücker Bauausschuss hatte Ende September einen Ortstermin in der Ederfeldstraße. Zwischen der Realschule und dem Kindergarten ist eine Verkehrsinsel den Anwohnern ein Dorn im Auge.  Archivfoto: Björn Weyand

Ederfeldstraße in Erndtebrück
Beruhigung durch Teller, Kissen oder Schwellen?

bw Erndtebrück. Eigentlich sollen die bepflanzten Verkehrsinseln ja in der Ederfeldstraße in Erndtebrück dafür sorgen, dass der motorisierte Verkehr langsamer fährt. Das Ziel erreichen sie aber offenbar nicht, wie zwei Anwohner bei einem Ortstermin des Bauausschusses im September verrieten. Nach der Besichtigung war es im Ausschuss einhellige Meinung, dass die Gemeinde etwas tun muss, um den Verkehr besser zu beruhigen. Für die Sitzung des Bauausschusses am Mittwoch, 19. Februar, unterbreitet...

  • Erndtebrück
  • 18.02.20
  • 182× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Goetheplatz in Bad Berleburg wird wohl ab April umfangreich umgestaltet. Nicht alle Bürger und Politiker sind mit den Plänen zufrieden, aber die große Mehrheit steht. Foto: Archiv

Projekt startet in Bad Berleburg
Goetheplatz wird ab April umgestaltet

vö Bad Berleburg. Diese Baumaßnahme wird die Bad Berleburger Oberstadt nachhaltig verändern: Der Ausschuss für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt sprach sich in seiner Sitzung am Dienstagabend mit großer Mehrheit für die Neugestaltung des Goetheplatzes aus, die noch in diesem Jahr umgesetzt werden soll. Karl-Heinrich Sonneborn (SPD), Jürgen Weber (UWG) und Dr. Felix Riedel (Grüne) votierten dagegen. „Dass wir mit unserer Beschlusslage nicht alle Interessen berücksichtigen konnten, war klar“,...

  • Bad Berleburg
  • 12.02.20
  • 236× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Bad Berleburger Bürgerhaus steht wieder in vollem Umfang zur Verfügung. Nun ist juristisch zu klären, wer für die Mehrkosten aufkommen muss. Foto: Archiv

Nachbesserung beim Brandschutz
Causa Bürgerhaus: Stadt beauftragt einen Anwalt

vö Bad Berleburg. Dass die Stadt Bad Berleburg im nagelneuen Bürgerhaus am Marktplatz in Sachen Brandschutz nachbessern musste, ist kein Geheimnis: Im großen Gruppenraum des Bürgerhauses, der nun wieder zur Verfügung steht, beschloss der Ausschuss für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt in seiner Sitzung am Dienstagabend, dass die Kommune einen Fachanwalt mit der Wahrung der städtischen Interessen beauftragen wird – und zwar einstimmig. Einen entsprechenden Vorschlag hatte die Verwaltung in die...

  • Bad Berleburg
  • 12.02.20
  • 147× gelesen
Lokales SZ-Plus
Buskaps statt Buswende? Statt einen kleinen Zentralen Omnibusbahnhof in Feudingen auf der städtischen Grünfläche (r.) zu bauen, könnten schon Bushaltestellen direkt an der Sieg-Lahn-Straße genügen. Foto: Björn Weyand

Bushaltestellen in Feudingen
Was sagt nun Straßen NRW zu der Buskap-Idee?

bw Feudingen. An einer Lösung für die problematischen Bushaltestellen in der Feudinger Ortsmitte „doktert“ ja bekanntlich die Stadt Bad Laasphe schon seit Jahren herum. Eigentlich schienen die Würfel bereits zugunsten eines kleinen Omnibusbahnhofs mit Buswende auf der Grünfläche am Bahnhof gefallen – dann brachte Günter Padt, Geschäftsführer des Zweckverbands Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS), aber vor Kurzem die Variante mit sogenannten Buskaps ins Spiel. Zwischenzeitlich hatte Elmar...

  • Bad Laasphe
  • 05.12.19
  • 256× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Erndtebrücker Bauausschuss besichtigte am Montagabend den Bauhof und schaute sich dort den Fuhrpark und die Gerätschaften an. Alles ist bestens in Schuss, einzig der kleine Traktor müsste bald ersetzt werden. Foto: Björn Weyand

Bauausschuss in Erndtebrück
Fahrzeuge des Bauhofs sind ständig in Betrieb

bw Erndtebrück. Einen guten Einblick in die Ausstattung des Bauhofs erhielten die Mitglieder des Erndtebrücker Bauausschusses bei einer Besichtigung am Montagabend. Und sie bekamen einen recht kurzen Wunschzettel mit auf den Weg: Der schon etwas in die Jahre gekommene kleine Traktor solle, so gab es Bauamtsleiter Björn Fuhrmann zu Protokoll, bald ersetzt werden. Die Verwaltung würde dafür gerne ein Multifunktionsfahrzeug anschaffen. Ansonsten sind aber die Gerätschaften des Bauhofs bestens...

  • Erndtebrück
  • 01.10.19
  • 185× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Erndtebrücker Bauausschuss hatte am Montagnachmittag einen Ortstermin in der Ederfeldstraße. Zwischen der Realschule und dem Kindergarten ist eine Verkehrsinsel den Anwohnern ein Dorn im Auge. Foto: Björn Weyand

Ederfeldstraße in Erndtebrück
Verkehrsinsel brachte mehr Schaden als Nutzen

bw Erndtebrück. Eigentlich sollen die bepflanzten Verkehrsinseln in der Ederfeldstraße dafür sorgen, dass die Autos langsamer fahren. Davon könne jedoch keine Rede sein, berichteten am Montagabend die Anlieger Rainer Kiehl und Benjamin Weber bei einer Ortsbesichtigung des Bauausschusses der Gemeinde Erndtebrück. Das Ziel einer Verkehrsberuhigung werde verfehlt, stellten die beiden direkten Anwohner fest. Sie forderten klipp und klar: Die Verkehrsinsel müsse weg und vielleicht besser durch eine...

  • Erndtebrück
  • 30.09.19
  • 370× gelesen
Lokales SZ-Plus
Auf dem Sasselberg läuft der Straßenausbau, die Anlieger sollen deutlich fünfstellige Beträge zahlen. Ob sich durch das bald geänderte KAG daran etwas ändert? Archivfoto: Björn Weyand

Stellungnahme im Bauausschuss
Das „neue“ KAG ist für Bad Laasphe eine Farce

howe Bad Laasphe. Als alle Presseleute und Zuhörer eigentlich schon gehen wollten, kam die Bad Laaspher Stadtverwaltung am Mittwochabend noch mit einer Mitteilung rüber, die dem Bauausschuss nicht vorenthalten werden sollte. Paragrafen wurden reihenweise zitiert und das aktuelle Thema der KAG-Beiträge (Straßenausbaubeiträge nach dem Kommunalen Abgabengesetz) auf die Stadt Bad Laasphe bezogen. Kurzum: Die Verwaltung wollte mal sehen, ob und was sich zukünftig mit dem Gesetzesentwurf der...

  • Bad Laasphe
  • 05.09.19
  • 456× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die städtische Fläche, auf der die Feudinger Modellkirche gegenüber vom Landhotel Doerr steht, soll zu einer Buswende umfunktioniert werden. Ein Dutzend Feudinger Bürger beschwerte sich am Mittwochabend im Bauausschuss. Foto: Holger Weber

Mehrheit im Bad Laaspher Bauausschuss
Die Buswende in Feudingen soll gebaut werden

howe Bad Laasphe. Die Buswende auf dem städtischen Wiesengelände in Feudingen, vis à vis zum Landhotel Doerr, soll gebaut werden. Der Bad Laaspher Bauausschuss gab der Verwaltung am Mittwochabend mit eindeutiger Mehrheit grünes Licht für die weiteren Planungen. CDU und SPD stimmten komplett dafür, zwei Ausschussmitglieder von Grüne und FDP sprachen sich dagegen aus, zwei Kommunalpolitiker enthielten sich. Dem Beschluss ging eine intensive Diskussion voraus, an der 15 Minuten lang auch das...

  • Bad Laasphe
  • 05.09.19
  • 410× gelesen
Lokales
Plastiktüten haben in der Biotonne eigentlich nichts verloren, auch wenn sie vom Handel als biologisch abbaubar beworben werden. Sie sind ein Störstoff. Foto: Björn Weyand

Thema im Laaspher Bauausschuss
In Bioabfällen lauern viel zu viele Störstoffe

bw Bad Laasphe. Kreisdezernent Arno Wied tingelt derzeit durch die Rathäuser in Siegen-Wittgenstein – in Erndtebrück war er am Montag und am Mittwoch nun in Bad Laasphe. Sein Thema ist dabei der mit 12 Prozent viel zu hohe Anteil von Störstoffen im Biomüll der Haushalte im Kreisgebiet. „Wir mussten in den letzten fünf Jahren eine deutliche Verschlechterung feststellen“, erklärte der Umweltdezernent im Bad Laaspher Bau-, Denkmal- und Umweltausschuss. Rund ein Zehntel der angelieferten Abfälle...

  • Bad Laasphe
  • 04.07.19
  • 327× gelesen
Lokales
Rückershausen wäre mit insgesamt 3,45 Hektar Fläche, die in Zukunft nicht mehr als Wohnbau-Reserve zur Verfügung stehen würden, besonders betroffen. Inklusive der Baulücken blieben hier noch 2,0 Hektar an Bauflächen übrig. Grafik: Stadt Bad Laasphe

Rücknahme von Wohnbau-Flächen
Ausschuss stellt Streichliste auf den Prüfstand

bw Bad Laasphe. Auch im zweiten Anlauf hat der Bad Laaspher Bauausschuss am Mittwoch kein Votum für die Rücknahme von gut 23 Hektar Wohnbau-Reserveflächen im ganzen Stadtgebiet abgegeben. „Wir wären ja schlechte Volksvertreter, wenn wir dafür stimmen würden“, so fasste es Klaus Preis (FDP) treffend zusammen. Denn die Kommunalpolitiker hatten schon in der letzten Sitzung des Bauausschusses herbe Kritik an dem Vorhaben und an der Vorgehensweise geäußert, die Ablehnung in der Ortsvorstehersitzung...

  • Bad Laasphe
  • 04.07.19
  • 313× gelesen
Lokales
Der Bad Berleburger Goetheplatz wird ein neues Gesicht bekommen, das steht seit der Ratssitzung am Montagabend fest. Das Areal soll künftig mehr denn je zum Treffpunkt der Generationen werden.  Archivfoto: Martin Völkel

„Macht was aus eurer Altstadt“

vö ■ Nach der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt in der Vorwoche kam dieses Ergebnis am Montagabend in der Sitzung des Bad Berleburger Stadtrates nicht mehr überraschend: Der Goetheplatz in der Oberstadt wird seine Form behalten, aber ein neues Gesicht bekommen. 20 Stadtverordnete sprachen sich für die angepeilte Vitalisierung in einer Größenordnung von rund 1,4 Mill. Euro aus, die Fraktionen von Linken und Grünen sowie Karl-Heinrich Sonneborn (SPD) stimmten dagegen....

  • Bad Berleburg
  • 28.05.19
  • 17× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.