Bauen

Beiträge zum Thema Bauen

LokalesSZ
Um beim Ausbau der Gregor- Wolf-Straße nicht plötzlich auf verborgene Blindgänger zu stoßen, suchten Mitarbeiter einer Spezialfirma präventiv nach kampfmittelrelevanten Anomalitäten unter der Erde.
3 Bilder

Spezialfirma untersucht Betzdorfer Gregor-Wolf-Straße
Keine Blindgänger gefunden

rai Betzdorf. Die frühere Eisenbahnerstadt Betzdorf ist im Zweiten Weltkrieg von den Alliierten stark bombardiert worden. Die zerbombten Straßenzüge und Gebäude sind wieder aufgebaut. Nichts erinnert mehr an die Zerstörung. Tief in der Erde können jedoch noch immer Blindgänger schlummern. Erst letztes Jahr musste der Kampfmittelräumdienst eine Bombe auf dem Molzberg entschärfen. Um auszuschließen, dass der Bagger beim Ausbau der Gregor-Wolf-Straße plötzlich an einer Bombe kratzt, war jetzt die...

  • Betzdorf
  • 16.04.21
LokalesSZ
Wer in Siegen-Wittgenstein ein Haus oder Grundstück kaufen möchte, muss dafür immer tiefer in die Tasche greifen.
2 Bilder

8 Prozent Steigerung im Jahr 2020
Grundstückspreise im Steilflug

ihm Siegen/Bad Berleburg. 347 Millionen Euro gingen im vergangenen Jahr für Immobiliengeschäfte in Siegen-Wittgenstein über den Tisch – und zwar ohne die Großstadt Siegen. Über die Entwicklung auf dem Grundstücksmarkt der Krönchenstadt werden wir demnächst noch gesondert berichten. In den zehn verbleibenden Städten und Gemeinden des Kreises wechselten 2020 fast genauso viele Grundstücke und Gebäude den Besitzer wie im Jahr davor. Unterschiede gibt es aber im Preisniveau. Offenbar hat die...

  • Siegen
  • 15.04.21
Lokales
Apotheker Steffen Busch hofft, dass die Baustelle zügig abgearbeitet werden kann. Er hofft auf eine Verbesserung der direkt anliegenden Fußwege.

Kanalarbeiten in Erndtebrück
Mühlenweg bis zu acht Wochen gesperrt

vc Erndtebrück. Seit Montag ist der Mühlenweg am Abzweig zur Bundesstraße 62 voll gesperrt. Die Baumaßnahmen resultieren aus umfassenden Kanalarbeiten zwischen der Oststraße und der Industriestraße in Erndtebrück. In den kommenden acht Wochen wird nun im Mühlenweg gearbeitet, was zu der Vollsperrung dieses für den innerörtlichen Verkehr wichtigen Straßenabschnitts führt. Es sei „aufgrund der örtlichen Gegebenheiten unumgänglich, die Einfahrt in den Mühlenweg ab der Ederbrücke zu sperren“, heißt...

  • Erndtebrück
  • 13.04.21
Lokales
Der Standort an der Bad Berleburger Poststraße ist die Zentrale der neuen LBS Südwestfalen.

Zentrale in Bad Berleburg
LBS bündelt Kräfte in Südwestfalen

sz Bad Berleburg. Ein Familienname steht für Beratung und die Realisierung von Wohnträumen in Wittgenstein und im benachbarten Sauerland: Schneider. Die Familie aus Aue sorgt dafür, dass sich Menschen ihren Traum vom Eigenheim erfüllen können. Christan Schneider führt seit 20 Jahren die LBS Wittgenstein und seit geraumer Zeit auch den Bereich Siegen-Wittgenstein und den Bezirk Schmallenberg. Vor fast zehn Jahren ist sein Sohn Dennis in der Beratung eingestiegen. Als Gespann übernehmen beide nun...

  • Bad Berleburg
  • 12.04.21
LokalesSZ
Die Gemengelage aus knappen Rohstoffen und der Pandemie könnte Lieferketten überdehnen. Bisher ist es aber noch nicht zu Engpässen gekommen, doch die längeren Lieferzeiten sind zum Teil jetzt schon spürbar.

Mittelfristig drohen Lieferengpässe
Baumärkte sind noch gut versorgt

sabe Siegen. Es war einmal ein Handwerker ohne Baustoffe, der musste im Kreis an jede Baustoffgroßhandel-Tür klopfen, um an sein Dämmmaterial zu kommen. Soweit das düstere Bild der Zukunft. Dass alles rund ums Holz auf der roten Lieferengpassliste steht (die SZ berichtete), wird bei den Baustoffmärkten der Region schon heute mit großen Sorgenfalten vermerkt, aber ob auch Schichtstoffplatten, Schwingtore oder Splitt in Übersee festhängen oder gar von den „Corona-Projektlern“ aus den Regalen...

  • Siegen
  • 12.04.21
LokalesSZ
Jan Simon Georg aus Feudingen hat auf dem Grundstück des Rainhauses einen Schuppen gebaut – und zwar mit den über 300 Jahre alten Eichenbalken des Vorgänger-Rainhauses.
3 Bilder

Jahrhundertealten Balken integriert
Nostalgie pur: Jan Simon Georg baut Schuppen "wie früher"

howe Feudingen. Als die Feudinger Dorfgemeinschaft im vorigen Jahr ihren Backhausplatz herrichtete, eine Rundbank installierte und das Gelände aufwertete, da staunten die Aktiven nicht schlecht. Schräg oben am Hang, vis à vis zum Backhaus, baute der Nachbar sein klein Häus’chen. Eine Art Fachwerkschuppen alter Handwerksart zog die neugierigen Blicke auf sich. In mühevoller Kleinarbeit schichtete Jan Simon Georg für das Fundament – althergebracht – Stein auf Stein. Als dann das Gerüst der...

  • Bad Laasphe
  • 15.02.21
LokalesSZ
Wolfgang Breuer kann nur etwa ein Viertel seiner bunten Lego-Landschaften aufbauen: ein Raumproblem. Er würde sein Littfelder „Lego-Wunderland“ gerne öffentlich zugänglich machen.
Video 10 Bilder

Wolfgang Breuer träumt von einer Ausstellung (mit Video)
Kleines Lego-Land in Littfeld

nja Littfeld. Ob rote Dachziegel, graue Gleisschienen, grünes Baumkleid, weißes Gemäuer, gelbe Gondel oder blau-weißes Polizeiauto: Wolfgang Breuer hat sie alle. „Das ist mein Reich“, sagt der 66-Jährige und zwängt sich in jenen 14 Quadratmeter kleinen Raum seines Hauses, der mehr als zur Hälfte von jenen knallbunten Bauklötzchen in Beschlag genommen wird, deren Namen schon Zweijährige klar und deutlich aussprechen können: Lego. Ein paar Knopfdrücke später durchqueren zwei Züge eine Kleinstadt...

  • Kreuztal
  • 27.10.20
LokalesSZ
Insbesondere Neu sind und bleiben der Investitionsmarkt schlechthin.

Neubauten bleiben Investitionsmarkt
Bauboom setzt sich fort

sz/mir/ch Siegen/Olpe/Düsseldorf. Wer baut, dem scheint es gut zu gehen. Oder er hat billig viel Geld von einer Bank aufnehmen können. In Zeiten niedriger Zinsen durchaus möglich. Entsprechend lohnt der Blick auf die Zahl der Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen, IT NRW als Statistisches Landesamt hat das getan. Mehr BaugenehmigungenIm ersten Halbjahr 2020 erteilten die nordrhein-westfälischen Bauämter Baugenehmigungen für 28 744 Wohnungen. Das waren 7 Prozent mehr als von Januar bis Juni...

  • Siegen
  • 19.08.20
LokalesSZ
Restmüll, Plastikmüll, Altpapier, Biomüll – für all diese Abfälle gibt es in Bad Berleburg eine Tonne. Von der zusätzlichen Einführung einer Windeltonne oder gar eines 1100-Liter-Abfallgefäßes rät die Stadtverwaltung im Sinne der Nachhaltigkeit aber ab.

Widerspruch gegen Nachhaltigkeit
Verwaltung will keine Windeltonne

tika Bad Berleburg. Einige Kommunen haben die Windeltonne eingeführt, teilweise sogar kostenlos. Auf diese Weise wollen sie einen familienfreundlichen Service für Anschlussnehmer bieten – und dieser gilt als weicher Standortfaktor. Die Stadt Bad Berleburg hat die Einführung einer solchen Windeltonne beziehungsweise eine 1100-Liter-Abfallgefäßes ebenfalls geprüft, will allerdings auf eine solche verzichten. Dies geht aus einer Diskussionsvorlage hervor, über die der Ausschuss für Planen, Bauen,...

  • Bad Berleburg
  • 04.05.20
Lokales
Schulleiterin Anke Höfer, Bürgermeisterin Christa Schuppler, mit Kollegin Michaela Diezemann (Fachdienstleiterin Schule, Kultur und Sport) und Tillmann Henrich (Fachdienstleister Zentrales Gebäudemanagement)  (v. r.) freuen sich über den gelungenen Abschluss der Bauarbeiten in der Grundschule Dielfen.

Grundschule Dielfen: Größere Eingangshalle und neuer Turnhallenboden
Baumaßnahmen beendet

sz Niederdielfen. Die Gemeinde Wilnsdorf hat in den vergangenen Monaten einige Bauarbeiten an der Grundschule Dielfen durchführen lassen. So wurde die Eingangshalle der Grundschule im Ortsteil Niederdielfen vollumfänglich modernisiert und erweitert. Fassade, Böden, Decke und Beleuchtung – alles wurde saniert und auf den neuesten Stand gebracht. Die vorigen Außen-WCs sind jetzt zu Innen-WCs umfunktioniert worden, sodass die Fläche des Foyers fast verdoppelt wurde. Die Baumaßnahmen fanden...

  • Wilnsdorf
  • 03.03.20
LokalesSZ
Der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling benötigt in seinem Lebensraum neben der Wiesenknopf-Pflanze (im Bild) auch die Rote Knotenameise. Das macht seine Umsiedlung kompliziert.
2 Bilder

Verwaltungen und Naturschützer sind sich nicht einig
Umzug des seltenen Wiesenknopf-Ameisenbläulings

sp Siegen. Manchmal ist es ein kleines Tier, das ein großes Vorhaben (vorerst) stoppt: Im Kreis Siegen-Wittgenstein ist es nicht selten der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Bei Verwaltungen, Behörden und Bauherren – darunter auch Unternehmen – ist der Schmetterling bereits bekannt. Er gehört in NRW zu den stark gefährdeten Arten und ist streng geschützt, das Hauptverbreitungsgebiet ist der Kreis Siegen-Wittgenstein. Der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling ist besonders durch den Verlust und...

  • Siegen
  • 25.02.20
Lokales
Die frühzeitige öffentliche Beteiligung für das Neubaugebiet Hofacker II ist beendet. Jetzt folgt die Beteiligung von Trägern und Behörden.

Hofacker II in Wilgersdorf
Verwaltung setzt auf Freiwilligkeit beim Verkauf der Bauplätze

sp Wilnsdorf. Gleich zweimal hatte der Bau- und Umweltausschuss am Dienstagabend das Thema Bauplätze auf der Tagesordnung stehen. Die Nachfrage dahingehend ist in der Wielandkommune groß: Etwa 100 Anfragen sind vermerkt (die SZ berichtete). „Die Planungsüberlegungen der Verwaltung für das Baugebiet ,Hofacker II’ sind weit vorangeschritten“, teilte die Verwaltung jetzt in einer Vorlage mit. Etwa 49 Baugrundstücke mit einer Größe von ca. 500 bis 600 Quadratmetern sollen damit geschaffen werden....

  • Wilnsdorf
  • 05.02.20
ThemenweltenAnzeige
Dank des Erfolgs der vergangenen Jahre findet am 15. Februar bereits die 12. Immobilienmesse der Sparkasse Wittgenstein statt.

12. Immobilienmesse der Sparkasse Wittgenstein
Vier Wände - 1000 Fragen?

Bereits zum 12. Mal findet am 15. Februar 2020 in Bad Berleburg die Immobilienmesse der Sparkasse Wittgenstein statt. Kompetente Unternehmen aus der Branche treffen hier auf interessierte Wittgensteiner. Die Veranstaltung bietet für beide Seiten Vorteile in einer angenehmen Atmosphäre.  Die Experten der Immobilienmesse in Bad Berleburg Auf der Immobilienmesse Wittgenstein werden auch dieses Jahr wieder über 50 heimische Unternehmen der Branche vertreten sein. Sie alle kommen aus der Region und...

  • Bad Berleburg
  • 05.02.20
LokalesSZ
Noch steht die Grundschule Wilnsdorf an der Straße „Vorm Brand“: Zukünftig könnten hier neue Braugrundstücke entstehen – die sind in Wilnsdorf sehr gefragt. Foto: kay

Schulgelände "Vorm Brand": Neue Baugrundstücke könnten entstehen
Zwei Fliegen mit einer Klappe

sp/sz Wilnsdorf. Zwei Themen, die zurzeit die Wilnsdorfer beschäftigen, könnten jetzt zusammenfinden. Zum einen sind Bauplätze in der südlichen Gemeinde des Siegerlandes äußerst gefragt – das teilte die Verwaltung erst kürzlich mit, – und zum anderen wird die Grundschule Wilnsdorf ihren Standort wechseln, das alte Gebäude wird aufgegeben. Jetzt beantragt die Wilnsdorfer CDU-Fraktion, dass nach dem Abriss der Grundschule an ihrem jetzigen Standort, das Grundstück „Vorm Brand“ zusammen mit...

  • Wilnsdorf
  • 30.01.20
Lokales

Ausschuss sprach sich für Aufstellung des Bebauungsplans "Pfarrau" aus
Start für Neugestaltung rückt langsam näher

sp Neunkirchen. Bislang hatte es keinen Bebauungsplan für das Gebiet „Pfarrau“ in Neunkirchen gegeben. Jetzt aber sollen die Erschließungssituation und die Bebauung geändert werden, deswegen muss ein solcher aufgestellt werden. Erst dann kann es weitergehen mit der Neugestaltung des Wohnquartiers, die sich die Kreiswohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft mbH Siegen auf die Agenda geschrieben hat (die SZ berichtete). Die Gebäude mit den Hausnummern 23, 25, 27, 28, 29 und 30 sowie die...

  • Neunkirchen
  • 21.11.19
Lokales

In Gernsdorf ist zurzeit kein neues Baugebiet geplant
49 Baulücken im Ort

sp Gernsdorf. Die Frage nach Bauplätzen beschäftigte jetzt im Ortsteilforum die Gernsdorfer. Ein junger Mann fragte die Gemeindeverwaltung, die zu der Veranstaltung eingeladen hatte, nach der Chance auf ein Neubaugebiet. Bürgermeisterin Christa Schuppler verwies auf die hohe Anzahl an Baulücken in Gernsdorf, die allerdings nicht im Besitz der Gemeinde seien. Die Eigentümer der Grundstücke sollen demnächst angeschrieben werden. „Noch gibt es keine Ergebnisse, weil alles noch auf dem Weg ist.“...

  • Wilnsdorf
  • 08.11.19
LokalesSZ
In der Nachbarschaft zum Siegener Kreishaus soll ein Neubau entstehen.

Kreistag Siegen-Wittgenstein
Kreishaus-Neubau ist beschlossene Sache

ch Siegen/Bad Berleburg. Vor zweieinhalb Jahren wurde das Vorhaben noch per Kampfabstimmung im Kreistag Siegen-Wittgenstein abgeschmettert, am Freitagabend nun gab die Mehrheit der Kommunalpolitiker grünes Licht für den Neubau eines weiteren Kreis-Verwaltungsgebäudes zwecks Schaffung neuer Büroflächen. Neues Parkhaus soll gebaut werdenDas Gebäude soll in der Nachbarschaft zum gläsernen Kreishaus errichtet und entweder südlich oder nördlich vom Lyz auf dem kreiseigenen Grundstück platziert...

  • Siegen
  • 28.09.19
LokalesSZ
In der Gemeinde Burbach werden derzeit viele Maßnahmen auf den Weg gebracht. Viele im Bereich der Schulen und Kindergärten, aber auch in der Kulturlandschaft und zur Förderung des sozialen Lebens in den Dörfern.

Projekte für bis zu 8,2 Mill. Euro geplant
Burbach zu hohen Investitionen bereit

tile Burbach. In einer gemeinsamen Mammut-Sitzung über dreieinhalb Stunden berieten und befürworteten der Bau- und Planungsausschuss sowie der Schul- und Kulturausschuss in Burbach die Planung bzw. Vorbereitung verschiedener Bauanträge für mehrere Projekte. Insgesamt wurde über Ausgaben von bis zu 8,2 Mill. Euro gesprochen, wie CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Helmkampf ausgerechnet hatte. Dazu sind weitere Maßnahmen angedacht, projektiert oder befinden sich bereits in der Ausführungsphase. So...

  • Burbach
  • 11.09.19
LokalesSZ
Bürgermeister Steffen Mues (l.) und Anke Schreiber, Leiterin der Abteilung Straße/Verkehr, stellten gestern die Planung für das Neubaugebiet vor.
2 Bilder

„Ober dem Feldgarten“: Spatenstich
40 sonnige Bauplätze in Kaan

mir Kaan-Marienborn. Hat das lange gedauert: 15 Jahre zurück liegen die ersten Ideen, Wünsche und Planungen für ein Baugebiet in der Käner Gemarkung „Ober dem Feldgarten“. Gestern nun stand die erste Raupe bereit für den obligatorischen Spatenstich, auf den Bürgermeister Steffen Mues denn doch verzichtete und lieber anhand eines klar gegliederten Planes alle Details erläuterte. Sein Fazit: „Es entsteht ein attraktives, zentrales Wohngebiet mit einer optimalen Lage.“ Gut 50 Menschen hatten sich...

  • Siegen
  • 02.09.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.