Baugebiete

Beiträge zum Thema Baugebiete

Lokales
In Drolshagen soll neues Bauland entstehen.

Wohnen in Drolshagen
Ausschuss stimmt Baulandprogramm zu

mari Drolshagen. In der Sitzung des Ausschusses Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Drolshagen wurde am Dienstag das von der Verwaltung neu entwickelte Baulandprogramm (die SZ berichtete bereits ausführlich) mit großer Zustimmung mehrheitlich zur Beschlussempfehlung an den Rat weitergeleitet. Lediglich die UDW-Fraktion enthielt sich. Wie Vorsitzender Andreas Wintersohl, der als stellv. Fachausschussvorsitzender die Sitzung am Dienstag leitete, mitteilte, möchte man noch Stimmen aus der...

  • Drolshagen
  • 09.09.21
LokalesSZ
Neue Möglichkeiten für Häuslebauer will die Stadt Drolshagen schaffen.

Strukturierte Entwicklung
Drolshagen will neues Bauland schaffen

mari Drolshagen. Das neu aufgestellte Baulandprogramm der Stadt Drolshagen steht am Dienstag, 7. September, im Ausschuss Stadtentwicklung und Umwelt zur Beratung und Beschlussfassung an. „Es gilt, unter Einhaltung der Vorgaben durch den Flächennutzungsplan bzw. Regionalplan festzustellen, in welchen Bereichen wir Potenzial für Wohnbauflächen haben“, so Burkhard Wintersohl, Bereichsleiter Bauverwaltung, Stadtplanung und Grundstücksmanagement der Stadt Drolshagen. Wichtig sei es, auf den...

  • Drolshagen
  • 07.09.21
LokalesSZ
Aus der Luft erkennt man das geplante Baugebiet in der Mühlwiese. Einige Anlieger der Hauptstraße in Richtung Betzdorf befürchten, dass die Bebauung beim nächsten Heller-Hochwasser nicht ohne Folgen bleibt.
2 Bilder

Bebauung der Mühlwiese in Herdorf
Nachbarn befürchten nasse Keller

damo Herdorf. „Wir brauchen Bauland“, sagt Uwe Erner, „und zwar dringend“. Und weil der Stadtbürgermeister mit dieser Einschätzung nicht allein steht, sind in der Mühlwiese die Bagger im Einsatz: Dort sollen zehn neue Bauplätze entstehen. Und schon jetzt, da gerade einmal die Erschließungsstraße im Gelände zu erkennen ist, sind alle Bauplätze verkauft. Was aus städtebaulicher Sicht nach einer Erfolgsgeschicht klingt, ruft allerdings auch kritische Stimmen auf den Plan. BUND kritisiert den...

  • Herdorf
  • 23.07.21
LokalesSZ
Flächen im Berleburger Neubaugebiet am Sengelsberg sind enorm gefragt. Es herrscht eine rege Bautätigkeit. Allerdings wundern sich Interessenten aktuell darüber, dass für ein Grundstück 30 Prozent auf den ursprünglichen Preis aufgesattelt werden.

Ärger über überhitzten Markt
30 Prozent mehr für Baugrundstücke in Bad Berleburg

vö Bad Berleburg. Es ist noch gar nicht so lange her, dass Baugrundstücke am Bad Berleburger Sengelsberg ähnlich gefragt waren wie Salami-Brötchen im Vegetarier-Imbiss. Unter der Regie der West-GkA verdienten sich die Flächen ihr Ladenhüter-Image redlich. Bewegung kam erst ins Geschehen, als die Stadt Bad Berleburg die Grundstücke zurückkaufte und die Vermarktung in Eigenregie übernahm. Die Preise wurden nach unten korrigiert, die Angebote auf die Nachfrage zugeschnitten. Und: Bürger wurden...

  • Bad Berleburg
  • 30.05.21
LokalesSZ
Die Gemeinde Erndtebrück will ein neues Baugebiet erschließen, zwischen Roger-Drapie-Straße (oberhalb) und Altenschlager Weg (unterhalb). Während aber der Quadratmeter im Baugebiet Roger-Drapie-Straße noch bei 75 Euro lag, könnte er in der neuen Beethoven-Straße zwischen 85 und 95 Euro kosten.

Quadratmeterpreis wird wohl teurer
Neue Bauplätze für Erndtebrück

bw Erndtebrück. Zwei sehr wichtige Bebauungspläne standen am Montagabend im Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung der Gemeinde Erndtebrück im Mittelpunkt: der für das Neubaugebiet links der Grimbachstraße und der für den geplanten Neubau auf dem Gelände des ehemaligen Soldatenheims mit 34 barrierefreien Wohnungen. Beide Bebauungspläne erhielten erwartungsgemäß  Die ungebrochen gute Nachfrage nach Bauplätzen will die Edergemeinde mit einem weiteren Baugebiet stillen, nachdem die...

  • Erndtebrück
  • 27.04.21
LokalesSZ
Niedrige Grundstückspreise, viel Natur, aber doch nicht allzu weit weg vom Oberzentrum Siegen: Viele Gemeinden im AK-Land verzeichnen eine hohe Nachfrage nach Baugrundstücken. Und so werden in den kommenden Jahren viele neue Baugebiete entstehen.

Große Nachfrage nach Grundstücken
AK-Land steht vor einem Bauboom

damo Kreis Altenkirchen. „Du bist ja größenwahnsinnig“: Diesen Spruch hat Harald Dohm nicht nur einmal gehört. Stein des Anstoßes war vor ein paar Jahren die Planung für das Neubaugebiet „Hanfsland“ mit knapp 40 Baugrundstücken, und was die Skeptiker damals sagen wollten, war: Das ist doch viel zu groß gedacht für Scheuerfeld. Heute weiß der Ortsbürgermeister, dass die Kritiker die Nachfrage falsch eingeschätzt haben: Zwar ist das Hanfsland noch nicht erschlossen, aber schon jetzt stapeln sich...

  • Altenkirchen
  • 21.04.21
LokalesSZ
Die Gemeinde Wallmenroth will neue Baugebiete ausweisen, jetzt hat der Rat überlegt, an welchen Stellen im Ort das möglich ist.

Gemeinde prüft Möglichkeiten
Neue Baugebiete für Wallmenroth

damo Wallmenroth. Die Schöpperwiese war einige Jahre praktisch ein Synonym für die klamme Wallmenrother Haushaltslage: Als eines von drei Baugebieten, die in rascher Folge erschlossen worden waren, gestaltete sich der Grundstücksverkauf zäh. Und die Gemeinde, die finanziell für die Erschließung in Vorleistung getreten war, hatte plötzlich kaum noch finanzielle Spielräume. Doch diese Durststrecke scheint überwunden zu sein – jedenfalls konnten man diesen Eindruck am Dienstag im Gemeinderat...

  • Betzdorf
  • 25.02.21
LokalesSZ
Das künftige Baugebiet stellt ich derzeit als eine Mischung aus Heide, Wald und landwirtschaftlichen Flächen dar. Das bislang auf dem hier abgebildeten Platz aufgebaute Osterfeuer muss weichen.
2 Bilder

Häuser statt Osterfeuer in Rüblinghausen
Neubaugebiet zwischen Kreisstraße und Drift geplant

win Rüblinghausen. Derzeit gleicht die Fläche zwischen Rüblinghauser Drift und der Kreisstraße 36 einer Heidelandschaft. Struppige Wälder und Gebüsch, dazu die Fläche, auf der die Poschegesellschaft Rüblinghausen ihr Osterfeuer abbrennt – so dies wegen der Corona-Krise nicht ausfallen muss. Schon bald sollen hier Häuser stehen: Die Stadt Olpe ist dabei, den dazu nötigen Bebauungsplan „Rüblinghausen-Rüblinghauser Höhe“ in den Stiel zu stoßen. Am Donnerstag, 4. Februar, befassen sich die...

  • Stadt Olpe
  • 02.02.21
Lokales
Diesen Hang oberhalb des Eisenwegs hat die FDP-Fraktion im Blick.

Hang oberhalb des Eisenwegs Betzdorf
FDP fordert Baugebiet am Struthof

sz Betzdorf. Die FDP-Stadtratsfraktion fordert, ein weiteres Baugebiet in Betzdorf zu erschließen. Die Liberalen haben dabei den Hang oberhalb des Eisenwegs in Richtung Kirchen im Sinn. Dies geht aus einem entsprechenden Antrag hervor. Man unterstütze die Planungen für das geplante Wohnbaugebiet „Am Scheuerberg“ in Bruche ausdrücklich, heißt es. Die FDP setze sich seit Jahren für den Ausbau von Wohnbaugebieten ein. Die überwiegende Wohnform in der hiesigen Region bzw. im Stadtgebiet Betzdorf...

  • Betzdorf
  • 28.01.21
Lokales
Das geplante Neubaugebiet „Eselbsorn/Drei Eichen“.

Baugebiet „Eselsborn/Drei Eichen“
Neue Bauplätze in Büschergrund

ihm Büschergrund. 26 neue Bauplätze sollen in Büschergrund entstehen. Demnächst kann die Öffentlichkeit zum Bebauungsplan „Eselsborn/Drei Eichen“ ihre Meinung sagen. Das beschloss der Freudenberger Stadtentwicklungsausschuss jetzt. Dabei wird vor allem die Verkehrserschließung eine Rolle spielen, denn die Planer stellen zwei Varianten zur Diskussion: die Erschließung über die Straße „Am Eicher Hang“ oder über die Hermann-Vomhof-Straße/Alte Kölner Straße. Beide sind technisch machbar, allerdings...

  • Freudenberg
  • 14.12.20
LokalesSZ
Westlich der Wohnbebauung „An der Lai“ soll ein Neubaugebiet entstehen. Zu einer Erschließung des Areals kommt es in diesem Jahr aber wohl nicht mehr. Dennoch, dieser Neubau dürfte in der kommenden Zeit nicht der einzige in dem Bereich bleiben.

Baugebiet in Schameder
Erschließung von „An der Lai Nord“ verzögert sich

tika Schameder. Das Neubaugebiet in der Roger-Drapie-Straße in Erndtebrück nimmt dieser Tage immer finalere Züge an. Derzeit läuft – nach langwierigen Diskussionen über die Art und Weise – der Endausbau der Straße. Viele Häuslebauer richten derzeit ihre Außenanlagen her, andere sind noch in der Bauphase – und weniger als eine Handvoll Bauplätze sind noch unbebaut. Unterdessen hatte der Rat der Gemeinde Erndtebrück de facto im Juni die Änderung des Bebauungsplans für das geplante Neubaugebiet...

  • Erndtebrück
  • 15.10.20
LokalesSZ
Die Gemeinde Erndtebrück will auf Drängen der Bezirksregierung die Gesamtgröße der Wohnbau-Reserveflächen massiv verringern, so soll auch das Gebiet oberhalb des Erwin-Klotz-Weges planerisch zur landwirtschaftlichen Fläche werden. Foto: Björn Weyand

Wohnbau-Reserveflächen in Erndtebrück
Knapp acht Hektar bleiben nach „Streichkonzert“ übrig

bw Erndtebrück. Die Bezirksregierung drängte in Bad Laasphe im vergangenen Jahr auf eine umfangreiche Rücknahme von Wohnbau-Reserveflächen. Damit waren die Ratsmitglieder, vor allem die aus den Dörfern, allerdings nicht einverstanden. „Wir wären schlechte Volksvertreter, wenn wir dafür stimmen würden“, so fasste es Klaus Preis (FDP) mit Blick auf die insgesamt rund 23 Hektar zusammen. Die Verwaltung argumentierte hingegen, es gebe gar kein Baurecht für diese Grundstücke, Häuslebauer müssten...

  • Erndtebrück
  • 04.06.20
LokalesSZ
Das Baugebiet "Aufm Heidchen" in Freudenberg-Oberfischbach hat die nächste Hürde genommen.

Baugebiet "Aufm Heidchen" in Oberfischbach
Nächste Hürde genommen

cs Freudenberg/Oberfischbach. Seit über einem Jahr diskutieren Freudenberger Politik und Verwaltung intensiv über die Schaffung neuer Gebiete für Häuslebauer. Wie ausführlich berichtet, legte der Ausschuss für Stadtentwicklung, Kultur und Touristik eine Priorisierung der zu entwickelnden Bauflächen fest, zunächst soll in Oberfischbach ein neues Areal ausgewiesen werden. In seiner Juni-Sitzung beschloss das Gremium, die Planungen für ein Wohngebiet im Bereich „Aufm Heidchen“ (groß)...

  • Freudenberg
  • 02.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.