Baugrundstücke

Beiträge zum Thema Baugrundstücke

LokalesSZ
Aus der Luft erkennt man das geplante Baugebiet in der Mühlwiese. Einige Anlieger der Hauptstraße in Richtung Betzdorf befürchten, dass die Bebauung beim nächsten Heller-Hochwasser nicht ohne Folgen bleibt.
2 Bilder

Bebauung der Mühlwiese in Herdorf
Nachbarn befürchten nasse Keller

damo Herdorf. „Wir brauchen Bauland“, sagt Uwe Erner, „und zwar dringend“. Und weil der Stadtbürgermeister mit dieser Einschätzung nicht allein steht, sind in der Mühlwiese die Bagger im Einsatz: Dort sollen zehn neue Bauplätze entstehen. Und schon jetzt, da gerade einmal die Erschließungsstraße im Gelände zu erkennen ist, sind alle Bauplätze verkauft. Was aus städtebaulicher Sicht nach einer Erfolgsgeschicht klingt, ruft allerdings auch kritische Stimmen auf den Plan. BUND kritisiert den...

  • Herdorf
  • 23.07.21
Lokales
Der Preis für ein Baugrundstück stellt für zahlreiche Bauwillige eine Hürde dar. Das größere Problem scheint derzeit aber, überhaupt ein Grundstück zu bekommen.

Preise in einem Jahr deutlich angestiegen
Immobilien erheblich teurer

sz Olpe/Wenden. Die Immobilienpreise in der Stadt Olpe sind im vergangenen Jahr um 12 Prozent gestiegen, in der Gemeinde Wenden gar um 14 Prozent. Noch stärker ist der Anstieg im gesamten Kreis Olpe ausgefallen. Hier beträgt der Anstieg über alle Objektarbeiten hinweg insgesamt 16 Prozent. Das zeigt die jährliche Studie „LBS Markt für Wohnimmobilien“, an der sich auch der hiesige Gebietsleiter, Christian Schneider, beteiligt hat. Insgesamt wurden bundesweit 600 Immobilienexperten von LBS und...

  • Stadt Olpe
  • 14.07.21
Lokales
In seinem Entwicklungskonzept hat Investor Dornbach eine Anordnung möglicher Einfamilienhäuser skizziert. Die grüne Fläche stellt das eigentliche Gelände der nun nicht mehr in Brün tätigen Firma Sälzer Electrics dar. Links daneben befindet sich ein Firmenparkplatz, auf dem ein weiteres Haus gebaut werden soll.
3 Bilder

Kreis Olpe hat Entwicklungskonzept für ehemaliges Sälzer-Gelände genehmigt
Alle Grundstücke vergeben

hobö Brün. Wenn es noch eines Belegs gebraucht hätte, dass Baugrundstücke in der Gemeinde Wenden heiß begehrt sind, dann liefert das Projekt auf dem einstigen Gelände der Firma Sälzer in Brün ein solches. Innerhalb kürzester Zeit sind alle 18 Baugrundstücke vergeben. Das bestätigt der Olper Architekt Florian Hahnl auf Anfrage der SZ. Wie die SZ berichtete, hat die in Kirchhundem beheimatete Firma Dornbach Spezialabbruch GmbH die Sälzer-Immobilien mitsamt des umliegenden Geländes und des...

  • Wenden
  • 06.07.21
LokalesSZ
Flächen im Berleburger Neubaugebiet am Sengelsberg sind enorm gefragt. Es herrscht eine rege Bautätigkeit. Allerdings wundern sich Interessenten aktuell darüber, dass für ein Grundstück 30 Prozent auf den ursprünglichen Preis aufgesattelt werden.

Ärger über überhitzten Markt
30 Prozent mehr für Baugrundstücke in Bad Berleburg

vö Bad Berleburg. Es ist noch gar nicht so lange her, dass Baugrundstücke am Bad Berleburger Sengelsberg ähnlich gefragt waren wie Salami-Brötchen im Vegetarier-Imbiss. Unter der Regie der West-GkA verdienten sich die Flächen ihr Ladenhüter-Image redlich. Bewegung kam erst ins Geschehen, als die Stadt Bad Berleburg die Grundstücke zurückkaufte und die Vermarktung in Eigenregie übernahm. Die Preise wurden nach unten korrigiert, die Angebote auf die Nachfrage zugeschnitten. Und: Bürger wurden...

  • Bad Berleburg
  • 30.05.21
LokalesSZ
Während die Bauplätze im Gebiet „Unterm Reinchen“ privat vermarktet wurden und werden (hier sollen in absehbarer Zeit zwei neue Wohnhäuser entstehen), will die Gemeinde ein neues Baugebiet in Birkelbach nicht nur erschließen, sondern dann auch selbst vermarkten.

Konkrete Fläche im Visier
Erste positive Signale für Häuslebauer

bw Birkelbach. Als unsere Zeitung im vergangenen Jahr vor der Bürgermeister-Wahl eine Podiumsdiskussion mit den drei Kandidaten veranstaltete, drehte sich die am häufigsten von Bürgern eingereichte Frage um die Erschließung zusätzlicher Bauplätze in Birkelbach. Schon damals sicherte Bürgermeister Henning Gronau, der wenige Wochen später von den Erndtebrückern ja mit großer Mehrheit wiedergewählt wurde, zu, dass das Thema im Rathaus bereits auf der Agenda stünde. Tatsächlich gebe es schon...

  • Erndtebrück
  • 03.03.21
LokalesSZ
Diesen Weg wollte der Investor von den Waldgenossen Oberholzklau erwerben, um die Zuwegung für das geplante Baugebiet zu sichern. Der Vertrag war in trockenen Tüchern, die Zahlung jedoch blieb aus – das gesamte Projekt geriet ins Stocken.
5 Bilder

Weiterhin Stillstand in Oberholzklau
Was wird aus dem Baugebiet?

cs Oberholzklau. Die Aufregung vermochte Tizian Sözen im März dieses Jahres nicht nachzuvollziehen. Wie damals ausführlich berichtet, stellte der Geschäftsführer des Unternehmens IVG Invest, das in Oberholzklau als Investor zur Erschließung eines neuen Baugebietes an der Eschenbachstraße auftritt, fest, dass von einem Stillstand keine Rede sein könne. „In Kürze“ würden die Arbeiten auf dem Areal des alten Hammerwerkes zur Schaffung zwölf neuer Bauplätze fortgesetzt werden. Lediglich einige...

  • Freudenberg
  • 07.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.