Baumfällung

Beiträge zum Thema Baumfällung

Lokales SZ-Plus
Die Motorsägen knatterten auch am vergangenen Wochenende auf der Christeley. Der Bestand am Hang oberhalb der K 88 wurde komplett gefällt. Die natürliche Verjüngung (hinten) blieb erhalten.
5 Bilder

Vor dem Käfer kamen die Motorsägen
750 Bäume gefällt

rai Niederfischbach. Nur Stümpfe sind von den rund 750 Fichten übrig geblieben, die an zwei Wochenenden an der „Christeley“ Bekanntschaft mit der Säge gemacht haben: Vor einer Woche waren zwei Harvester und neun Forstarbeiter im Einsatz. Am Wochenende reichten die Motorsägen von zwei Arbeitern sowie eine Rückemaschine des Forstunternehmens Utsch aus Katzenbach, um die restlichen Fichten zu fällen. Im Zuge der Arbeiten war die K 88 in diesem Abschnitt erneut gesperrt. Die Motorsäge knatterte...

  • Kirchen
  • 29.03.20
  • 372× gelesen
Lokales SZ-Plus
Einer der 36 Bäume an der Imbergstraße, die bis Ende April gefällt werden. Nach dem Neubau der Straße soll das Parken hier verboten sein, bergauf rechtsseitig ein Schutzstreifen für Radfahrer angelegt werden. Foto: win

Streit um Bäume und Radverkehr

win ■ Einstimmig war im Bauausschuss in der vergangenen Woche eine Beschlussvorlage an den Hauptausschuss weitergereicht worden, der am Montag tagte. Doch hier kam es zu einer langen, intensiven Debatte. Es ging dabei um den Projektbeschluss zum Ausbau der Imbergstraße. Erst kürzlich war den Anliegern das geplante Vorhaben vorgestellt worden (die SZ berichtete). Da der Grünen-Vertreter im Bauausschuss, wo die Partei eine beratende Stimme hat, erkrankt war, meldete sich am Montag Christian Bock...

  • Stadt Olpe
  • 18.02.20
  • 92× gelesen
Lokales
Die Birkenreihe in Kredenbach muss dem Straßenbau weichen. Doch auch in Allenbach soll in der kommenden Woche an der B508 gerodet werden.

Behinderungen an der B508
Auch in Allenbach wird gerodet

js Allenbach/Dahlbruch. Nicht nur im Grenzbereich von Dahlbruch und Kredenbach werden in Kürze Baumfällarbeiten an der B508 durchgeführt (wie berichtet, müssen die dortigen Birkenreihen weichen). Auch in Allenbach wird gerodet. Das berichtete Hilchenbachs Baudezernent Michael Kleber jetzt im Rat. Demnach hat der Landesbetrieb Straßenbau NRW mitgeteilt, dass kommende Woche Mittwoch und Donnerstag, 12. und 13. Februar, im Böschungsbereich des nächsten B508-Baufeldes gearbeitet wird –  zwischen...

  • Hilchenbach
  • 07.02.20
  • 514× gelesen
Lokales SZ-Plus
Im Bad Laaspher Gennernbach hat ein Grundstücksbesitzer mit einem Radikalschnitt Lebensräume für Vögel und andere Tiere zerstört. Die Naturschützer sind entsetzt über die Fäll- und Schnittmaßnahme. Foto: Holger Weber
3 Bilder

Kritik an Baum- und Strauchschnitt
Der „Laaspher Amazonas“ wurde gefällt

howe Bad Laasphe. Joachim Schäfer und Peter Honig sind erschüttert. Die Fäll- und Schnittmaßnahmen, die im Gennernbach durchgeführt wurden, haben ihrer Ansicht nach Lebensräume zerstört. „Der Laaspher Amazonas ist weg“, sagt Joachim Schäfer bestürzt und liefert gleich die Begründung für diese Einschätzung: „Das ist Leben hier. Das Stück Natur kühlt, gibt Luftfeuchtigkeit ab. Wir atmen die saubere Luft ein“, erläutert der Naturschützer. Jetzt habe man alles „einfach dem Erdboden gleich gemacht....

  • Bad Laasphe
  • 07.02.20
  • 622× gelesen
Lokales SZ-Plus
In der Grimbachstraße ließ die Gemeinde Erndtebrück dieser Tage einzelne Bäume und Äste aus Gründen der Verkehrssicherheit entnehmen. Foto: Gemeinde
2 Bilder

Stellungnahme der Gemeinde Erndtebrück
Keine weitere Alternative zur Baumfällung gesehen

tika Erndtebrück. Das vollständige Gutachten wollte die Gemeinde Erndtebrück nicht veröffentlichen, dennoch äußerte sich die Verwaltung am Dienstag eingehend zur Thematik der Baumfällungen in der Edergemeinde. Stein des Anstoßes waren die Fällungen im Erndtebrücker Pulverwald – daraufhin hatten einige Beobachter ihre Bedenken über die Notwendigkeit geäußert (SZ berichtete). Die Gemeinde Erndtebrück versicherte, „dass durch Krankheitsbilder und andere Eigenschaften der Bäume eine Fällung...

  • Erndtebrück
  • 08.01.20
  • 246× gelesen
Lokales
Vom Berg aus dem Harvester gerutscht und ins Kellerfenster.

Nach Forstarbeiten am Feudinger Vogelsang
Baumstamm rutschte in ein Wohnhaus

howe/vö Feudingen. Ein etwa 20 Meter langer, bereits geschälter Fichtenstamm machte sich am Donnerstagmorgen in Feudingen selbstständig, rutschte den steilen Abhang hinunter und schlug im Kellerfenster eines Hauses "Am Vogelsang" ein. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, die Familie kam mit dem Schrecken davon. Öl-Tank hielt Baumstamm aufDer Fichtenstamm durchschlug das Kellerfenster und wurde erst durch den Öl-Stahltank im Keller gebremst, der nicht beschädigt wurde. Oberhalb des...

  • Bad Laasphe
  • 02.01.20
  • 5.359× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Fällkran kann Bäume mit einem Abstand von bis zu 23 Metern fällen. Am Dienstag stand er auf der Bundesstraße 62 zwischen Bad Laasphe und Niederlaasphe, um Gewächse entlang der Zuggleise zu beseitigen.
2 Bilder

Baumfällung für Sicherheit
Umsichtiges Handeln erforderlich

tika Niederlaasphe. Mit schwerem Gerät rückt der Landesbetrieb Straßenbau NRW am Dienstagmorgen an. Die Bahnstrecke zwischen Bad Laasphe und Niederlaasphe ist gesperrt. „Wir wollten die Gunst der Stunde nutzen“, erzählt Wolfgang Hofmann, während sich wenige Schritte weiter der große Fällkran positioniert. Das Gerät soll einige große Bäume fällen. Bäume die der Baumkontrolleur gemeinsam mit seinem Kollegen Karl-Heinz Born untersucht hat – und die die Prüfung auf Standsicherheit nicht bestanden...

  • Bad Laasphe
  • 23.10.19
  • 197× gelesen
Lokales
Unterhalb der Wittersbach kam der Harvester zum Einsatz.
2 Bilder

Eschentriebsterben und Borkenkäfer
Weiter viel Arbeit für Forstbetriebe

nb Mudersbach/Niederschelderhütte. Die Kettensägen waren auch am Sonntag wieder zu hören. Wie angekündigt, ging es dieses Mal Bäumen im Bereich der B 62 zwischen Niederschelderhütte und Mudersbach an den Kragen. Unmittelbar an der Bundesstraße war die Firma Utsch aus Katzenbach zugange. Die Forstarbeiter entfernten zum einen Eschen, die vom Falschen Weißen Stängelbecherchen befallen waren, also unter der Krankheit litten, die besser unter dem Namen Eschentriebsterben bekannt ist. Zum anderen...

  • Kirchen
  • 13.10.19
  • 447× gelesen
Lokales
Die beiden Scheinzypressen prägten das Bild auf dem Wilnsdorfer Friedhof. Jetzt wurden sie von einer Spezialfirma gefällt. Fotos: kay
10 Bilder

Scheinzypressen auf Wilnsdorfer Friedhof gefällt
Grüne Riesen stehen nicht mehr

kay Wilnsdorf. Jetzt wurde kurzer Prozess gemacht. Gemäß des vor etwa zwei Monaten gefällten, einstimmigen Beschlusses des Bau- und Umweltausschuss (die SZ berichtete) mussten jetzt die beiden alten und den Wilnsdorfer Friedhof optisch prägenden Scheinzypressen weichen. Die Bäume im Bereich der anonymen Urnengräber und der Wiesengräber nahe der Burgstraße sind am Mittwoch der Motorsäge zum Opfer gefallen. Das auf solche Arbeiten spezialisierte Wilnsdorfer Unternehmen „Siegerländer Baumdienst“...

  • Wilnsdorf
  • 05.09.19
  • 386× gelesen
Lokales

In Siegen-Wittgenstein und Olpe
Baumfällungen mit Spezialgerät

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Entlang verschiedener Bundes-, Landes- und Kreisstraßen werden in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe von Montag bis Freitag, 12. bis 16. August, vereinzelt Bäume gefällt. Die Gewächse weisen laut Straßen NRW verschiedene Schadensymptome auf (Eschentriebsterben, Borkenkäferbefall, holzzersetzende Pilze, Fäulnissbildung, Schiefstände, Astbrüche) und stellen auf Dauer eine Verkehrsgefährdung dar. Die Fällungen seien mit den zuständigen Naturschutzbehörden...

  • Siegen
  • 01.08.19
  • 144× gelesen
Lokales

Bäume auf dem Friedhof Wilnsdorf
Scheinzypressen werden gefällt

sp Wilnsdorf. Nicht eine, sondern zwei Scheinzypressen sind es, die einen imposanten Blickfang am Wilnsdorfer Friedhof bilden. Jetzt aber müssen die Bäume gefällt werden – der Bau- und Umweltausschuss gab dafür einstimmig nach einer Ortsbesichtigung (Bild) sein Okay. Der Grund: Bei Kontrollen wurde festgestellt, dass im Bereich der Krone Schäden bestehen und die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Zwar bestünde die Möglichkeit, so heißt es vonseiten der Verwaltung, die Bäume zu erhalten,...

  • Wilnsdorf
  • 05.07.19
  • 331× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.