Behörden

Beiträge zum Thema Behörden

LokalesSZ
Die 77-jährige Habibi Sadiki muss zurück nach Nordmazedonien.

Demenzkranke 77-Jährige muss ausreisen
Habibe Sadiki muss zurück nach Mazedonien

vö Siegen. Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Siegen zeigt sich in einer Anfrage an Bürgermeister Steffen Mues "sehr beunruhigt". Thema der Liberalen ist "die geplante Aufenthaltsbeendigung der 77-jährigen Habibe Sadiki". Zum Hintergrund: Die demenzkranke Frau soll zurück in ihre Heimat Nordmazedonien. Habibe Sadiki war 2020 nach dem Tod ihres Mannes mit einem Touristenvisum nach Deutschland gekommen. Ihr Sohn Mirsat Sadiki hatte die 77-Jährige zu sich nach Siegen geholt, um sie zu pflegen....

  • Siegen
  • 14.04.22
LokalesSZ
Dass wie hier im Mai 2020 in einem Waldstück oberhalb von Hemschlar rund 100 Altreifen illegal entsorgt werden, ist laut Abfallwirtschaftsbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein glücklicherweise eine Ausnahme.
2 Bilder

Illegale Abfallablagerungen
Müllsündern auf der Spur

ll Wittgenstein. Elektroschrott in Rückershausen, Reifenentsorgung oberhalb von Hemschlar – es gibt immer wieder Beispiele für illegale Müllablagerungen im Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein. Nachdem die SZ kürzlich bei Straßen NRW bezüglich der Problematik an Kreis- und Landesstraßen nachgefragt hat, nimmt nun die im Umweltamt der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein angesiedelten Abfallwirtschaftsbehörde Stellung und klärt über die aktuelle Situation, Zuständigkeiten und Maßnahmen zur Entsorgung...

  • Wittgenstein
  • 01.04.22
LokalesSZ
Die Experten haben keinen Zweifel: Hier war ein Biber am Werk.

Eindeutige Spuren am Gösinger Weiher
Der Biber kommt um 5 vor 12

damo Friesenhagen. Noch nie hat der Gösinger Weiher auf wackligeren Füßen gestanden: Die Obere Wasserbehörde fordert nach Jahren der Diskussion um den vermeintlich undichten Damm Taten. Noch in diesem Monat müsse das Wasser abgepumpt werden, lautet die Forderung der SGD – geschehe das nicht, werde ein vierstelliges Bußgeld fällig. Die Uhr also tickt unerbittlich. Allerdings sieht alles so aus, als wäre um 5 vor 12 ein Akteur auf den Plan getreten, der die Zeiger wieder auf null stellen...

  • Altenkirchen
  • 05.01.22
Lokales
Die Ermittlungen in der Causa Gesundheitsamt sind angelaufen. Die Polizei geht von einer Brandstiftung aus.

Gesundheitsamt Altenkirchen
Ermittlungen zum Brandanschlag laufen

dach Altenkirchen. Nach dem mutmaßlichen Brandanschlag auf das Gebäude des Gesundheitsamts in Altenkirchen sind die Ermittlungen der Kriminalpolizei angelaufen. Aber: „Wir stehen erst am Anfang“, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Koblenz auf Anfrage der Siegener Zeitung. Und: „Nach bisherigem Erkenntnisstand gibt es keine Hinweise auf einen Tatverdächtigen.“ Aktion mit besonderer Qualität Dennoch geht die Polizei von einer „gezielten Aktion“ aus. Und das habe schon „eine besondere...

  • Altenkirchen
  • 29.11.21
LokalesSZ
So oder ähnlich stellen sich wohl viele das Hobby „Magnetangeln“ im Idealfall vor: Magnet ins Wasser, und Waffen, Militaria, Münzen und andere Wertsachen bleiben am Bergungsmagneten hängen. Doch erstens dürfte die „Beute“ deutlich geringer ausfallen als beim hier gestellten Foto am Olpebach, zweitens herrschen in Deutschland strenge Regeln, die manche Hürde vor dieses Hobby stellen.

Magnetangeln ist genehmigungspflichtig
Das fast verbotene Hobby

win Olpe. Es scheint so einfach: Eine stabile Schnur, ein starker Magnet, fertig ist das Equipment für ein spannendes und gleichzeitig nützliches Hobby. „Magnetangeln“ heißt der Zeitvertreib, der an Bächen, Flüssen und Seen betrieben wird und der nur sehr begrenzt mit dem bekannten Kinderspiel zu tun hat, bei dem es gilt, hinter einer Pappwand verborgene, mit Metallplatten versehene Kunststoff-Fische mithilfe einer Magnetangel zu „fischen“. Vielmehr haben die beim Erwachsenen-Hobby eingesetzten...

  • Stadt Olpe
  • 21.07.21
LokalesSZ
Negativbeispiel: Das marode Haus Hüttenhain an der Zufahrt zum Hilchenbacher Markt ist Eigentümern und Stadt ein Dorn im Auge. Dass es unter Denkmalschutz gestellt wurde, geht auf einen Ministerentscheid aus Düsseldorf zurück.

Denkmalschutz in NRW
Gesetzentwurf fehlt die Substanz

js Siegen. Steht eine Kernsanierung des NRW-Denkmalschutzgesetzes bevor? Das zumindest plant Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) in Düsseldorf – ob sie für ihren Gesetzesentwurf jedoch grünes Licht der Politik bekommt, ist fraglich. Siegens Stadtbaurat Henrik Schumann zweifelt daran, dass die Novelle in der vorgelegten Form beschlossen wird. „Alle laufen Sturm dagegen.“ Sollte dieser Sturm aber nichts bringen, müsste die Verwaltung der Krönchenstadt ihr Personal im Denkmalamt aufstocken – auf...

  • Siegen
  • 08.06.21
LokalesSZ
Reibungsloser Ablauf: Die Infobriefe können im Kreis Siegen-Wittgenstein verschickt werden

Kreis darf auf Meldedaten zugreifen
Jetzt kommt die Impf-Post

juka Siegen. Während es in anderen Bundesländern bei der Datenbeschaffung für die Informationsbriefe über die Corona-Impfung an die über 80-Jährigen stellenweise Probleme gibt, scheint im Kreis Siegen-Wittgenstein alles reibungslos zu laufen. In Niedersachsen gab es beispielsweise Schwierigkeiten mit dem Datenschutz, das Land greift daher auf die Datenbank der Deutschen Post zurück. Die ist allerdings nicht vollständig, sodass zahlreiche Betroffene keinen Brief erhalten werden. Da bei der Post...

  • Siegen
  • 14.01.21
LokalesSZ
Strafzettel lassen bei so manchem Empfänger den Hals anschwellen – sie sind ein Auslöser für Beleidigungen gegenüber Mitarbeitern in Rathäusern. In Wittgenstein ist das glücklicherweise bislang eine absolute Ausnahme. Foto: Björn Weyand
2 Bilder

Rathäuser in Wittgenstein
Der Tonfall ist bislang nur in Einzelfällen rau

bw Wittgenstein. Diese Nachricht ging vor einigen Wochen durch die Medien in Deutschland: Christoph Landscheidt, Bürgermeister von Kamp-Lintfort im Kreis Wesel, fühlte sich von Rechtsextremen bedroht und wollte sich deswegen vor Gericht einen Waffenschein erstreiten. Ein besorgniserregendes Zeichen, aber wohl nur die Spitze des Eisbergs: Immer häufiger sehen sich die Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen oder anderer Behörden Drohungen und Beleidigungen ausgesetzt. Kommt es auch bei uns in...

  • Bad Berleburg
  • 07.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.