Beienbach

Beiträge zum Thema Beienbach

LokalesSZ
Züchter Joachim Scholz nimmt mit seinen über 120 Tauben regelmäßig erfolgreich an bundesweiten Wettbewerben teil.

Sie flattern noch
Brieftauben-Verband wirbt mit neuer Kampagne

gro Beienbach. Der Hashtag #wirbleibenzuhause ist durch die anhaltende Corona-Pandemie längst zu einem Leitspruch geworden. Für Brieftaubenzüchter kein Problem, denn tatsächlich waren diese besonders in dieser limitierenden Zeit unglaublich dankbar für ihr Hobby und ihre Tiere. Während andere Sportarten – Fußball, Handball oder Volleyball – pausieren mussten, durften die Tauben durch die Erarbeitung eines umfassenden Hygienekonzepts weiterhin fliegen. Auch Joachim Scholz, einer der sportlich...

  • Netphen
  • 12.04.21
LokalesSZ
„Ziemlich orientierungslos“ ging das erste Semester für Joshua Sting aus dem Netphener Stadtteil Beienbach los.

Nach einer Woche Uni: Erstsemesterstudent Joshua Sting zieht Resümee
Ein Sprung ins kalte Wasser

ap Beienbach. „Ziemlich orientierungslos“ ging das erste Semester für Joshua Sting aus Beienbach bei Netphen los. Inmitten seiner Findungsphase sei er „komplett ins kalte Wasser geworfen“ worden, erzählt der 24-Jährige, der zuvor eine Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement bei der SPD gemacht hat. Der BWL-Ersti bemängelt: „Die Vorabinformationen hätten schon etwas klarer sein können.“ Erste Unsicherheiten seien bereits vor und in der Einführungswoche aufgekommen. „Ganz flexibel...

  • Netphen
  • 08.11.20
LokalesSZ
Obst, Gemüse, Fleisch, Kartoffeln: Fast alles eignet sich zum Einkochen. Und mit den Gläsern in der Vorratskammer kann der spontane Hunger schnell gestillt werden. Foto: sp

Vorratshaltung wie bei Oma
Jetzt geht’s ans Eingemachte

sos Beienbach. Glas auf, Bohnen und Kartoffeln in den Topf, Herd an, und schon nach ein paar Minuten ist das Essen fertig. So einfach kann es gehen, ganz ohne Geschmacksverstärker. Das Zauberwort heißt Einkochen. Omas Vorratshaltung ist nicht so verstaubt, wie manche Gurkengläser im Kämmerchen es vielleicht sein mögen. Und gerade jetzt, da viele offenbar fürchten, es gebe bald nichts mehr zu kaufen – siehe leere Supermarktregale –, lohnt sich ein Blick auf das Essen im Glas. Schließlich sind...

  • Netphen
  • 29.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.