Beigeordneter

Beiträge zum Thema Beigeordneter

LokalesSZ
Andreas Fresen wurde einstimmig zum Beigeordneten und Vertreter von Bürgermeister Paul Wagener (r.) gewählt. Ehefrau Anja Fresen verfolgte die Wahl im Zuschauerraum und bekam am Ende Blumen.

Beschneidung bei Geschäftsbereichen
Frisch gewählt und schon rasiert

ihm Netphen. Politisch hat der CDU-Mann Fresen eine breite Basis in Netphen gefunden. Ob er sich auch im Rathaus auf eine so einhellige Zustimmung verlassen kann, wird sich zeigen. Bürgermeister Paul Wagener will ihm jedenfalls vorerst nicht alle Geschäftsbereiche überlassen, die in der Ausschreibung für den neuen zweiten Mann der Verwaltung vorgesehen waren. Andreas Fresen, verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder, war seit 2016 Beigeordneter der Gemeinde Ense im Kreis Soest. Ense ist...

  • Netphen
  • 24.03.21
  • 239× gelesen
Lokales
Johannes Schneider wurde am Donnerstagabend einstimmig vom Rat zum neuen Stellvertreter des Bürgermeisters (r.) gewählt.

Neuer 1. Beigeordneter
Johannes Schneider will ein Schwimmbad in Wilnsdorf

sp Wilnsdorf. Es war der letzte Punkt auf der Tagesordnung des Wilnsdorfer Rates, der mehr oder weniger mit Spannung erwartet wurde. Denn das Ergebnis der Wahl für den 1. Beigeordneten kam wenig überraschend. Der neue Stellvertreter des Bürgermeisters und Leiter verschiedener Bereiche wie Schule wird Johannes Schneider (die SZ berichtete). Johannes Schneider hat Chancen in Wilnsdorf Verwaltungschef Hannes Gieseler machte kein Geheimnis daraus, dass es sich um seinen Wunschkandidaten gehandelt...

  • Wilnsdorf
  • 05.03.21
  • 809× gelesen
Lokales
Johannes Schneider (l.) hat bereits Erfahrungen im Netphener sowie im Neunkirchener Rathaus gesammelt.

Rat Wilnsdorf hat gewählt
Johannes Schneider ist 1. Beigeordneter

sp Wilnsdorf. Eine Überraschung war diese Personalie nicht mehr, der Favorit setzte sich mit einem einstimmigen Votum durch: Johannes Schneider wurde am Donnerstagabend im Rat für acht Jahre zum neuen 1. Beigeordneten der Gemeinde Wilnsdorf gewählt. Der 56-jährige, verheiratete Vater von vier Kindern wechselt mit der Erfahrung von 33 Jahren im Netphener Rathaus und sieben Jahren als Fachbereichsleiter in Neunkirchen in die Nachbarkommune. 17 Bewerbungen waren für die Stelle in Wilnsdorf...

  • Wilnsdorf
  • 04.03.21
  • 260× gelesen
LokalesSZ
Noch steht gar nicht fest, wer neuer Beigeordneter in Netphen wird, da gibt es schon Streit über die Zuständigkeiten des starken Mannes oder der starken Frau an der Seite von Bürgermeister Paul Wagener.

Zank zwischen Bürgermeister Paul Wagener und Rat
Streit um Beigeordneten in Netphen geht weiter

ihm Netphen. Neun Männer und Frauen wollen den Beigeordneten-Posten in Netphen bekleiden – eine erstaunlich große Anzahl von Bewerbungen, finden die Fraktionen von CDU, SPD, Grünen und FDP, die die Ausschreibung initiiert haben. Man sei positiv überrascht, heißt es in einer Pressemitteilung, und wolle nun möglichst schnell einen Bewerber oder eine Bewerberin auswählen. Der Antrag auf eine Ratssondersitzung noch vor der Haushaltsplanverabschiedung ist im Rathaus eingegangen. Ein Termin in der...

  • Netphen
  • 04.03.21
  • 777× gelesen
Lokales
Thomas Bär (M.) ist am Mittwochabend zum Ersten Beigeordneten der Stadt Olpe und Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters wiedergewählt worden. Technische Beigeordnete Judith Feldner (l.) und Bürgermeister Peter Weber gehörten zu den ersten Gratulanten.

Einstimmige Wahl
Thomas Bär zum Beigeordneten wiedergewählt

hobö Olpe. Thomas Bär (M.) ist am Mittwochabend zum Ersten Beigeordneten der Stadt Olpe und Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters wiedergewählt worden. Nicht allein die einstimmige Wahl, sondern insbesondere die Vorworte heben die besondere Wertschätzung hervor, die der Chef der städtischen Finanzabteilung genießt. Bürgermeister Peter Weber (r.) schlug ihn aus „voller Überzeugung“ zur Wiederwahl vor. CDU-Fraktionsvorsitzender Carsten Sieg lobte Thomas Bär für dessen „sehr, sehr große...

  • Stadt Olpe
  • 10.02.21
  • 50× gelesen
Lokales
Thomas Bär ist seit acht Jahren Erster Beigeordneter und Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und „nebenbei“ auch Kämmerer der Kreisstadt.

Keine Ausschreibung in Olpe
Thomas Bär soll Erster Beigeordneter bleiben

win Olpe. Thomas Bär ist seit 2013 Erster Beigeordneter und damit die Nummer zwei im Rathaus – und das soll nach Meinung von Bürgermeister Peter Weber auch so bleiben. Der Stadtverordnetenversammlung wird vorgeschlagen, Bär in der nächsten Sitzung, die am 10. Februar terminiert ist, mit Wirkung zum 1. Juli für die Dauer der gesetzlichen Wahlzeit von acht Jahren zum Ersten Beigeordneten und Allgemeinen Vertreter wiederzuwählen. Gleichzeitig soll er in die Besoldungsgruppe A 16 eingruppiert...

  • Stadt Olpe
  • 01.02.21
  • 76× gelesen
LokalesSZ
Netphens Bürgermeister Paul Wagener sieht sich heftiger Kritik seitens der Politik ausgesetzt - und reagiert mit deutlichen Worten.

Massive Kritik an Bürgermeister Paul Wagener
Streit um Beigeordneten in Netphen eskaliert

sz/goeb Netphen. Herrschaftsmentalität, Willkür, Hang zu Machtspielchen – mit diesen wenig schmeichelhaften Attributen überziehen die Vorsitzenden der Fraktionen von CDU, SPD, Grünen und FDP im Netphener Rat den „knapp wiedergewählten Bürgermeister“ Paul Wagener, wie sie am Freitagnachmittag in einem geharnischten Schreiben an die Redaktion darlegen. Worum geht es? Anlass für den Brief sei „wieder einmal“ eine die unterschiedliche Interessenslage bezüglich des Beigeordneten. Wie die SZ...

  • Netphen
  • 23.01.21
  • 1.705× gelesen
LokalesSZ
Torsten Spillmann wird Beigeordneter in Dormagen.

Neuer Job für früheren Laaspher Bürgermeister
Torsten Spillmann wird Beigeordneter in Dormagen

bw Dormagen/Bad Laasphe. Im September musste Dr. Torsten Spillmann im Bad Laaspher Rathaus seinen Schreibtisch räumen, nachdem er bei der Bürgermeisterwahl seinem Herausforderer Dirk Terlinden deutlich unterlegen war. Während das neue Laaspher Stadtoberhaupt aus dem Rheinland (von Leverkusen) nach Wittgenstein umzog, wird sein Amtsvorgänger den genau umgekehrten Weg einschlagen: Wie die SZ erfuhr, hat sich Dr. Torsten Spillmann erfolgreich um die Stelle des Beigeordneten in Dormagen im...

  • Bad Laasphe
  • 11.12.20
  • 966× gelesen
LokalesSZ
Abschied von Udo Hoffmann (r.). Bürgermeister Holger Menzel überreichte seinem Beigeordneten Blumen.

Beigeordneter verabschiedet
Udo Hoffmann sagt in Corona-Distanz ade

js Hilchenbach. Die Abschiedsrunde hatte sich Udo Hoffmann eigentlich ganz anders vorgestellt. Der langjährige Hilchenbacher Beigeordnete – seit 2000 und drei Bürgermeister lang im Amt – geht zum Monatsende in Pension. Die Ratssitzung, in der auch sein Nachfolger Christoph Ermert gewählt wurde, fiel weniger „gemütlich“ aus: Coronabedingt musste die Stadtverordnetenversammlung in die Aula der Realschule verlegt werden. Doch auch unter herausfordernden akustischen Gegebenheiten gab es die...

  • Hilchenbach
  • 05.06.20
  • 102× gelesen
LokalesSZ
Christoph Ermert wird Beigeordneter der Stadt Hilchenbach.  Foto: Jan Schäfer

Hilchenbach wählt neuen Beigeordneten
Christoph Ermert wechselt zur Kleinstadt

js Hilchenbach. Die Stadt Hilchenbach hat einen neuen Kämmerer und Beigeordneten: Am 1. Juli wird der 52-jährige Christoph Ermert in die Fußstapfen von Udo Hoffmann treten, der Ende dieses Monats in Pension geht. In geheimer Abstimmung sprach sich der Hilchenbacher Rat am Mittwoch bei sieben Gegenstimmmen mehrheitlich für den Siegener aus, der als einziger die vorherigen Hürden des Bewerbungsverfahrens genommen hatte. Drei weitere Bewerbungen waren eingegangen, keiner der ausschließlich...

  • Hilchenbach
  • 03.06.20
  • 757× gelesen
Lokales

Bewerbung bis 30. September
Wer will Beigeordneter in Netphen werden?

sz Netphen. Die Bewerbungsfrist für die Beigeordnetenstelle der Stadt Netphen wird verlängert. Das hat der Rat in seiner jüngsten Sitzung, die coronabedingt in der Georg-Heimann-Halle stattfand, bei 20 Ja-, sieben Nein-Stimmen und einer Enthaltung beschlossen. Bis 30. September haben potenzielle Bewerber Zeit, ihren Hut in den Ring zu werfen – eigentlich war die Frist Ende Januar abgelaufen, nicht einmal eine Handvoll Bewerber hatte sich bis dahin gefunden. Und davon war offenbar keiner für die...

  • Netphen
  • 30.05.20
  • 147× gelesen
LokalesSZ
Zwei Jahrzehnte lang war Udo Hoffmann für die Finanzen in Hilchenbach zuständig.

Beigeordneter Udo Hoffmann geht in Pension
Spagat im stillen Kämmerlein

js Hilchenbach. Die letzten Wochen seines Berufslebens muss Udo Hoffmann mehr denn je im Verborgenen verbringen. Die geplante Abschiedstour durch die Gremien wurden dem Beigeordnete der Stadt Hilchenbach, zugleich Kämmerer, Schul- und Sozialdezernent, von der Corona-Krise durchkreuzt. Eines aber bleibt gewiss: dass er im Sommer, kurz nach seinem 65. Geburtstag, in den Ruhestand treten und am Donnerstag seinen Resturlaub antritt. Zwei Jahrzehnte lang war der gebürtige Freudenberger der...

  • Hilchenbach
  • 21.04.20
  • 243× gelesen
LokalesSZ
Andreas Heidrich (r.) als erster Beigeordneter und Mario Kempf (l.) als zweiter stehen nun Ortsbürgermeister Peter Schwan zur Seite. Es könnte bald noch einen dritten Stellvertreter geben.

FWG machte Postenerweiterung nicht mit
BfE nun mit zwei Beigeordneten

dach Elkenroth. Einen etwas holprigen Start in die neue Wahlperiode legte am Mittwochabend der Ortsgemeinderat von Elkenroth hin. Das muss aber nichts heißen: Vor fünf Jahren war das ähnlich. Und auch damals rauften sich die Fraktionen im Nachgang zusammen, machten dann eine ordentliche Politik für ihr Dorf. Am Mittwoch spaltete die Frage nach der Anzahl der Beigeordneten das Gremium, und zwar einerseits in das Lager der FWG und in das der BfE (Bürger für Elkenroth) auf der anderen Seite. Die...

  • Betzdorf
  • 15.08.19
  • 564× gelesen
LokalesSZ
Konrad Schwan wird Anfang September nach fünf Jahrzehnten die öffentliche Bühne verlassen. Keine Frage: Der Kreis Altenkirchen wird damit ein Stück ärmer – aber Schwans Familie wird profitieren, zum Beispiel sein zweieinhalbjähriger Enkelsohn Eliah.  Foto: damo

Konrad Schwans Amtszeit endet bald
Fünf Jahrzehnte im Dienst der Menschen

damo Kreis Altenkirchen. Er hätte auch in die Industrie gehen können: Bei Jung-Jungenthal hatte Konrad Schwan den Einstellungstest erfolgreich hinter sich gebracht, und ohnehin waren Ende der 1960er-Jahre die Absolventen der Handelsschule begehrt: „Da standen die Betriebe Schlange. Wir waren ganz schön umworben.“ Der damals 15-Jährige hörte aber auf seinen Vater – und ging in die Verwaltung. Der ist er treu geblieben: In diesen Tagen, 50 Jahre später, geht eine außergewöhnliche Berufslaufbahn...

  • Gebhardshain
  • 09.08.19
  • 327× gelesen
Lokales

Beigeordnetenstelle wird ausgeschrieben

js Hilchenbach. Die Beigeordnetenstelle im Hilchenbacher Rathaus könnte nun doch noch vor der Kommunalwahl 2020 ausgeschrieben werden. Anders als im Haupt- und Finanzausschuss zwei Wochen zuvor stimmte im Rat auch die UWG-Fraktion mit den Sozialdemokraten für die Verwaltungsvorlage. Bislang hatten sich die Unabhängigen fürs Warten ausgesprochen. Der jetzige Stelleninhaber, Kämmerer Udo Hoffmann, möchte Ende Juni 2020 in den Ruhestand gehen. Der Rat hat mit seinem Beschluss festgelegt, dass ein...

  • Hilchenbach
  • 27.06.19
  • 64× gelesen
Lokales

Nachfolge für Hilchenbachs Kämmerer
Beigeordnetenfrage stellt sich neuem Rat

js Hilchenbach. Die Entscheidung über die Nachbesetzung der Beigeordnetenstelle in der Hilchenbacher Stadtverwaltung wird erst nach der Kommunalwahl im Herbst 2020 getroffen. Dafür sprach sich der Haupt- und Finanzausschuss am Mittwoch mit neun zu fünf Stimmen im nichtöffentlichen Sitzungsteil aus. Nach SZ-Informationen stimmten lediglich Bürgermeister Holger Menzel und die SPD-Fraktion dafür, die Stelle schnellstmöglich auszuschreiben. Die Mehrheit wollte dem neuen Rat und dem dann aktuellen...

  • Hilchenbach
  • 13.06.19
  • 208× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.