Beleidigung

Beiträge zum Thema Beleidigung

Lokales
Unter dem Hashtag #ankreiden veröffentlichen die Aktivistinnen Fotos von den Orten, an denen Frauen sexuell belästigt und beleidigt wurden.
4 Bilder

"Catcallsofsiegen" geht mit Kreide gegen sexuelle Belästigung vor
Straßen der Stadt zurückerobern

sabe Siegen. Während ich im Außenbereich des Extrablatts saß, konnte ich nicht eine Minute lang ruhig sitzen und wurde minutenlang von einem Mann bedrängt. Nach der zehnten Ablehnung sagte er zu mir: „Ich hau‘ dir auf die Fresse, du kleine Schlampe.“ Scrollt man durch das Instagram-Profil „catcallsofsiegen“, erhält man ein Archiv der Verstörung. Vor allem, weil es Alltag ist, was acht junge Frauen aus Siegen dort dokumentieren. In Text und Bild prangern sie sogenannte „Catcalls“ an, sexuelle...

  • Siegen
  • 25.07.21
Lokales
Bei seiner Flucht hinterließ der 45-Jährige seine Geldbörse, sein Handy und eine Flasche Wodka.

Nahbereichsfahndung zunächst erfolglos
Taxifahrerin beleidigt und bedroht

sz Olpe. Ein uneinsichtiger Fahrgast hat am Montag zwischen 10.30 und 11.10 Uhr eine Taxifahrerin während der Fahrt beleidigt und bedroht. Nach eigenen Angaben wollte ein 45-jähriger Mann von einem Verbrauchermarkt in Bamenohl zu seiner Wohnanschrift in Olpe gefahren werden. Dieser Bitte kam die 56-jährige Fahrerin nach, jedoch forderte sie den augenscheinlich alkoholisierten Gast vor Fahrantritt auf, einen Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen. Dem kam der Mann zunächst nach, jedoch setzte er während...

  • Stadt Olpe
  • 20.07.21
LokalesSZ
Ein Facebook-Post ist einem Siegener, teuer zu stehen gekommen.

Aufruf zu Straftaten und Volksverhetzung
Saftige Geldstrafe für Facebook-Post

juka Siegen. Ein Facebook-Post ist einem 43-jährigen Siegener teuer zu stehen gekommen. Anfang des Jahres 2020 hatte sich der Mann unter dem Bericht eines bundesweiten Nachrichtenmagazins, in dem es um einen aggressiven und polizeibekannten Afrikaner ging, der in Karlsruhe durch Bedrohungen von Passanten einen Polizeieinsatz mit 15 Einsatzwagen ausgelöst hatte, gehörig im Ton vergriffen. Was Deutschland für ein Land geworden sei, wenn für eine Person 15 Streifenwagen anrücken müssten, fragte M....

  • Siegen
  • 02.07.21
Lokales
Bei einem Einsatz in der Fortunastraße wurden zwei Rettungssanitäter bedrängt und beleidigt.

Bei Einsatz in der Fortunastraße
Rettungssanitäter bedrängt und beleidigt

sz Siegen. Zwei Männer haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwei Rettungssanitäter bei einem Einsatz in der Fortunastraße in Siegen massiv behindert. Während sich die Sanitäter um einen Mann kümmerten, beleidigte ein 35-jähriger Mann die Einsatzkräfte und wünschte ihnen laut Polizeimitteilung „den Tod“. Einer der Sanitäter wurde derart bedrängt, dass er sich in den Rettungswagen zurückziehen musste. Dabei wurde er von einem 39-Jährigen verfolgt, der mit den Händen gegen den Wagen...

  • Siegen
  • 25.06.21
Lokales
Der Angeklagte konnte wegen einer Autopanne nicht zum Gerichtstermin erscheinen.

Gerichtsverhandlung in Bad Berleburg
Psychiater soll einen Laaspher begutachten

howe Bad Berleburg. Kurios startete die Gerichtsverhandlung am Dienstagmorgen in Bad Berleburg schon mal, weil eine „Kettenreaktion“ dazu führte, dass der Angeklagte nicht vor Gericht erschien. Der Betreuer des Mannes aus Bad Laasphe meldete per Telefon einen Autoschaden, deshalb könne er die Reise aus dem Siegerland zur Verhandlung in die Oberstadt auch nicht antreten. Derweil sagte auch der Angeklagte ab, er wisse nicht, wie er von Bad Laasphe nach Bad Berleburg kommen solle. Sein Betreuer...

  • Bad Berleburg
  • 16.06.21
LokalesSZ
Der Prozess vor dem Bad Berleburger Amtsgericht endete mit einem Freispruch.

Beleidigungsprozess ohne Hauptzeuge
Angeklagter freigesprochen

howe Bad Berleburg. Der Fall im Bad Berleburger Amtsgericht hätte fast gar nicht verhandelt werden können. Denn ausgerechnet der Hauptzeuge, der vom Angeklagten heftig beschimpft und beleidigt worden war, ist inzwischen nach Bosnien ausgewandert. Da war für Richter Torsten Hoffmann und Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel schnell klar, dass es unverhältnismäßig wäre, das Opfer der Beleidigung für eine Zeugenaussage aus der Ferne nach Bad Berleburg zu laden. Also verhandelte das Gericht erst...

  • Bad Berleburg
  • 15.06.21
Lokales
Ein verirrter Ball hat am Donnerstagabend erst für erregte Gemüter gesorgt und dann zu einem Polizeieinsatz geführt.

Aggressiv und uneinsichtig
Mann zersticht Ball von spielenden Kindern

sz Siegen. Ein verirrter Ball hat am Donnerstagabend erst für erregte Gemüter gesorgt und dann zu einem Polizeieinsatz geführt. Mehrere Kinder zwischen 6 und 10 Jahren spielten laut Mitteilung der Ordnungshüter hinter einem Mehrparteienhaus an der Straße Auf der Hohenfuhr mit einem Ball. Dieser flog, wie die Kinder sowie die 18-jährige Aufsichtsperson berichteten, aus Versehen auf den Balkon einer dortigen Wohnung. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich der 58-jährige Wohnungsinhaber auf dem Balkon...

  • Siegen
  • 21.05.21
Lokales

Beamte massiv beleidigt
Empfindliche Geldstrafe für Beschuldigten

vc Bad Berleburg. Angeklagte sollten Gerichtstermine, auch wenn sie an einem Brückentag liegen, wahrnehmen. Richter Torsten Hoffmann und Staatsanwältin Judith Hippenstiel warteten am Freitagmorgen vergeblich im Bad Berleburger Amtsgericht auf den Beschuldigten. Das schützte ihn aber keineswegs vor einer Bestrafung. Das Fernbleiben führte dazu, dass dem Angeklagten nun ein Strafbefehl über 90 Tagessätze zu je 40 Euro ins Haus flattert – macht unterm Strich eine Geldstrafe von 3600 Euro. Ihm...

  • Bad Berleburg
  • 15.05.21
LokalesSZ
Die Angeklagte kam noch einmal mit einem blauen Auge davon.

51-Jährige akzeptiert siebenmonatige Haftstrafe nicht
Polizisten angegriffen und beleidigt

js Siegen. Das hätte ins Auge gehen können. Die 51-jährige Angeklagte, die am Mittwoch vor der 2. kleinen Strafkammer des Landgerichts Siegen auftrat, machte zu Prozessbeginn keinen Hehl daraus, dass sie „zutiefst enttäuscht“ sei von der deutschen Gerichtsbarkeit und der Polizei. Dabei sollte in diesem Berufungsverfahren ein Urteil des Amtsgerichts neu aufgerollt werden, in dem ihr im Dezember eine siebenmonatige Haftstrafe auferlegt worden war – zu ihrem völligen Unverständnis nicht auf...

  • Siegen
  • 13.05.21
Lokales
Nach der Taxifahrt ging es für einen 22-Jährigen direkt in die Zelle.

Nach Taxifahrt in die Zelle
Fahrgast außer Rand und Band

sz Scheuerfeld. Im Anschluss an eine Taxifahrt kam es am späten Samstagabend in Scheuerfeld beim Bezahlen zu Unstimmigkeiten zwischen Fahrgast und Taxifahrer. Der stark alkoholisierte Mann, 22 Jahre alt, beschimpfte und bedrohte den Taxifahrer und verfolgte ihn mit einer leeren Bierflasche. Der junge Mann war laut Pressebericht der Polizei derart aufgebracht und uneinsichtig, dass er die nun folgende Fahrt im Funkstreifenwagen unternahm. Diese führte ihn in das Gewahrsam der Inspektion...

  • Betzdorf
  • 10.05.21
Lokales
Polizeibeamte sind bei einer Fahrzeugkontrolle bedroht und beleidigt worden.

Mehrere Verstöße bei Kontrolle
30-Jähriger bedroht und beleidigt Polizisten

sz Drolshagen. Unschöne Situation bei einer Fahrzeugkontrolle: Ein Polizeibeamter hat am Donnerstag gegen 11.05 Uhr eine Kontrolle an der Humboldtstraße in Drolshagen vorgenommen. Das Auto hatte an der Vorderseite kein Kennzeichen, wie die Polizei mitteilt. Der Autofahrer war zuvor durch Zeichen aufgefordert worden, seinen Pkw anzuhalten. Nach einigen Hundert Metern fuhr er auf einen Parkplatz. Der Beamte konnte dann beobachten, wie der Fahrer und eine Beifahrerin im Fahrzeug die Plätze...

  • Drolshagen
  • 19.03.21
LokalesSZ
Erst hat es gewirkt wie eine Szene aus einem Imagefilm fürs AK-Land – und dann ist die Geschichte vor Gericht zu Ende gegangen.

Frau brennen die Sicherungen durch
Vom Hauberg ins Amtsgericht Betzdorf

damo Wissen/Betzdorf. Es könnte eine Szene aus einem Imagefilm fürs AK-Land sein: In der strahlenden Frühlingssonne machen drei junge Männer Holz. Zwei Traktoren, ein blauer Eicher und ein grüner Deutz, stehen am Waldrand an einer schmalen Straße. Der alte Dieselmotor tuckert vor sich hin, um den Spalter am Laufen zu halten. Das Holz hat ihnen, wie sie erzählen, „der Fürst überlassen“, es muss nur noch in handliche Stücke aufgearbeitet werden. Hätte ein Kamerateam diese Augenblicke eingefangen,...

  • Wissen
  • 12.03.21
Lokales
Die beiden 19 und 23 Jahre alten Männer verhielten sich durchweg aggressiv.

Fünf Beamte verletzt
Zwei Männer gehen auf Polizisten los

sz Weidenau. Weil eine Busfahrerin die Fahrkarten zweier Männer am Weidenauer Busbahnhof genauer kontrollieren wollte, kam es am späten Samstagnachmittag zu einem massiven Polizeieinsatz, bei dem fünf Beamte verletzt wurden. Die 47-jährige Fahrerin wollte laut Polizei einem Betrugsverdacht nachgehen. Das schien den alkoholisierten Männern nicht zu gefallen. Sie beleidigten die Frau massiv und zerschlugen die Plexiglastrennwand, die sich zwischen Fahrersitz und Fahrgastraum befindet. Dann...

  • Siegen
  • 01.03.21
LokalesSZ
Prozess vor dem Amtsgericht Bad Berleburg: Ein Berleburger soll einem 24-Jährigen mit der Faust gegen das linke Ohr geschlagen haben.

Zweite Runde vor dem Amtsgericht Bad Berleburg
Streit vorm Supermarkt eskaliert

howe Bad Berleburg. „Alter, lauf mir über den Weg und ich schlage dir die Birne ein.“ Oder: „Ich werde dir deine Bude und deine Alte auf links drehen“. Oder auch: „Dich lege ich um, du kleiner Scheißer. Und deine Freundin auch.“ Eindeutiger kann man wohl nicht drohen. Und was da am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht vorgelesen wurde, sollte als Beweis der angeklagten Drohungen dienen, die von einem 35-jährigen Bad Berleburger ausgegangen waren. Nummer gehört eindeutig dem Beschuldigten...

  • Bad Berleburg
  • 23.02.21
LokalesSZ
„Ich hab’ Corona, ich spuck dich an!“ - wegen dieser Drohung musste sich ein Rentner aus Siegen jetzt vor dem Amtsgericht Betzdorf verantworten.

„Ich hab’ Corona, ich spuck dich an!“ als Bedrohung
Rentner aus Siegen vor dem Amtsgericht Betzdorf

damo Betzdorf. Früher, in der gefühlt lange zurückliegenden Zeit vor der Pandemie, war Anspucken vor allem eines: eklig. Heute ist schon die bloße Androhung ein Fall für die Justiz – es könnten ja die Staftatsbestände der Bedrohung, Körperverletzung oder Nötigung erfüllt sein. Mit einem solchen Fall musste sich jetzt auch die Koblenzer Staatsanwaltschaft beschäftigen, und die Juristen sind zu der Überzeugung gekommen, dass folgender Satz als Bedrohung zu werten ist: „Ich hab’ Corona, ich spuck...

  • Betzdorf
  • 09.02.21
Lokales
Der Wagen des jungen Fahrers stieß an einen Verteilerkasten - und sorgte für Zerstörung.
2 Bilder

Unfall nach Alkoholfahrt
18-jähriger Beifahrer beleidigt Polizisten als "Hurensöhne"

sz Bad Laasphe. Zu einem folgenreichen Verkehrsunfall kam es am frühen Donnerstagmorgen in Bad Laasphe – mit einem unwürdigen Nachspiel. Ein 20-Jähriger verursachte mit seinem Auto einen Verkehrsunfall im Kreisverkehr direkt am Bahnhof. Gegen 0.20 Uhr überfuhr der stark alkoholisierte junge Mann mit seinem Pkw, in dem er mit einem 18-jährigen Beifahrer unterwegs war, die erhöhte Mittelinsel. Anschließend kollidierte er auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit einem Verkehrszeichen. Danach...

  • Bad Laasphe
  • 05.11.20
Lokales
Ein junger Mann beleidigte im Sommer einen Busfahrer als "Hurensohn" - und wurde nun vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verurteilt.

Amtsgericht Bad Berleburg
Schwarzfahrer beleidigt Busfahrer als "Hurensohn"

howe Bad Berleburg. Im Sommer war ein 35-jähriger Mann aus Bad Berleburg mit dem Bus unterwegs, konnte jedoch kein gültiges Ticket nachweisen. Der Busfahrer sprach den „Schwarzfahrer“ daraufhin an und bekam eine volle Breitseite: „Hurensohn“, betitulierte der 35-Jährige den Busfahrer. Das sollte ihn teuer zu stehen kommen, denn am Dienstag befasste sich das Bad Berleburger Amtsgericht mit dem Fall und erließ gegen den nicht vor Gericht erschienenen 35-Jährigen einen Strafbefehl: 90 Tagessätze...

  • Bad Berleburg
  • 28.10.20
LokalesSZ
Am Betzdorfer Amtsgericht wurde Saskia P. nun zu fünf Jahren Haft verurteilt. Archivfoto: dach

Kinder in Obhut genommen: Bei Jugendamtsbesuch offenbar hysterisch geworden
Schicksalstag einer dreifachen Mutter vor Gericht beleuchtet

dach Betzdorf. Mit zitterndem Kinn und feuchten Augen sitzt Saskia P. da und berichtet von dem Tag, der ganz offenbar der traumatischste in ihrem bisherigen Leben gewesen ist. Am 10. April 2019 wurden ihre drei Kinder in Obhut genommen. Für die 29-Jährige brach eine Welt zusammen. Es könnte aber noch aus einem weiteren Grund für Saskia P. (Name geändert) ein schicksalhafter Tag gewesen sein, nämlich der, der sie hinter Schloss und Riegel bringt. Denn: Sie wurde am Donnerstag am Amtsgericht...

  • Betzdorf
  • 05.12.19
LokalesSZ
Hat der 29-jährige Angeklagte die Zeugen vor ihrer Vernehmung eingeschüchtert?

Raubüberfall auf Frau in Achenbacher Furt
Wurden die Zeugen eingeschüchtert?

cs Siegen. Der Angeklagte schien gute Laune zu haben. Immer wieder konnte sich der 29-Jährige, der im März dieses Jahres im Bereich der Achenbacher Furt eine junge Frau brutal überfallen und ausgeraubt haben soll (die SZ berichtete), ein schelmisches Grinsen nicht verkneifen. Ob die Aussagen der Zeugen, die sich am Montag vor der 1. großen Strafkammer des Siegener Landgerichts äußerten, den Angeklagten be- oder entlasten, muss sich allerdings noch herausstellen. Im Raum steht der Verdacht, dass...

  • Siegen
  • 04.11.19
Lokales

57-Jähriger musste in Gewahrsam genommen werden
Vater und Sohn leisteten Widerstand

sz Olpe. Auf dem Olper Marktplatz ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 57-Jährigen und seinem 19-jährigen Sohn gekommen. Als Polizeibeamte vor Ort die Personalien feststellen wollten, um einen Platzverweis auszusprechen, zeigte sich das Vater-Sohn-Gespann aggressiv und unkooperativ, einer von ihnen fertigte Bilder von den Beamten an. Es kam zu einem Handgemenge zwischen ihnen und der Polizei. Daraufhin wurden beide fixiert, anschließend...

  • Stadt Olpe
  • 04.11.19
Lokales

Hundehalter leicht verletzt
Erst gebissen und dann beleidigt worden

sz Betzdorf. Durch einen Biss in den Arm ist am Mittwochmorgen ein 26-Jähriger in der Straße In der Hüll leicht verletzt worden. Das schreibt die örtliche Polizei in einer Pressenotiz. Der 26-Jährige war in der Straße mit seinem Mischlingshund zu Fuß unterwegs, als ein belgischer Schäferhund nicht angeleint auf sie zugekommen sei. Der Halter des Schäferhundes sei nicht in Sicht gewesen. Der Schäferhund habe sich mit dem Mischling des 26-Jährigen gebissen. Als der 26-Jährige die Hunde trennen...

  • Betzdorf
  • 31.10.19
LokalesSZ
Ein junger Mann soll im März dieses Jahres nicht nur eine junge Frau in der Achenbacher Furt überfallen und ausgeraubt, sondern zahlreiche weitere Straftaten begangen haben. Dafür muss sich der 29-Jährige vor dem Siegener Landgericht verantworten.

Raubüberfall auf Frau in Achenbacher Furt
Intensivtäter vor dem Landgericht

cs Siegen. Für eine 24-Jährige wurde der Nachhauseweg im März dieses Jahres zum Albtraum. Die junge Frau war am frühen Morgen zu Fuß im Bereich der Achenbacher Furt unterwegs, als sich ihr ein Mann von hinten näherte, sie unvermittelt mit einem Faustschlag auf den Hinterkopf niederstreckte und ihr unter verbaler Androhung weiterer Gewalt („Halt die Fresse, sonst haue ich dir noch eine!“) schließlich die Handtasche entwendete und flüchtete. Aufgrund ihrer Verletzungen war die 24-Jährige zwei...

  • Siegen
  • 28.10.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.