Bender-Brache

Beiträge zum Thema Bender-Brache

LokalesSZ
Die Umgestaltung der Marburger Straße in der City befindet sich auf der Zielgeraden. Die Stadt Kreuztal möchte im kommenden Jahr knapp 10 Millionen Euro in Baumaßnahmen stecken. Allein 1,6 Millionen Euro fließen in den Neubau der Radtrasse über den sogenannten „schwarzen Weg“ zwischen Thyssen-Krupp und der Fußgängerbrücke Richtung Fellinghausen.

Trotz Corona-Würgegriff
Kreuztal investiert knapp 10 Millionen Euro

nja Kreuztal. Inflation, Kurzarbeit, vom Coronavirus beeinflusste Existenzängste: Es sind belastende Zeiten – für Geldbeutel und Gemüt. Da dürfte es die Menschen am Fuße des Kindelsbergs freuen, dass sie im kommenden Jahr nicht auch noch für die Steuern tiefer in die Tasche greifen müssen. Nach jetzigem Stand der Dinge. Sollte der Kreis Siegen-Wittgenstein allerdings auch künftig bei der Höhe der Kreisumlage nicht deutlicher auf die Kommunen zugehen, „wird es irgendwann so kommen, dass wir dies...

  • Kreuztal
  • 01.12.21
LokalesSZ
Hannah-Kathrin Kalberlah und Manuel Bäumler präsentieren den gemeinsam mit Kölner Kollegen erarbeiteten Siegerentwurf: Ihre Pläne für die Wiederbelebung der Ferndorfer Bender-Brache sehen u. a. einen Mix aus Wohngebäuden, Büros und gemeinschaftlich nutzbarer Räume – drinnen wie draußen - vor.
5 Bilder

Zukunft der Bender-Areals
Das ist der Sieger des Städtebauwettbewerbs

nja Ferndorf. Wohnen und arbeiten nicht unter einem Dach, aber in einem neuen Quartier, das wie Phönix aus der Asche entstehen soll: Das plant die Stadt Kreuztal für die Industriebrache der früheren Firma Bender Rohr in Ferndorf. 2015 kam das Aus für den Traditionsbetrieb, am Montag nun stellten Manuel Bäumler und Hannah-Kathrin Kalberlah vom Architektenbüro Schellenberg + Bäumler aus Dresden ihren gemeinsam mit den Büro „caspar.schmitzmorkramer“ aus Köln erstellten Siegerentwurf vor. Und...

  • Kreuztal
  • 15.11.21
LokalesSZ
Mit diesem Entwurf konnte der Sieger des Wettbewerbs überzeugen. Zu erkennen ist, wie Teile der Bender-Hallen sich künftig in das zentrumsnahe Neubaugebiet zwischen Bahnstrecke und Ferndorfufer integrieren könnten.
2 Bilder

Sieger des Städtebauwettbewerbs gekürt
So soll das Bender-Areal in Zukunft aussehen

sz/js Ferndorf. Die Zukunft des Bender-Areals in Ferndorf nimmt Gestalt an. Die Büros Schellenberg + Bäumler Architekten aus Dresden und „caspar.schmitzmorkramer“ aus Köln haben sich am Dienstag bei einem Städtebauwettbewerb durchgesetzt, den die Stadt Kreuztal für die Entwicklung des ausgedienten Gewerbegebiets ausgelobt hatte. Sie überzeugten die 25-köpfige Jury so sehr, dass sie die weiteren Teilnehmerbüros mit Abstand hinter sich ließen. „Die Planungen waren derart überzeugend, dass der...

  • Kreuztal
  • 28.10.21
LokalesSZ
Die Meisterbude ist nur noch ein Trümmerhaufen, die über 150 Meter lange Konstruktion des „Bender-Areals“ am Mühlenweg wird aber eh abgerissen.

Von der Handball-Halle bis zur Party-Location
300 Besucher sammeln Ideen für "Bender-Areal"

bjö Ferndorf. „Ein bisschen traurig – schon ganz schön komisch – ein bisschen beklemmend.“ Bernd Bublitz und Thomas Nebel versuchten zu umschreiben, was in ihnen vorging. Sie standen am Samstag in jener Halle, die über 30 Jahre ihr Arbeitsplatz war, jeden Winkel haben sie gekannt. Die Meisterbude ist nur noch ein Trümmerhaufen, was aber nicht weiter schlimm ist: Die über 150 Meter lange Konstruktion des „Bender-Areals“ am Mühlenweg wird eh abgerissen, vermutlich bis auf ein paar Giebelwände, an...

  • Kreuztal
  • 24.08.20
LokalesSZ
Fortschritt  und Tradition sollen  bei der Reaktivierung der Bender-Brache  Hand gehen.

Bender-Brache Ferndorf
Projekt mit "Pilotcharakter"-Potenzial

nja Ferndorf. Aus der Brache der früheren Firma Bender-Ferndorf Rohr GmbH soll im Idealfall nicht irgendein, sondern ein besonderes Wohngebiet unter der „Regionale“-tauglichen Überschrift „Smart Living“ werden, das auch die Aspekte Arbeiten, Kultur und Erholung einschließt. Einstimmig beauftragte am Montag der Ausschuss für Infrastruktur, Umwelt und Wirtschaftsförderung die Verwaltung damit, das Projekt – die SZ berichtete – für die Anmeldung zur Regionale 2025 auszuarbeiten, eine Projektskizze...

  • Siegen
  • 04.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.