Bergbau

Beiträge zum Thema Bergbau

Lokales
Der Förderturm in Willroth erstrahlt nun in den Abendstunden im grünen Licht. Mit der Illumination soll auf die Bedeutung des Industriedenkmals und die Bergbaugeschichte der Region aufmerksam gemacht werden.

Förderturm an A3 wird abends angestrahlt
Die „grüne“ Grube Georg

sz Willroth. Unter all den vielen Lichtern, die derzeit in den Abendstunden das Dunkel erhellen, sticht dieses besonders hervor. Vor allem aber: Es wird die Advents- und Weihnachtszeit definitiv überdauern. Der Förderturm der ehemaligen Grube Georg an der A3 erstrahlt nun in einem grünen Licht. Damit ist ein langgehegter Wunsch des Fördervereins in Erfüllung gegangen. Der letzte seiner Art Der Förderturm ist der letzte seiner Art im alten Siegerländer-Wieder Spateinzenbezirk, der von der...

  • Altenkirchen
  • 30.11.21
Lokales
Prof. Dr. Hans-Peter Kuhnen zeigt hier ein Fundstück aus vorchristlicher Zeit. Das Team der Uni Mainz lokalisierte in Kooperation mit dem Bergbaumuseum 57 frühe Verhüttungsstellen zwischen Herdorf und Daaden.
2 Bilder

Bergbaumuseum Sassenroth
Eine Zeitreise zu den ersten Eisenhütten

thor Sassenroth. Der Blick von außen, er hat noch nie geschadet. Auch nicht auf das Selbstverständliche. Eigentlich sollte jeder Siegerländer wissen, auf was er da herumläuft, wenn er im Wald spazieren geht. Viele Stollen und Gänge ziehen sich durch die Region – Relikte des zumeist professionell betriebenen Bergbaus. Doch es gibt überall, zumeist versteckt, Spuren der allerersten Eisenleute, angefangen bei den Kelten in vorchristlicher Zeit bis zu den Menschen im hohen Mittelalter. Diesen...

  • Herdorf
  • 06.11.21
Lokales
Eine Kindergruppe auf Mineralien-suche: Das Bergbaumuseum Herdorf-Sassenroth bietet jedes Jahr während der Sommerferien ein interessantes Programm.

Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen
„Forscher-Camps“ besonders begehrt

sz Sassenroth. Das Leitbild der Museen „Sammeln, Bewahren, Erforschen und Vermitteln“ hat man sich natürlich auch im Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Sassenroth zu eigen gemacht. Doch ist damit das Programm noch längst nicht abgedeckt. Die Outdoorangebote des Bergbaumuseum, Geoinformationszentrum im Geopark Westerwald-Lahn-Taunus, werden seit Jahren immer differenzierter und beliebter. Bedingt durch Corona begann die Saison erst im Juni. Aber dann ging es richtig los. Zahlreiche...

  • Herdorf
  • 06.10.21
LokalesSZ
Für das Kunstertal hat sich eine englische Firma Rechte zur „Aufsuchung von Bodenschätzen“ auf einer Fläche von rund 4,5 Millionen Quadratmetern gesichert.
5 Bilder

Bergbaufirmen sichern sich Rechte
Die Jagd nach Kobalt im Siegerland

tip Neunkirchen/Siegen. Minenunternehmen aus aller Welt suchen nach dem unter anderem für die Herstellung von E-Autobatterien wertvollen Kobalt. Auch das Siegerland mit seiner langen Montantradition ist in den Fokus von Investoren und spezialisierten Bergbaufirmen geraten. Das belegen Recherchen der SZ. Für das Kunstertal bei Neunkirchen und das Gebiet „Siegtaler Hoffnung” bei Niederschelden gibt es bereits von der Bezirksregierung Arnsberg genehmigte, konkrete Interessensbekundungen. Englische...

  • Neunkirchen
  • 03.08.21
Lokales
Am Schieferstollen Wilhelmslust legte die Bergbaugruppe am Samstag einen Arbeitseinsatz hin.
2 Bilder

Arbeitseinsatz der Bergbaugruppe
Schieferstollen Mudersbach wieder bereit für Besucher

rai Mudersbach. 1856 wurde der Schieferstollen „Wilhelmslust“ aufgefahren. Nun, 135 Jahre später, soll das Besucherbergwerk nach der Pandemie-bedingten Schließung wieder hochgefahren werden. Die Bergbaugruppe des Bürger- und Verkehrsvereins Mudersbach (BVM) hat am Samstag bei einem Arbeitseinsatz alles um den Stollenmund hergerichtet. „Viele Hände, schnelles Ende“: Hans-Josef Söhngen freute sich, wie zügig die Arbeiten von der Hand gingen. Das Areal wurde gemäht und Laub vom Schotter gesucht....

  • Kirchen
  • 19.07.21
Lokales
Einblicke in die Kirchener Unterwelt: Im Bereich der Lindenstraße wurde einst nach Erz nach geschürft.

Tagesbruch in Kirchen
Alten Bergbaustollen dauerhaft gesichert

sz Kirchen. Vor über einem Jahr wurden die Kirchener eindrucksvoll daran erinnert, dass auch sie einst zum Siegerländer Bergbaurevier gehörten. In einem Garten an der Lindenstraße, neben dem sogenannten „Haus Pauschert“, schräg gegenüber der Villa Kraemer, hatte sich ein knapp 4 Meter tiefer Tagesbruch aufgetan (die SZ berichtete). Kirchens Bergbau bringt sich in Erinnerung Nunmehr ist das Loch im Auftrag der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord dauerhaft gesichert worden. Dazu wurde ein...

  • Kirchen
  • 14.04.21
LokalesSZ
Die Barbara-Grundschule in Katzwinkel soll „Geoschule“ werden. Die 130-jährige Bergbau-Tradition des Ortes könnte regulärer Teil des Unterrichts werden, verbunden mit einem ganzheitlichen Blick auf die Ressourcen von Mutter Erde.
2 Bilder

Bergbau wird großgeschrieben
Barbara-Grundschule soll "Geoschule" werden

goeb Katzwinkel. Demnächst wird der Bergbau zum regulären Bestandteil des Unterrichts an der Barbara-Grundschule Katzwinkel. Geht es nach Ortsbürgermeister Hubert Becher, wird auch der Schriftzug des Schulnamens deutlicher von der Straße aus zu erkennen sein. Die heilige Barbara, das wissen Kundige, ist die Schutzpatronin der Bergleute. „Und Katzwinkel haben 130 Jahre Bergbau geprägt“, lässt sich Becher im SZ-Gespräch ein. Attraktiv für junge FamilienFür die Dorfgemeinschaft ist es natürlich...

  • Wissen
  • 19.01.21
LokalesSZ
Eine Auswahl der Projektbeteiligten stellte am Barbaratag, dem Gedenktag der Bergleute, die sanierte Anlage in Katzwinkel der Öffentlichkeit vor.
3 Bilder

Früherer Bergmann legt Schalter um
Schaubergwerk "Vereinigung" im neuen Licht

rai Katzwinkel. Der einzige noch lebende Bergmann der Grube Vereinigung, Friedhelm Leicher, hatte am Barbaratag (Freitag, 4. Dezember) die Ehre, die Beleuchtung für den neuen Schaustollen einzuschalten: Imposant ist es, was in einem Jahr Neues in dem ehemaligen Bergmannsdorf Katzwinkel entstanden ist. 1956 war Leicher als Bergbaulehrling (seit 1954) erstmals in die „Vereinigung“ eingefahren; dann wieder von 1961 bis zur Stilllegung des Bergwerks 1963. Leicher, der als Hauer mit zwei Bergleuten...

  • Wissen
  • 07.12.20
LokalesSZ
Wer mithilfe des neuen Flyers am Brachbacher Stollen „Josefsglück“ angekommen ist, hat schon einige Höhenmeter geschafft, doch längst nichts alle. Die Tour „Bergbau per Bike“ ist eine durchaus sportliche Angelegenheit.
2 Bilder

„Bergbau per Bike“
Neue Mountainbike-Strecken in Flyer

thor Brachbach. Was für eine Überraschung: Dieser Tage ist ein neuer Flyer für Radtouren in der Naturregion Sieg erschienen – und der Kreis Altenkirchen wurde nicht ausgespart. Das ist allein deshalb erstaunlich, weil Radfahrern eigentlich auch von offiziellen Stellen stets geraten wird, einen großen Bogen um das AK-Land zu machen bzw. den Zug zu nutzen. Der Bereich zwischen Niederschelderhütte und Fürthen gilt da als eine Art Transitzone. Erst im Rhein-Sieg-Kreis kann man von einem echten...

  • Kirchen
  • 14.07.20
LokalesSZ
Unser Archivbild von 1990 zeigt den Einsatz eines Kanalspülwagens, der nötig war, um den Überhaun neben dem Schulzentrum freizulegen. Er ist für die Bewetterung des Stollens nötig. SZ-Archivfoto: win
4 Bilder

Bergamt für dauerhafte Schließung
Traum vom Besucherbergwerk endgültig ausgeträumt

win Wenden. Wer heutzutage die Gemeinde Wenden durchfährt oder -wandert, stößt an nur ganz wenigen Stellen auf Spuren der Montanvergangenheit. Klar – die Wendener Hütte steht deutlich sichtbar für das Verhütten von Erzen. Dass diese Erze aber in beträchtlicher Menge aus den Bergen zwischen Ottfingen und Büchen, Hünsborn und Gerlingen gegraben wurden, daran erinnern nur ein paar Loren, wie sie in Elben oder Vahlberg aufgestellt wurden. Dass die Männer des Wendener Landes einst in großer Zahl ihr...

  • Wenden
  • 26.06.20
Lokales
Vor 75 Jahren begannen die Arbeiten zum Bau der Kapelle in der Beismicke. Der damalige Pfarrer von Neuenkleusheim, Moritz Strawe, ließ sie als Zeichen der Dankbarkeit bauen, weil das Dorf von den Unbilden des Kriegs nur wenig spüren musste. Fotos: privat
2 Bilder

Vor 75 Jahren mit dem Bau begonnen
Steingewordenes Zeichen des Dankes

win Neuenkleusheim Wer sich der Waldkapelle in der Beismicke nähert, hört bei Windstille schon lange, bevor er das kleine Gotteshaus erblickt, Glocken. Drei an der Zahl sind es, sie werden vom Überlauf der abgesoffenen Grube „Schwarz-Rot-Gold“ angetrieben und haben schon unzählige Menschen bei Besinnung und Gebet begleitet. Für die Menschen aus Neuenkleusheim und den umliegenden Dörfern, aber auch vielen regelmäßigen Besucher aus weiterer Umgebung ist die Kapelle in der Beismicke ein begehrter...

  • Stadt Olpe
  • 30.05.20
LokalesSZ
Bei dem Loch, das sich neben dem „Haus Pauschert“ aufgetan hat, dürfte es sich um einen uralten Bergbau- Stollen handeln.  Foto: thor
2 Bilder

Plötzlich ein Loch an der Lindenstraße
Kirchens Bergbau bringt sich in Erinnerung

thor Kirchen. Ein rätselhaftes Loch im Boden hat die Behörden von Kirchen über Koblenz bis Mainz auf den Plan gerufen. Aufgetan hat es sich in der vergangenen Woche im Garten der Villa an der Lindenstraße, die im Kirchener Volksmund als „Haus Pauschert“ bekannt ist. Unter den Füßen eines Mieter sackte plötzlich das Erdreich weg. Zum Vorschein kam ein mehrere Meter tiefer Schacht, der aufgrund seiner Regelmäßigkeit nicht wie ein natürlicher Hohlraum aussieht, sondern eher wie ein Brunnen....

  • Kirchen
  • 05.03.20
LokalesSZ
Das Ergebnis ist sehr genau, besteht aber aus einer grauen Punktwolke. Diese in Flächen umzurechnen bedeutet eine Menge Arbeit – und enorme Kosten.
4 Bilder

Verein Altenberg und Stahlberg hält Montangeschichte für die Nachwelt fest
Digital in die dritte Dimension

js Müsen. Tief unter die Erde richtet sich der Blick des Müsener Vereins Altenberg und Stahlberg. Die engagierten Heimatforscher, die „überm Wasser“ das drittälteste Bergbaumuseum Deutschlands betreiben – und nach wie vor das kleinste –, haben sich für 2025 einiges vorgenommen. Was genau das ist, muss sich allerdings noch erweisen. Fest steht: Zum 100-jährigen Bestehen des Museums auf der Stollenhalde (eröffnet wurde es am 24. Dezember 1924) möchten sie ihre Forschungsergebnisse präsentieren....

  • Hilchenbach
  • 27.12.19
KulturSZ
Noch oberhalb der Erde, mit einem Schuss grotesker Anarchie: das Picknick der Clownstruppe als Leichenschmaus auf dem toten  Wärter. Das Theater an der Ruhr (TAR) zeigte am Samstag „Clowns unter Tage“ im Apollo.

Theater an der Ruhr mit "Clowns unter Tage" im Apollo
Starke Bilder auf der Unterwelt-Fahrt

pebe Siegen.  Was ist das Leben? Eine clowneske Maskerade? Ein Wechselspiel aus Anarchie und Eintauchen in Arbeit und existenzielle Bedrohung? All dies und noch mehr schwang am Samstagabend im Apollo-Theater Siegen mit, als das Theater an der Ruhr „Clowns unter Tage“ von Roberto Ciulli aufführte. Damit schenkte es dem Publikum – leider gab es noch etliche freie Plätze im Zuschauerraum – einen wunderbaren, nachdenklichen wie humorvollen Theaterabend, dessen eindringliche, konzentrierte Bilder...

  • Siegen
  • 17.11.19
Lokales
Gerhard Gläser (l.) und Dr. Manuel Zeiler gestalteten den Abend.  Foto: Kulturbüro

Vortrag zur Eisengewinnung in Burbach
Von großer Bedeutung

sz Burbach. Viele Gäste kamen jetzt zum Vortrag des Archäologen Dr. Manuel Zeiler. Burbach stand im Mittelpunkt der „Archäologie zur Eisengewinnung von der Keltenzeit bis in das Hohe Mittelalter“. Das Thema fand das Interesse des Publikums, das im Bürgerhaus Burbach zusammenkam. Der Vortrag wurde vom Kulturbüro im Rahmen „800 Jahre Burbach“ organisiert. Zunächst, so teilt das Kulturbüro in seiner Pressemitteilung mit, konnte eine kleine Ausstellung von Gerhard Gläser betrachtet werden....

  • Burbach
  • 16.10.19
Lokales
Forscher des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), des Deutschen Bergbau-Museums Bochum und des Vereins für Siegerländer Bergbau drangen 2016 bis in die Maschinenhalle der Grube Landeskrone vor und fotografierten sie lückenlos, sodass sie virtuell erlebbar gemacht werden kann.

Maschinenhalle der Grube Landeskrone
Reise unter Tage wird (virtuelle) Realität

sz/tile Wilnsdorf.  Dunkel, nass und sehr beschwerlich war der Weg, den ein wissenschaftliches Team vor drei Jahren nehmen musste, als es den „Tiefen Grundstollen Landeskrone“ bei Wilnsdorf erkunden wollte. In der Maschinenhalle des stillgelegten Bergwerks fauchte einst die erste unter Tage eingesetzte Dampfmaschine im Siegerland. Der seit Jahrzehnten verplombte Stollen wurde 2016 im Zuge der Bauarbeiten an der A 45 geöffnet und Forschern des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), des...

  • Wilnsdorf
  • 16.08.19
Lokales
Noch herrscht Wildwuchs am Stollenmundloch, aber das wird sich bald ändern. Matthias Otterbach, Herbert Dietershagen, Marc-Oliver Giebeler und Lutz Kessler (v. l.) freuen sich auf die Umsetzung des Bergbau-Projekts.
2 Bilder

Gemeinsames Bergbauprojekt
„Der Giebelwald verbindet alles“

nb Niederfischbach/Niederndorf. Es ist wahrlich ein Projekt der „Völkerverständigung“, das da im Wald hoch über Niederfischbach angelaufen ist – über Tage, unter Tage und länderübergreifend. Denn an einem Strang ziehen dabei – man lese und staune – „Föschber“ und Niederndorfer. Aber auch wenn am Dienstag bei der Vorstellung des Projekts Witze auf Kosten des jeweils anderen Ortes und Anekdötchen über handfeste Fußballplatz-Begegnungen ihre Runde machen: Es ist eine liebevoll gepflegte...

  • Kirchen
  • 11.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.