Berlin

Beiträge zum Thema Berlin

KulturSZ
Sowohl der jüdische Davidstern als auch der koreanische Taegeuk verweisen darauf, dass es ein Mehr hinter dem Offensichtlichen gibt, eine göttliche Kraft, die den Menschen nicht sich selbst überlassen will. Die beiden Arbeiten stehen auch sinnbildhaft für das Schaffen der lange in Wittgenstein beheimateten Künstlerin Nham-hee Völkel-Song.
4 Bilder

Begegnung von Nham-hee Völkel-Song und Ida Dehmel
Dialog in Galerie GEDOK Berlin

ciu Berlin/Bad Berleburg. In der Begegnung schärft sich der Blick auf das eigene Leben. 75 Jahre – in der Rückschau. Ein Auf und ein Ab, ein Wechselspiel von Schwer und Leicht, von Hell und Dunkel. Erzählt in Bildern und Texten und in der Verbindung von beidem, von Schrift, die zum Bild wird und in Verbindung mit dem Grund, dem Papier, auch zum Objekt. Nham-hee Völkel-Song kann auf ein langes künstlerisches Schaffen blicken. Sie reflektiert ihr Tun und auch ihr Lassen dabei nicht allein in der...

  • Bad Berleburg
  • 22.09.20
  • 276× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.