Bestattungsformen

Beiträge zum Thema Bestattungsformen

Lokales
Neben dem Alchener Friedhof soll Freudenbergs erster Bestattungswald entstehen.
2 Bilder

Erste Beisetzungen Anfang 2023?
Erster Bestattungswald in Freudenberg

nja Alchen. Die letzte Ruhestätte in einem natürlichen Umfeld, gebettet im Schatten von Bäumen: Diese Form der Bestattung findet immer mehr Freunde und soll ab 2023 auch in Freudenberg angeboten werden – im Anschluss an den Friedhof Alchen, wo sich eine bewaldete Fläche entsprechend herrichten lässt. Einstimmig sprach sich der Bau- und Verkehrsausschuss am Mittwoch dafür aus. Das letzte Wort hat der Rat. Den Ball ins Rollen gebracht hatte – erstmals schon 2014 – die FDP-Fraktion. Vor dem Votum...

  • Freudenberg
  • 18.09.21
Lokales
Fleißige Helfer beim Einsatz: Der katholische Friedhof wird mit viel ehrenamtlichem Einsatz gepflegt.
2 Bilder

Pflegefrei und doch persönlich
Neue Rasen-Erdgräber auf Hillmicker Friedhof

win Hillmicke. Viel Arbeit hat die katholische Kirchengemeinde St. Antonius von Padua investiert, um den Friedhof weiterzuentwickeln. Wie überall in Deutschland, ist auch in Hillmicke ein Trend erkennbar, der mit der zunehmenden Mobilität zusammenhängt: Kinder ziehen aus dem Dorf weg, und wenn die Eltern dann in ihrem Heimatdorf versterben, entsteht schnell die Frage, wer die Grabpflege stemmt. Nachdem in früheren Zeiten ausschließlich klassische Erdgräber für Sargbestattungen nachgefragt...

  • Wenden
  • 14.09.21
Lokales
Das klassische Familiengrab mit Einfassung und Grabstein ist in Netphen zur Ausnahme geworden. Für Urnen soll es nun eine weitere Bestattungsmöglichkeit geben.

Konkurrenz für Bestattungswald Deuz
Stadt Netphen will Baumbestattungen ermöglichen

ihm Netphen. Mehr als 70 Prozent aller Verstorbenen in Netphen wurden im vergangenen Jahr eingeäschert, nur 29 Prozent wurden im Sarg beerdigt. Das bedeutet eine vollständige Umkehr der Situation im Jahr 2007. Damals lag das Verhältnis bei 69 zu 31 Prozent zugunsten der Sargbestattung. Heute ist das klassische Familiengrab mit Einfassung und Grabstein zur Ausnahme geworden: In 17 Prozent aller Sterbefälle wurde 2020 diese Beerdigungsart gewählt. Baumbestattung auf dem Friedhof in Netphen bald...

  • Netphen
  • 20.04.21
LokalesSZ
Das Votum des Rates steht zwar noch aus, aber für Grabstätten auf den Friedhöfen der Ortsgemeinde Mudersbach werden zukünftig höhere Gebühren fällig. Vorgesehen ist eine Anhebung in drei Stufen.
2 Bilder

Erhöhung der Friedhofsgebühren
So teuer werden Gräber in Mudersbach

nb Mudersbach. Von „echten Hämmern“ war jetzt im Gemeinderat Brachbach die Rede, schließlich droht hier, wie berichtet, eine saftige Erhöhung der Friedhofsgebühren. Viel Diskussionsbedarf also für die entsprechenden Gremien, die sich nun erst einmal mit der Causa beschäftigen werden. Eben diese Schritte hat man bei den Nachbarn in Mudersbach bereits hinter sich. Hier haben der Friedhofsausschuss und nun auch der Haupt- und Finanzausschuss die neue Gebührensatzung von ihrer Warte aus...

  • Kirchen
  • 08.04.21
Lokales
Neue Spielgeräte und deutlich mehr Angebote für die Kinder - das leitete jetzt der Gemeinderat Brachbach in die Wege.

Gemeinderat
Facelifting für die Spielplätze in Brachbach

damo Brachbach. In seiner Sitzung am Dienstag hat sich der Gemeinderat nicht nur mit den Friedhofsgebühren (siehe hier) beschäftigt, sondern auch noch einige andere Themen abgearbeitet: So ist eine neue Friedhofssatzung in der Pipeline. Unter anderem soll damit dem Trend zu neuen Bestattungsformen Rechnung getragen werden: Auf dem alten Friedhof an der Bergstraße werden künftig Baumbestattungen ermöglicht, auf dem neuen Friedhof am Häslich sollen Urnenstelen errichtet werden. Der...

  • Kirchen
  • 08.04.21
LokalesSZ
Auf dem Friedhof in Bruche gibt es ein muslimisches Gräberfeld. Es besteht der Wunsch, auch Doppelgrabstätten zu schaffen.
2 Bilder

Bestattungsformen und Friedhöfe im Wandel
Gräberfeld nach Mekka ausgerichtet

rai Bruche/Betzdorf. Ein muslimisches Gräberfeld gibt es auf dem Friedhof Bruche – vor einigen Jahren wurde es auf einer Erweiterungsfläche angelegt. Es ist nach Mekka ausgerichtet, wie das erste, vor 17 Jahren angelegte muslimische Gräberfeld. Dieses wurde 2003 auf dem Friedhof Betzdorf geschaffen. Der damalige Imam der muslimischen Gemeinde Betzdorf hatte mit dem Kompass die Richtung nach Mekka ausgelotet. Entsprechend war das Gräberfeld angelegt worden. Es war ein Wunsch der muslimischen...

  • Betzdorf
  • 23.11.20
LokalesSZ
Wiesengräber, wie hier auf dem Betzdorfer Friedhof, gehören inzwischen zum vertrauten Anblick.
2 Bilder

Bestattungsformen und Friedhöfe im Wandel
Möglich ist fast alles - auch Aschediamanten

gum Betzdorf. Das Antlitz unserer Friedhöfe hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert – das wird etwa bei einem Spaziergang über den Betzdorfer Friedhof deutlich: Große Rasenflächen geben hier davon Zeugnis.  Durch die zunehmende Popularität der anonymen Bestattung und der Feuerbestattung haben Friedhöfe einen Wandel erfahren. Die Beerdigungskultur hat sich immer mehr in Richtung Urnenbeisetzung verschoben.  „Das liegt am Traditionsverlust und den veränderten Sozialstrukturen“, so...

  • Betzdorf
  • 23.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.