Betriebsrat

Beiträge zum Thema Betriebsrat

LokalesSZ
Die IG Metall forderte den Arbeitgeber Dometic GmbH Siegen bereits im vergangenen Jahr zu Sozialtarifvertragsverhandlungen auf, um den drohenden Stellenabbau abzumildern und Beschäftigung am Standort Siegen zu sichern.

Kein Signal für Zukunftssicherung
Sozialtarifvertrag ist unterzeichnet

vö Kaan-Marienborn. Das ist definitiv kein Signal für die Zukunftssicherung des Standortes Kaan-Marienborn, allerdings ein deutliches Sicherheitsinstrument für die Mitglieder der IG Metall unter den Beschäftigten: Nach intensiven Verhandlungen mit der Geschäftsleitung der Firma Dometic GmbH am Standort Siegen wurde aktuell ein Sozialtarifvertrag vereinbart. Dies sei auch unter dem Druck von Warnstreiks passiert, heißt es in einer Pressemitteilung der IG Metall. Das Produktionsvolumen sei...

  • Siegen
  • 08.06.22
LokalesSZ
Die Linke in Wittgenstein unterstützt die Beschäftigten der Bad Berleburger Vamed-Klinik in ihrer Forderung nach dem Pflegebonus.

Vamed-Akut-Klinik in Bad Berleburg
Die Linke prangert Zwei-Klassen-Bezahlung an

sz/vö Bad Berleburg. Die Linke in Wittgenstein unterstützt die Beschäftigten und den Betriebsrat der Vamed-Akut-Klinik in Bad Berleburg in ihrer Forderung, den Corona-Pflegebonus ausgezahlt zu bekommen. Zur Erinnerung: Die Mitarbeiter-Vertretung des Bad Berleburger Krankenhauses hatte aktuell öffentlich gemacht, dass die Mitarbeiter den von der Regierung angekündigten Pflegebonus nicht erhalten. Hintergrund ist, dass das Krankenhaus – rein statistisch – die geforderte Anzahl an...

  • Bad Berleburg
  • 13.04.22
LokalesSZ
In Sachen Pflegebonus gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bad Berleburger Akut-Klinik leider leer aus.

Vamed-Klinik Bad Berleburg
Klinik-Chef Knoche unterstützt Mitarbeiter

vö Bad Berleburg. Viel Beachtung fand der Vorstoß des Betriebsrates der Bad Berleburger Vamed-Akut-Klinik, der auf große Ungerechtigkeiten bei dem von der Bundesregierung angekündigten Pflegebonus für Pflegekräfte hingewiesen hatte (die Siegener Zeitung berichtete). Zur Erinnerung: Die Beschäftigten des Bad Berleburger Akut-Krankenhauses gehen leer aus, weil dort – zumindest statistisch – nicht ausreichend intensivpflichtige Corona-Patienten behandelt worden waren. Rückendeckung bekommen die...

  • Bad Berleburg
  • 09.04.22
LokalesSZ
In Sachen Pflegebonus gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bad Berleburger Akut-Klinik leider leer aus.

Vamed-Klinik Bad Berleburg
Pflegekräfte ohne Pflegebonus

vö Bad Berleburg. Kann es eigentlich noch überraschen, dass immer mehr Pflegekräfte ihrem Beruf frustriert den Rücken zukehren? Definitiv nicht. Denn was der Betriebsrat der Bad Berleburger Vamed-Akut-Klinik am Donnerstag öffentlich machte, ist eigentlich kaum zu fassen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses für Wittgenstein gehen beim Pflegebonus 2022 – der auch als Corona-Prämie bezeichnet wird – leer aus. "Aus unserer Sicht eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit",...

  • Bad Berleburg
  • 08.04.22
LokalesSZ
Stoßen auf eine hohe Beteiligung bei den anstehenden Betriebsratswahlen an: Steffen Schmidt, Nicole Platzdasch, Bruno Köhler und Uwe Wallbrecher von der IG Metall Betzdorf.
2 Bilder

IG Metall Betzdorf wirbt für Betriebsratswahlen
Mitbestimmung wichtiger denn je

thor Betzdorf. Der Krieg in der Ukraine bestimmt das Weltgeschehen, zeigt sich an Tankstellen und im Heizungskeller - und er wirkt sich sogar auf die Betriebsratswahlen aus, die ab 1. März bundesweit stattfinden. Denn hier wie dort geht es um ein extrem hohes Gut: die Demokratie. Dafür tritt auch das Team der IG Metall Betzdorf mit Leidenschaft ein: "Demokratie fängt nicht erst bei der Wahl zum Landtag oder Bundestag  an", sagte am Freitag der 1. Bevollmächtigte Uwe Wallbrecher. Nein,...

  • Betzdorf
  • 26.02.22
LokalesSZ
Die 330 Beschäftigten der Neurologischen Fachklinik zeigen sich kampfbereit. Gefordert wird eine gehaltvolle Tarif-Erhöhung. An den Töpfen (v. l.): Gewerkschaftssekretär Jasin Nafati, Betriebsratsvorsitzender Holger Schol und Harry Müller.
2 Bilder

Celenus-Klinik
Beschäftigte lehnen Arbeitgeber-Tarifangebot ab

nja Hilchenbach. Ein Topf mit heißem Wasser auf der einen Seite – eine gehaltvolle Suppe mit nahrhaften Einlagen auf der anderen: Mit diesem Gedeck veranschaulichte die Gewerkschaft Verdi am Dienstag, wie groß die Diskrepanz zwischen Arbeitgeberangebot und Arbeitnehmerforderungen ist. Beschäftigte der Neurologischen Fachklinik Hilchenbach traten zu einer aktiven Mittagspause an die Ferndorfstraße, um ihren Forderungen nach mehr Lohn und Gehalt Ausdruck zu verleihen. Der Tarifvertrag war von...

  • Hilchenbach
  • 18.01.22
LokalesSZ
Der Betriebsratsvorsitzende Edgar Barkow, sein Stellvertreter Dirk Euteneuer und IG Metall-Vertreter Peter Richter (v. l.) schütten die abgegebenen Stimmzettel aus. Das Ergebnis fällt sehr eindeutig aus.
2 Bilder

Benteler-Beschäftigte bereit für Streik
100 Prozent „Ja“-Stimmen bei Urabstimmung

juka Weidenau/Siegen. Das Ergebnis ist eindeutig: Alle Benteler-Mitarbeiter, die Mitglied bei der IG Metall sind und an der Urabstimmung am Donnerstag und Freitag teilgenommen haben, sprechen sich für einen Streik aus. An der Abstimmung nahmen 97,4 Prozent der Berechtigten teil. „Wir haben darauf gehofft, aber auch damit gerechnet“, erklärte der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Dirk Euteneuer am Freitag kurz nach der Auszählung der Stimmen in der Siegener Geschäftsstelle der IG Metall....

  • Siegen
  • 14.01.22
LokalesSZ
Die Transporter steuern den Aldi-Standort Bad Laasphe an der Lahnuferstraße nur noch bis Ende des Jahres an.

Aldi-Standort in Bad Laasphe schließt
Betriebsrat fürchtet „luftleeren Raum“

sz/vö Bad Laasphe.  Neben der Aufgabe des Banfer Werks durch den Wuppertaler Automobilzulieferer WKW war dies aus Sicht der Stadt Bad Laasphe die zweite große Hiobsbotschaft des Jahres 2021: Die Aldi-Regionalgesellschaft Bad Laasphe wird zum 31. Dezember dieses Jahres schließen (die Siegener Zeitung berichtete ausführlich). Die Bedingungen der Schließung hätten die Gesellschaft und der Betriebsrat „einvernehmlich in einem Interessenausgleich und Sozialplan geregelt“, teilte das Unternehmen...

  • Bad Laasphe
  • 19.12.21
LokalesSZ
Der Betriebsrat des Benteler-Werks in Weidenau will nicht aufgeben. Mit Hilfe der IG Metall Siegen bereiten sich die Arbeiter angesichts der drohenden Werksschließung auf den Streik vor.

Kaum noch Hoffnung für Benteler in Weidenau
Ein Weihnachtsfest ohne Perspektive

gro Weidenau. „Was hier passiert, ist ein Skandal“, ringt Andree Jorgella, Erster Bevollmächtigter der IG Metall, nach Luft. Denn in der Verhandlung am Donnerstag habe das Unternehmen Benteler deutlich gemacht, auch künftig nicht auf die Forderungen der Arbeitnehmer eingehen zu wollen. „Sie lassen also tatsächlich 270 Familien in ein Weihnachtsfest ohne Perspektive gehen. Zwischen reden und handeln liegen nach wie vor Welten.“ „Was hier passiert, ist ein Skandal“ Andree Jorgella, Erster...

  • Siegen
  • 09.12.21
LokalesSZ
Unser Bild aus dem Jahr 2006 zeigt das Ende einer der regulären Katharinenmessen, an denen Mitarbeiter des Werks im „Blaumann“ teilnahmen.
2 Bilder

Schließung des Thyssen-Krupp-Federnwerks
333. Katharinenmesse - wie geht es weiter?

win Olpe/Lütringhausen. Nur zum Teil war es die Corona-Pandemie, die dafür sorgte, dass am Donnerstag die 333. Katharinenmesse ganz anders gefeiert wurde als bisher. Drängen sich normalerweise so viele Teilnehmer in die kleine Kapelle „Maria vom guten Rat“, einen Steinwurf vom Thyssen-Krupp-Federnwerk Lütringhausen entfernt, wie in das kleine Gotteshaus hineinpassen, verloren sich diesmal zwei Dutzend Mitfeiernde in den Bänken der Olper Marienkirche. Diese war als Ausweichort gewählt worden,...

  • Stadt Olpe
  • 25.11.21
Lokales
Bei Benteler gehen die Gespräche in die finale Phase.

Schließung des Standorts
Benteler-Gespräche gehen in finale Runde

juka Weidenau. Die Gespräche zwischen Unternehmen und Arbeitnehmervertretern wegen der für Mitte 2022 geplanten Schließung des Benteler-Werks in Weidenau konnten auch am Montag noch nicht abschließend beendet werden. In eine wohl finale Runde wird es daher am Donnerstag, 7. Oktober, gehen. Insbesondere viele rechtlichen Fragen seien nochmal aufgeschoben worden, berichtete der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Dirk Euteneuer. Inhaltlich sei man weiter auf dem Stand von vor 14 Tagen....

  • Siegen
  • 28.09.21
Lokales
Bei Benteler gehen die Gespräche über die Zukunft der Beschäftigten jetzt in eine heiße Phase.

Benteler: Gespräche haben begonnen
Betriebsrat will Werk erhalten

juka Weidenau. Die Gespräche zwischen den Unternehmensvertretern von Benteler und den Mitgliedern des Betriebsrats des Automobilzulieferers wegen der für Mitte 2022 geplanten Schließung des Standortes Weidenau haben begonnen. Den Schritt hatte das Unternehmen Anfang Juli völlig überraschend im Rahmen einer Betriebsversammlung bekannt gegeben und die gut 270 Mitarbeiter so vor eine unsichere Zukunft gestellt. Bleibt bei Schließung „Es bleibt bei der Absicht der Schließung“, schiebt Dirk...

  • Siegen
  • 09.09.21
LokalesSZ
Nach dem düsteren Corona-Jahr 2020 gibt es beim Anlagenbauer SMS group wieder Hoffnungsschimmer.

Zukunftstarifvertrag verlängert
SMS group: Stellenabbau nur bei weiter schlechter Auftragslage

sz Dahlbruch. Dass es schmerzhaft wird, wusste man spätestens seit der Bekanntgabe der katastrophalen Zahlen aus dem Jahr 2020, die die SMS group zu verkraften hatte. Das Unternehmen verhandelte deshalb mit Betriebsrat und IG Metall über weitere Sparmaßnahmen. 100 Millionen Euro Personalkosten sollen weltweit eingespart werden. Nun ist die Verlängerung des Zukunftstarifvertrags unterschrieben - aber immer noch ist kaum absehbar, was diese angestrebte Einsparsumme umgerechnet auf die Stellenzahl...

  • Hilchenbach
  • 31.08.21
LokalesSZ
Betriebsratsvorsitzender Edgar Barkow (r.) und sein Stellvertreter Dirk Euteneuer zeigen sich kämpferisch. Sie wollen für ihre Kollegen das Beste erreichen.

Benteler-Werk in Weidenau schließt
Betriebsrat übt scharfe Kritik: "Missachtung der Menschlichkeit"

kay Weidenau. Im Benteler-Werk geht es mittlerweile bereits um das „Wie“ der Betriebsschließung. „Wir haben am Freitag die Verhandlungsaufgabe bekommen. Es wurde eine Einigung mit dem Konzernbetriebsrat erzielt, dass der Betriebsrat Weidenau für alle Verhandlungen bezüglich Sozialplan und Interessensausgleich verantwortlich ist“, erklärte Betriebsratsvorsitzender Edgar Barkow am Dienstag im SZ-Gespräch. Man sei nun dafür zuständig, die Zukunft der 270 Mitarbeiter und deren Angehörigen zu...

  • Siegen
  • 11.08.21
Lokales
Wollen gemeinsam den Benteler-Eigentümer in die Pflicht nehmen (v. l.): Peter Kersting, Dirk Euteneuer (stellv. Betriebsratsvorsitzender), Volkmar Klein (MdB), Wolfgang Schäfer, Edgar Barkow (Betriebsratsvorsitzender), Landrat Andreas Müller und Peter Richter (IG Metall Gewerkschaftssekretär).

Landrat, MdB Klein und IG-Metall sichern Unterstützung zu
Perspektiven für Benteler ausloten

sz Weidenau. „Das Verhalten der Eigentümerfamilie gegenüber den Beschäftigten ist moralisch nicht in Ordnung. Quasi über Nacht die Schließung des Werkes von Benteler Automobiltechnik in Siegen-Weidenau zu verkünden, zeugt nicht nur vom schlechtem Stil, sondern ist auch ein Schlag ins Gesicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!“ In dieser Einschätzung seien sich Landrat Andreas Müller, der heimische Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein und Peter Richter, IG Metall Gewerkschaftssekretär, einig,...

  • Siegen
  • 04.08.21
Lokales
Die Betriebsratsvorsitzende hat die Mitarbeiter von Dometic über den Stand der Verhandlungen informiert.

Dometic-Mitarbeiter geben sich kämpferisch
"Lassen uns nicht mit Appel und Ei abspeisen"

sz Siegen. Bei Dometic finden derzeit Verhandlungen über einen möglichen Sozialtarifvertrag statt (die SZ berichtete). Jetzt wurden die Mitarbeiter in ihrer Mittagspause von der IG Metall über den Stand der Verhandlung informiert. Nach Forderung der IG Metall soll der Arbeitgeber im Falle von betriebsbedingten Kündigungen die Beschäftigten mit guten Abfindungen und doppelten Kündigungsfristen ausstatten. Keine Kompromisse der Geschäftsführung „Die Kolleginnen und Kollegen haben über Jahre...

  • Siegen
  • 21.07.21
LokalesSZ
Die Benteler-Belegschaft am Standort Weidenau will die Entscheidung des Konzerns nicht geräuschlos akzeptieren.

Benteler: Mitarbeiter protestieren gegen Standortschließung
Betriebsrat attackiert Management

vö Weidenau. Nach der völlig überraschenden Ankündigung des Benteler-Konzerns, den Standort Weidenau Mitte 2022 zu schließen (die Siegener Zeitung berichtete), meldet sich jetzt der Betriebsrat des Automobilzulieferers mit deutlichen Worten in der Öffentlichkeit – und kritisiert das Management in schärfster Form. „Die Art und Weise, mit welcher unfassbaren Dreistigkeit, emotionalen Lustlosigkeit und unbeschreiblichen Kaltschnäuzigkeit sich Arbeitgebervertreter den etwa 150 anwesenden...

  • Siegen
  • 12.07.21
Lokales
Die Aldi-Regionalgesellschaft Bad Laasphe schließt zum Jahresende.

Einigung erzielt
Schließungsbedingungen für Aldi-Regionalgesellschaft fixiert

sz Bad Laasphe. Die Geschäftsführung der Aldi-Regionalgesellschaft Bad Laasphe und der Betriebsrat haben sich über die Bedingungen zur geplanten Schließung geeinigt. Die kurzfristig einberufene Mediation durch eine neutrale externe Mediatorin hat zum Erfolg geführt. Konkret ausgehandelt wurden letzte Details zum Interessenausgleich und zum Sozialplan. Vereinbart wurde neben einer Abfindungsregelung auch die Einrichtung einer Transfergesellschaft. Dort erhalten die Mitarbeiter aus dem Lager, dem...

  • Bad Laasphe
  • 21.05.21
Lokales
Aldi erklärt die Verhandlungen mit dem Betriebsrat in Bad Laasphe für gescheitert.

Paukenschlag in Bad Laasphe
Aldi erklärt Verhandlungen mit dem Betriebsrat für gescheitert

sz Bad Laasphe. Paukenschlag in Bad Laasphe: Nach der angekündigten Schließung des Aldi-Zentrallagers erklärt der Konzern die Verhandlungen mit dem Betriebsrat für gescheitert. "Seit Wochen steht die Geschäftsführung der Aldi-Regionalgesellschaft in intensiven Verhandlungen mit dem Betriebsrat über die geplante Schließung zum Jahresende", heißt es in einer Pressemitteilung. In vier offiziellen Verhandlungsrunden, aber auch in zahlreichen Gesprächen zwischen den Beteiligten, sei Aldi den...

  • Bad Laasphe
  • 03.05.21
LokalesSZ
Das Aldi-Zentrallager in Bad Laaspher beschäftigt aktuell noch rund 170 Mitarbeiter. Aus strategischen Gründen gibt das Unternehmen den Standort zum Jahresende 2021 auf.

Schließung des Aldi-Zentrallagers in Bad Laasphe
Betriebsrat fordert eine Transfergesellschaft

vö Bad Laasphe. Knapp einen Monat nach der Hiobsbotschaft für die Stadt Bad Laasphe laufen in der Öffentlichkeit und hinter den Kulissen viele Gespräche und Verhandlungen. Um zwei Fragen geht es im Zuge der angekündigten Schließung des Zentrallagers in der Lahnstadt zum Jahresende 2021: Was ließe sich mit dem riesigen Gelände im Bad Laaspher Gewerbegebiet in Zukunft machen? Und: Wo können die rund 170 Beschäftigten des Standortes eine neue berufliche Herausforderung finden? Weil es für die...

  • Bad Laasphe
  • 07.03.21
Lokales
Das Aldi-Zentrallager in Bad Laasphe schließt zum 31.12.2021.

Standort Bad Laasphe betroffen
Aldi Zentrallager macht dicht

sz Bad Laasphe. Das Aldi-Zentrallager in Bad Laasphe soll am Ende des Jahres, genauer gesagt zum 31. Dezember, geschlossen werden. Entsprechende Informationen der Siegener Zeitung bestätigte Uli Kring, Vorsitzender des Betriebsrats, auf Anfrage. Gleiches passiert auch mit der Gesellschaft Horst, nördlich von Hamburg: „Bad Laasphe und Horst wurden in der SZ-Berichterstattung als Gallische Dörfer bezeichnet.“ Die Nachricht habe der Betriebsrat am Donnerstagmorgen um 11 Uhr erhalten. Die Filialen,...

  • Bad Laasphe
  • 11.02.21
LokalesSZ
Alarmstufe Rot: Aus Sicht des Thyssen-Krupp-Betriebsratsvorsitzenden Helmut Renk ist der Staat in der Pflicht, dem angeschlagenen Stahlunternehmen schnell zu helfen. Die politischen Gäste jedoch legten sich auf keine Patentlösung fest.

TKS plädiert für staatliche Hilfen
Alleingang kein Ausweg aus Gefahrenzone

js Eichen.  Die Zukunft der angeschlagenen Stahlsparte im Thyssen-Krupp-Konzern mit Zentrale in Essen und Standorten im Siegerland lässt die Belegschaft mit Sorgen in die Weihnachtszeit gehen. Ein massiver Stellenabbau, ein umstrittenes Kaufangebot – diese Aussichten auf mit vielen Unbekannten lassen dem Betriebsrat keine Ruhe. Das wurde am Donnerstagnachmittag nochmals deutlich, als Helmut Renk, Vorsitzender des Betriebsrats am Standort Kreuztal, CDU-Politiker verschiedener Ebenen begrüßte....

  • Kreuztal
  • 03.12.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.