Betriebsratsvorsitzender

Beiträge zum Thema Betriebsratsvorsitzender

LokalesSZ
Betriebsratsvorsitzender Edgar Barkow (r.) und sein Stellvertreter Dirk Euteneuer zeigen sich kämpferisch. Sie wollen für ihre Kollegen das Beste erreichen.

Benteler-Werk in Weidenau schließt
Betriebsrat übt scharfe Kritik: "Missachtung der Menschlichkeit"

kay Weidenau. Im Benteler-Werk geht es mittlerweile bereits um das „Wie“ der Betriebsschließung. „Wir haben am Freitag die Verhandlungsaufgabe bekommen. Es wurde eine Einigung mit dem Konzernbetriebsrat erzielt, dass der Betriebsrat Weidenau für alle Verhandlungen bezüglich Sozialplan und Interessensausgleich verantwortlich ist“, erklärte Betriebsratsvorsitzender Edgar Barkow am Dienstag im SZ-Gespräch. Man sei nun dafür zuständig, die Zukunft der 270 Mitarbeiter und deren Angehörigen zu...

  • Siegen
  • 11.08.21
LokalesSZ
Auch die hiesigen Standorte von Thyssen-Krupp – im Bild Ferndorf – bangen um die Zukunft des Konzerns, der in den nächsten drei Jahren 11 000 Stellen abzubauen droht.

NRW-Landtag
Debatte über staatlichen Einstieg bei Thyssen-Krupp

js/sz Düsseldorf/Kreuztal. Wie sehr kann und soll der Staat in das Schicksal der Stahlsparte von Thyssen-Krupp eingreifen? Mit dieser Frage beschäftigte sich am Freitagmorgen der Düsseldorfer Landtag in einer aktuellen Stunde. Während NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) angesichts von „rechtlichen Hürden“ Bedenken vor einer Beteiligung des Landes äußerte, forderte die SPD, diese Option zumindest noch nicht völlig auszublenden. Wie berichtet, hat der Konzern den Abbau von 11 000...

  • Kreuztal
  • 27.11.20
LokalesSZ
Warnstreik bei Thyssen-Krupp Federn und Stabilisatoren in Lütringhausen auf Abstand: Unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsregeln wurden Sitzplätze auf dem Parkplatz des Werks (l.) als auch auf der anliegenden Dorfstraße (r.) für die Beschäftigen bereitgestellt.  Fotos: yve
5 Bilder

Warnstreik bei Thyssen-Krupp:
„Das hier heute ist nur der Anfang“

yve Lütringhausen. „Wir sind heute hier, um das erste richtige Zeichen zu setzen. Der Arbeitgeber soll verstehen, dass wir für das, was uns zusteht, kämpfen werden!“ Ali Atasoy, Betriebsratsvorsitzender von Thyssen-Krupp am Standort in Lütringhausen, fand am Dienstag deutliche und gleichzeitig auch emotionale Worte vor einer Vielzahl Beschäftigter, die im April die niederschmetternde Botschaft erhalten hatten, dass das Federnwerk zum Ende des Jahres 2021 geschlossen werden soll (die SZ...

  • Stadt Olpe
  • 21.07.20
LokalesSZ
Wie werden sich die angekündigten Umstrukturierungen von Thyssen-Krupp auf die heimischen Standorte auswirken? Der Betriebsrat wartet nun erst einmal ein internes Gespräch mit dem Arbeitsdirektor ab.

Thyssen-Krupp-Betriebsrat
Tarifvertrag muss durchgezogen werden

nja Eichen/Ferndorf. Thyssen-Krupp kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus: Gestern trat Vorstandschefin Martina Merz vor die Öffentlichkeit, kündigte Ausgliederungen an, sprach von Partnersuche, Verkauf und gegebenenfalls auch Standortschließungen: Es dürfe auch in der Stahlsparte keine Denkverbote geben (siehe Berichterstattung auf Seite 21). Werden die Ankündigungen auch Auswirkungen auf den Siegerländer Standort von Thyssen-Krupp-Steel haben? In irgendeiner Form ganz gewiss, sagt der...

  • Siegen
  • 19.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.