Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Lokales
Ein mobiler Vertriebsmitarbeiter eines Mitbewerbers behauptet, dass die SVB in Kürze ihren Geschäftsbetrieb einstellen würden.

Behauptung: Geschäftsbetrieb würde eingestellt
SVB warnen vor unseriösen Geschäften

sz Siegen. Aus aktuellem Anlass warnen die Siegener Versorgungsbetriebe vor unseriösen Haustürgeschäften im Siegener Stadtgebiet. In den vergangenen Tagen gingen beim lokalen Energiedienstleister vermehrt Hinweise von Kunden ein, die berichteten, dass ein mobiler Vertriebsmitarbeiter eines Mitbewerbers mit dubiosen Argumenten versucht habe, sie zu einem Anbieterwechsel zu bewegen. „Die Betroffenen waren besorgt, weil der Mitbewerber ihnen erklärt hatte, sie müssten dringend ihren Anbieter...

  • Siegen
  • 29.07.21
Lokales
Eine Zeugin, die beherzt zum Pfefferspray gegriffen hatte, war dem Angeklagten zum Verhängnis geworden.

Scheibe eingeworfen und Monitor gestohlen
23-Jähriger vom Amtsgericht verurteilt

juka Siegen. „Ich habe hier einfach diesen Junkie-Stempel“, räumte der 23-Jährige am Donnerstag vor dem Siegener Amtsgericht ein. Sein gesamtes Umfeld bestehe aus Leuten, die Betäubungsmittel konsumieren, deswegen wolle er endlich einen Neuanfang, endlich raus aus Siegen, beteuerte der Angeklagte. Zeugin stoppt den Angeklagten mit Pfefferspray Einen Betreuer hatte der junge Mann daher schon länger an seiner Seite. „Wir sind aber nicht gut zurecht gekommen. Ich hatte einen ziemlichen Hass auf...

  • Siegen
  • 15.07.21
Lokales
Die Polizei warnt vor einer neuen Variante des Enkeltricks.

Polizei informiert über neue Variante
Enkeltrick per Whatsapp

sz Olpe. Auch wenn es im Kreis Olpe noch keinen Hinweis auf eine Tatbegehung gab, informieren wir die Bürgerinnen und Bürger über eine veränderte Variante des Enkeltricks. Üblicherweise erfolgte die Kontaktaufnahme zu den vorwiegend älteren Menschen bisher durch einen Telefonanruf. Den Betroffenen wird eine Notsituation vorgespielt und sie werden aufgefordert Geld zu übergeben bzw. zu überweisen. In der Gesprächsführung sind die Betrüger dabei so geschickt, dass der Eindruck entsteht mit einem...

  • Kreis Olpe
  • 21.06.21
Lokales

Polizei fahndet mit Foto
Frau wird Opfer von Trickdiebstahl

sz Eichen. Bereits am 24. März ist eine 48-jährige Frau in Eichen Opfer eines EC-Kartendiebstahls geworden. Nach erfolgtem Einkauf verstaute sie die Einkäufe in ihrem Pkw, als sie von einem Mann in englischer Sprache angesprochen wurde. Dieser erkundigte sich nach einem Krankenhaus. Die Frau zeichnete auf einem Notizblock den Weg ein. Nach erfolgter Auskunft ging der Fremde weg. Kurz darauf stellte die 48-Jährige fest, dass ihre EC-Karte verschwunden war. Diese wurde kurz darauf an einem...

  • Kreuztal
  • 21.06.21
Lokales
Eine 81-jährige wurde in Hilchenbach von einem falschen Polizeibeamten um höhere Geldbeträge betrogen.

Betrüger in Hilchenbach unterwegs
Falscher Polizist erbeutet hohen Geldbetrag

sz Hilchenbach. Am Donnerstag erstattete eine 81-jährige Frau bei der Hilchenbacher Polizei Anzeige  wegen Betrugs. Am 26. Mai erhielt die Seniorin einen Telefonanruf eines vermeintlichen Beamten des Bundeskriminalamtes. Der Beamte habe ihr mitgeteilt, dass gefährliche Diebesbanden unterwegs seien und man daher anbiete, Vermögenswerte der Leute vorübergehend zu sichern. Daraufhin kam es am 28. Mai und am 11. Juni gegen 20 Uhr jeweils zu einer Geldübergabe durch eine männliche Person an der...

  • Hilchenbach
  • 18.06.21
LokalesSZ
Die digitale Variante des Impfausweises hätte nach Expertenmeinung so einige Vorteile...

Kann das vor Betrug schützen?
Impfnachweis am Handy

sabe Siegen. Die anstehende Reisesaison übt Druck auf die Debatte aus: Es soll wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis Geimpfte bei der Einreise in europäische Länder ihre Corona-Impfung via Smartphone nachweisen können. Bis zum Sommer soll das gelingen. Das technische Grundgerüst dafür steht zwar, die deutsche „CovPass-App“ allerdings wird noch getestet. Und auch sonst sind längst noch nicht alle Fragen geklärt. Ob der digitale Impfpass fälschungssicherer ist (s. Artikel „Kein Like für das...

  • Siegen
  • 06.06.21
Lokales
Mehrere Geldbeträge haben die Gauner mit den erbeuteten Bandaten abgebucht.

Hoher Geldschaden
Betrüger holen sich Bankdaten

sz Siegen/Kreuztal. Betrügern ist es in den vergangenen Tagen in zwei Fällen gelungen, an Bankdaten und im Anschluss daran an höhere Geldbeträge zu gelangen. Das teilt die Polizei mit. In Kreuztal erhielt eine 51-jährige Frau am Freitag (28. Mai) einen Anruf eines vermeintlichen Bankmitarbeiters. Dieser gab an, dass es bei dem Bankkonto zu Problemen gekommen sei. Er kündigte eine SMS an, deren Anweisungen die Frau Folge leisten sollte. Diese SMS traf auch kurz darauf bei der 51-Jährigen ein. Im...

  • Siegen
  • 04.06.21
LokalesSZ
Der  Chirurg packt das juristische Besteck aus: Ihm werden zu viele medizinische Komplikationen und Abrechnungsbetrug vorgeworfen.

Zu viele Komplikationen? Kreisklinikum kündigt Chefarzt
Chirurg zieht gegen Arbeitgeber vors Gericht

tip Siegen. Im OP-Saal rettet er normalerweise Menschenleben. Doch im Gerichtssaal geht es jetzt um sein Leben als Mediziner. Ein Chefarzt des Kreisklinikums Siegen geht gerichtlich gegen seinen Arbeitgeber vor. Dieser hatte dem 57-Jährigen fristlos gekündigt – aufgrund massiver Vorwürfe gegen ihn. Am Freitag hat der Prozess vor dem Arbeitsgericht in Siegen mit einem Gütetermin begonnen. Die SZ kennt die Hintergründe. 2017 war der Arzt von einer Uniklinik nach Siegen gewechselt. Mit der alten...

  • Siegen
  • 29.05.21
LokalesSZ
Im Olper Amtsgericht hatte sich am Mittwoch ein 30-jähriger Attendorner für seine Betrügereien zu verantworten.

Amtsgericht Olpe
Serien-Betrüger aus Attendorn verurteilt

win Olpe. Allzu schwer hatte es der Angeklagte wohl nicht, der sich am Mittwoch im Olper Amtsgericht für eine ganze Serie an Betrügereien zu verantworten hatte: Ganze 18-mal in Folge hatte eine Frau dem Attendorner mal 25, meist aber 50 Euro zugesteckt, und das innerhalb weniger Wochen. Insgesamt hatte er sie so um über 600 Euro erleichtert. Mit angeklagt: die Summe auf sauber protokollierten Rechnungen von vier Lieferungen eines Pizzadienstes, die die Frau bei ihren Treffen bezahlt hatte. „Ich...

  • Stadt Olpe
  • 26.05.21
Lokales

Warnung vor falschen Bankmitarbeitern
Fünfstelliger Betrag von Konto gestohlen

sz Olpe. Bereits in der vergangenen Woche wurde der Polizei Olpe ein Betrug angezeigt. Laut Mitteilung der Polizei hatte ein angeblicher Bankmitarbeiter einen Mann angerufen und diesen gebeten, auf der Internetseite eines Geldinstitutes eine TAN-Nummer, für die Umstellung eines Online-Banking-Verfahrens, einzugeben. Da es tatsächlich wenige Tage zuvor zu einer Änderung am Konto gekommen war, folgte der Angerufene den Anweisungen und stellte am gleichen Abend eine unberechtigte Abbuchung im...

  • Kreis Olpe
  • 18.05.21
LokalesSZ
Bekamen Bauleiter von Straßen NRW Geschenke von einem Unternehmen aus Kirchhundem? Die Staatsanwaltschaft Siegen ermittelt.

Staatsanwaltschaft ermittelt
Bauleiter von Straßen NRW mit Geschenken bestochen?

mir Siegen/Kirchhundem/Gelsenkirchen. Dass auf Baustellen immer wieder Betrügereien vorkommen sollen, hält sich in der Bürgerschaft als hartnäckiges Gerücht mit einem gewissen Wahrheitsgehalt. Konkrete Fälle sind allerdings rar. Der Siegener Zeitung sind jetzt Informationen zugegangen, dass verschiedene Bauleiter und Abrechner des Landesbetriebs Straßenbau NRW Geschenke und Gefälligkeiten in nicht unerheblicher Höhe von einem Straßenbauunternehmen aus Kirchhundem erhalten haben sollen....

  • Siegen
  • 13.05.21
Lokales

Niederfischbacher vor Gericht verurteilt
Zu viel Geld vom Staat erhalten

nb Betzdorf/Niederfischbach. „Machen Sie es schriftlich. Das ist das A und O.“ Diesen praktischen Tipp hatte Richter Tim Hartmann jetzt für Werner H. parat. Werner H. (Name geändert), 63 Jahre alt, hatte gegen einen Strafbefehl Einspruch erhoben, deshalb war es zur Verhandlung im Betzdorfer Amtsgericht gekommen. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Werner H. soll von Juni bis August vergangenen Jahres Arbeitslosengeld bekommen haben – allerdings zu viel davon. 526 Euro waren in diesem Zeitraum...

  • Betzdorf
  • 08.05.21
LokalesSZ
Nur ein paar Klicks: Lediglich 31 Minuten dauerte es, bis die beantragte Corona-Soforthilfe im März 2020 bewilligt war. Da der frühere Polizist keinen Anspruch hatte, bescherte ihm dies jetzt eine Geldstrafe.

Geldstrafe für Subventionsbetrug
Ex-Polizist greift zu 9000 Euro Corona-Hilfe

js Siegen. Es mag eine Seltenheit sein, aber manchmal können die Hürden der deutschen Bürokratie ausgesprochen niedrig ausfallen. Das zumindest erlebte im März 2020 ein heute 60 Jahre alter Kreuztaler, als er auf eine Website der Bezirksregierung Arnsberg gelangte. Es kostete den Mann keine nennenswerte Mühe, einen Antrag auf Soforthilfe des Landes Nordrhein-Westfalen zu stellen. Nach ein paar schnellen Klicks war das erst wenige Tage zuvor freigeschaltete Online-Formular ausgefüllt – und...

  • Siegen
  • 07.05.21
LokalesSZ
Massiver Lohn-Betrug: Der Zoll kassiert drei Sportwagen von dem Chef einer Siegener Montagefirma ein.

Schwarzarbeit in der Pandemie
Zoll kassiert drei Sportwagen von Chef einer Siegener Montagefirma

ch/sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. In der Corona-Krise floriert die Schwarzarbeit. Die Umsätze der Schattenwirtschaft sind 2020 um 11 Prozent auf mehr als 380 Milliarden Euro gestiegen. Deutschlandweit, das haben die Wirtschaftsforschungsinstitute ermittelt. Der Zoll hält dagegen. Zumindest in Westfalen bzw. Südwestfalen: Mit seinem Team „Finanzkontrolle Schwarzarbeit” (FKS) – rund 300 Köpfe an den Standorten Dortmund, Gelsenkirchen, Hagen und Siegen (IHW-Park) – hat der Zoll im vergangenen Jahr...

  • Siegen
  • 04.05.21
Lokales
Weil der Angeklagte bereits mehrere ähnliche Delikte begangen hat, ist er dem Gericht nicht unbekannt.

Angeklagter Bad Berleburger kein Unbekannter
Gefängnis wegen Ebay-Betrugs

howe Bad Berleburg. Ein Jahr und neun Monate muss ein 37-jähriger Bad Berleburger ins Gefängnis, weil er über ein Internet-Verkaufsportal Autoteile angeboten hat, die er entweder nicht an die Käufer versandte oder das bereits bezahlte Geld nicht zurückerstattete. Am Dienstagmittag verurteilte das Bad Berleburger Amtsgericht den Mann, der zweifach unter laufender Bewährung stand – und zwar wegen gleichgelagerter Delikte. Der 37-Jährige hatte von August bis Dezember vorigen Jahres in fünf Fällen...

  • Bad Berleburg
  • 04.05.21
LokalesSZ
Oben die (nach Herstellerhinweis) originale Innenverpackung des „Lepu Medical“-Laienschnelltests, unten die falsche Innenverpackung, die möglicherweise auf eine illegale Umpackaktion hinweist. Der Siegener Großhändler Irle & Heuel warnt seine Kunden vor Fakes.
Video 2 Bilder

Unternehmen Irle & Heuel berichtet von „schwarzen Schafen“ (Video)
Corona-Schnelltests: Original und Fälschung

sabe Birlenbach. Sie gehören zu den größten Corona-Schnelltest-Händlern in Südwestfalen. 50 000 Tests pro Woche gehen von Siegen aus unter anderem in regionale Supermärkte. Jetzt erhebt die Firma Irle & Heuel (IHH) aus Birlenbach einen schweren Vorwurf: Ein Teil der Tests in den deutschen Marktregalen sei unbrauchbar, weil sie von „schwarzen Schafen“ der Branche in Tschechien umgepackt und mit falschen Inhalten bestückt worden seien. Was damals die Masken waren, seien jetzt die...

  • Siegen
  • 02.05.21
LokalesSZ
Symbolfoto.

Sturkopf vor dem Amtsgericht
Rentner muss 2000 Euro zahlen

howe Bad Berleburg. Sicher kein übler Betrüger, aber ein Sturkopf: Vielleicht kann man den Angeklagten so bezeichnen, der sich am Freitag wegen Betrugs vor Gericht verantworten musste. Mit seinem Rechtsanwalt habe er vereinbart, dass pro versendeter Briefe in einer Rechtssache 100 Euro bezahlt würden, verriet der 80-Jährige aus dem Raum Bad Laasphe. Die Rechnung habe sich aber am Ende auf über 1200 Euro belaufen. „Ich sehe das nicht ein, dass ich das zahle.“ Bei seinem Ärger über die hohe...

  • Bad Berleburg
  • 01.05.21
Lokales
Symbolfoto.

Europaweiter Haftbefehl
Betrüger aus Olpe international gesucht

win Olpe/Arnsberg. Die Staatsanwaltschaft in Arnsberg hat einen 52-jährigen Olper mit einem deutschen und einem europäischen Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben. Der mehrfach vorbestrafte Mann war einer Hauptverhandlung vor dem Arnsberger Landgericht unentschuldigt ferngeblieben. Dort sollte er sich wegen mehrfacher Steuerhinterziehung verantworten. 2008 war der Mann in einem langen Verfahren vom Siegener Landgericht zu vier Jahren Haft wegen Betrugs in 22 Fällen verurteilt worden. Der in...

  • Kreis Olpe
  • 29.04.21
Lokales
Die Siegener Versorgungsbetriebe (SVB) warnen vor betrügerischen Telefonanrufen, die aktuell vermehrt bei Kunden vorkommen. Das Ziel ist in der Regel ein ungewollter Vertragsabschluss oder das Abgreifen von Kontoverbindungen.

Kunden sollen keine Daten preisgeben
SVB warnen vor Telefon-Betrügern

sz Siegen. Die Siegener Versorgungsbetriebe (SVB) warnen vor dubiosen Anruferinnen und Anrufern am Telefon, die es auf sensible persönliche Daten abgesehen haben. Mehrere SVB-Kunden haben laut Pressemitteilung dem Energie- und Wasserversorger gemeldet, dass es in den vergangenen Tagen vermehrt zu dieser illegalen Praxis komme. Die SVB rät deshalb allen Kundinnen und Kunden davon ab, vertrauliche Angaben am Telefon zu machen. Das Ziel der Anrufer ist bekannt: Sie wollen an Kontoverbindungen...

  • Siegen
  • 22.04.21
LokalesSZ
Ein 39 Jahre alter Mann aus Drolshagen hat über Ebay vorzugsweise Mobiltelefone angeboten, das Geld kassiert – es dabei allerdings bewenden lassen.

Urteil vor dem Amtsgericht Olpe
Ebay-Betrug: Mann muss ins Gefängnis

win Olpe. Es ist inzwischen eine extrem beliebte „Masche“, um kurzfristig an Geld zu kommen: Immer wieder stehen Menschen vor Gericht, weil sie Waren bei Ebay an den Mann oder die Frau gebracht haben – eigentlich nicht verwerflich, außer, wie auch diesmal wieder: Die Anbieter besitzen die Waren gar nicht. Oder aber sie besitzen sie, verschicken sie aber nicht. So hatte es der 39-jährige Mann aus Drolshagen achtmal getan, der am Montag auf der Anklagebank im Olper Amtsgericht saß: Auf dem...

  • Stadt Olpe
  • 19.04.21
Lokales

Dreiste Telefonmasche
Betrüger machen fünfstellige Beute

sz Siegen. Unbekannte Betrüger haben am Mittwochnachmittag in Siegen zugeschlagen. Ein älterer Mann wurde per Telefon von einer angeblichen Staatsanwältin kontaktiert. Sie gaukelte dem Senior vor, dass seine Tochter in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt war und festgenommen wurde. Im Anschluss wurde das Gespräch kurzzeitig an die vermeintliche Tochter weitergegeben, die weinend zu hören war. Danach übernahm erneut die falsche Staatsanwältin das Telefonat mit dem Hinweis, dass die Tochter...

  • Siegen
  • 15.04.21
Lokales
Die Polizei im Kreis Olpe warnt vor einer neuen Betrugsmache.

Betrugsmache auch im Kreis Olpe
Polizei warnt vor „Paketdienst-SMS“

sz Kreisgebiet. Auch bei der Polizei in Olpe sind in den vergangenen Tagen Anzeigen eingegangen, die auf eine derzeit kursierende Masche hinweisen. Dabei erhielten die Betroffenen Paketbenachrichtigungen per SMS, in denen sie aufgefordert wurden, einen Link anzuklicken. Es ist noch nicht bekannt, ob es zu einem Schadensfall kam. Die Ermittlungen dauern an. Bei dem deutschlandweit auftretenden Phänomen gelingt es Kriminellen, Zugang zu persönlichen Daten zu erlangen oder eine Schadsoftware zu...

  • Stadt Olpe
  • 13.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.