Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Lokales

Niederfischbacher vor Gericht verurteilt
Zu viel Geld vom Staat erhalten

nb Betzdorf/Niederfischbach. „Machen Sie es schriftlich. Das ist das A und O.“ Diesen praktischen Tipp hatte Richter Tim Hartmann jetzt für Werner H. parat. Werner H. (Name geändert), 63 Jahre alt, hatte gegen einen Strafbefehl Einspruch erhoben, deshalb war es zur Verhandlung im Betzdorfer Amtsgericht gekommen. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Werner H. soll von Juni bis August vergangenen Jahres Arbeitslosengeld bekommen haben – allerdings zu viel davon. 526 Euro waren in diesem Zeitraum...

  • Betzdorf
  • 08.05.21
  • 176× gelesen
LokalesSZ
Ein unbescholtener Fernfahrer aus dem Raum Betzdorf steht bald wegen Geldwäsche vor Gericht. Es spricht einiges dafür, dass er selbst zum Opfer einer Betrügerbande geworden ist.

Oberstaatsanwalt warnt vor Betrügern
Geldwäsche: Lkw-Fahrer als Opfer vor Gericht

damo Betzdorf/Koblenz. Das Wort „Geldwäsche“ eignet sich bestens, um das Kopfkino zu starten: Man denkt an den Paten, an Schutzgelderpressung und vielleicht auch an Männer, die mit den Füßen in Zement stehend im Hafenbecken von Palermo versenkt werden. Was in dieser Assoziationskette sicher nicht auftaucht, ist ein unbescholtener Lastwagenfahrer aus dem Raum Betzdorf, der etwas leichtgläubig seine Bankkarte verschickt hat. Aber auch er ist der Geldwäsche angeklagt. Allerdings: Vieles spricht...

  • Betzdorf
  • 06.03.21
  • 127× gelesen
Lokales
21.000 Euro hat die Seniorin vor ihrem Haus deponiert in dem Glauben, die Polizei hole das Geld aus Sicherheitsgründen ab.

Miese Tricks am Telefon
Seniorin hinterlegt 21.000 Euro für falsche Polizei

sz Betzdorf. Eine 84-jährige Frau aus der Engelsteinstraße in Betzdorf ist Opfer eines Betrugs geworden. Die Seniorin erhielt ab dem 5. November eine Vielzahl von Anrufen der Täter, die sich als „Herr König“ von der Polizei Betzdorf ausgaben. Die Täter vermittelten der 84-Jährigen, dass bei zwei Einbrechern ein Heft mit ihrer Anschrift gefunden worden sei und brachten sie dazu, ihr Vermögen an die vermeintliche Polizei zu übergeben, damit es vor den angeblichen Einbrechern geschützt sei. 21.000...

  • Betzdorf
  • 24.11.20
  • 728× gelesen
LokalesSZ
Pärchen aus der Sieg-Heller-Stadt muss sich vor dem Amtsgericht Betzdorf für Internetabzocke rechtfertigen.

Amtsgericht Betzdorf
Für zig Handys kassiert - aber keins geliefert

dach Betzdorf. Ein iPhone gefällig? Oder doch lieber ein Smartphone aus koreanischer Herstellung, also eines von Samsung? Oder darf es eine Playstation sein, zum Daddeln nach Feierabend? All das haben über einen Zeitraum von fast einem Jahr Heike F. und ihr Lebensgefährte Roland B. (alle Namen geändert) beinahe wöchentlich im Angebot gehabt. Per Kleinanzeige oder Versteigerung im Internet boten sie hochwertige Elektronikartikel feil. Sie ließen sich das Geld dafür überweisen – nur taten sie...

  • Betzdorf
  • 29.09.20
  • 326× gelesen
LokalesSZ
Am Betzdorfer Amtsgericht wurde Tanja F. zu acht Monaten Haft verurteilt. Archivfoto: dach

Nach Kleinanzeige Ware nicht geliefert
Haftstrafe für Betrügerin

dach Betzdorf. Jemanden per Kleinanzeige betuppt: acht Monate Gefängnis. Diese Gleichung fällt wahrlich nicht vom Himmel. Oder wie es Amtsanwalt Yann Sterczyk ausdrückte: „Jetzt ist halt mal Schluss.“ Denn Tanja F. (alle Namen geändert) brachte gleich zehn Vorstrafen mit in den Gerichtssaal: Die 34-Jährige war in der Vergangenheit mehrfach mit Betrugsdelikten aufgefallen, was sich nun ins Bild fügte. Richter Erich Massow kam in seiner Urteilsbegründung schließlich zu dem Schluss, dass ihr...

  • Betzdorf
  • 14.08.20
  • 329× gelesen
Lokales
Die beiden Angeklagten mussten sich nun der Justiz stellen.

Unter anderem Firma um mehr als 220 000 Euro geprellt
Autohändler-Duo gibt Betrug zu

dach Koblenz/Betzdorf. Ende der Woche kommt Andreas J. auf freien Fuß. Dann hat er zwei Drittel seiner Haftstrafe verbüßt. Sieben Jahre hatte er in einem Berufungsprozess am Koblenzer Landgericht wegen Betrugs aufgebrummt bekommen; am Betzdorfer Amtsgericht waren es zuvor fünfeinhalb Jahre gewesen. Und obwohl er seit am Dienstag erneut vor dem Kadi steht, sieht es so aus, als ob er in der Nacht auf Freitag tatsächlich das letzte Mal gesiebte Luft atmet. Einmal mehr geht es nun um Straftaten...

  • Betzdorf
  • 07.07.20
  • 2.146× gelesen
LokalesSZ
Wegen diverser Delikte musste sich jetzt ein 44-Jähriger aus Kirchen vor Gericht verantworten. Foto: SZ-Archiv

Angeklagter bleibt noch ein bisschen hinter Gittern
Betrug und Nazi-Schmierereien

nb Betzdorf/Kirchen. Die Anklageschrift, die Staatsanwältin Julia Rheinbay gestern im Amtsgericht Betzdorf verlas, glich in weiten Teilen einem gut sortierten Warenhauskatalog. Disco-Kugeln und Smartphones, Brandy und spanischen Wein, Sofakissen und Parfum, Präzisionswaagen, 120 Paar Socken und eine Kaffemaschine nebst Milchaufschäumer: All das, und einiges mehr, hatte Matthias D. im Internet geordert – ohne dafür zu bezahlen. Bestellt hatte der heute 44-Jährige die Waren im Sommer und Herbst...

  • Betzdorf
  • 08.01.20
  • 349× gelesen
LokalesSZ
Mit einem Vertrauensvorschuss konnte der Angeklagte schließlich das Amtsgericht verlassen. Symbolfoto: Archiv

Betrug und Waffenbesitz: Jugendstrafe auf Bewährung
Gericht schnürte „Hilfspaket“

nb Betzdorf.  Nach Jugendstrafrecht wurde am Donnerstagnachmittag im Betzdorfer Amtsgericht der zur Tatzeit 20-jährige Leon A. verurteilt. Sechs Monate Jugendstrafe, ausgesetzt zur Bewährung, gab es von der Jugendschöffenkammer wegen Betruges und Verstoßes gegen das Waffenrecht. Leon A. (Name geändert) räumte die Vorwürfe unumwunden ein: „Ja, ich habe das getan.“ In dieser Hinsicht war die Kammer also vor keine größeren Probleme gestellt und konnte folgende Taten als erwiesen ansehen: Leon A.,...

  • Betzdorf
  • 10.10.19
  • 229× gelesen
LokalesSZ
Am Amtsgerichts spielen sich mitunter Dramen Schiller'schen Ausmaßes ab.

Irrungen und Wirrungen am Amtsgericht
Eine echt seltsame Familie

goeb Betzdorf. In Schillers Drama „Don Carlos“ entsteht der Grundkonflikt aus dem Umstand, dass des Königs Sohn, besagter Carlos, in seine „Stiefmutter“ verknallt ist. Die ist nämlich – jung an Jahren und bildhübsch – gleichzeitig seine „Ex“ und die jetzige Frau von seinem Alten. Klar – da ist Stress vorprogrammiert. Das Amtsgericht Betzdorf unter Vorsitz von Richterin Anke Puntschuh hatte jetzt ein so komplexes Beziehungsgeflecht zu entwirren, dass sich das Schiller-Drama dagegen wie ein...

  • Betzdorf
  • 06.08.19
  • 726× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.