Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Lokales
Am Nachmittag kommt es im Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein vermehrt zu Anrufen durch Betrüger, die ältere Menschen durch einen "Schockanruf" in Aufruhr versetzen (Symbolbild).

Polizei warnt aktuell vor "Schockanrufen"!
Meist ältere Menschen betroffen

sz Siegen/Bad Berleburg. An diesem Dienstagnachmittag kommt es im Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein vermehrt zu Anrufen durch Betrüger, die die Angerufenen, meist ältere Menschen, durch einen "Schockanruf" in Aufruhr versetzen. Das teilt die Kreispolizeibehörde mit. Davon versprechen sich die Betrüger durch Vorgaukeln einer unwahren Geschichte (z. B. eines Autounfalls mit Verletzten), dass die verschreckten Senioren und Seniorinnen Geld besorgen und an einen mit den Betrügern im Bunde stehenden...

  • Siegen
  • 30.11.21
Lokales
Die Verbraucherzentrale NRW ruft zur Vorsicht auf und gibt Tipps zum Black Friday (Symbolbild).

Vorsicht am Black Friday!
Der schöne Schein der Schnäppchenjagd

sz Siegen/Lennestadt. Am berüchtigten Black Friday versprechen Online-Shops die besten Deals des Jahres und überbieten sich mit Rabatten und Sonderangeboten. Wer tatsächlich beim Online-Einkauf Geld sparen möchte, sollte sich jedoch nicht von reißerischen Werbeversprechen blenden lassen. „Bei vielen vermeintlichen Super-Schnäppchen spart man deutlich weniger als gedacht”, sagt Anne Hausmann, Leiterin der Beratungsstelle Lennestadt für den Kreis Olpe der Verbraucherzentrale NRW. „Gerade zum...

  • Siegen
  • 24.11.21
Lokales
Wer kennt diese Frau? Hinweise an die Kripo Marburg oder jede andere Polizeidienststelle.

Frau auch an Siegener Geldautomaten aktiv
Kriminalpolizei sucht EC-Karten-Betrügerin

sz Siegen/Herborn/Biedenkopf. Die Kripo Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht, nachdem sie eine am 19. April gestohlene EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf mehrfach eingesetzt und mehrere Hundert Euro erbeutet hat. Das teilt die Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf mit. Nach den bisherigen Ermittlungen handelt es sich offenbar um eine überregional agierende Frau. Sie fiel mit gleichartigen Taten mindestens in Siegen, Herborn und Grünberg,...

  • Siegen
  • 15.10.21
LokalesSZ
Bei merkwürdigen Geschichten, die besonders alten Menschen am Telefon „serviert“ werden, sollte man misstrauisch sein.

Enkeltrick und Schockanrufe
Betrüger spekulieren auf die Empathie der Senioren

nja Siegen/Kreuztal. Einsamkeit ist eine Erfahrung, die viele Senioren leider nur allzu oft machen. Der eigene Bewegungsradius ist kleiner geworden, der Freundeskreis oftmals auch: Da ist die Freude groß, wenn das Telefon klingelt. Das wissen auch kriminelle Zeitgenossen – und versuchen es immer wieder, unbedarfte und mitfühlende Männer und Frauen jenseits der 80 um ihr Erspartes zu bringen und darüber hinaus mit einem belastenden Gefühl der Verunsicherung zurückzulassen. Der sogenannte...

  • Siegen
  • 11.10.21
LokalesSZ
Weil er seine Spielsucht finanzieren musste, stahl ein Mitarbeiter monatelang  elektronische Steuerungskomponenten aus einer Burbacher Firma.

800.000 Euro Schaden
Spielsucht: Mitarbeiter stiehlt Steuerungskomponenten aus Firma

juka Siegen/Burbach. Über fast 16 Monate hinweg zogen sich die Taten. Zwischen Januar 2017 und April 2018 nutzte ein Mitarbeiter einer Burbacher Firma seinen Zugang zum Lager immer wieder aus, wartete, bis seine Kollegen Feierabend gemacht hatten. Dann transportierte er teure elektronische Steuerungskomponenten aus dem Lager in sein Auto, um sie später zu verkaufen. Über 10.000 Exemplare entwendete der heute 33-Jährige dabei, verursachte einen Schaden von fast 800.000 Euro. Im April 2018 fielen...

  • Siegen
  • 05.10.21
LokalesSZ
In über 100 Fällen ermitteln die Behörden in NRW wegen gefälschter Impfausweise, auch in Siegen-Wittgenstein und Olpe gibt es Vorfälle.

Gefälschte Impfausweise sorgen für Ärger
Auch in Siegen-Wittgenstein und Olpe sind Vorfälle bekannt

juka Siegen/Olpe. In immer mehr Bereichen gelten die „3-G-Regeln“, ab dem 11. Oktober sind die Corona-Bürgertests nicht mehr kostenlos, müssen von den Nutzern selbst gezahlt werden. Und auch die Verschärfung auf „2 G“ geistert weiter durch die Debatte. Klar ist: Der Druck auf Ungeimpfte steigt und damit anscheinend auch die Bereitschaft, sich auf illegale Weise in den Kreis der „Gs“ zu befördern. In über 100 Fällen wird ermitteltIn über 100 Fällen ermitteln die Behörden in NRW wegen gefälschter...

  • Siegen
  • 29.09.21
Lokales
Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einer mutmaßlichen Telefonbetrügerin.
2 Bilder

Dreiste Masche
Polizei fahndet mit Phantombild nach Betrügerin

sz Niederschelden. Mitte August berichtete die Polizei von Telefonbetrügern, die in Niederschelden aktiv geworden waren. Eine unbekannte Frau hatte ein älteres Ehepaar angerufen und behauptet, deren Tochter zu sein. Sie benötige eine große Geldsumme für ein teures Medikament, da sie sich angeblich mit einer Variante des Coronavirus infiziert habe. Jetzt sucht die Kriminalpolizei in Siegen mit einem Phantombild nach der Abholerin des Bargelds. Das Ehepaar hatte eine fünfstellige Summe für ein...

  • Siegen
  • 07.09.21
Lokales
Im Großraum Siegen kommt es aktuell wieder vermehrt zu Betrugsanrufen.

Schreiendes Kind im Hintergrund
Polizei Siegen-Wittgenstein warnt vor Telefonbetrügern

sz Siegen. Die Polizei warnt vor Betrugsanrufen, die sich aktuell im Raum Siegen häufen. Seit Mittwochvormittag (18. August) kommt es laut Pressemitteilung vermehrt zu Anrufen von Betrügern, die durch die Masche "Enkeltrick" und "Schockanruf" versuchen, Geld von älteren Menschen zu erlangen. Nicht selten ist für die Angerufenen ein schreiendes Kind im Hintergrund zu hören, das die Seniorinnen und Senioren schockieren und ablenken soll, damit sie den Forderungen der Betrüger Folge leisten....

  • Siegen
  • 18.08.21
Lokales
Ein mobiler Vertriebsmitarbeiter eines Mitbewerbers behauptet, dass die SVB in Kürze ihren Geschäftsbetrieb einstellen würden.

Behauptung: Geschäftsbetrieb würde eingestellt
SVB warnen vor unseriösen Geschäften

sz Siegen. Aus aktuellem Anlass warnen die Siegener Versorgungsbetriebe vor unseriösen Haustürgeschäften im Siegener Stadtgebiet. In den vergangenen Tagen gingen beim lokalen Energiedienstleister vermehrt Hinweise von Kunden ein, die berichteten, dass ein mobiler Vertriebsmitarbeiter eines Mitbewerbers mit dubiosen Argumenten versucht habe, sie zu einem Anbieterwechsel zu bewegen. „Die Betroffenen waren besorgt, weil der Mitbewerber ihnen erklärt hatte, sie müssten dringend ihren Anbieter...

  • Siegen
  • 29.07.21
Lokales
Eine Zeugin, die beherzt zum Pfefferspray gegriffen hatte, war dem Angeklagten zum Verhängnis geworden.

Scheibe eingeworfen und Monitor gestohlen
23-Jähriger vom Amtsgericht verurteilt

juka Siegen. „Ich habe hier einfach diesen Junkie-Stempel“, räumte der 23-Jährige am Donnerstag vor dem Siegener Amtsgericht ein. Sein gesamtes Umfeld bestehe aus Leuten, die Betäubungsmittel konsumieren, deswegen wolle er endlich einen Neuanfang, endlich raus aus Siegen, beteuerte der Angeklagte. Zeugin stoppt den Angeklagten mit Pfefferspray Einen Betreuer hatte der junge Mann daher schon länger an seiner Seite. „Wir sind aber nicht gut zurecht gekommen. Ich hatte einen ziemlichen Hass auf...

  • Siegen
  • 15.07.21
LokalesSZ
Die digitale Variante des Impfausweises hätte nach Expertenmeinung so einige Vorteile...

Kann das vor Betrug schützen?
Impfnachweis am Handy

sabe Siegen. Die anstehende Reisesaison übt Druck auf die Debatte aus: Es soll wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis Geimpfte bei der Einreise in europäische Länder ihre Corona-Impfung via Smartphone nachweisen können. Bis zum Sommer soll das gelingen. Das technische Grundgerüst dafür steht zwar, die deutsche „CovPass-App“ allerdings wird noch getestet. Und auch sonst sind längst noch nicht alle Fragen geklärt. Ob der digitale Impfpass fälschungssicherer ist (s. Artikel „Kein Like für das...

  • Siegen
  • 06.06.21
Lokales
Mehrere Geldbeträge haben die Gauner mit den erbeuteten Bandaten abgebucht.

Hoher Geldschaden
Betrüger holen sich Bankdaten

sz Siegen/Kreuztal. Betrügern ist es in den vergangenen Tagen in zwei Fällen gelungen, an Bankdaten und im Anschluss daran an höhere Geldbeträge zu gelangen. Das teilt die Polizei mit. In Kreuztal erhielt eine 51-jährige Frau am Freitag (28. Mai) einen Anruf eines vermeintlichen Bankmitarbeiters. Dieser gab an, dass es bei dem Bankkonto zu Problemen gekommen sei. Er kündigte eine SMS an, deren Anweisungen die Frau Folge leisten sollte. Diese SMS traf auch kurz darauf bei der 51-Jährigen ein. Im...

  • Siegen
  • 04.06.21
LokalesSZ
Der  Chirurg packt das juristische Besteck aus: Ihm werden zu viele medizinische Komplikationen und Abrechnungsbetrug vorgeworfen.

Zu viele Komplikationen? Kreisklinikum kündigt Chefarzt
Chirurg zieht gegen Arbeitgeber vors Gericht

tip Siegen. Im OP-Saal rettet er normalerweise Menschenleben. Doch im Gerichtssaal geht es jetzt um sein Leben als Mediziner. Ein Chefarzt des Kreisklinikums Siegen geht gerichtlich gegen seinen Arbeitgeber vor. Dieser hatte dem 57-Jährigen fristlos gekündigt – aufgrund massiver Vorwürfe gegen ihn. Am Freitag hat der Prozess vor dem Arbeitsgericht in Siegen mit einem Gütetermin begonnen. Die SZ kennt die Hintergründe. 2017 war der Arzt von einer Uniklinik nach Siegen gewechselt. Mit der alten...

  • Siegen
  • 29.05.21
LokalesSZ
Bekamen Bauleiter von Straßen NRW Geschenke von einem Unternehmen aus Kirchhundem? Die Staatsanwaltschaft Siegen ermittelt.

Staatsanwaltschaft ermittelt
Bauleiter von Straßen NRW mit Geschenken bestochen?

mir Siegen/Kirchhundem/Gelsenkirchen. Dass auf Baustellen immer wieder Betrügereien vorkommen sollen, hält sich in der Bürgerschaft als hartnäckiges Gerücht mit einem gewissen Wahrheitsgehalt. Konkrete Fälle sind allerdings rar. Der Siegener Zeitung sind jetzt Informationen zugegangen, dass verschiedene Bauleiter und Abrechner des Landesbetriebs Straßenbau NRW Geschenke und Gefälligkeiten in nicht unerheblicher Höhe von einem Straßenbauunternehmen aus Kirchhundem erhalten haben sollen....

  • Siegen
  • 13.05.21
LokalesSZ
Nur ein paar Klicks: Lediglich 31 Minuten dauerte es, bis die beantragte Corona-Soforthilfe im März 2020 bewilligt war. Da der frühere Polizist keinen Anspruch hatte, bescherte ihm dies jetzt eine Geldstrafe.

Geldstrafe für Subventionsbetrug
Ex-Polizist greift zu 9000 Euro Corona-Hilfe

js Siegen. Es mag eine Seltenheit sein, aber manchmal können die Hürden der deutschen Bürokratie ausgesprochen niedrig ausfallen. Das zumindest erlebte im März 2020 ein heute 60 Jahre alter Kreuztaler, als er auf eine Website der Bezirksregierung Arnsberg gelangte. Es kostete den Mann keine nennenswerte Mühe, einen Antrag auf Soforthilfe des Landes Nordrhein-Westfalen zu stellen. Nach ein paar schnellen Klicks war das erst wenige Tage zuvor freigeschaltete Online-Formular ausgefüllt – und...

  • Siegen
  • 07.05.21
LokalesSZ
Massiver Lohn-Betrug: Der Zoll kassiert drei Sportwagen von dem Chef einer Siegener Montagefirma ein.

Schwarzarbeit in der Pandemie
Zoll kassiert drei Sportwagen von Chef einer Siegener Montagefirma

ch/sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. In der Corona-Krise floriert die Schwarzarbeit. Die Umsätze der Schattenwirtschaft sind 2020 um 11 Prozent auf mehr als 380 Milliarden Euro gestiegen. Deutschlandweit, das haben die Wirtschaftsforschungsinstitute ermittelt. Der Zoll hält dagegen. Zumindest in Westfalen bzw. Südwestfalen: Mit seinem Team „Finanzkontrolle Schwarzarbeit” (FKS) – rund 300 Köpfe an den Standorten Dortmund, Gelsenkirchen, Hagen und Siegen (IHW-Park) – hat der Zoll im vergangenen Jahr...

  • Siegen
  • 04.05.21
LokalesSZ
Oben die (nach Herstellerhinweis) originale Innenverpackung des „Lepu Medical“-Laienschnelltests, unten die falsche Innenverpackung, die möglicherweise auf eine illegale Umpackaktion hinweist. Der Siegener Großhändler Irle & Heuel warnt seine Kunden vor Fakes.
Video 2 Bilder

Unternehmen Irle & Heuel berichtet von „schwarzen Schafen“ (Video)
Corona-Schnelltests: Original und Fälschung

sabe Birlenbach. Sie gehören zu den größten Corona-Schnelltest-Händlern in Südwestfalen. 50 000 Tests pro Woche gehen von Siegen aus unter anderem in regionale Supermärkte. Jetzt erhebt die Firma Irle & Heuel (IHH) aus Birlenbach einen schweren Vorwurf: Ein Teil der Tests in den deutschen Marktregalen sei unbrauchbar, weil sie von „schwarzen Schafen“ der Branche in Tschechien umgepackt und mit falschen Inhalten bestückt worden seien. Was damals die Masken waren, seien jetzt die...

  • Siegen
  • 02.05.21
Lokales
Die Siegener Versorgungsbetriebe (SVB) warnen vor betrügerischen Telefonanrufen, die aktuell vermehrt bei Kunden vorkommen. Das Ziel ist in der Regel ein ungewollter Vertragsabschluss oder das Abgreifen von Kontoverbindungen.

Kunden sollen keine Daten preisgeben
SVB warnen vor Telefon-Betrügern

sz Siegen. Die Siegener Versorgungsbetriebe (SVB) warnen vor dubiosen Anruferinnen und Anrufern am Telefon, die es auf sensible persönliche Daten abgesehen haben. Mehrere SVB-Kunden haben laut Pressemitteilung dem Energie- und Wasserversorger gemeldet, dass es in den vergangenen Tagen vermehrt zu dieser illegalen Praxis komme. Die SVB rät deshalb allen Kundinnen und Kunden davon ab, vertrauliche Angaben am Telefon zu machen. Das Ziel der Anrufer ist bekannt: Sie wollen an Kontoverbindungen...

  • Siegen
  • 22.04.21
Lokales

Dreiste Telefonmasche
Betrüger machen fünfstellige Beute

sz Siegen. Unbekannte Betrüger haben am Mittwochnachmittag in Siegen zugeschlagen. Ein älterer Mann wurde per Telefon von einer angeblichen Staatsanwältin kontaktiert. Sie gaukelte dem Senior vor, dass seine Tochter in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt war und festgenommen wurde. Im Anschluss wurde das Gespräch kurzzeitig an die vermeintliche Tochter weitergegeben, die weinend zu hören war. Danach übernahm erneut die falsche Staatsanwältin das Telefonat mit dem Hinweis, dass die Tochter...

  • Siegen
  • 15.04.21
Lokales
Dieser Mann soll am 17. Dezember vergangenen Jahres eine 85-jährige Frau in Dreis-Tiefenbach um eine vierstellige Summe betrogen haben.

Täter schlugen zehnmal zu
Kriminalpolizei sucht dreiste Trickbetrüger

ihm Dreis-Tiefenbach/Deuz. Die Tat liegt schon Monate zurück, aber jetzt tritt die Polizei mit einer Fahndung an die Öffentlichkeit: Am 17. Dezember 2020 hat der Mann auf dem Foto eine 85-jährige Frau in Dreis-Tiefenbach um eine vierstellige Geldsumme betrogen. Mit der EC-Karte der Seniorin und ihrer PIN hob er an einem Geldautomaten im Dreis-Tiefenbacher Einkaufszentrum Bares ab. Die Karte bzw. das Portemonnaie der alten Frau hatte er zuvor mit einem Trick ergaunert. Er sprach die 85-Jährige...

  • Siegen
  • 07.04.21
Lokales
Die Volksbank in Südwestfalen eG warnt aktuell vor Betrügern, die sich als Bankmitarbeiter ausgeben.

Datenklau am Telefon
Volksbank warnt vor Betrügern

sz Siegen. Die Volksbank in Südwestfalen eG warnt aktuell vor vermehrt auftretenden Anrufen angeblicher Bankmitarbeiter. Kunden sollten niemals sensible Daten wie PIN oder TAN am Telefon preisgeben. In den vergangenen Tagen ist es im Geschäftsgebiet der Volksbank vermehrt zu sogenannten Phishing-Anrufen gekommen. Kriminelle geben sich gegenüber ahnungslosen Kunden am Telefon als Volksbank-Mitarbeiter aus, um an Kontodaten, die PIN zum Online-Banking oder TAN-Nummern zu gelangen oder sogar die...

  • Siegen
  • 19.03.21
Lokales
Mit einer neuen Masche versuchen Betrüger bundesweit, per Telefon vermeintliche Corona-Impfungen anzubieten (Symbolbild).

Bundesweite Betrugsmasche betrifft auch Siegen-Wittgenstein
Täter nutzen Corona-Impfungen aus

sz Siegen/Bad Berleburg. Straftäter nutzen die Unsicherheit der Menschen während der Pandemie skrupellos aus, heißt es in einer Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein. So gibt es bundesweit die neue Betrugsmasche, bei der per Telefon vermeintliche Corona-Impfungen angeboten werden. Diese Dienstleistung soll dann zu Hause stattfinden. Die Anrufer vereinbaren Termine, bei denen sie allerdings nicht mit dem Impfstoff erscheinen. Stattdessen kommen sie entweder mit einem...

  • Siegen
  • 04.01.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.