Betzdorf-Gebhardshain

Beiträge zum Thema Betzdorf-Gebhardshain

Lokales
Der Gemeinderat in Elkenroth verschiedet den Doppelhaushalt 2021/22: Corona spielt in die Finanzplanung hinein.

Etat Elkenroth
Ende des Jahres nur noch 752 Euro „auf dem Konto“

dach Elkenroth. Rosig sind die Aussichten nicht gerade. Aber: Der Ortsgemeinde Elkenroth geht es finanziell noch immer deutlich besser als den meisten Kommunen im AK-Land. Allerdings kippt es im kommenden Jahr auf dem Konto, vom Schwarzen ins Rote. Am Jahresende 2020 hatte man noch 304.000 Euro bei der Verbandsgemeinde „liegen“; am Ende dieses Jahres werden es laut Plan noch 752 Euro sein. Ab 2022 muss man dann von Verbindlichkeiten ausgehen. 2019 wurden in Elkenroth noch 1,96 Millionen Euro...

  • Betzdorf
  • 24.07.21
LokalesSZ
Die alte Bahnstrecke durch Elkenroth: Der Gemeinderat würde hier gerne einen Fahrradweg bauen, Unternehmer Markus Mann mit Zügen Holz transportieren.
2 Bilder

Bahntrasse durch Elkenroth
Fahrradweg oder Güterstrecke?

dach Elkenroth. Was wird aus dem alten Gleisstrang, der sich quer durch Elkenroth zieht? Geht es nach dem Gemeinderat, entsteht auf der Trasse ein Rad- und Fußweg, und zwar vom Ortseingang aus Richtung Dickendorf kommend bis zu jenem aus Richtung Weitefeld. Dafür hat das Gremium jedenfalls am Mittwochabend die Weichen gestellt und eine Satzung beschlossen, die der Gemeinde das Vorkaufsrecht verschafft (bei einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen). Es gibt aber auch eine andere Idee: Wie bereits...

  • Betzdorf
  • 23.07.21
LokalesSZ
Hat eine Pferdehalterin aus Betzdorf-Gebhardshain ihr Tier wissentlich leiden lassen? Wegen Tierquälerei musste sich die Frau jetzt vor dem Amtsgericht verantworten.

Amtsgericht Betzdorf
Tierquälerei: Pferdehalterin aus Betzdorf-Gebhardshain angeklagt

nb Betzdorf. „Gucken Sie, dass Sie irgendwie mit dem Veterinäramt Frieden schließen“: Diesen Rat bekam jetzt Pferdehalterin Ute K. von der Staatsanwaltschaft. Angeklagt war Ute K. (Name von der Redaktion geändert) wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Hatte sie eines ihrer Tiere leiden lassen und trotz entsprechender Auflage des Kreisveterinäramtes zu spät einem Tierarzt vorgestellt? So lautete zumindest die Anklage gegen die Frau aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Aus der...

  • Betzdorf
  • 22.07.21
LokalesSZ
Die neue Gastronomie von Rüdiger Schneider soll auf dem Steinerother Teil des insgesamt 30.000 qm großen Alm-Areals entstehen. Zu dem Bauvorhaben hat der Rat unter gewissen Auflagen das gemeindliche Einvernehmen hergestellt.

Kein "Sauftourismus"
Wichtiger Etappensieg für die neue Alm

thor Steineroth. In seinen Bemühungen, auf dem Gelände der alten Alm wieder ein gastronomisches Angebot zu schaffen, hat Rüdiger Schneider wichtige Unterstützung erhalten. Am Montagabend stellte der Ortsgemeinderat Steineroth das gemeindliche Einvernehmen her. Zwar ist dieses an gewisse Auflagen gekoppelt – doch mit diesen dürfte Schneider bestens leben können. Wie von der SZ berichtet, sollen im vorderen, zu Steineroth gehörenden Bereich Überseecontainer für den Verkauf von Speisen und...

  • Betzdorf
  • 19.07.21
Lokales
Ende Juni ist auch diese Aufnahme entstanden, die schadhafte Stellen an der Beschichtung zeigt.

Grundieren oder demontieren
Muhlau-Brücke: Firma unterbreitet Vorschläge

rai Scheuerfeld/Wallmenroth. Für die Beseitigung der Mängel an der Muhlau-Brücke will die ausführende Firma ein Sanierungskonzept erstellen: Das kam jetzt bei einem Ortstermin mit Vertretern der Ortsgemeinden Scheuerfeld und Wallmenroth, des Bauamtes und des Farbenherstellers heraus. In Scheuerfeld will man zurzeit kein Beweissicherungsverfahren einleiten. Erst soll das Konzept abgewartet werden, das bis Ende August vorliegen soll. „Uns ist wichtig, ein konkretes Lösungsangebot zu erhalten“,...

  • Betzdorf
  • 18.07.21
LokalesSZ
Konrad Schwan fühlt sich seiner Heimat seit jeher verbunden – jetzt hat er ein Buch über die Traditionen und Bräuche des Gebhardshainer Landes geschrieben.
2 Bilder

Buch über das Gebhardshainer Land
Konrad Schwan kämpft für den Erhalt von Bräuchen

damo Kausen. Wenn jemand Land und Leute im AK-Kreis kennt, dann ist das Konrad Schwan. Klar, das liegt an seiner Vita und seinem jahrzehntelangem kommunalpolitischen Engagement. Aber nicht nur: Viel hat Schwan auch seinem offenen Wesen zu verdanken. Er redet mit unzähligen Mitmenschen, er hört ihnen zu – und er kennt unzählige Geschichten und Geschichtchen. Und doch weiß auch er nicht, warum aus dem Bollerwagen in Steineroth früher immer wieder die Antwort „Kuckuck!“ kam, wo doch eigentlich...

  • Betzdorf
  • 01.07.21
Lokales
Am Wegekreuz stellten sich (v. l.) Berthold Weber, Kunibert Benner und Martin Lück dem Fotografen.
3 Bilder

Druidensteig bei Kausen
Ein Kreuz mit besonderer Geschichte

rai Kausen. Ein Kreuz zum Innehalten – und ein Kreuz mit einer Geschichte: Es zieht am Druidensteig die Blicke auf sich, an einem neu geschaffenen Rastplatz mit Fernblick: In der Fastenzeit aufgestellt, ist nun das Wegekreuz „über dem roten Löwen“ gesegnet worden. Man kann festhalten: Es ist ein schönes Fleckchen dort oben entstanden. Direkt am beliebten Wanderpfad lädt es Wanderer und Radfahrer zum Verweilen ein. Schon länger war überlegt worden, einen Rastplatz zu schaffen, so...

  • Betzdorf
  • 14.06.21
Lokales
Über das Programm „Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld“ werden 200.000 Euro für die Kläranlage in Wallmenroth zur Verfügung gestellt.

Geld aus Berlin
Kläranlage Wallmenroth erhält 200.000 Euro

sz Berlin/Wallmenroth. Einen Förderbetrag in Höhe von 200.000 Euro stellt der Bund für die Kläranlage in Wallmenroth zur Verfügung. Das dient zur maschinellen Schlammentwässerung für den Anschluss an die Klärschlammverwertung im Verbund (die SZ berichtete). Die Förderung erfolgt laut Mitteilung des Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (CDU) über das Programm „Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld“. Für dieses zeichnet das Bundesumweltministerium verantwortlich. Der Förderbetrag erstreckt sich...

  • Betzdorf
  • 14.06.21
Lokales
Die Hellerbrücke soll 2022 saniert werden. Dieses Vorhaben ist mit 45.000 Euro der dickste Brocken im Haushalt des kommenden Jahres.

Haushalt Grünebach
Sanierung der Hellerbrücke als dickster Brocken

dach Grünebach. Einem nackten Mann in die Tasche zu greifen, ist sprichwörtlich nicht ganz einfach. Immerhin ist es ganz gut, wenn dieser Mann einigermaßen sparsam agiert. So wird es jedenfalls in Grünebach gehandhabt. Mit Reichtümern ist das kleine Dorf im Hellertal nicht gerade gesegnet, daher geht der Gemeinderat entsprechend zurückhaltend vor, was das Geldausgeben angeht. Das belegt der Doppelhaushalt 2021/22, den der Rat am Donnerstagabend einstimmig verabschiedet hat. Grünebach will ab...

  • Betzdorf
  • 13.06.21
Lokales
Unter Anleitung von Andreas Spieß errichteten die Schülerpraktikanten einen Ansitz, der künftig bei einem Jäger im Revier Scheuerfeld aufgestellt werden wird.

Westerwaldschule Gebhardshain
121 Schüler schnuppern in die Arbeitswelt hinein

sz Gebhardshain. Die Westerwaldschule führte für alle Klassen 8 vor den Pfingstferien ihr Berufspraktikum durch. Trotz Corona hatten 121 Schülerinnen und Schüler eine Praktikumsstelle finden können. Sie waren in 48 verschiedenen Berufen und 96 verschiedenen Arbeitsstätten tätig. Betreut wurden die Schüler von ihren Klassenlehrern Denise Diop, Matthias Kärcher, Jasmin Ruf, Andreas Spies und Daniela Holl sowie der Jobfüxin Katharina Aulmann. Die Gesamtleitung lag in den Händen des zweiten...

  • Betzdorf
  • 31.05.21
Lokales
Der Späne-Bunker einer Schreinerei in Alsdorf musste am Freitag von Atemschutzgeräteträgern ausgeräumt werden. Das war eine personal- und zeitintensiver Einsatz, um zu schauen, ob noch etwas in den Spänen schwelt. Mit zahlreichen Fahrzeugen waren die Wehren angerückt.
2 Bilder

Schwieriger Einsatz für die Wehrkräfte
Feuer im Holzspäne-Bunker in Alsdorf

rai Alsdorf. „Das würde tagelang darin glimmen“, sagt Einsatzleiter Hans-Peter Halft: „Das ist das Problem bei einem Holzspäne-Bunker.“ Einfach fluten, das könne man auch nicht. Seine Kameraden ziehen Holzspäne aus den Luken eines Bunkers im Gebäude einer Schreinerei in Alsdorf. Im Inneren ist noch Temperatur, zeigt die Wärmebildkamera an. Es sei ein kleiner Einsatz, sagt Halft: „Aber ein personal- und zeitintensiver.“ Feuer in Späne-Bunker einer Schreinerei in Alsdorf Freitagvormittag waren...

  • Betzdorf
  • 28.05.21
Lokales
Auch die Außenanlage der Kita St. Elisabeth steht im Haushaltsplanentwurf 2021.

Corona sorgt für Umsatzsteuer-Einbruch
Scheuerfeld muss finanziell bluten

rai Scheuerfeld. Ein großes Gewerbegebiet hält die Ortsgemeinde Scheuerfeld im Siegtal vor. Sie schöpft hier aber nicht den größten Brocken bei den Steuereinnahmen. Den Löwenanteil spült die Einkommensteuer in das Gemeindesäckel. Deren Ansatz im Etat 2021 reduziert sich Corona-bedingt zwar um 28.000 Euro, kommt aber immer noch auf 862.000 Euro. Bei der Gewerbesteuer schmilzt der Vorjahresansatz von 350.000 Euro auf 250.000 zusammen. Um es vorwegzunehmen: Im Entwurf des defizitären Etats 2021...

  • Betzdorf
  • 03.05.21
Lokales
Es wird in Scheuerfeld keine Einbahnregelung geben.

Nach Kritik aus dem Ort
Einbahnregelung in Scheuerfeld vom Tisch

rai Scheuerfeld. Der geäußerte Unmut der Ortsgemeinde hat ein konkretes Ergebnis erbracht: Ad acta gelegt ist nun die geplante Einbahnregelung durch die Ortsmitte von Scheuerfeld. Für die demnächst beginnende Baumaßnahme für die Aufweitung der Einmündung B62/Bahnhofstraße in Wallmenroth und der Sanierung der Bahnhofstraße (K106) hatte der Landesbetrieb für Mobilität (LBM) Diez für die Umleitung ein Einbahnprinzip im Nachbarort Scheuerfeld vorgesehen. Die Kirchstraße hätte nicht mehr von oben...

  • Betzdorf
  • 02.05.21
LokalesSZ
Der obere Teil des Schutzbacher Wegs soll angegangen werden. Nun will man aber zunächst rechtsverbindlich klären, ob es sich um eine Ersterschließung oder einen Ausbau handelt.

Straßenbaumaßnahme aber weiter geplant
Aufschub für den Schutzbacher Weg

dach Alsdorf. Die Anlieger des Schutzbacher Wegs haben sich juristischen Beistand gesucht. Der entsprechende Anwalt hat die Verwaltung mit einem Fragenkatalog „beglückt“, deren Beantwortung sogar ein Besuch im Landeshauptarchiv in Koblenz nötig machte. Das war am Donnerstagabend bei der Sitzung des Gemeinderats zu hören, in dessen Mittelpunkt erneut die geplante Straßenbaumaßnahme stand. Wie ausführlich berichtet, soll hier der obere Teil angepackt werden. Kein günstiges Unterfangen: Über 900...

  • Betzdorf
  • 30.04.21
Lokales
Die Fläche des Spielplatzes an der Hauptstraße soll verdoppelt werden. Die Blumenkübel (r.) kommen weg. Ein Spielgerät haben bereits die Ortsvereine spendiert.

Kostenpunkt 225 000 Euro
Scheuerfelder Turnhalle wird generalsaniert

rai Scheuerfeld. Gesperrt ist die Turnhalle an der Maximilian-Kolbe-Grundschule aktuell ohnehin für den Sport. Da bietet es sich an, die Generalsanierung anzugehen: „Diese wird nun auf den Weg gebracht“, lautete die gute Nachricht von Ortsbürgermeister Harald Dohm. Die Ortsbegehung des Bau- und Umweltausschusses endete nach drei Stunden an der Schulturnhalle. Deren Generalsanierung ist mit 225 000 Euro kalkuliert. Im Zuge der Arbeiten wird die Halle im ersten Schritt ein neues Pfannendach mit...

  • Betzdorf
  • 23.04.21
LokalesSZ
Für die Baumaßnahme in Wallmenroth soll Scheuerfeld laut Umleitungskonzept des Landesbetriebes für Mobilität Einbahnregelungen bekommen: Die Kirchstraße, die links von der Bahnhofstraße abgeht, ist dann von oben nicht mehr zu befahren.

Kritik an Einbahnstraßenregelung in Scheuerfeld
Vorgehen des Landesbetriebs eine "Frechheit"

rai Scheuerfeld. Erhebliche Nachteile für Anwohner, Geschäfte und Firmen in Scheuerfeld sieht Ortsbürgermeister Harald Dohm bei der Einbahnregelung, die ein Umleitungskonzept des Landesbetriebes für Mobilität (LBM) Diez vorsieht. Vehement opponierte der Ortschef bei einer Ortsbegehung des Bauausschusses die Pläne – und bekam volle Rückendeckung. "Nadelöhr" Mittelstraße in Scheuerfeld Wie die Siegener Zeitung berichtete, soll demnächst die Aufweitung der Bahnhofstraße (K 106) an der Einmündung...

  • Betzdorf
  • 15.04.21
Lokales
Die Kirschblüten an der Maximilian-Kolbe-Straße haben blühende Gesellschaft bekommen: Die Narzissen leuchten in Gelb. Demnächst werden auch die Tulpen ihre Blütenkelche öffnen. 1000 Blumenzwiebeln hatten Elvira Müller und ihre Vorstandskollegen in die Erde gebracht.

Aktion der FWG Scheuerfeld
Über 1000 Blumenzwiebeln in die Erde gebracht

rai Scheuerfeld. Die Gartenarbeit hatte der Vorstand der FWG Scheuerfeld im Herbst geleistet, als die Zwiebeln von Narzissen und Tulpen in die Erde kamen. Danach war Geduld erforderlich. Nun ist das schöne Ergebnis zu sehen: Die Narzissen haben ihre gelben Blüten entfaltet. Die Tulpen werden es bald gleich tun. Es ist ein schöner Anblick, der sich an der Maximilian-Kolbe- Straße auf den Rasenfächen zwischen den blühenden Kirschbäumen erstmals auftut. Für dieses Motiv waren der Vorstand der FWG...

  • Betzdorf
  • 14.04.21
LokalesSZ
Die Polizisten haben zu Taser und Pistole gegriffen, um den Angeklagten zu stoppen.

22-Jähriger vor dem Landgericht Koblenz
Schuss der Polizistin trifft Kevin T. in die Hüfte

damo Alsdorf/Koblenz. Sein Mantel ist drei Nummern zu groß für ihn, und das gilt auch für den Saal 128, den größten des Koblenzer Landgerichts: Kevin T. sitzt mit hängenden Schultern in seinem Spuckschutz-Kasten aus Plexiglas. Allein auf weiter Flur, er wirkt wie ein Junge auf der Schwelle zum Erwachsenen. Ob ihm der Kassierer im Supermarkt Hochprozentiges verkaufen würde, ohne nach dem Ausweis zu fragen? Aber Kevin T. (Name geändert) ist 22 Jahre alt, und so steht er nicht vor dem...

  • Betzdorf
  • 02.03.21
Lokales
Ein Klimaschutzkonzept für die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain? Ein Antrag der Grünen wird derzeit diskutiert.

Experten sollen beraten
Klimaschutzkonzept für Betzdorf-Gebhardshain?

dach Betzdorf. Soll sich die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain selbst ein Klimaschutzkonzept verordnen? Ja, meinen die Grünen, und brachten einen entsprechenden Antrag in den Verbandsgemeinderat ein. Hintergrund war ein ähnlicher Vorstoß im Betzdorfer Stadtrat. Der hatte, wie berichtet, entschieden, zunächst den Versuch zu unternehmen, das Thema eine Ebene höher anzusiedeln. Tenor: Wenn das nichts wird, macht’s die Stadt eben selbst. Christel Mies begründete den jüngsten Vorstoß damit,...

  • Betzdorf
  • 27.02.21
Lokales
Erzieherinnen sollen darauf achten, dass nur Kinder berechtigter Eltern in die Kita kommen. Das kommt in Wallmenroth nicht gut an.

Kita Wallmenroth
Kritik an Überwachung durch Erzieher

damo Wallmenroth. Die Wallmenrother Kita ist wieder im Regelbetrieb: Täglich besuchen zwischen 15 und 20 Kinder die Einrichtung – dabei gilt in Rheinland-Pfalz nach wie vor die Regel, dass Kinder nur bei dringendem Bedarf die Einrichtungen besuchen sollen. „Wer es einrichten kann, soll seine Kinder zu Hause betreuen und so einen Beitrag zum Herunterfahren des öffentlichen Lebens leisten“, heißt es dazu auf der Homepage des Mainzer Bildungsministeriums, verbunden mit einem deutlichen Appell:...

  • Betzdorf
  • 26.02.21
LokalesSZ
Die Gemeinde Wallmenroth will neue Baugebiete ausweisen, jetzt hat der Rat überlegt, an welchen Stellen im Ort das möglich ist.

Gemeinde prüft Möglichkeiten
Neue Baugebiete für Wallmenroth

damo Wallmenroth. Die Schöpperwiese war einige Jahre praktisch ein Synonym für die klamme Wallmenrother Haushaltslage: Als eines von drei Baugebieten, die in rascher Folge erschlossen worden waren, gestaltete sich der Grundstücksverkauf zäh. Und die Gemeinde, die finanziell für die Erschließung in Vorleistung getreten war, hatte plötzlich kaum noch finanzielle Spielräume. Doch diese Durststrecke scheint überwunden zu sein – jedenfalls konnten man diesen Eindruck am Dienstag im Gemeinderat...

  • Betzdorf
  • 25.02.21
Lokales
Der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain winkte am Mittwochabend den Etat einstimmig durch.

Verbandsgemeinderat verabschiedet Haushalt
Personalprobleme werden immer deutlicher

dach Betzdorf. „Wir müssen wettbewerbsfähig bleiben“: Joachim Brenner legte am Mittwochabend den Finger in die Wunde. Der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain riss in seiner Rede um den Haushalt für das laufende Jahr einen Themenkomplex an, der in den beiden Rathäusern offenbar immer drängender wird: die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt. Man müsse neue Wege gehen, um „nicht personell auszubluten“. Denn in puncto Besoldung der eigenen Leute geraten die Kommunen in...

  • Betzdorf
  • 24.02.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.