Bewährungsstrafe

Beiträge zum Thema Bewährungsstrafe

LokalesSZ
Vor dem Kirchener Krankenhaus ist Joscha D. vollkommen ausgerastet, gleich mehrere Polizeibeamte hatten ihre liebe Mühe und Not mit dem damals 20-Jährigen.

Bewährungsstrafe für 21-Jährigen
Vor Krankenhaus total ausgerastet

dach Betzdorf/Kirchen. Joscha D. muss Bärenkräfte entwickelt haben. Zunächst vier, dann sechs Polizeibeamte versuchten, ihm Herr zu werden, als er vor dem Kirchener Krankenhaus vollkommen ausgerastet ist. Er selbst kann sich offenbar an nichts erinnern. Drei Polizeibeamte halfen Joscha D. (Name geändert) am Donnerstagmorgen dabei, die Gedächtnislücke zu schließen. Mit dabei: Richterin Tanja Becher, zwei Schöffen, Staatsanwalt Shams und Rechtsanwalt Andreas Stötzel (Betzdorf). Denn der heute...

  • Betzdorf
  • 07.04.22
LokalesSZ
Den Drogen- und Utensilienbesitz hatte der heute 28-Jährige noch bei der Polizei auf seine Kappe genommen.

War Marco K. nur Konsument oder auch Dealer?
Üppiges "Vorratslager" an Hasch und Co.

nb Betzdorf. Hatte Marco K. "lediglich" ein umfangreiches Drogen-Vorratslager für den Eigenbedarf und gab nur gelegentlich etwas an Bekannte ab? Oder aber betrieb er mit Haschisch, Amphetamin und Marihuana einen schwunghaften Handel – im Juristendeutsch "Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge"? ''In erster Linie war er Konsument'' Diese Frage hatte jetzt die Betzdorfer Schöffenkammer unter Vorsitz von Beatrice Haas zu klären. Im Frühjahr 2021 waren in der Wohnung der...

  • Betzdorf
  • 07.03.22
LokalesSZ
Ohne „Lappen“ auf rasanter Rollerfahrt: Ein junger Mann wurde jetzt vor Gericht verurteilt.

Amtsgericht Betzdorf
19-Jähriger während Bewährung ohne Lappen auf Roller unterwegs

Auf einem Roller zur Arbeit gedüst und nach Feierabend wieder zurück: nichts Besonderes. Das Problem beim Auszubildenden Torben E.: Weder hatte er einen erforderlichen „Lappen“ für das Zweirad, noch war das Gefährt versichert. Kein wirklich ungewöhnliches Delikt, aber der heute 19-Jährige bekam es dennoch mit der Jugendschöffenkammer des Amtsgerichts Betzdorf zu tun. Denn: Während der illegalen Tour stand er wegen einer anderen Sache unter laufender Bewährung. Am Ende fällte die Kammer ein...

  • Betzdorf
  • 06.02.22
LokalesSZ
Sechs Jahre hat das gesamte Verfahren gegen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und „Organe“ der ehemaligen AWo-Kreisverbände Altenkirchen und Westerwaldkreis gedauert. Nach drei Tagen Hauptverhandlung stand fest: Hinter Gitter muss niemand.

Prozess um AWo-Skandal
Angeklagte kommen mit Bewährung davon

nb Betzdorf. Mit Bewährungsstrafen zwischen acht und 22 Monaten sowie in einem Fall einer reinen Geldstrafe ist am Donnerstag der Prozess gegen acht Mitarbeiter und „Organe“ der ehemaligen AWo-Kreisverbände Altenkirchen und Westerwald zu Ende gegangen. Drei Verhandlungstage im Landgericht: Das war angesichts der schieren Dimensionen des Betrugsskandals äußerst stramm. Allein der Hauptangeklagte Ralf B. (Namen geändert), einst Geschäftsführer des Kreisverbandes Westerwald und anschließend im...

  • Betzdorf
  • 16.12.21
LokalesSZ
Ein 37-Jähriger wurde vom Betzdorfer Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

37-Jähriger kommt mit Bewährung davon
Kinderpornos per Handy getauscht

nb Betzdorf/Daaden. Vorwurf: der Besitz und das Vertreiben kinderpornographischer Bild- und Videodateien. Dass der Angeklagte Hauke N. da am Montagmittag vor Einzelrichter Tim Hartmann Platz nehmen „durfte“, war allein der Tatsache geschuldet, dass die Taten bereits länger zurückliegen. Inzwischen, so unterrichtete Hartmann den 37-Jährigen, hat es eine Gesetzesverschärfung gegeben. Und nach der, so der Richter, wäre Hauke N. (Name von der Redaktion geändert) am anderen „Ende des Flures“,...

  • Betzdorf
  • 14.12.21
Lokales
Der Angeklagte erschien ohne Anwalt vor dem Gericht und verteidigte sich auch nicht wirklich selbst.

Der Misshandlung schuldig gesprochen
Zweijährigem Flasche an Hinterkopf geworfen

dach Betzdorf. Andreas U. nahm als gebrochener Mann auf der Anklagebank Platz. Die Stirn krausgezogen, die Falten tief. Ohne Anwalt tauchte der 43-Jährige am Betzdorfer Amtsgericht auf. Und er verteidigte sich auch nicht wirklich selbst, sondern nahm das, was Richter Tim Hartmann über ihn verhängte, eher dankbar hin. Streit um Kinder-Cola eskaliert Andreas U. (alle Name geändert) war der Misshandlung von Schutzbefohlenen und wegen Körperverletzung angeklagt. Es ging um einen Vorfall im August...

  • Betzdorf
  • 24.11.21
Lokales
In der Wohnung des Ehepaars wurde Cannabis, Munition und Pyrotechnik gefunden.

Ehepaar aus dem Daadener Land vor dem Kadi
Sprengkapsel im Kleiderschrank

nb Betzdorf. Verborgen unter Decken: ein ordentlicher Vorrat Cannabis. Ganz offen herumliegend: eine Langwaffe und jede Menge Munition. Zudem fanden die Polizisten bei der Durchsuchung einer Wohnung im Daadener Land Pyrotechnik und – im Kleiderschrank – eine Sprengkapsel. Eigentlich hatte die Durchsuchung am 22. August 2019 dem Zimmer des Sohnes von Ehepaar B. gegolten, doch dann machten die Beamten in der restlichen Wohnung die genannten Funde. Und so mussten Sven B. und seine Frau Martina...

  • Betzdorf
  • 13.11.21
LokalesSZ
Am Betzdorfer Schöffengericht wurde am Montag ein Fall verhandelt, bei dem ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz im Mittelpunkt stand.

Verstoß gegen Kriegswaffenkontrollgesetz
49-Jähriger wegen Maschinengewehr-Bauteil vor Gericht

dach Betzdorf. Es klingt martialisch, lässt aufhorchen: Am Betzdorfer Schöffengericht wurde am Montag ein Fall verhandelt, bei dem ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz im Mittelpunkt stand. Allerdings hatte der Angeklagte nicht gerade einen Leopard II in seiner Garage. Letztlich ging es um eines von elf Bauteilen eines Maschinengewehrs (MG) des Herstellers Rheinmetall, das von der Bundeswehr genutzt wird. Allerdings zeigt der Fall auch auf, dass es beim Militär keineswegs immer so...

  • Betzdorf
  • 02.08.21
Lokales
Ein 36-Jähriger hatte es auf 18,01 Euro Wechselgeld abgesehen, um davon Drogen zu kaufen.

Zehn Monate für falschen 20er

dach Betzdorf. „Er zittert wie Espenlaub“: Daher werde er für seinen Mandanten sprechen, sagte Daniel Walker. Der Betzdorfer Rechtsanwalt vertrat vor dem Schöffengericht jetzt einen 36-Jährigen, der der Geldfälschung angeklagt war. Neu war die Situation auf der Anklagebank für Kevin R. (Name geändert) allerdings nicht. Elf Mal zuvor war er bereits schuldig gesprochen worden, einiges an Hafterfahrung inklusive. Nervös war er trotzdem – so wie am 4. November. „Ich hab es sofort erkannt.''...

  • Betzdorf
  • 05.07.21
LokalesSZ
Eine Frau verunglückt im Haus – und die Hilfe kommt viel zu spät. Was das für juristische Folgen hat, wurde am Donnerstag im Betzdorfer Amtsgericht verhandelt.

Angeklagter verlässt Gericht als freier Mann
Betrunkene Frau nach Treppensturz gestorben

damo Betzdorf. Als die „First Responder“ der Friesenhagener Feuerwehr an einem dunklen Abend im Dezember 2019 am Einsatzort eintreffen, werden sie mit einer verstörenden Szene konfrontiert: Eine Frau ist offensichtlich eine Treppe hinuntergestürzt – und sie liegt dort bewusstlos schon seit mindestens zehn Stunden, obwohl ihr früherer Lebensgefährte den ganzen Tag über anwesend war. Erst abends setzt der Mann der Notruf ab – aber für die Frau kommt jede Hilfe zu spät. Am nächsten Tag stirbt sie...

  • Betzdorf
  • 01.07.21
LokalesSZ
Vor dem Amtsgericht Betzdorf bekam der Angeklagte eine Geld- und Bewährungsstrafe aufgebrummt.

Bewährungsstrafe für Angeklagten
Unter Alkohol nicht in den Griff zu kriegen

nb Betzdorf. Als eher schweigsamer Zeitgenosse präsentierte sich Marvin T. jetzt bei einer Verhandlung im Amtsgericht Betzdorf. Das hatte bei zwei Vorfällen im vergangenen Jahr noch ganz anders ausgehen, da war Marvin T. (Name von der Redaktion geändert) nicht zuletzt verbal gänzlich außer Rand und Band geraten. Aufs Übelste beleidigte der heute 20-Jährige Polizisten und eine Nachbarin. Das trug ihm nun den Termin bei Richterin Tanja Becher ein. Er selbst äußerte sich dabei nicht zu den...

  • Betzdorf
  • 21.05.21
LokalesSZ
Unauffällig geht anders: Der Audi des Angeklagten war nicht nur stark motorisiert, sondern auch mit einem Sportauspuff versehen, also entsprechend lautstark unterwegs. Und: Der Wagen hatte das Lenkrad auf der rechten Seite.

Bewährungsstrafe für erneutes Fahren ohne Führerschein
29-Jähriger bekommt letzte Chance

dach Betzdorf. Autofahren macht Emil Q. (Name geändert) offenbar so richtig Spaß. Und diese Leidenschaft wohnt ihm anscheinend schon seit Jugendtagen inne. Mit 17 Jahren wurde er zum ersten Mal wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt. Mehrere Richtersprüche folgten, dieser Tage am Betzdorer Amtsgericht der bislang letzte. Sechs Monate Haft, zur Bewährung ausgesetzt, verhängte Richter Tim Hartmann über den heute 29-Jährigen. Ende 2019 war Emil Q. – und das gab er auch zu – mehrfach mit einem...

  • Betzdorf
  • 16.03.21
LokalesSZ
Ein Unbekannter ist der Angeklagte nicht:  Insgesamt verlas Richterin Beatrice Haas sieben Einträge im Bundeszentralregister, weitere Vergehen unter anderem: Beleidigung und versuchte räuberische Erpressung.

Alkohol größtes Problem des Angeklagten
Todesdrohung mit Nachspiel

dach Betzdorf. Die Kehle seines Kontrahenten wolle er durchschneiden, zumindest hatte Matthias E. das unter reichlich Alkoholeinfluss seinerzeit offenbar lautstark kundgetan. Dafür bekam er jetzt die Quittung. Denn der Gesetzgeber mag Bedrohungen gar nicht und hat deshalb solche Aktionen unter Strafe gestellt. Angeklagter nicht unbekanntDabei hätte Matthias E. (Name geändert) das eigentlich wissen müssen. Denn es war nicht das erste Mal, dass er deswegen auf der Anklagebank Platz nehmen musste....

  • Betzdorf
  • 04.12.20
Lokales
Hier, am Amtsgericht Betzdorf, kam der 29-jährige Angeklagte mit zwei blauen Augen davon.

„Ich wurde wieder leichtsinnig“
112 Gramm Marihuana: Noch gerade so Bewährung

dach Betzdorf/Kirchen. Wie sich der Knast anfühlt, weiß Michel G. ganz genau. Dorthin hatte den 29-Jährigen seine Drogenlaufbahn bereits gebracht. Zuletzt war er vor gut einem Jahr eingefahren, wenn auch nur kurz (knapp einen Monat), wenn auch „nur“ in Untersuchungshaft. Jetzt war es wieder einmal an der Zeit für den jungen Mann aus Kirchen, vor den Kadi zu treten. Richterin Melanie Neeb und ihre Schöffen hatten über das Schicksal von Michel G. (Name geändert) zu entscheiden. Vorausgegangen war...

  • Betzdorf
  • 26.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.