Bezirksregierung Arnsberg

Beiträge zum Thema Bezirksregierung Arnsberg

LokalesSZ
Zwischen Banfe und Hesselbach ist in den vergangenen Jahren ein großer Windpark der „Wittgenstein New Energy“ entstanden. Geht es nach dem Regionalplan, sollen weitere Flächen im Stadtgebiet Windkraftbereiche werden.

Kritik an Windkraft-Planung
Auch Bad Laasphe wettert gegen den Regionalplan

howe Bad Laasphe. Die Stadt Bad Laasphe wehrt sich in einer Stellungnahme gegen die Festsetzungen im Regionalplan zur Windkraft. „Eine Umsetzung des Entwurfes des Regionalplanes durch Ausweisung von Windvorranggebieten würde hier die kommunale Planungshoheit verletzen“, stellt Bürgermeister Dirk Terlinden fest. Der Brief nach Arnsberg ist am Mittwoch, 23. Juni (18 Uhr im Rathaus), Gegenstand der Beratungen im Umwelt-, Bau- und Denkmalausschuss. Bad Laasphe will Regionalplan um Jahre aufschieben...

  • Bad Laasphe
  • 20.06.21
  • 139× gelesen
LokalesSZ
Tobias Trapp nutzt diese Wiese aktuell noch für sein Vieh. Eine Umwandlung in eine Naturschutzfläche könnte bedeuten, dass er erheblich weniger Tiere auf dieser Wiese unterbringen kann.

Kritik am Regionalplan aus Birkelbach
Es wirkt fast wie Zwangsenteignung

vc Birkelbach. Birkelbach erstreckt sich zu weiten Teilen links und rechts des gleichnamigen Baches, die Grundstücke reichen bis an das Bachbett heran – und in diese Gemengelage kommt nun der Regionalplan-Entwurf mit einer Planfläche mit dem Kürzel BSN, einem Bereich zum Schutz der Natur. Die geplante Naturschutzfläche reicht sowohl an der Winter- als auch an der Sommerseite bis an die Grundstücke heran – was für wenig Begeisterung im sonst so friedlichen Dorf sorgt. „Je nach Plan – es gibt da...

  • Erndtebrück
  • 18.06.21
  • 284× gelesen
LokalesSZ
Auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks soll ein KoDorf entstehen.
2 Bilder

Ehemaliges Sägewerk Belz
KoDorf-Entwicklung in Erndtebrück soll vorangetrieben werden

bw Erndtebrück. Es ist ein ambitioniertes Projekt, das bereits den ersten Regionale-Stern erhalten hat. Nun bereitet die Gemeindeverwaltung in Erndtebrück eine Realisierung des KoDorfs auf der Fläche des ehemaligen Sägewerks Belz auch planungsrechtlich vor: In der nächsten Sitzung des Bauausschusses am Montag, 21. Juni, soll der Aufstellungsbeschluss für den neuen Bebauungsplan gefasst werden, der Gemeinderat hat dann am 30. Juni das letzte Wort. Den Beschluss zur Einleitung des Verfahrens...

  • Erndtebrück
  • 13.06.21
  • 126× gelesen
LokalesSZ
Nicht im Netphener Rathaus regt sich massiver Widerstand gegen den Regionalplan-Entwurf der Bezirksregierung.

Einspruch gegen Regionalplan-Entwurf
Gebündelter Widerstand aus Netphen

ihm Netphen. Ein beinahe unlesbares Planwerk von 5000 Seiten, das die Stadt Netphen so stark ans Gängelband der Bezirksregierung legt, dass man die Planungshoheit vor der eigenen Haustür verliert: Das ist die Generalkritik am Entwurf des Regionalplans. Bürgermeister Paul Wagener und der neue Baudezernent Andreas Fresen stießen, flankiert von den Kommunalpolitikern, am Montag in der Sondersitzung des Stadtentwicklungsausschusses kräftig in dieses Horn, bevor sie die umfangreiche Stellungnahme...

  • Netphen
  • 08.06.21
  • 336× gelesen
LokalesSZ
SZ-Redakteur Tim Plachner.

KOMMENTAR
Setzen, 6!

Man sollte jedem Bürger Wilnsdorfs nahelegen, sich den 300 Seiten starken Regionalplan genau zu Gemüte zu führen. Denn das Machwerk aus Arnsberg wird jeden betreffen – und das leider nur selten positiv. Man muss sich angesichts der hanebüchenen Auswüchse der übergeordneten Planung schon fragen, ob denn einer der Autoren wohl jemals Wilnsdorfer Boden betreten hat? Oder zumindest mal eine Karte der Gemeinde bemüht hat. Wie kann es z. B. sein, dass ausgerechnet das geplante Wohngebiet...

  • Wilnsdorf
  • 07.06.21
  • 294× gelesen
Lokales
Beinahe alle Hauberge, Fichten- und Laubwälder bekommen von den Planern aus Arnsberg den Stempel "Regionale Grünzüge" aufgedrückt. In der Siegener Kommunalpolitik sorgt das für Diskussionen.

Streit um "Regionale Grünzüge"
Siegen fühlt sich durch Regionalplan stark eingeengt

mir Siegen. So ein Regionalplan, ausgetüftelt von Spezialisten bei der Bezirksregierung im fernen Arnsberg, der hat Tücken. Entsprechend ausführlich ist die Stellungnahme der Stadt Siegen ausgefallen, so um die 68 Seiten sind es. Die Politik hat die Ausarbeitung der Verwaltung am Donnerstag gewürdigt und für gut befunden, bis auf fünf Enthaltungen gab es volle Zustimmung. Entscheiden muss der Rat. Andernorts im Kreisgebiet spielt die Windenergie eine große Rolle, siehe Kindelsberg in Kreuztal....

  • Siegen
  • 28.05.21
  • 361× gelesen
LokalesSZ
Die sieben Bürgermeister aus dem Kreis Olpe befürchten, dass der neue Regionalplan die Entwicklung der Region mit ihren Besonderheiten einschränken könnte. Das Miteinander von Wohnen und Arbeiten, Erholung und Natur müsse gewährleistet bleiben – hier deutlich auf einem Luftbild, das Wendenerhütte (im Vordergrund) und Gerlingen samt Autobahn und Industriegebiet zeigt.

Falsche Grundlagen, falsche Ziele
Olper Bürgermeister kritisieren Regionalplan scharf

win Olpe. Was den elf Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein sieben Seiten wert ist (die SZ berichtete), breiten ihre Kollegen aus dem Kreis Olpe sogar auf zwölfen aus. Noch geharnischter ist der Protest gegen das, was Regierungspräsident Hans-Josef Vogel (CDU) und seine Fachleute als Entwurf des neuen Regionalplans vorgestellt haben. So kritisieren die Bürgermeister aus dem Kreis Olpe, dass zwischen den kommunalen Bedarfsabschätzungen und denen der...

  • Kreis Olpe
  • 20.05.21
  • 70× gelesen
LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Kritik ist berechtigt

Die Kritik am Entwurf des neuen Regionalplans ist gerade bei uns in Wittgenstein erheblich. Absolut berechtigt, weil dieses Papier einerseits die kommunale Planungshoheit massiv untergräbt und andererseits gerade die Entwicklung in ländlichen Bereichen einschränkt, wenn es so beschlossen wird, wie es vorliegt. Die Zahl und der Umfang der Stellungnahmen zeigt, dass die Kommunen ganz genau wissen, wie ernst diese Vorgaben wären. Zumal einiges, was im Entwurf steht, widersprüchlich erscheint....

  • Erndtebrück
  • 12.05.21
  • 133× gelesen
LokalesSZ
Erndtebrück von oben: Baulücken gibt es nur in sehr begrenztem Maße. Neue Flächen für Wohnungsbau sind daher nur auf der grünen Wiese zu entwickeln. Doch der Regionalplan fordert Innen- vor Außenentwicklung.
2 Bilder

Diskussion um Regionalplan
Bauliche Entwicklung wird eingeschränkt

bw Erndtebrück. Der Erndtebrücker Karl Ludwig Völkel vertritt seit der Kommunalwahl die Wittgensteiner Interessen auch im Regionalrat und in dieser Funktion wird er auch irgendwann über den neuen Regionalplan abstimmen, dessen Entwurf gerade in der ländlichen Region für intensive politische Diskussionen sorgt. Es sind hauptsächlich zwei Themen, die auch der Kommunalpolitik in Bad Berleburg, in Bad Laasphe und in Erndtebrück ganz sauer aufstoßen: Die erheblichen Windkraftbereiche einerseits und...

  • Erndtebrück
  • 11.05.21
  • 86× gelesen
Lokales
Da Schülern durch die Pandemie keine Nachteile auf ihrem Bildungsweg entstehen sollen, hat das Schulministerium Geld für Bildungsangebote zur Verfügung gestellt.

Schülern sollen durch Pandemie keine Nachteile entstehen
Geld für „Extra-Zeit zum Lernen“ fließt

sz Siegen/Düsseldorf. Damit Schüler Lernrückstände durch Corona ausgleichen können, haben die Bezirksregierungen in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen beiden Monaten 3,3 Millionen Euro für außerschulische Bildungs- und Betreuungsangebote bewilligt. Das Geld fließe in rund 1500 Maßnahmen, teilte das Schulministerium am Sonntag mit. Es hatte für das Programm „Extra-Zeit zum Lernen“, das von März 2021 bis Sommer 2022 laufen soll, insgesamt 36 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. „Unser Ziel...

  • Siegen
  • 09.05.21
  • 90× gelesen
Lokales
Den über 100 Jahre alten Kindelsbergturm sieht die SGV-Abteilung durch die geplanten Windräder in Gefahr.

Windkraft-Streit geht in die nächste Runde
SGV fürchtet um Kindelsbergturm

nja Kreuztal/Littfeld. Windräder auf dem Kindelsberg: Das trifft beim SGV-Bezirk Siegerland auf vehementen Widerstand. Er sieht die Zukunft seines weit über 100 Jahre alten Turms dort oben in Gefahr! Und so hat Vorsitzender Udo Reik-Riedesel nun im Namen des Bezirks eine ablehnende Stellungnahme zum Entwurf des Regionalplans nach Arnsberg geschickt. „Das Landschaftsbild würde hier außerordentlich gestört. ln den angrenzenden Niederwäldern der geplanten Vorrangfläche befinden sich gefährdete...

  • Kreuztal
  • 06.05.21
  • 681× gelesen
LokalesSZ
Welch großes Interesse die Vorstellung des Flächennutzungsplan-Entwurfs in einzelnen Ortschaften weckte, zeigt sich hier: Im Juni 2017 reichten die Sitzplätze für die vielen Zuhörer im Saal des Gasthofs „Zu den Dreikönigen“ nicht aus.

Flächennutzungsplan nicht genehmigt
Doch ein schneller Weg zur Lösung?

hobö Wenden. Der Schock saß tief, als die Bezirksregierung in Arnsberg der Gemeinde Wenden kürzlich mitteilte, dass der neue Flächennutzungsplan (FNP) der Kommune einen Formfehler aufweise und deshalb nicht zu genehmigen sei. Wie die SZ vergangene Woche exklusiv berichtete, zog die Gemeinde inzwischen ihren Antrag auf Genehmigung zurück und sucht auch nicht den Weg vor Gericht, um das Ergebnis jahre-, wenn nicht jahrzehntelanger Arbeit doch noch „durchzuboxen“. Alles schien am 9. Dezember 2020...

  • Wenden
  • 06.05.21
  • 98× gelesen
Kultur
Anna Boghiguians Ausstellung „The People’s People“ war 2017 in der Galerie Sfeir-Semler in Hamburg zu sehen. Im Herbst zeigt das MGKSiegen die erste monografische Museumsausstellung zu der international renommierten Gegenwartskünstlerin.

Bezirksregierung Arnsberg fördert Ausstellung mit 50 000 Euro
Anna Boghiguian im Herbst im MGKSiegen

sz Arnsberg/Siegen. Das Museum für Gegenwartskunst Siegen (MGKSiegen) erhält von der Bezirksregierung Arnsberg für die Durchführung der Ausstellung „Anna Boghiguian“ einen Förderbescheid in Höhe von 50 000 Euro, wie es in einer Mitteilung der Bezirksregierung heißt. Die Mittel kommen aus der Förderung für bildende Kunst des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Museum für Gegenwartskunst Siegen zeigt die erste monografische Museumsausstellung zu Anna Boghiguian in Deutschland vom 3. September 2021...

  • Siegen
  • 29.04.21
  • 51× gelesen
LokalesSZ
Volker Bernshausen baut gemeinsam mit Ehefrau Hilde zwei Wohneinheiten mit je 7 barrierefreien Wohnungen inklusive Aufzug am Sankt-Michael-Weg in Feudingen.

Projekt von Volker und Hilde Bernshausen
Barrierefreie Wohnungen mit Panorama-Aussicht auf Feudingen

howe Feudingen. Dass Volker Bernshausen als langjähriger Feudinger Bauunternehmer zwei barrierefreie Wohneinheiten auf seinem Grundstück am Sankt-Michael-Weg bauen wollte, hatte der 60-Jährige schon lange vor. Als er im Mai 2017 bei der Stadt Bad Laasphe den Antrag auf Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes und auf die Anpassung des Flächennutzungsplanes stellte, da schwebte ihm vor, der demografischen Entwicklung Rechnung tragen zu wollen: Die Menschen in Feudingen werden immer...

  • Bad Laasphe
  • 28.04.21
  • 620× gelesen
LokalesSZ
Licht und Schatten über Wenden. Eigentlich hatte man sich nach jahrelanger Vorarbeit auf die sichergeglaubte Genehmigung des Flächennutzungsplans gefreut. Jetzt scheitert das Vorhaben vorerst an einem kleinen formalen Fehler und wird einen Mitarbeiter der Verwaltung voraussichtlich ein ganzes Jahr mit der zusätzlichen Arbeit blockieren.
2 Bilder

Flächennutzungsplan Wenden
"Wahnsinn": Formfehler macht Arbeit von Jahren zunichte

hobö Wenden. Von einem „historischen Tag“ und von „einer der wichtigsten Entscheidungen in den vergangenen Jahrzehnten“ war die Rede, als im Dezember 2020 der Wendener Gemeinderat den Feststellungsbeschluss für den neuen Flächennutzungsplan (FNP) fasste. Viele Jahre, sogar mehr als ein Jahrzehnt aufwändigster Planungsarbeit in der Verwaltung inklusive unzähliger Abstimmungsgespräche, Vertragsverhandlungen, Untersuchungen, Gutachten, Arbeitskreissitzungen sowie viele, viele politische Sitzungen...

  • Wenden
  • 28.04.21
  • 1.073× gelesen
LokalesSZ
Windräder am Kindelsberg? Nicht nur aufgrund solcher Planspiele zerreißt die Stadt Kreuztal den Regionalplan in der Luft.
2 Bilder

Heftige Kritik an Papier aus Arnsberg
Kreuztal fassungslos: Regionalplan als unsoziale Zumutung

nja Kreuztal. Windräder am Kindelsberg, kein Entwicklungspotenzial für Ortschaften wie Osthelden – das sind zwei konkrete Beispiele dafür, wie der Entwurf des Regionalplans der Stadt Kreuztal in die Suppe spuckt. Bis Ende Juni können u. a. Kommunen, aber auch die Bürgerinnen und Bürger selbst, ihre Meinung zu dem Papier aus Arnsberg abgeben. In der Hoffnung, Gehör zu finden. Kreuztals Stadtplanerin Petra Kramer benötigte nicht weniger als 86 Seiten, um Unverständnis und durchaus auch...

  • Kreuztal
  • 28.04.21
  • 735× gelesen
Lokales
Rechnung mit roten Zahlen: Ein drittes Anmeldeverfahren mit elf Eingangsklassen für vier Gymnasien kann sich die Stadt Siegen nicht erlauben.
2 Bilder

Anmeldezahlen zum zweiten Mal in Folge unter dem Soll
"Blauer Brief" für Siegener Gymnasien

js Siegen. Die Gestaltung ihrer Schullandschaft wird die Stadt Siegen in diesem und den kommenden Jahren noch einige graue Haare kosten. Insbesondere bei den Gymnasien stehen weitere Veränderungen an – ob am Ende eine vierte Gesamtschule dabei herausspringt, ist noch nicht geklärt. Zunächst, so lautet die Hausaufgabe der Politik an die Kommune in ihrer Rolle als Schulträgerin, soll geprüft werden, wie sehr sich eine solche „Nummer 4“ auf die Gymnasien der Stadt auswirken könnte. Doch selbst...

  • Siegen
  • 17.04.21
  • 3.541× gelesen
LokalesSZ
Auf diesem Grundstück zwischen der Sieg-Lahn-Straße und der noch schmalen Sieg soll das Feuerwehrhaus für das Obere Siegtal gebaut werden – als Heimat für die fusionierte Feuerwehr aus Nenkersdorf und Grissenbach.
3 Bilder

Entscheidung fällt in Arnsberg
Neue Feuerwehrwache für das Obere Siegtal

ihm Nenkersdorf. Zwei Feuerwehrgerätehäuser, die zwar noch brauchbar sind, aber den Ansprüchen eigentlich nicht mehr genügen. Zwei Feuerwehreinheiten (früher sagte man Löschgruppen), die sich einig sind, künftig gemeinsam schlagkräftiger zu sein. Die Konsequenz: Eine gemeinsame, große, moderne Feuerwache soll gebaut werden für die künftige Feuerwehreinheit Oberes Siegtal. Jetzt ist dafür endlich ein Standort gefunden worden. Allerdings muss die Bezirksregierung in Arnsberg noch grünes Licht...

  • Netphen
  • 17.04.21
  • 183× gelesen
LokalesSZ
Der Entwurf des Regionalplans sieht Dutzende von Windenergiebereichen in der Region vor. Hier im Bild der Windpark Knippen bei Büschergrund.
3 Bilder

Regionalplan birgt Sprengkraft
Dutzende Flächen kommen für Windräder infrage

ihm Siegen/Olpe. 35 Windenergiebereiche in Siegen-Wittgenstein – mit eindeutigem Schwerpunkt im dünn besiedelten, aber um so waldreicheren Wittgenstein. Das sieht der Entwurf des Regionalplans vor, der vor wenigen Wochen vorgelegt worden ist. Die SZ sprach mit dem Regionalratsvorsitzenden Hermann-Josef Droege (CDU) über den Entwurf. Die Kommunen haben bei Windrädern nicht viel Spielraum Was bedeutet „Windenergiebereich“ oder WEB im Planentwurf? In diesen Gebieten hat die Errichtung von...

  • Siegen
  • 06.03.21
  • 647× gelesen
LokalesSZ
Mit einem Transparent weist die BI vor Schloss Junkernhees auf die Pläne des Netzbetreibers Amprion hin, vis à vis ein Umspannwerk zu bauen.
2 Bilder

Bürgerinitiative Junkernhees: Amprion-Gutachten mangelhaft
„Grob fahrlässige Fehler“

nja Junkernhees. Die Kritik ist deutlich: Von „grob fahrlässigen Fehlern“, einem nicht nachvollziehbaren Bewertungssystem und dem Versuch, „das Unmögliche möglich zu machen, nämlich den schlechtesten Standort für den Neubau einer gasisolierten Umspannanlage – Säubelzes Wiese in Junkernhees – als den perfektesten darzustellen“, ist die Rede: Sascha Reller und Ansgar Klein von der Bürgerinitiative Junkernhees sind auch nach gut fünf Jahren engagierten Widerstands gegen die Pläne von Amprion,...

  • Kreuztal
  • 25.11.20
  • 486× gelesen
Lokales
Telefonbetrüger geben sich als Mitarbeiter der Arbeitsschutzverwaltung der Bezirksregierung aus.

Arbeitsschutzverwaltung warnt vor Betrügern
Bezirksregierung ist kein Kaufladen

sz Siegen/Olpe/Arnsberg. Die Bezirksregierung Arnsberg wurde durch aufmerksame Bürger darauf hingewiesen, dass Personen sich als Mitarbeiter der Arbeitsschutzverwaltung der Bezirksregierung ausgeben und Unternehmen Produkte und Dienstleistungen verkaufen wollen. Im Verlauf des Telefonats behaupten die Anrufer, dass seit Januar eine neue DIN-Norm in Kraft sei und daher von den Unternehmen neue Verbandskästen angeschafft werden müssten. Sie versuchen, die Angerufenen zeitlich unter Druck zu...

  • Siegen
  • 17.09.20
  • 78× gelesen
LokalesSZ
Das ,Technisch-pädagogische Einsatzkonzept’ für die Realschule Erndtebrück erarbeiten die Einrichtung sowie die Gemeindeverwaltung derzeit gemeinsam. Dieses ist für die Beantragung der Mittel aus dem Digitalpakt erforderlich.

Fördermittel aus dem Digitalpakt Schule
Kommunen arbeiten noch an Konzepten

tika Wittgenstein. Digitaler Unterricht ist unumgänglich – zumindest in der gegenwärtigen Situation. Doch was Bund, Land und letztlich Kommunen in den vergangenen Jahren versäumt haben, lässt sich nicht binnen Wochen nachholen. Bereits im Mai 2019 hatte das Bundesbildungsministerium rund 5 Mrd. Euro für den Digitalpakt Schule versprochen. Die Digitalisierung der Einrichtungen läuft seither – sie läuft allerdings vielerorts schleppend. Daran ändert letztlich auch die Tatsache nichts, dass...

  • Bad Berleburg
  • 14.05.20
  • 127× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.