Bezirksregierung Arnsberg

Beiträge zum Thema Bezirksregierung Arnsberg

LokalesSZ-Plus
Das ,Technisch-pädagogische Einsatzkonzept’ für die Realschule Erndtebrück erarbeiten die Einrichtung sowie die Gemeindeverwaltung derzeit gemeinsam. Dieses ist für die Beantragung der Mittel aus dem Digitalpakt erforderlich.

Fördermittel aus dem Digitalpakt Schule
Kommunen arbeiten noch an Konzepten

tika Wittgenstein. Digitaler Unterricht ist unumgänglich – zumindest in der gegenwärtigen Situation. Doch was Bund, Land und letztlich Kommunen in den vergangenen Jahren versäumt haben, lässt sich nicht binnen Wochen nachholen. Bereits im Mai 2019 hatte das Bundesbildungsministerium rund 5 Mrd. Euro für den Digitalpakt Schule versprochen. Die Digitalisierung der Einrichtungen läuft seither – sie läuft allerdings vielerorts schleppend. Daran ändert letztlich auch die Tatsache nichts, dass...

  • Bad Berleburg
  • 14.05.20
  • 115× gelesen
Lokales
Dezernentin Louisa Wyneken übergab dem Vorsitzenden der Teilnehmergemeinschaft, Hartmut Koppe, die Schlussfeststellung.

Flurbereinigungsverfahren abgeschlossen
Dorf profitiert von zahlreichen Maßnahmen

sz Benfe. Die Bezirksregierung Arnsberg hat jetzt das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren Benfe abgeschlossen. Die zuständige Dezernentin Louisa Wyneken übergab jetzt vor Ort die Schlussfeststellung an den Vorstandsvorsitzenden der Teilnehmergemeinschaft der Flurbereinigung Benfe, Hartmut Koppe. Damit ist das Flurbereinigungsverfahren Benfe offiziell beendet, das im Jahr 2008 eingeleitet worden war. Das Flurbereinigungsverfahren führten die Bezirksregierung Arnsberg und der Vorstand der...

  • Erndtebrück
  • 04.02.20
  • 204× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das alte Rathaus in Erndtebrück erhält keine Fördergelder. In die Diskussion über die Übernahme von Verantwortung für die Ablehnungen zweier Anträge schaltet sich nun auch die Erndtebrücker SPD-Fraktion ein.

Erndtebrück SPD-Fraktion bezieht Stellung zur Fördergeld-Diskussion
Fragen zum "Heimatzeugnis" nach Düsseldorf richten

tika Erndtebrück. Zwei Anträge – keine Fördergelder: Im Werben um finanzielle Mittel aus dem „Heimatzeugnis“ sowie dem Dorferneuerungsprogramm für das Heimatmuseum in Erndtebrück steht die Edergemeinde mit leeren Händen da. Die Bezirksregierung Arnsberg hatte den Antrag der Gemeinde Erndtebrück für letztgenanntes Programm als „schlicht und ergreifend nicht mit den notwendigen Unterlagen unterlegt“ bezeichnet. Beim „Heimatzeugnis“-Programm wiederum hatte das Ministerium für Heimat, Kommunales,...

  • Erndtebrück
  • 19.08.19
  • 328× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.