Bilder

Beiträge zum Thema Bilder

KulturSZ
Seltene Besetzung aus Oboe, Fagott, Klavier, Horn und Klarinette: Das Ensemble 4.1 hat sich den Beinamen Piano Windtet gegeben. Das 164. Konzert der Reihe „Meisterliche Kammermusik“ im Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theater war ein musikalischer Abend der ungewöhnlichen Klangfarbenmixtur.
4 Bilder

Piano Windtet: Ensemble 4.1 ganz stark mit Mozart, Beethoven und Co. in Dahlbruch
Ungewöhnliche Klangfarbenmixtur

aww Dahlbruch. Selten und sehr gut: Dieses Fazit gilt es nach dem 164. Konzert der Reihe „Meisterliche Kammermusik“ des Gebrüder-Busch-Kreises am Donnerstagabend in Dahlbruch zu ziehen. Vier Bläser – drei Viertel davon aus der Holzfraktion – und ein Pianist sind das 2013 gegründete Ensemble 4.1 (Berlin), das sich in Ermangelung einer treffenden Fachvokabel für ihr außergewöhnlich zusammengestelltes Quintett den Beinamen „Piano Windtet“ gegeben hat. Es bereitete eine eher ungewöhnliche...

  • Hilchenbach
  • 24.01.20
KulturSZ
Ein buntes Musical-Vergnügen für die ganze Familie bot das „Dschungelbuch“ des Theaters Liberi am Freitagnachmittag im Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theater.
16 Bilder

Prächtiges „Dschungelbuch“ im Gebrüder-Busch-Theater Dahlbruch
Theater Liberi faszinierte Jung und Alt

aww Dahlbruch. Leuchtende Augen nicht nur bei den vielen „kleinen“ Menschen, die Mogli und Co. lieben, sondern auch bei Mamas, Papas, Omas und Opas: Das Familien-Musical „Dschungelbuch“ in einer Eigenproduktion des Bochumer Theaters Liberi hat Jung und Alt am Freitagnachmittag im sehr gut besuchten Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theater Spaß und Spannung auf hohem Niveau geboten. Vor einem prächtigen Urwald-Szenario brachte ein agiles und spielfreudiges Schauspielteam den beliebten Klassiker nach...

  • Hilchenbach
  • 29.11.19
KulturSZ
Der gebürtige Schweizer Bass-Bariton Milan Siljanov nahm am Mittwochabend im Busch-Theater in Dahlbruch die Urkunde zum 39. Brüder-Busch-Preis 2018 entgegen.
13 Bilder

Milan Siljanov stellte sich im Gebrüder-Busch-Theater vor
Ehrung für Brüder-Busch-Preis-Träger 2018

aww Dahlbruch. Mit einer überaus feinen Vorstellung des Brüder-Busch-Preis-Trägers 2018, Milan Siljanov, und der Philharmonie Südwestfalen unter Gerard Oskamp sowie einer emotionalen Ansprache des Gebrüder-Busch-Kreis-Vorsitzenden Olaf Kemper, die Appellcharakter in verschiedene Richtungen besaß, ist die 59. Spielzeit der Kulturgemeinde der Stadt Hilchenbach und der Gemeinde Erndtebrück nun auch offiziell eröffnet worden. Kemper freute sich am Mittwochabend im Dahlbrucher Busch-Theater über ein...

  • Hilchenbach
  • 03.10.19
Kultur
Joë Christophe ist Träger des Brüder-Busch-Preises 2019. Das Bild zeigt den Franzosen am Mittwoch in München beim Klarinetten-Finale des ARD-Musikwettbewerbs, wo er mit einem 1. Preis ausgezeichnet wurde.
4 Bilder

Brüder-Busch-Preis 2019 geht an Franzosen Joë Christophe
Der Klarinettist „stand über den Dingen“

aww/sz Dahlbruch/München. Der Träger des 40. Brüder-Busch-Preises 2019 steht fest: Er heißt Joë Christophe. Der Franzose lieferte am Mittwoch im Münchner Prinzregententheater im Klarinetten-Finale des diesjährigen ARD-Musikwettbewerbs – mit dem der heimische Busch-Preis eng verknüpft ist – eine außergewöhnlich überzeugende Vorstellung ab. Für seine Interpretation von Elliott Carters Konzert für Klarinette und Orchester erhielt Christophe, der vom Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von...

  • Hilchenbach
  • 12.09.19
Kultur
Ein Cello lässt sich auch mal wie eine Gitarre anlegen! Das Münchner Ensemble Passo Avanti speist seine Musik aus der Klassik und aus dem Jazz. Im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch brachte es Klassiker in heutigem Gewand und auch zwei Eigenkompositionen auf die Bühne.
5 Bilder

Passo Avanti zum Auftakt der 59. Busch-Kreis-Saison in Dahlbruch
Groovende Kammermusik

aww Dahlbruch. Groove – ein Begriff, der nicht nur in Kreisen praktizierender Musiker, sondern auch vom interessierten Laien oft und gerne bemüht wird. Bemerkenswerterweise, handelt es sich hierbei doch um ein eher abstraktes, schwer fass- und erklärbares Phänomen, um ein rhythmisches „Ding“, das mit dem Empfinden der beteiligten Musiker (und Hörer), mit Flow, Timing und Einfühlungsvermögen der Ausübenden zusammenhängt. Und mit dem Genre. Die sogenannte klassische Musik etwa ist in der Regel...

  • Hilchenbach
  • 03.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.