Biohof

Beiträge zum Thema Biohof

LokalesSZ
Wölfe? Sollen mal kommen. 750 Kilo Gewicht hat der Schottische Hochlandrind-Bulle. Mit ihm möchte man sich dann doch lieber nicht anlegen.
6 Bilder

SZ-Serie "Fenster zum Hof": Naturhof Jochen Born
Mit Forke, Kraft und Karre

goeb Wingeshausen. Mein Gott, was für ein Kaventsmann. Karl, der Bentheimer-Zuchteber bringt es auf 350 Kilo, er schnauft in seinem Koben und frisst mit sichtlichem Genuss. Mit vier Jahren nähert sich sein „Regnum“ dem Ende, im übernächsten Gehege schmatzt bereits King Kong, der junge Nachfolger. „Erst hatte Karl noch Vatergefühle für ihn“, lacht Jochen Born vom gleichnamigen Naturhof in Wingeshausen bei Bad Berleburg (naturhof@jochen-born.de). „Jetzt nicht mehr.“ King Kong ist nun Konkurrent....

  • Bad Berleburg
  • 31.08.21
LokalesSZ
Im September will Familie Eichert 40 Mastplätze betreiben. Im Offenbereich sehen sich die Tiere, zeigen Revierverhalten und koten deshalb dort ab. Das Schwein ist eigentlich ein sauberes Tier mit ausgeprägter Sozialstruktur. Auch der zweieinhalbjährige Leonhard ist von den neuen Mitbewohnern auf dem Hof ebenso fasziniert wie seine Eltern.
4 Bilder

Nebenerwerbslandwirt Bernd Eichert hat mit der Mast begonnen
Robuste Bio-Schweine hoch im Kurs

goeb Rothemühle. Nebenerwerbslandwirt Bernd Eichert nennt die neue Idee „unser Corona-Projekt“. Der 47-jährige und seine Lebensgefährtin Janine suchten schon seit Längerem nach einer Nische für ihren Biobetrieb. Beide sind sie im Hauptberuf bei der Kath. Hospitalgesellschaft Südwestfalen angestellt: er als Haustechniker, sie als Pflegefachkraft. Knapp 20 Limousin-Mutterkühe und ihr Nachwuchs grasen auf der Weide oberhalb des Hofes in Bebbingen bei Rothemühle im Grenzbereich vom Wendener Land...

  • Wenden
  • 22.07.21
LokalesSZ
Frank Ohrndorf ist einer der schärfsten Kritiker der Gesetzesnovellierung. Er wird die neuen Auflagen nicht umsetzen können.
2 Bilder

Bundestagsbeschluss Bio-Hühnerhalter in Bedrängnis
Für jedes Huhn ein Hahn

goeb Bühl. Als Meilenstein im Tierschutz bezeichnet Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner das Tötungsverbot für männliche Hühnerküken in der Legehennenzucht, über das der Bundestag am Donnerstagabend nach langer Vorgeschichte abgestimmt hat. Das massenhafte Töten der Küken mit dem falschen Chromosomensatz soll Anfang nächsten Jahres aufhören . Weniger als Meilenstein, denn vielmehr als „Klotz am Bein“ beargwöhnen heimische Hühnerhalter, die davon leben, den Beschluss. Zwar heißen auch...

  • Freudenberg
  • 21.05.21
Lokales
Anna, Frank, Elke und Manuel Ohrndorf (v.l.) kümmern sich um rund 2000 Hühner.
6 Bilder

Familie Ohrndorf kümmert sich um 2000 Hühner
Wildes Gegacker auf dem Biohof

sp Bühl. Ganz aufgeregt beginnen sie zu gackern, die Hühner von Familie Ohrndorf, kaum dass jemand ihren Stall betritt. Erst einmal wegzulaufen, das scheint dem Federvieh eine sichere Methode zu sein. Nur einen kurzen Moment später überwiegt aber schon die Neugierde. Ob es wohl möglich ist, ein Stück vom Schuh zu picken? Nichts ist vor ihrem Schnabel sicher. Rund 2000 Legehennen leben in den zwei Ställen von Familie Ohrndorf am Ortsrand von Bühl. „Es ist der einzige landwirtschaftliche...

  • Freudenberg
  • 31.03.21
LokalesSZ
Frank Langenbach und sein Patensohn Lenn (6) haben einen engen Kontakt zu den Tieren, die rassebedingt wenig scheu sind.
2 Bilder

Direktvermarkter Frank Langenbach gewährt Einblicke in seinen Betrieb
Glückliche Rinder aus der Region

sp Oberfischbach. Frank Langenbach öffnet die Tür zum Stall. Direkt fällt der Blick auf den gut 1,2 Tonnen schweren Bullen. Leopold. Ihm begegnet man besser mit dem nötigen Respekt. Drei Kälbchen hüpfen in einem extra für sie hergerichteten Teil des Stalls durch das Stroh. Sie bleiben vergleichsweise lange bei ihren Müttern, leben mit ihnen etwa ein Jahr im Verband. Ein paar Rinder strecken neugierig ihre Köpfe durch die Gitter und versuchen mit ihren Zungen die Tasche der SZ-Redakteurin zu...

  • Freudenberg
  • 19.02.21
LokalesSZ
Michael Münker (r.) vom Kartoffelhandel Forneberg kauft mehrmals wöchentlich frisches Obst und Gemüse auf dem Großmarkt in Frankfurt.
13 Bilder

Auf der Spur der frischen Kost
Woher kommen die Waren auf dem Markt?

sp Dickendorf/Freudenberg. Es ist ein frühherbstlicher Nachmittag im September, die Sonne strahlt vom Himmel, ein Traktor mit Anhänger bringt Zwiebeln. Kisten mit Gemüse werden von einem Standort zum nächsten getragen. Aus dem Haupthaus strömt der Duft von frischgebackenem Brot. Draußen summen die Bienen, finden zwischen dem angebauten Obst und Gemüse wilde Blühstreifen. Eine Bauernhof-Idylle mitten im Westerwald – könnte man meinen: „Wir sind hier keine Kuschelfarm“, betont Samuel Buchner,...

  • Freudenberg
  • 25.09.20
Lokales
Im Hähnchenstall des Biohofs Ohrndorf machte NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser auch Bekanntschaft mit ein paar Ziegen: Diese zuverlässigen Wächter sorgen dafür, dass sich keine Habichte am Geflügel vergreifen.

Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser
Hof in Bühl beeindruckt

js Bühl. „Das ist der Weg der Zukunft für die Landwirtschaft.“ Ursula Heinen-Esser (CDU) zeigte sich am Donnerstagabend beeindruckt von der letzten Station ihrer langen Dienstreise quer durchs Land. Die NRW-Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz war nach Bühl gekommen, wo sie im Endspurt des Kommunalwahlkampfs mit Parteifreunden hinter die Kulissen des Biohofs Ohrndorf blickte. „Wir müssen stärker in die regionale Vermarktung gehen.“ Das sei auch ein wichtiges Thema...

  • Freudenberg
  • 10.09.20
Lokales
Anders als im trockenen Sommer 2018 finden die Schwalben in diesem Jahr beste Bedingungen vor.
4 Bilder

Beeindruckende Flugkünstler
Schwalbenkunde auf dem Biohof

js Ferndorf. Die Rinder sind ausgeflogen – beim Biohof Scharf in Ferndorf genießen sie um diese Jahreszeit frische Landluft, grasen auf der saftig-grünen Weide. Dennoch tobt das Leben im Stall, sportliche Flugakrobaten toben umher: Schwalben haben die verwaiste das Kuh-Domizil erobert. Ein gutes Dutzend Brutpaare hat in ein den Ecken, auf Balken, in Nischen und sogar auf einer Lampe Nester gebaut und mit dem Brüten begonnen. Guter Schwalben-Sommer„So viele Schwalben wie in diesem Jahr hatten...

  • Kreuztal
  • 19.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.