BIS AUF WEITERES

Beiträge zum Thema BIS AUF WEITERES

Lokales
SZ-Redakteur Michael Wetter.

BIS AUF WEITERES
Kleine Scharfmacher

Es ist soweit, der Tag X steht unmittelbar bevor. Nun dauert es nicht mehr lange und das feine Pulver ist aufgebraucht. Leider. Grundsätzlich bin ich ja ein guter Gastgeber und gebe sehr gerne, aber die allerletzten Reste behalte ich in diesem Fall lieber für mich. Für den Eigengebrauch. Man muss ja schließlich sehen, wo man bleibt, gute Qualität gibt es nicht an jeder Straßenecke. Diese Nachricht hier und heute ist also nicht nur für mich eine schlechte, weil ich wirklich schon süchtig bin...

  • Bad Berleburg
  • 01.07.21
Lokales
SZ-Redakteur Peter Barden.

BIS AUF WEITERES
Corona-Pharisäer

Häkeln, empfahl mir kürzlich eine wirklich überaus kreative Textilkünstlerin, sei eine sehr entspannende, geradezu kontemplative Tätigkeit. Aha! Gut zu wissen! Ich selbst bin ja über einen Topflappen nie hinausgekommen. Die einzige, leider unentdeckt gebliebene, Textilkunst aus meinen Händen entstand meiner Oma zuliebe, als ich sieben war. Aber vielleicht wäre Häkeln ja trotzdem eine Überlegung wert, die Zeiten sind schließlich stressig. Obwohl es im Beruf schon schwierig wäre mit der relaxten...

  • Siegen
  • 30.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

BIS AUF WEITERES
Akku nicht vergessen

Ein E-Bike stand ja schon seit längerer Zeit auf meiner persönlichen Wunschliste, im Frühjahr habe ich mir nun endlich eines gegönnt. Eine meiner ersten Ausfahrten ging ins wunderschöne Ilsetal. Von Feudingen über das Lindenfeld bis hinauf nach Heiligenborn – das zieht sich zwar, aber mit Unterstützung meines Yamaha-Motors sollte die Steigung doch zu bezwingen sein. Immerhin war die Tour früher meine Lieblingsstrecke, als ich noch mit einem Rad ohne elektrische Hilfe unterwegs war. Was ich aber...

  • Siegen
  • 29.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
Smoke on the water

Männer haben so ihre ganz eigenen Themen, mit denen sie sich seit Urzeiten befassen: Fleisch vom Grill (in Erinnerung an die Neandertaler, die noch mit dem Faustkeil hinterm Mammut herliefen) oder auch Autos mit viel PS und einer gewissen Lautstärke vom Typ röhrender Hirsch. Appelle, mehr aufs Klima zu achten, fruchten bei diesen Menschen wenig, sie fahren die Löhrstraße rauf zur Siegener Oberstadt und am Hain wieder runter. Mehrmals hintereinander, mit aufgelegtem linkem Arm – Manni Manta...

  • Siegen
  • 28.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Ach, mein Rosterberg

Klak-klak-klak machte es am Morgen, Klak-Klak-Klak am Vormittag, Klak-Klak-Klak die ganze Zeit. Verursacher war der junge Navid Kermani, dem es erlaubt war, angesichts seiner Sauklaue im Unterricht eine Schreibmaschine zu benutzen. Klak-klak-klak war nicht nur irgendein nervtötendes Geräusch, es war der Soundtrack der Toleranz. Ermöglicht durch das noch nicht von Rubens okkupierte Gymnasium Am Rosterberg, meiner alten Schule. Einer Schule, die nun bald Geschichte ist. Eine zwangsläufige...

  • Siegen
  • 26.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Uwe Bauschert.

BIS AUF WEITERES
Ruckzuck

So schnell kann’s gehen. Seit diesem Dienstag bin ich der Freiheit ganz nahe gekommen. Die zweite Impfung stand an. Endlich. Uhrzeit: 12.06 Uhr. Wo? Am Ärztehaus in Mudersbach. In Absprache mit dem Kollegen „regenator“ hatte ich mich im Vorfeld entschlossen, am Tag der Impfung eine „Einheit“ im Homeoffice einzulegen. Gesagt, getan. Und wie das immer so ist: Die Zeit rast(e) mal wieder davon. Der Blick auf die Uhr lässt dann beinahe das Blut in meinen Adern gefrieren. 12.01 Uhr. Oh je, jetzt...

  • Siegen
  • 25.06.21
Lokales
SZ-Redakteurin Dagmar Meiswinkel.

BIS AUF WEITERES
Hauptsache glücklich!

Jetzt ist er endlich fertig – einer der „schönsten und interessantesten Kinderspielplätze des Siegerlandes“, wie Siegens Stadtoberhaupt Steffen Mues beim offiziellen Spatenstich für die Erweiterung des Schlossparks vor mehr als einem Jahr versprach – und damit damals hohe Erwartungen weckte. Seit Ende letzter Woche darf nun das junge „Fachpublikum“ die Rutschen, Klettergerüste, Stege und Burganlagen einem ausgiebigen Eignungs- und Praxistest unterziehen. Was auch tagtäglich mit viel Lachen und...

  • Siegen
  • 24.06.21
Lokales
SZ-Redakteurin Dr. Gunhild Müller-Zimmermann.

BIS AUF WEITERES
Vorausschauend?!

Ich nehme mir heute mal ein Reizthema vor: ein Tempolimit auf Autobahnen. Als Schreckgespenst oder Heilsversprechen geistert es ja immer wieder mal durch die politischen und gesellschaftlichen Debatten. In diese Hörner will ich aber gar nicht tuten, weil ich auch gerne schnell fahre, wenn der Verkehr es hergibt. Aber wenn ich mir das Gefahre auf den Autobahnen anschaue, dann glaube ich, dass ein Limit das Autofahren entspannter machen könnte. Es ist ja schon so, dass die sehr unterschiedlichen...

  • Siegen
  • 23.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
Total fatal

Immer mal wieder bekommt der internetaffine Mann suggeriert, sein Verhalten im Netz wirke sich nachhaltig darauf aus, welche Werbebotschaften er erhält. Und welche nicht. Stimmt meistens. Einmal die Fußballergebnisse abgerufen, schon darf ich im Kicker-Shop ein Trikot erwerben. Meist die ablaufenden Restbestände. Weil eigentlich bin ich viel zu alt fürs aktive Kicken, die letzten Noppenschuhe hängen längst am berühmten Nagel. Kaum ist der Zalando-Sommer-Kauf abgeschickt, tauchen diverse...

  • Siegen
  • 22.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

BIS AUF WEITERES
Wo sind die Jahre hin?

Nichts gegen unsere lokalen und regionalen Radiosender, aber wenn ich Musik nach meinem Geschmack hören will, dann kommt für mich nur Internetradio infrage: entweder Rock-Antenne Bayern oder noch lieber Radio Bob mit seinen verschiedenen Kanälen. Rund um die Uhr läuft dort AC/DC, Metallica und Queen im eigenen Stream, dazu gibt es Themen-Sender von Wacken über Kuschelrock bis Death Metal – es ist also für jeden etwas dabei. Meistens läuft bei mir „Classic Rock“. Dieser Tage hatte ich mich...

  • Bad Laasphe
  • 21.06.21
Lokales
SZ-Redakteurin Nadine Buderath.

BIS AUF WEITERES
Alle an Deck!

Es war eine dieser Geschichten, wie sie die Coronazeit schreibt und die vor zwei Jahren noch niemand verstanden hätte. Die örtlichen Jugendpflegen haben zum Pressegespräch geladen und zwar aufs Parkdeck in der Betzdorfer Altstadt. Das sonst düstere Untergeschoss verwandelt sich seit einiger Zeit wöchentlich ins „Jugend-Deck“: Einer Freizeitfläche mit genug Platz zum Kickern, Tischtennis- oder Wii-Spielen, wofür es eine mobile Leinwand gibt, oder einfach zum Schwätzen. Grund für die Presserunde...

  • Siegen
  • 19.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Jan Schäfer.

BIS AUF WEITERES
Erinnerungsfetzen

Herrlich warm ist es geworden, die kräftige Sonne, diese pralle Vitamin-D-Dusche, ist eine Wohltat. Da vergesse ich doch glatt die trübsinnigen Wochen und Monate der Corona-Pandemie, in denen uns ein Lockdown nach dem anderen notbremsen musste. Schön, dass wir nach langer Geduldsprobe jetzt nicht nur Schal und Mütze, sondern auch die regendichte Übergangskleidung ins Sommercamp schicken können. Endlich haben wir T-Shirts und Bermudashorts hervorgekramt. Schnell bin ich in die Saisonware...

  • Siegen
  • 18.06.21
Lokales
SZ-Redakteurin Katja Fünfsinn.

BIS AUF WEITERES
Misophonie

Schmatzen, schlürfen, schlucken – sind diese Geräusche beim Gegenüber zu laut, findet das wohl niemand wirklich appetitlich. Gänzlich geräuschlos kann aber weder Essen noch Trinken vonstatten gehen – das ist anatomisch nahezu unmöglich und mir auch vollkommen klar. Mein Problem bei ganz normalen Trinkgeräuschen, die für andere Menschen vermutlich allerhöchstens nervig sind, setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: Miso für Hass und Phono für Ton – Misophonie, der Hass auf bestimmte Geräusche. Ich...

  • Siegen
  • 17.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Andreas Goebel.

BIS AUF WEITERES
Schlussrechnung

Sechs Jahre habe ich den Studienfreund nicht gesehen. Jetzt steht er lässig gegen den Türrahmen gelehnt neben seiner neuen Freundin, der er erzählt hat, dass sein alter WG-Kumpel ungefähr auf halber Strecke zwischen Freiburg und der Nordsee wohne. Prima Gelegenheit für einen Kurzbesuch. Das Haar immer noch dicht und schwarz, eleganter Cashmere-Pullover über die Schultern gelegt, dazu eine karierte Hose, und, was mir natürlich sofort auffällt: gertenschlank. Wir mustern einander: „Mensch, Andy,...

  • Siegen
  • 16.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

BIS AUF WEITERES
Welch ein EM-Irrsinn

Es mag den aufmerksamen Lesern dieser Rubrik schon aufgefallen und in Erinnerung geblieben sein – für alle anderen erwähne ich es noch einmal: Ich bekenne mich als Fußball-Fan! Trotzdem will mich die Europameisterschaft, die seit Freitag läuft und bei der heute unsere Nationalmannschaft ins Turniergeschehen eingreift, nicht so richtig packen. Das liegt freilich weniger daran, dass in Corona-Zeiten kein Public Viewing in der Volkshalle in Feudingen, auf dem Marktplatz in Bad Berleburg oder im...

  • Siegen
  • 15.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Andreas Goebel.

BIS AUF WEITERES
Unerwünschte Wörter

Aus gegebenem Anlass möchte ich Sie freundlichst bitten, mir ab dem 1. Oktober 2021 folgende Wörter, Wendungen und Namen sowie alle artverwandten Formulierungen weder in schriftlicher Form zukommen zu lassen noch diese in meiner Gegenwart zu erwähnen: AstraZeneca Bundesnotbremse Click & Meet Drosten Einreiseverbot FFP-2-Maske Geisterspiel Homeschooling Inzidenz Johnson & Johnson Karl Lauterbach Mutante Neuinfektion Online-Shopping Priorisierung Querdenker Risikogruppe SARS-CoV-2 Testung...

  • Siegen
  • 14.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Achim Dörner.

BIS AUF WEITERES
Problem gelöst

Kennen Sie das, Probleme lösen sich – wenn auch viel zu selten – in Luft auf? Zum Beispiel das hier: Samstags hat die Lokalredaktion AK die Ehre, diese Rubrik zu bespielen. Bedeutet, dass spätestens freitags ein bedeutungsschwangeres, nachdenklich stimmendes, hochbrisantes oder einfach unterhaltsames „Stück“, wie wir sagen, fertig sein sollte. Ist es aber nicht immer. So wie diesmal. Die Krux: Ein Kollege hat freitags frei, ein zweiter weilt im Urlaub und die einzig verbliebene Kollegin hat –...

  • Siegen
  • 12.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
Sardinenbüchse

Lieblingsorte sind was Schönes, leider stehen sie aber stets in einer besonderen Gefahr, weil mit jedem neuen Besuch hängt die Latte der Erwartungen ein Stück höher. Letzten September am Strand, diese herrliche Stille mit einem Hauch von Karibik-Feeling. Unübertroffen. Jetzt das Wiedersehen nach sieben harten Lockdown-Monaten. Im Fährhafen beinahe panisches Geschiebe mit Maske an der Kofferstation, und den vorgeschriebenen Negativ-Test will der genervte Schaltermitarbeiter beim Kartenkauf erst...

  • Siegen
  • 11.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Frank Kruppa.

BIS AUF WEITERES
Gruß aus der Zukunft

An einem unbestimmten Tag X findet Erdenbewohner Hans Dampf auf einem alten Dachboden das Smartphone einer gewissen Maximiliane Musterfrau. In ihrem handlichen Lebensplaner hat sie die Woche vom 23. bis 29. August 2021 in Sprachnachrichten dokumentiert, die sich der Finder nun gespannt anhört: Montag: Shopping-Tour in der Galerie! Ein herrliches Gefühl, nach vielen Monaten des Online-Bestellens mal wieder durch die Gänge zu spazieren und Blusen in Präsenz anzuprobieren. Dienstag: Friseurtermin...

  • Siegen
  • 10.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Peter Helmes.

BIS AUF WEITERES
Rodeo mit Drahtesel

Eine junge Wanderin genießt Sonntagsmorgens auf einer kleinen Waldlichtung die aufgehende Sonne, beobachtet einen neugierigen Fuchs und staunt, wie schnell und elegant zwei Rehe von einem Baumbestand zum nächsten flitzen. Fast genauso schnell, aber weniger elegant preschen Sekunden später zwei Mountainbiker an ihr vorbei. Die Frau erschrickt mächtig. Waldbesitzern und Jägern sind rüpelhafte Radler längst ein Dorn im Auge. E-Bikes, die Steilstrecken zum Kinderspiel machen, und Corona haben die...

  • Siegen
  • 09.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Achim Dörner.

BIS AUF WEITERES
Hauptsache Italien

Mailand oder Madrid? Diese Frage verbindet jeder Fußballfan eben nicht mit einer Entscheidung im Reisebüro, sondern mit Andreas Möller. Der ehemalige Weltklassekicker steht damit stellvertretend mit seinen damaligen Kollegen für Sprüche, die es – zumindest unter Sportbegeisterten – ins kollektive Gedächtnis geschafft haben. Und mir jedes Mal aufs Neue zumindest einen hochgezogenen Mundwinkel bescheren. Fußballer wie Lothar Matthäus, Bruno Labbadia oder Mario Basler entstammen einer Generation,...

  • Siegen
  • 08.06.21
Lokales
SZ-Redakteur Jörg Winkel.

BIS AUF WEITERES
Weniger wäre mehr

Kürzlich erschien in meiner Leib-und-Magen-Computerzeitschrift ein Test verschiedener Messengerdienste. Einer davon erhielt Abzüge, weil er das Versenden von Sprachnachrichten nicht beherrscht. Wie bitte? Punktabzüge? Ich bin seitdem versucht, neben WhatsApp, Telegram, Signal und Threema einen weiteren Dienst auf mein Smartphone herunterzuladen, und zwar genau diesen, und zwar genau, WEIL er keine Sprachnachrichten beherrscht. Ach, was waren das noch für schöne Zeiten, als die Messenger dafür...

  • Siegen
  • 07.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.