BIS AUF WEITERES

Beiträge zum Thema BIS AUF WEITERES

Lokales
SZ-Redakteur Achim Dörner.

BIS AUF WEITERES
Boah, Brot!

Warum ist etwas so geworden, wie wir es heute vorfinden? Diese Frage, keine Ahnung warum, interessiert mich schon immer, bezogen auf eigentlich alles. Gerade eben erst wieder, als ich einige Sekundenbruchteile über Brot (!) nachdenken musste. Irgendwie schwappte in meine Synapsen die Erkenntnis, dass wir Mitteleuropäer doch verhältnismäßig viele Getreideprodukte zu uns nehmen. Meist eben in Form von Brot, Brötchen etc. Nun also zur Genese: Man stelle sich den Steinzeitmenschen vor, der morgens...

  • Betzdorf
  • 20.09.21
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Das Erwachen

Ich bin erfreut. Ganz ehrlich. Die Jugend ist aus dem Koma aufgewacht. Womit ich nicht jene nachmittägliche Stunde an Wochenenden meine, in der der Nachwuchs noch ganz benommen zum Frühstück schleicht. Viel wichtiger: Politik scheint wieder ein Thema zu sein. Wie konnte das nur passieren? Wo doch alles dafür getan wurde, das genaue Gegenteil eintreten zu lassen. Die Erstwähler bei dieser Bundestagswahl kennen nur Mutter Merkel an der Spitze des Staats. Und wie das bei Mamas nun mal so ist: Auf...

  • Betzdorf
  • 04.09.21
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Oh, Madonna

Es heißt, dass Männer ein letztes Mal mit 25 im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte in den Spiegel schauen. Das Bild, das sie dort erblicken, prägt sich demnach derart ins Unterbewusstsein ein, dass sie auch 30 Jahre später glauben, sie sehen immer noch so aus. Volles Haar, Six-Pack, weder Falten noch Augenringe. Der ewige Adonis. Und ja, meine Damen, genau dieses Bild habe ich die Tage wieder vor mir gesehen – allerdings nur für ein paar Sekunden. Denn dann hatte ich realisiert, dass da...

  • Betzdorf
  • 21.08.21
Lokales
SZ-Redakteur Achim Dörner.

BIS AUF WEITERES
Kim würde weinen

Dass ich mit offenem Mund vor dem Fernseher sitze, kommt eher selten vor. 2014 gab es so einen Moment, als Sami Khedira in der 29. Minute des WM-Halbfinals das zwischenzeitliche 5:0 gegen Brasilien erzielt hat. Aber dieser Tage ist es wieder geschehen, bei einer WDR-Doku über den Bhagwan-Kult in der 70er- und 80er-Jahren. Eigentlich attestiere ich mir, auch über Ereignisse und Entwicklungen „vor meiner Zeit“ im Bilde zu sein, kann sowohl Ulrike Meinhof als auch Vico Torriani ganz gut einordnen....

  • Betzdorf
  • 14.08.21
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Zurück zum Dienst

Glauben Sie mir, ich habe mal alle Füchse und Hasen Nordhessens beim Vornamen gekannt. Damals, in Wolfhagen. Damals, bei der Bundeswehr. Dort, im sogenannten „Fulda Gap“, erwarteten wir zu jeder Sekunde den Einmarsch der Roten Armee. Dafür waren hier sämtliche großen Panzer-Brigaden stationiert. Ich frage mich bis heute, welcher Stratege im Verteidigungsministerium auf diese Theorie gekommen ist. Wäre ich ein Russe gewesen, ich hätte mir den Weg über die Reeperbahn oder den Viktualienmarkt...

  • Betzdorf
  • 24.07.21
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Ich will

Heute vergessen wir mal für einen kurzen Augenblick die gute Kinderstube und alle mahnenden Worte: Ich möchte nicht, nein, ich will … Ich will endlich wieder was anderes als tote Fichten vor einem bleigrauen Himmel sehen. Ich will wieder verständnislose Blicke der Nachbarn ernten, wenn die Karre mit Dachbox, drei Surfboards und drei Fahrrädern beladen wird. Ich will wieder im Ring um Antwerpen im Stau stehen und mich selbst verfluchen, warum ich nicht über Eindhoven gefahren bin (geht umgekehrt...

  • Betzdorf
  • 31.05.21
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Frau-TV

Chancengleichheit ist ein hohes Gut. Auch zu Hause. Auch auf der Fernseh-Couch. Früher, als der Herr Sohn noch nicht in der Einliegerwohnung Quartier bezog hatte, war die Welt noch in Ordnung. Das Verhältnis Männlein zu Weiblein war 2:2. Somit bestand am Abend zumindest die theoretische Möglichkeit, dass über den Fernseh-Schirm etwas Vernünftiges flimmern. Denn seien wir mal ehrlich: Gibt es ein schöneres Geräusch als das sonore Brummen, wenn der Kristall eines Lichtschwerts zum Leben erwacht?...

  • Betzdorf
  • 15.05.21
Lokales
SZ-Redakteurin Nadine Buderath.

BIS AUF WEITERES
Styropormassaker

Kollege Böhler erzählte ja kürzlich an dieser Stelle von „Herrn Amselmann“ (ich musste fast über meinem Käsebrötchen weinen) – aber: Er ist natürlich nicht der Einzige mit einem Vogel. Vor einigen Wochen berichteten mir meine Eltern aufgeregt: Das auf ihre äußere Küchenfensterbank gestellte Vogelhäuschen sei bei den ortsansässigen Meisen auf großes Interesse gestoßen. Ich legte mich also auf die Lauer und konnte ebenfalls das Anflugprozedere beobachten. Problem: Bei dem Häuschen handelte es...

  • Betzdorf
  • 27.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.