BIS AUF WEITERES

Beiträge zum Thema BIS AUF WEITERES

Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

BIS AUF WEITERES
Unser Prügelknabe

Wenn es beim Smalltalk hakt, weil die Gesprächspartner entweder überhaupt keine Gemeinsamkeiten oder aber viele Themen wie Corona, Politik, Arbeit und Fußball längst schon rauf und runter bequatscht haben, dann hilft am Ende nur noch eines: über das Wetter palavern. Das dürfte jeder von uns kennen. Wenn das Wetter jedoch Gefühle hätte, könnte es einem richtig leid tun. Wetter kann es ja niemandem recht machen. Zu trocken, zu regnerisch, zu heiß, zu kalt – auf das Wetter haut jeder gerne drauf,...

  • Bad Berleburg
  • 10.08.21
Lokales
SZ-Redakteur Michael Wetter.

BIS AUF WEITERES
Kleine Scharfmacher

Es ist soweit, der Tag X steht unmittelbar bevor. Nun dauert es nicht mehr lange und das feine Pulver ist aufgebraucht. Leider. Grundsätzlich bin ich ja ein guter Gastgeber und gebe sehr gerne, aber die allerletzten Reste behalte ich in diesem Fall lieber für mich. Für den Eigengebrauch. Man muss ja schließlich sehen, wo man bleibt, gute Qualität gibt es nicht an jeder Straßenecke. Diese Nachricht hier und heute ist also nicht nur für mich eine schlechte, weil ich wirklich schon süchtig bin...

  • Bad Berleburg
  • 01.07.21
Lokales
SZ-Redakteur Michael Wetter

BIS AUF WEITERES
Das Plappermäulchen

Mit der Kommunikation ist das ja so eine Sache. Mit Kindern ebenfalls. Beides zusammen – nun ja. Unsere Kleine zum Beispiel: Was waren wir froh über die ersten Worte. Mama, Papa, die Klassiker halt. Dann, etwas weiter in der Sprachentwicklung, Worte, deren Bedeutung meine Frau und ich uns erst mit Ratespielchen erarbeiten mussten. Das Hakukuch zum Beispiel war das Taschentuch, der Deckel die Kuscheldecke, der Pover der Pullover. Und auch die vielen leckeren Dinge auf dem Frühstückstisch wusste...

  • Bad Berleburg
  • 29.04.21
Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

BIS AUF WEITERES
Effzeh und Titanic

Etwa ein Jahr lang habe ich kein Fußballspiel mehr komplett und live gesehen – seit Sonntagabend weiß ich auch wieder, warum ich auf dieses „Vergnügen“ verzichtet habe. Das hat gleich mehrere Gründe. Erstens: Ich bin hin- und hergerissen, ob ich es überhaupt gutheißen soll, dass für den Profifußball in solch schwierigen Zeiten gesonderte Regeln gelten. Ich tendiere eigentlich dazu, es schlecht zu finden, widerspricht es doch ganz klar meinem Gerechtigkeitssinn, wenn gleichzeitig Gastronomen und...

  • Bad Berleburg
  • 13.04.21
Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

BIS AUF WEITERES
Verstaubte Werte

Ich war einst Jäger und Sammler. Die Beute änderte sich aber mit den Jahren, als Kind waren es Panini-Fußballbilder, die es an der Ecke im Spar-Markt bei uns in Rückershausen zu kaufen gab. Obwohl ich mir richtig viel Mühe gab, habe ich es nie geschafft, ein ganzes Album zu füllen. Das war frustrierend. Also änderte sich mein Beuteschema. Im Jugendalter waren es die Alben meiner Lieblingsbands. Ich erinnere mich noch genau, wie ich nach Bad Laasphe gefahren bin, um mir im Plattenladen die neue...

  • Bad Berleburg
  • 23.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.