Blumen

Beiträge zum Thema Blumen

Lokales
Die Kirschblüten an der Maximilian-Kolbe-Straße haben blühende Gesellschaft bekommen: Die Narzissen leuchten in Gelb. Demnächst werden auch die Tulpen ihre Blütenkelche öffnen. 1000 Blumenzwiebeln hatten Elvira Müller und ihre Vorstandskollegen in die Erde gebracht.

Aktion der FWG Scheuerfeld
Über 1000 Blumenzwiebeln in die Erde gebracht

rai Scheuerfeld. Die Gartenarbeit hatte der Vorstand der FWG Scheuerfeld im Herbst geleistet, als die Zwiebeln von Narzissen und Tulpen in die Erde kamen. Danach war Geduld erforderlich. Nun ist das schöne Ergebnis zu sehen: Die Narzissen haben ihre gelben Blüten entfaltet. Die Tulpen werden es bald gleich tun. Es ist ein schöner Anblick, der sich an der Maximilian-Kolbe- Straße auf den Rasenfächen zwischen den blühenden Kirschbäumen erstmals auftut. Für dieses Motiv waren der Vorstand der FWG...

  • Betzdorf
  • 14.04.21
  • 118× gelesen
Lokales
Die Umweltabteilung der Stadt Siegen startet nach Ostern ihre Blütenzauber-Aktion gegen das Insektensterben.

Insektensterben vorbeugen
Blütenzauber-Aktion startet nach Ostern

sz Siegen. Bald ist wieder „Blütenzauber“-Zeit: Die Umweltabteilung der Stadt Siegen startet nach Ostern zum insgesamt dritten Mal ihre Aktion gegen das Insektensterben. Ab Dienstag, 6. April, erhalten interessierte Siegener Gartenbesitzer, die eine Blühfläche anlegen möchten, das hierfür erforderliche Saatgut kostenlos bei der Umweltabteilung im Rathaus Geisweid. Die Aussaat sollte laut Mitteilung erst ab Mitte April erfolgen. Die Zeit bis dahin kann aber genutzt werden, um die Bodenfläche...

  • Siegen
  • 31.03.21
  • 76× gelesen
LokalesSZ
Am Oberen Schloss ist u.a.  Steffen Niklas von der  Grün-
flächenabteilung der Stadt Siegen im Einsatz.
3 Bilder

Am Samstag ist kalendarischer Frühlingsanfang
Primeln trotzen der Pandemie

sabe Siegen. Das schöne am Frühling ist“, so wird der Schriftsteller Jean Paul gerne zitiert, „dass er immer dann kommt, wenn man ihn am meisten braucht.“ Hoffen wir, dass er recht behält. Nie, so scheint es gerade, im zweiten Jahr der Pandemie, könnte die Sonne für die geschundenen Seelen der Menschen mehr tun als jetzt. Oder, um es mit Goethe zu sagen: „Durch des Frühlings holden, belebenden Blick; Im Tale grünet Hoffnungsglück.“ Und Hoffnung darf man haben. Ab heute ist Frühling, so steht es...

  • Siegen
  • 20.03.21
  • 95× gelesen
LokalesSZ
Flauschiges Häschen sucht neuen Besitzer: Die Osterdeko darf bald nicht mehr nur hinter Flatterband stehen – das wird nicht nur die Kunden freuen. Auch Filialleiter Josef Hartmann ist erleichtert, dass er bald wieder sein ganzes Sortiment zum Verkauf anbieten darf.

Nach Corona-Beratungen von Bund und Ländern
Gartencenter dürfen wieder öffnen

ap Siegen. Seit Monaten sind Gastronomie und Einzelhandel geschlossen – und bleiben es auch weiterhin. Friseure hingegen durften ihre Arbeit zum 1. März wieder aufnehmen. Nachziehen dürfen ab 8. März auch Buchhandlungen sowie Blumengeschäfte und Gartenmärkte – mit entsprechenden Hygienekonzepten und einer Begrenzung von einem Kunden auf 10 Quadratmeter. Der Grund: Sie werden zum Einzelhandel des täglichen Bedarfs gezählt. Aufatmen kann somit jetzt auch Josef Hartmann von Blumen Risse in...

  • Siegen
  • 04.03.21
  • 597× gelesen
LokalesSZ
Die Osterwiese vor der Hesselbacher Kapelle ist schon vorbereitet. Jede Woche werden nun bestimmte Pflanzen und Blumen benötigt, um aus dem „Grau“ ganz viel Buntes zu machen.

CVJM Hesselbach mit kreativer Idee in der „Corona-Zeit“
Osterwiese vor dem Kapellen-Eingang

howe Hesselbach. „Es wäre verkehrt, den Kopf in den Sand zu stecken“, sagt Dorothea Messerschmidt vom CVJM Hesselbach. Die „Corona-Zeit“ hat auch den Christlichen Verein Junger Menschen vor große Herausforderungen gestellt, zumal die CVJM-Arbeit eben von den Begegnungen der jungen Menschen untereinander und miteinander lebt. Doch statt des Gesprächs Auge in Auge muss - wie so oft – die digitale Konferenz herhalten. Dass die jungen Leute dieses Formats langsam überdrüssig sind, ist verständlich....

  • Bad Laasphe
  • 02.03.21
  • 38× gelesen
Lokales
Blumen über Blumen: Die wilde Wiese der Stötzels.

Die Wildblumenwiese der Stötzels
Eine Augenweide – und ein üppiges Büfett für Insekten

rai Betzdorf. „Traumhaft“: Eine Passantin bleibt stehen und bewundert die üppige Blütenpracht im Garten der Eheleute Gudrun und Horst Stötzel. Im Rund auf 25 Quadratmetern zeigen sich die Blüten in den Farben Blau, Rot und Rosa. Zu diesen derzeit dominierenden Farben mischen sich allmählich gelbe Blüten. Für die Spaziergänger, die an der Engelsteinstraße in Betzdorf am Garten der Eheleute Stötzel vorbeikommen, ist er eine Augenweide. Für Insekten ist er ein Quell für Nektar und Pollen. Beim...

  • Betzdorf
  • 31.07.20
  • 369× gelesen
LokalesSZ
Christian und Christina Bast (vor ihrer Wildblumenwiese) gestalten ihren Garten seit vielen Jahren.
7 Bilder

Die schönsten Gärten
Familie Bast zeigt ihren idyllischen Bauerngarten

sp Niederschelden. Das grüne verschnörkelte Tor aus Gusseisen steht offen, ein prächtiges Staudenbeet heißt die Besucher von Familie Bast in Niederschelden willkommen. Lavendel, Frauenmantel, Margeriten, Stockrosen und weitere Pflanzen, die das Auge und auch Insekten erfreuen, stehen dicht an dicht in dem Vorgarten, den Christina und Christian Bast mit viel Hingabe gestaltet haben. Aus einer kahlen Kiesfläche entstand ein bunter Bauerngarten, für den sich das Ehepaar Inspirationen aus Büchern,...

  • Siegen
  • 12.07.20
  • 1.415× gelesen
LokalesSZ
Geschäftiges Treiben herrscht in den Hallen auf dem Elkersberg. Blumen-Großhändler Martin Zieten hofft auf gute Geschäfte zum Muttertag – auch für seine Kunden.

Krise noch nicht überstanden
Blumenhändler hoffen auf Muttertag

kay Wilnsdorf. Kaum einer weiß, dass in dem Industriegebiet auf dem Wilnsdorfer Elkersberg jeden Tag Abertausende von Blumen angeliefert und von dort aus an den Einzelhandel weiter verteilt werden. In zwei großen Hallen offenbart sich dem Besucher des Blumen-Großhändlers „Flora Service Zieten“ ein prachtvolles Blütenmeer. Gerade jetzt, Muttertag steht vor der Tür, hat das gut 40-köpfige Team der Inhaber Martin und Dorothee Zieten alle Hände voll zu tun. Von Holland nach WilnsdorfSchon früh am...

  • Wilnsdorf
  • 09.05.20
  • 545× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.